Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Problem mit Benutzerabfrage bei Anmeldung am Netzwerklaufwerk

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: DiscoStue

DiscoStue (Level 1) - Jetzt verbinden

11.09.2008, aktualisiert 22.09.2008, 5868 Aufrufe, 6 Kommentare

Möchte mich unter wechselnden Benutzernamen an einem Netzwerklaufwerk anmelden

Ich betreibe in einem Netzwerk mit ca. 40 Clients einen Samba Server, der Windows Freigaben bereitstellt. Diese sollen nun als Netzwerklaufwerk von jedem Client zugänglich gemacht werden. Dabei muss, da die Benutzer ständig wechseln, nach jedem Neustart erneut der Benutzername und das Passwort für die Anmeldung am Netzlaufwerk neu abgefragt werden, da der Server über den Benutzernamen bestimmt, wohin die Daten geschrieben werden. Die eine hälfte der Clients läuft auf Windows XP. Dort ist das kein Problem. Bei dem ersten Klick auf das Netzlaufwerk nach einem Neustart erscheint ein Anmeldefenster in dem Man Benutzername und Passwort eintragen kann.
Problem:
Die andere hälfte der Clients läuft auf Windows 2000. Dort kann ich den Benutzernamen in diesem Fenster nicht angeben, sondern nur das Passwort.

Kann mir irgendjemand sagen, wie ich Windows 2000 dazu bewege mir auch ein Eingabefeld für den Benutzernamen zur Verfügung zu stellen ??

Vorangegangene Lösungsversuche:
Erster Lösungsansatz war vor einiger Zeit ein batch Skript, das die Verbindung herstellt. Dieses Skript hat aus unerklärlichen Gründen nach kürzester Zeit den Geist aufgegeben und hat den Netzwerkpfad nicht mehr gefunden, obwohl dieser richtig angegeben war.

Zur Zeit ist einfach ein Link auf den Netzwerkpfad eingesetzt, der auch die Gewünschte Eingabeaufforderung hervorruft. Damit ist zwar ein Zugriff auf die Daten möglich. Allerdings kann man diesen Link mit Programmen wie Word etc. beim Speichern einer Datei nicht direkt anwählen, sondern muss selbst den Netzwerkpfad heraussuchen. Das kann nicht die Endgültige Lösung sein.

Momentan bin ich dabei mich durch wertetabellen für Einträge in der Regestry und in den Gruppenrichtlinien zu kämpfen, habe aber momentan eher das Gefühl da auf der Stelle zu drehen.

Ich wäre für Antworten wirklich sehr dankbar
Mitglied: 69740
16.09.2008 um 21:46 Uhr
Zitat von DiscoStue:
Vorangegangene Lösungsversuche:
Erster Lösungsansatz war vor einiger Zeit ein batch Skript, das
die Verbindung herstellt. Dieses Skript hat aus unerklärlichen
Gründen nach kürzester Zeit den Geist aufgegeben und hat den
Netzwerkpfad nicht mehr gefunden, obwohl dieser richtig angegeben
war.

Ein script sollte eigentlich die einfachste lösung sein sowas umzusetzen.
Ich kann mir nicht vorstellen dass das script von jetzt auf gleich ohne jeden Grund nichtmehr Funktioniert. Wie sieht das script denn aus, vielleicht lässt sich der fehler ja finden...
Bitte warten ..
Mitglied: DiscoStue
17.09.2008 um 15:37 Uhr
Das Skript war auch eher als Übergangslösung gedacht und hat nur den Explorer angewiesen einen Netzwerkordner zu öffnen.
explorer.exe \\server\ordner

Im Moment experimentier ich mit net use herum. Allerdings ist im Moment mein Problem, dass der mir kein Eingabefenster gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: 69740
17.09.2008 um 16:19 Uhr
hm... also wenn ich das richtig sehe würde ich das so umsetzen, dass jeder Benutzer wenn er sich anmeldet die für passenden netzlaufwerke gemappt bekommt.
also über "net use \\server\ordner"

Dann müsstest du das script nur den entsprechenden usern zuweisen oder im script erst auf den user prüfen und daraufhin die laufwerke mappen.
Bitte warten ..
Mitglied: DiscoStue
17.09.2008 um 16:58 Uhr
Zitat von 69740:
Dann müsstest du das script nur den entsprechenden usern
zuweisen oder im script erst auf den user prüfen und daraufhin
die laufwerke mappen.

Genau das ist mein problem. Ich weiß nicht wie!! Wenn doch nur irgendwohwer eine Benutzerabfrage bekommen würde. ´Weiß vieleicht jemand, mit welchen Befehlen, von miraus auch mit welchen Regestrý-Einträger oder wie auch immer das Funktioniert. Ich hab auch noch nicht ganz verstanden, warum Win2000 nicht ganz normal, wie Windows XP das auch macht, auch ein Eingabefeld für den Benutzernamen zur Verfügung stellt. Beziehungsweise es würde mir schon reichen, wenn ich wüsste, wie man das System dazu briungt sich in dem Punkt wie Windows XP zu verhalten.
Bitte warten ..
Mitglied: 69740
17.09.2008 um 19:52 Uhr
Mir würde da zwar grade schon was einfallen, allerdings ist das wahrscheinlich nicht besonders Elegant, besonders dann wenn du die Netzlaufwerke für viele user verwalten musst könnte das recht umständlich sein.

Nichtsdestotrotz könntest du es ja mal probieren.
Also:
Die Überprüfung auf den angemeldeten Benutzer kannst du mit "if %username% == username" machen. Danach würde ich mit dem goto befehl arbeiten damit sich der user wirklich nur die Netzlaufwerke zieht, die er sich auch ziehen soll.

Beispiel wäre jetzt:

if %username% == Test1 goto LaufwerkeTest1
if %username% == Test2 goto LaufwerkeTest2
...
:LaufwerkeTest1:
net use x: \\Server\Laufwerk1fueruser1
net use y: \\Server\Laufwerk2fueruser1
goto end
:LaufwerkeTest2:
net use x: \\Server\Laufwerk1fueruser2
net use y: \\Server\Laufwerk2fueruser2
goto end
:end

Nach Adam Riese sollte das funktionieren.
Man sieht es nur schon dass es bei sehr vielen usern leicht unübersichtlich werden kann.
Bitte warten ..
Mitglied: DiscoStue
22.09.2008 um 22:02 Uhr
Jain,
Also also es existieren nicht verschiedene Freigaben für unterschiedliche Benutzer, sondern dieselbe Freigabe wird unter Verwendung unterschiedlicher Benutzernamen angewählt. Der Server leitet dann ins Benutzerspezifische Verzeichnis weiter. Theoretisch würde dein Skript zwar funktionieren, allerdings müsste dann jedes mal, wenn ein neuer Benutzer auf dem Server geschaltet wird das Skript auf den Clients geändert werden... Ich hab sowas ähnliches fertig gemacht. Das Skript fragt den Benutzernamen und das Passwort ab, speichert das ganze in Variablen und trägt die Eingabe an den entsprechenden Stllen in den "net use" Befehl ein. Also zum Beispiel:

net use \\server\Freigabe %Passwort% /user:%Benutzer%

Die Variablen Passwort und Benutzer werden vorher durch den User mit den entsprechenden Werten bestückt, da der lokale Loginname ein anderer ist als der, mit dem die Anmeldung am NAS durchgeführt wird.
Jetzt kommt der witz an der Sache:
Das Skript funktioniert, die Freigabe wird als Laufwerk gemountet, was ich aus den entsprechenden Regestry-Einträgen ablesen konnte, allerdings wird das Laufwerk, das laut Regestry Existiert und auch ordnungsgemäß eingetragen ist, nicht wie üblich im Arbeitsplatz angezeigt.

So langsam hab ich das Gefühl, der Post hätte genausogut unter dem Titel: "Murphy verfolgt mich !!" laufen können. Ich hab mit Abstand noch nie so lange an einem so kleinen Problem gesessen. Ich hab aber auch noch nie vorher mit Windows 2000 gearbeitet.

Vielen Dank equilibrium, dass du dir so viel Mühe gibst mir zu helfen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Dateinamen mit Batch-Datei ändern - Problem (9)

Frage von fffffuuuuuuuhhhh zum Thema Batch & Shell ...

Debian
Squid Proxyserver - HTTPS Problem (1)

Frage von Cartman zum Thema Debian ...

Batch & Shell
Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen (5)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Google Android

Cyanogenmod alternative Downloadquelle

(2)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Google Android ...

Batch & Shell

Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen

(5)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Statische Routen mit ISC-DHCP Server für Android Devices (22)

Frage von terminator zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Server
gelöst Wie erkennen, dass nur deutsche IPs Zugang zu einer Website haben? (22)

Frage von Coreknabe zum Thema Server ...

Exchange Server
gelöst Migration Exchange 2007 zu 2013 - Public Folder teilweise weg (16)

Frage von Andy1987 zum Thema Exchange Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 mit Exchange 2016 (15)

Frage von slansky zum Thema Outlook & Mail ...