Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Problem mit FritzBox 6360 Cable und W-Lan

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: wescraven07

wescraven07 (Level 2) - Jetzt verbinden

06.10.2012, aktualisiert 08:30 Uhr, 7201 Aufrufe, 4 Kommentare

Moin Leude,

habe ein Problem mit der Fritzbox von Kabel Deutschland. Seit gut ner Woche habe ich jetzt die 100 Mbit Leitung von Kabel Deutschland mit der FritzxBox 6360 Cable.

Diese Woche habe ich ne 1 GB Datei von nem Kunden bekommen, mehrere Zeichnungen eines Architekten. Ich habe die Datei mit dem Desktop im W-Lan downgeloadet, mit ca. 1,8 Mbit. Das hatte zur Folge, dass ein anderer PC in meinem W-Lan Internetseiten nur noch sehr langsam bis gar nicht mehr öffnen konnte.

Als ich mein Netbook mit Kabel an die Fritzbox angeschlossen hatte, ging der Download mit 4,5 -5 Mbit und der andere Nutzer im Wlan hatte keine Probleme mit dem Internet. Also dachte ich zunächst an ein Problem mit dem Desktop-PC bzw. dem W-Lanadapter.

Als ich das Netbook wieder getrennt hatte, ins W-Lan eingebunden und den Downlaod nochmals gestartet hatte, zog die Datei nur noch mit 1,4 Mbit und der andere Nutzer hatte erneut Probleme mit dem Internet. Als ich spasseshalber den Download mit dem Desktop ein 4tes mal angestossen habe, zog der die Datei nur mit 600-700 Kbit.

Also muss wohl irgenwie ein Problem mit dem W-Lan bestehen. Hat jemand von Euch ein ähnliches Problem bzw. Erfahrungen mit der FritzBox 6360 Cable von Kabel Deutschland? Die Firmware ist übrigens aktuell und wird laut Forum auch automatisch vom Anbieter upgedatet, wenn eine Neuere verfügbar ist.

Freu mich, wenn Ihr mir zu dem Problem Tips bzw. Lösungsansätze habt.


Greetz

Da Wes

Mitglied: win-dozer
06.10.2012 um 08:33 Uhr
Moin,

naja was heißt hier ein Problem mit dem WLAN - das Problem ist das WLAN an sich...

Theoretisch hast du 300MBit, dank Entfernung, Dämpfungen und Störungen sind es nach ein paar Metern nur noch die hälfte - oder dann in deinem Fall nur noch so 20 MBit.

Schau doch mal was dein WLAN Adapter für eine Geschwindigkeit erreicht in dem Fall...

Grüße

win-dozer
Bitte warten ..
Mitglied: tobi83
06.10.2012 um 08:38 Uhr
Hi,

also das ist aber normal, denn die Clients im WLAN teilen sich dessen Bandbreite, d.h. um so mehr Clients sich im WLAN befinden desto langsamer wird das Ding. Die Werte die auf den Schachteln stehen sind rein theoretischer Natur, die man höchstens unter Laborbedingungen erreichen kann. Also wenn es geht, dann würde ich immer ein Kabel für die Inet-Verbindung empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: wescraven07
06.10.2012 um 09:41 Uhr
Ist schon richtig, was Ihr sagt, ABER..!!..ich war voher bei Telekom, hatte zwar nur 16 Mbit DSL, aber wenn ich da über W-Lan grosse Dateien gezogen hatte, ich habe oft grosse Konstruktiosnzeichnungen, war dass mit den übrigen W-Lan Clients gar kein Problem, während des Downloads. Die Clients konnten auch problemlos Video streamen, während ich teilweise 2 Gb-Dateien gezogen habe...

Ich hatte allerdings auch andere Hardware, nämlich einen speedport Router. Kann es sein, dass das vielleicht ein Problem mit der FritzBox selbst ist? Vllt. is das Ding ja defekt, kommt ja vor...
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
06.10.2012 um 10:26 Uhr
Hi Da Wes,

Also WLAN mit Ethernet zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen.
Die Bandbreite bei WLAN ist eine theoretische Bruttodatenrate, die sich aus der Spitzenleistung Brutto ergibt. Dauerleistung und Leistung über Entfernungen und Nachbarn liegt um Größenordungen darunter.

Zur Downloadgeschwindigkeit ergibt sich noch die Frage nach Megabit und Megabyte. Das OS/Betriebssystem gibt es manchmal unterschiedlich an. Bei Downloads meist in Megabyte (Megabit/8), bei der Schnittstellengeschwindigkeit in Megabit (Megabyte x 8).

Um bei WLAN etwas zu wissen, bzw. zu erfahren ist ein Tool wie inSSIDer nötig. Das zeigt die die Bandbreite, die Pegel und vor allem die Nachbarn an.

Nach dem Einschalten haben die Homerouter viele Automatkfunktionen. Die können u.U. auch den WLAN Kanal selbst bestimmen. Das kann klappen, muss aber nicht.

Zum WLAN-Test
Versuche den Speedport als WLAN-AP einzusetzen um den Vergleich zu erhalten.
Entweder
schließe den Speedport als Router(WAN-Port) an der Fritzbox (LAN-Port) an und deaktiviere WLAN der Fritzbox.
Oder
schließe den Speedport (LAN-Port) an der Fritzbox (LAN-Port) an. Wichtig hier ist, einige Funtkionen des Speedport zu deaktivieren: DHCP-Server aus. Bei der Fritzbox WLAN aus.
(Artikel dazu von aqui hier im Forum - Kopplung von Routern)

Dann gibt es noch die Möglichkeit einen Geschwindigkeitstest über die beiden stationären PCs oder über PC WLAN zu machen. Dann sind nur der Fritzbox-Switch oder das Fritzbox-WLAN oder das Speedport-WLAN beteiligt.

Vor diesen Tests kann man nur mehr spekulieren. Oder wie hier im Forum die Glaskugel befragen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
Fritzbox 6490 Cable mit Ip Adressenbereich 192.168.100 (5)

Frage von battledroid zum Thema DSL, VDSL ...

Drucker und Scanner
gelöst Laserdrucker - ausdrucken vom Smartphone ohne W-LAN (4)

Frage von Markowitsch zum Thema Drucker und Scanner ...

LAN, WAN, Wireless
W-LAN-Verbindung bricht ab, LAN bleibt stabil (8)

Frage von max.webbing zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(2)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows 10

Windows 10: Erste Anmeldung Animation deaktivieren

(3)

Anleitung von alemanne21 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
gelöst Leiten "dumme" Switches VLAN-Tags mit durch? (26)

Frage von coltseavers zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Netzwerkgrundlagen
Kann auf Freigabe nicht Zugreifen (16)

Frage von leon123 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
gelöst Neues KB für W10 1607 und W2K16 wieder mal nicht im WSUS 3.0, hat das noch jemand? (16)

Frage von departure69 zum Thema Windows Server ...

Router & Routing
FTTH bzw FTTB Router (13)

Frage von ukulele-7 zum Thema Router & Routing ...