Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Problem: Netzlaufwerke sind in Domänenkonten plötzlich nicht mehr verfügbar

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: azubaer

azubaer (Level 2) - Jetzt verbinden

11.07.2006, aktualisiert 05.10.2006, 6276 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo!

Ich habe nen Windows 2003 Fileserver der gleichzeitig DC ist. An ihm melden sich die Clients in der Domäne an. Sie bekommen beim Start ein Loginscript ausgerollt, dass die aalten Netzlaufwerke köscht und ihnen ihre neuen Laufwerke mounted. Zunächst ist auch zugriff ohne Probleme möglich.

Nach einer unbestimmbaren Zeit, kann es auf diesen Domänenkonten im Arbeitsplatz plötzlich die Laufwerke ganz verschwinden. Die Netzwerkverbindung reißt aber nicht ab...es sind nur die Laufwerke verschwunden. Wenn die User manuell den UNC Pfad angeben, sich also über \\fileserver\netlogon das Loginscript ausführen lassen haben Sie die Laufwerke wieder und sie können wieder damit arbeiten.

Manchmal kommt es auch vor, dass die LAufwerke zwar noch im Arbeitsplatz angezeigt werden, es aber beim Anklicken zu einer Fehlermeldung kommt, die mitteilt, dass die Ressource nicht verfügbar ist. Obwohl ein Ping geht. Auch hier hilft nur ein Ausführen des Scripts oder die Domänenneuanmeldung.

Auch VPN Benutzer die sich ins Netz einwählen und dieses Script bei sich aussführen (ohne der Domäne angehörig zu sein) haben zunächst Zugriff auf die Laufwerke. Nur kommt auch hier nach einer unbestimmbaren Zeit die Meldung, dass die Ressource nicht mehr Verfügbar ist.

Fällt jemandem spontan etwas ein?

Gruß
Martin
Mitglied: loppi
05.10.2006 um 09:45 Uhr
Ich habe das gleiche Problem bei einen Kunden von mir. bei mir läuft aber kein Anmeldescript, deshalb kannst du das als Fehlerquelle ausschließen. Mit den Problem habe ich mich noch nicht beschäftigt, weiß momentan nur das es besteht. Werde mich in kürze um das Problem kümmern, sollte ich das Problem lösen werde ich die Lösung hier eintragen.
Bitte warten ..
Mitglied: BistabileKippstufe
05.10.2006 um 11:07 Uhr
Hallo,

schon mal probiert mit "net use x: \\pfadname /persistent:yes" zu arbeiten ?

MFG BK
Bitte warten ..
Mitglied: loppi
05.10.2006 um 12:26 Uhr
Ich denke das es wahrscheinlich eher an den Kerberos liegt. Und zwar die Gültigkeitsdauer des Benutzertickets. Diesen Wert kann man von 10h höher einstellen. Das könnte damit zusammenhängen das der Kunde den Rechner selten runterfährt bzw. lange Arbeitet.
Ich werde den wert auf 15h erhöhen und die Laufzeit von den Diensttickets von 600 auf 900 Minuten raufsetzen. Eventuell hilft das.

Ich glaube nicht das es an der art der Mappings liegt.
Weiterhin kann man in der Registrie den Wert vom Autodisconnect erhöhen, könnte auch daran liegen?
Sobald ich etwas verändert habe und damit das Problem gelöst melde ich mich. Aber ich bin weiterhin für Antworten dankbar sollte jemand schon eine Lösung haben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Problem mit GPO (Netzlaufwerke und NAS) (3)

Frage von vogtlaender212 zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Problem mit Vpn Verbindung über Shrew Soft VPN Client (5)

Frage von Hannibal87 zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
Migration SBS2011 zu Exchange 2013 iOS Problem (Zertifikat) (4)

Frage von cptkrabbe zum Thema Exchange Server ...

Neue Wissensbeiträge
Batch & Shell

Batch zum Zurücksetzen eines lokalen Profils

Tipp von Mr.Error zum Thema Batch & Shell ...

RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
VPN Tunnel aufbauen (16)

Frage von Hajo2006 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
ASUS RT-N18U mit VPN Client hinter Fritzbox - Portforwarding (14)

Frage von marshall75000 zum Thema Router & Routing ...

Microsoft Office
Saubere HTML aus Word-Dokument (14)

Frage von peterpa zum Thema Microsoft Office ...

E-Mail
gelöst Probleme beim E-Mail Empfang (12)

Frage von TommyB83 zum Thema E-Mail ...