Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Privaten VMware Server mit Dyndns vo aussen erreichen

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: winlin

winlin (Level 2) - Jetzt verbinden

20.02.2011, aktualisiert 12:14 Uhr, 6397 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Leute,

ich habe noch Probleme meinen Rechner der hinter einem Sitecom Router steckt zu erreichen bzw. meinen VMware Server auf dem ich einige Linux und Windows Images habe die ich gerne per Remote ausführen will.Ich möchte gerne per Webinterface von ausserhalb aus auf die Weboberfläche drauf um meine VM-Images zu verwalten und auch zu starten. Dazu muss ich folgende Adresse eintippen: https://127.0.0.1:8333/ui/# oder https://192.168.0.105:8333/ui/#

So dann dachte ich mir - ok musst halt im Router port forwarding machen den Port in der Adresse freigeben und einen dyndns Account erstellen und das updater tool installieren. Alles gemacht - doch ich kann nun nicht per https://DYNDNS_HOSTNAME:8333/ui/# auf den Server von aussen drauf, was habe ich falsch gemacht?

Was also bisher geklappt:
1. Bei Eingabe von 127.0.0.1 und localhost komme ich auf die Internet Information Seite 7 (IIS7)
--->siehe http://www7.pic-upload.de/20.02.11/b66m8da6wtr6.jpg

2. Bei Eingabe von 192.168.0.0.1 oder von XXX.ath.cx komme ich auf meinen Sitecom Router
--->siehe http://www7.pic-upload.de/20.02.11/jyxscgccjjgl.jpg

3. Dyndns Account eingerichtet und dyndns Updater Tool auf dem VMwareServer installiert.
--->siehe http://www7.pic-upload.de/20.02.11/pcqtcctz4f4.jpg

4. Dyndns Hostname: http://XXX.ath.cx funktioniert. Nach Eingabe des Router pwd´s komm ich auch Remote drauf (z.B. von der Arbeit aus) aber trotzdem irgendwie nicht auf den VMServer, port 8333 habe ich doch richtig freigegeben oder?!
5. Port Forwarding auf Router sieht so aus:
--->siehe PORTEINSTELLUNG: http://www7.pic-upload.de/20.02.11/r3piovtft8.png
---> siehe PORTFORWARDING: http://www7.pic-upload.de/20.02.11/wgb9snrn8435.jpg

6. DMZ ist aktiviert: http://www7.pic-upload.de/20.02.11/3oy7qjreacac.jpg
7. Anbei auch meine TCP/IP Settings - die XXX habe ich reingetan um den Hostnamen z.b. unkentlich zu machen:
01.
 
02.
Windows-IP-Konfiguration 
03.
 
04.
   Hostname  . . . . . . . . . . . . : VMwareServer01 
05.
   Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . :  
06.
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid 
07.
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein 
08.
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein 
09.
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : XXX.ath.cx 
10.
 
11.
Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung: 
12.
 
13.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: XXX.ath.cx 
14.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Atheros AR5007EG Wireless Network Adapter 
15.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-21-63-56-XXX-XXX 
16.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja 
17.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
18.
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::e4ce:49e5:23f2:ef91%11(Bevorzugt)  
19.
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.0.105(Bevorzugt)  
20.
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
21.
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Dienstag, 15. Februar 2011 22:09:50 
22.
   Lease l„uft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 2. M„rz 2011 11:50:45 
23.
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1 
24.
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1 
25.
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 218112355 
26.
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-66-13-3D-00-13-77-A9-72-72 
27.
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 216.146.35.XXX 
28.
                                       216.146.36.XXX 
29.
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert 
30.
 
31.
Ethernet-Adapter LAN-Verbindung: 
32.
 
33.
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt 
34.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
35.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Marvell Yukon 88E8055 PCI-E-Gigabit-Ethernet-Controller 
36.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-13-77-A9-XXX-XXX 
37.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja 
38.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
39.
 
40.
Ethernet-Adapter LAN-Verbindung 3: 
41.
 
42.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
43.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet1 
44.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-C0-00-01 
45.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
46.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
47.
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::2d4c:28c2:eff1:36e9%19(Bevorzugt)  
48.
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.232.1(Bevorzugt)  
49.
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
50.
   Standardgateway . . . . . . . . . :  
51.
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 302010454 
52.
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-66-13-3D-00-13-77-A9-72-72 
53.
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fec0:0:0:ffff::1%1 
54.
                                       fec0:0:0:ffff::2%1 
55.
                                       fec0:0:0:ffff::3%1 
56.
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert 
57.
 
58.
Ethernet-Adapter LAN-Verbindung 4: 
59.
 
60.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
61.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet8 
62.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-C0-00-08 
63.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
64.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
65.
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::742f:cdac:9d7f:6152%20(Bevorzugt)  
66.
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.130.1(Bevorzugt)  
67.
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 
68.
   Standardgateway . . . . . . . . . :  
69.
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 335564886 
70.
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-66-13-3D-00-13-77-A9-72-72 
71.
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fec0:0:0:ffff::1%1 
72.
                                       fec0:0:0:ffff::2%1 
73.
                                       fec0:0:0:ffff::3%1 
74.
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert 
75.
 
76.
Tunneladapter isatap.XXX.ath.cx: 
77.
 
78.
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt 
79.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: XXX.ath.cx 
80.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter 
81.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0 
82.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
83.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
84.
 
85.
Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface: 
86.
 
87.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
88.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface 
89.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0 
90.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
91.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
92.
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:4137:9e76:4a:1d5f:aa4b:f346(Bevorzugt)  
93.
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::4a:1d5f:aa4b:f346%12(Bevorzugt)  
94.
   Standardgateway . . . . . . . . . : :: 
95.
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert 
96.
 
97.
Tunneladapter isatap.{EF74038C-B621-48D7-ADBA-8B042CEF0ECF}: 
98.
 
99.
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt 
100.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
101.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #2 
102.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0 
103.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
104.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
105.
 
106.
Tunneladapter isatap.{BDA9057A-613C-4BCE-A8F3-A72BD88F9C25}: 
107.
 
108.
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt 
109.
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:  
110.
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #4 
111.
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0 
112.
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein 
113.
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja 
114.
 
Mitglied: Firewire
20.02.2011 um 13:47 Uhr
Hallo,

unter welchem Host Betriebssystem läuft denn dein VMWare Server? Vielleicht ist da noch eine Windows Firewall aktiv, welche dir den benötigen Port noch blockt.

Gruß
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
20.02.2011 um 15:58 Uhr
Hallo,

also soweit mir bekannt ist (nutze das gleiche) ist auf dem VMWare Server der Port 902 Verantwortlich der nur auf Port 8333 Weitergeleitet wird.

Bei mir Funktioniert es schon ne weile bin mir da nicht mehr ganz sicher.

Aber bei mir läuft der VMware Server auf einem Linux (Open Suse 11) und in der VMWare Conf ist da Port 902 Verantwortlich.

Vielleicht gibts du den auch mal frei
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
20.02.2011 um 18:57 Uhr
Ist denn bei mir alles richtig eingestellt? Port Forwarding etc.? Netzwerkeinstellungen korrekt???
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
20.02.2011 um 19:02 Uhr
Hallo also 902 auch freigegeben. Irgendwie denke ich das da noch was falsch sein muss entwder Netzwerkeinstellungen oder Routereinstellungen
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
20.02.2011 um 19:04 Uhr
Hast du mal nachgeschaut wegen dem Prot 902 ?
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
20.02.2011 um 19:07 Uhr
Hey also wie gesagt ..

bei mir ist 902 der Standard in den VmWare Server Einstellungen den kann man da schon ändern aber der der da eingetragen wird, ist der der dann auf 8333 umgeleitet wird so weit mir bekannt ist.
Also muss es nicht 902 sein bei dir
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
20.02.2011 um 19:11 Uhr
irgednwieschaffe ich es nicht meinen Rechner über den dydns hostnamen zu erreicxhen...nicht einmal REmotedesktp geht.....normalerweise öffne ich mstsc.exe und trage den Hstnamen und den Port ein...kein verbindung..das mit dem dyndns klappt wohl net
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
20.02.2011 um 19:25 Uhr
Hey,


kann ein problem bei DynDNS Sein ...

Starte mal Router neue ..

Weil das muss auf jeden Fal erstmal klappen
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.02.2011 um 10:07 Uhr
Würde ich jetzt auch sagen.+
Der Router hat das Dyndns noch nicht gerafft.
Bitte warten ..
Mitglied: trapper-tom
21.02.2011 um 11:45 Uhr
Hallo winlin,

so, wie es aussieht benutzt Du auf Deinem vmwareserver eine dynamische IP? Ich würde dem eine feste zuweisen, damit er für den Router (portforwarding) immer unter der selben IP erreichbar ist. Als nächstes würde ich auf dem Hostbetriebssystem des vmwareservers eine VPN-Verbindung einrichten und nur diese Ports von außen erreichbar machen. Dann kannst Du Deine vmware-konsole wie im LAN erreichen. Prüfe auch mal im dyndns-acccount, ob al sNutzung RDP, Webserver etc. (Dienste, die Du nutzt) aktiviert sind. Das sieht zwar aus wie eine Info für Dyndns, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass man das von Zeit zu Zeit wieder aktivieren muss.

Gruß Trapper Tom
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
21.02.2011 um 12:40 Uhr
Hallo,

ich würde auch noch sagen schau mal da von wo aus du es Probierst hinter was du da sitzt ? z.B. Firma Firewall oder ähnliches.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
21.02.2011 um 13:19 Uhr
Hallo,

also das dachte ich mir auch mit den festen IP´s. Rechner sowie VMware Server sind alle auf dynamisch eingestellt. Hey gibts auch noch ne andere alterantive als dyndns???
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
21.02.2011 um 13:45 Uhr
soll ich es mal damit ausprobieren????

http://www.it2move.de

habt ihr vielleicht ne Ahnung wo ich für mein Problem ein HowTo für Dummies finde?
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
21.02.2011 um 13:49 Uhr
Hey,

naja schaden kann es nicht aber die Situation und Umgebung ist bei jedem eine Andere und jeder Router ist schon anders.
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
21.02.2011 um 14:00 Uhr
Korrigiert mich falls noch was fehlen sollte. Um das ganze zum laufen zu bringen sprich RDP auch ausserhalb des LAN Netzwerks starten zu lassen (Port 3389) und per Hostname.dyndns.org:8333 auf meinen VMwareserver. Ich bin so vorgegangen:
1. Feste IP´s vergeben
2. VMware Server auf meinem Host nc01 installiert und gleich ein RHEL 6 Image eingebunden.
3. Am Host Firewall abschalten.
4. dyndns Account einrichten und update tool installieren
5. Router: Portforwarding 8333, 8222, 902 (VMwareServer) und 3389 (RDP) einstellen
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.02.2011 um 14:29 Uhr
DHCP nimmt standardmäßig die letzte IP , wenn er kann... er wird kaum ein netz mit 200 clients da haben....
Dyndns muss man nicht von Zeit zu Zeit reaktivieren sonst ist Dyndns ja irgendwie sinnlos.

Wenn man bei der Konfiguration pennt muss man die Ip frisch eintragen (wenn die zwischendurch wieder eine andere wird)...ansonsten nicht.

EDIT: irgendwie klingt das komisch was du da anstellen willst.

mit dyndns kommst du auf die webconsole von vmware . Punkt.
Dann kannst du über deinen Browser das plugin starten aber
Was soll das mit RDP zu tun haben?

Ich persönlich habe sowohl in der Firma als auch privat einfach openvnp am laufen (oder fritzbox.vpn weil ich die 7390 habe) und deswegen kann ich auch rdp benutzen um irgendwo drauf zu springen...
aber so wie du das beschreibst fehlt da die hälfte
Bitte warten ..
Mitglied: Rico55
21.02.2011 um 14:38 Uhr
Du weisst schon das RDP proprietär Microsoft ist?
http://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol
Für Unix nimmt man VNC.
Irgendeine Verrenkung kann man zwar machen um rdp mit unix zu verheiraten aber ich glaube nicht das du noch mehr potentielle fehlerquellen in deinem netzwerk willst...
Nimm vnc
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
22.02.2011 um 11:46 Uhr
ach sorry das mit RDP war nur ein Beispiel das ich gerne verwendet habe um darzstellen was für ein Problem ich habe.
Alles was ich will ist, das ich von uberall aus auf meine VMwareServer Console kann und ds ich von überall her meine VM-Images öfnen kann.

Auf dem Server wurde alles installiert und ich erreiche ihn per https://localhost:8333:/ui/# oder https://127.0.0.1:8333/ui/# auch per https://192.168.0.105:8333/ui/#

Mein Dyndns Account nc01.dyndns.org habe ich mir reserviert und habe auch den dydns updater auf den vmwareserver installiert. So nun habe ich fast alles geschaft bis auf die Routereinstellung. Habe die lokale IP eingetragen 192.168.0.105 und die beiden Ports 8333 und 8222 sowie 902 freigegeben. Da ich aber auch RDP machen will habe ich auch gleich 3389 freigegeben.

Das muss doch alles gewesen sein, oder? Ach ja Netzwerktechnisch ist alles statisch eingestellt - nix mehr per DHCP.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
Storage für VMWare Server gesucht (10)

Frage von MichiBLNN zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...