Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Problem Win7 64bit startet aber keine Bedienung via USB möglich

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: default-user

default-user (Level 1) - Jetzt verbinden

20.02.2013, aktualisiert 19:17 Uhr, 8167 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo! Mein 1,5 Jahre alter PC mit Win7 64-bit, neueste Win-Updates installiert, lief bis soeben einwandfrei, macht mir aber jetzt plötzlich Ärger:

Ich sah, dass es Java-Updates gibt, habe diese herunter geladen und nach Deinstallation der alten Java sowohl in 64-bit als auch 32-bit-Version (wg. der Browser-PlugIns) installiert. Noch während die Installation des zweiten Pakets lief, meldete F-Secure, dass ein komplettes Software-Update von F-Secure Antivirus installiert worden sei und ein Neustart nötig sei.
Den wollte ich ja sowieso machen, nachdem ich Java neu installiert hatte.

Der Neustart verlief wie gewohnt reibungslos und schnell. (Anmerkung: Ich bin der einzige Benutzer dieses PC, habe kein LAN mit anderen Nutzern und Windows startet immer als Admin ohne Benutzername / Passwort. Das heißt, nach dem Start bin ich sofort "drin".)
Aber nach dem Neustart funktionierte weder die USB-Tastatur (Num-Lock leuchtet aber) noch die per USB / Funkmodul angeschlossene Logi-Maus.

Während dessen konnte ich auf dem Display verfolgen, wie mein OwnCloud-Folder snychronisiert wurde usw. Das heißt, alles lief so, als wäre es in Ordnung.

Ich steckte die Tastatur in einen anderen USB-Port. Nichts geschah. Ich steckte die Tastatur zurück. Nun leuchtete auch die Num-Lock-LED nicht mehr.

Ich fuhr den PC mittels Hardware-Starttaste runter und startete neu. Wieder das Gleiche.
Ich sehe bis jetzt jedenfalls, dass auf dem PC vermutlich die USB-Treiber nicht geladen werden. Denn auch ein eingesteckter USB-Stick wird nicht erkannt! Nicht mal die LED des Kartenlesers leuchtet auf, wenn die Karte eingesteckt wird. Auch die Betätigung der Shift-Feststelltaste der Tastatur führt ncht zum Aufleuchten der Kontroll-LED.

Ich startete erneut, aber in den abgesicherten Modus. Wieder das Gleiche: keine Bedienung möglich!

Ich startete neu und ging ins BIOS: Hier funktionierte sowohl die Tastatur als auch die Funkmaus einwandfrei!!! Alle BIOS-Einstellungen waren OK.

Jetzt weiß ich nicht mehr weiter! Ein wichtiges Schriftstück soll noch heute Abend rausgehen. Im PC habe ich nur eine Festplatte, die aber in zwei Partitionen unterteilt ist. Auf der zweiten Partition liegen die wichtigen Daten für das Schriftstück. Ich traue mich aber nicht, die Platte auszubauen und per HD-Adapter mit meinem Notebook zu verbinden, weil ich schon mal schlimme Probleme bekommen hatte, als ich auf diese Weise eine Platte, die eine Systempartition enthielt, mit einem anderen Windows-PC verbunden hatte. Da waren plötzlich automatisch Pfade zum Benutzerordner verbogen usw.

Ich habe auch versucht, mit F8 beim Windows-Start etwas zu erreichen, aber es reagiert nicht mal darauf!

Und noch ein offenes Wort:
Ich bin hier selten unterwegs, weil meine beruflichen Aktivitäten kaum etwas mit IT zu tun haben. Daher kann ich mich hier kaum für eine gewährte Hilfe "revanchieren".
Ich kann auch keinen IT-Profi mit der Lösung dieses Problems beauftragen, weil mir dazu leider die finanziellen Mittel fehlen.


Dennoch: Ich bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar und würde mich sehr freuen, wenn es mir mit eurer Hilfe gelingen würde, die Kiste wieder flott zu bekommen.

Clemens
Mitglied: DerWoWusste
20.02.2013, aktualisiert um 20:37 Uhr
Moin.
Probiere zunächst eine PS2-Tastatur. Wenn Du die nicht hast, oder keinen PS2-Anschluss, dann versuch es mit remote-Desktop von einem Zweitrechner aus. Ist auch dieses nicht aktiviert (oder falls Du win7 home pr. hast), dann melde Dich.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
20.02.2013, aktualisiert um 21:35 Uhr
Vielen Dank für deinen Tipp. Remote-Desktop hatte ich deaktiviert, sodass das leider ausscheidet. Bin ja schon froh, dass ich hier mit meinem Notebook posten kann.

Im Keller habe ich noch eine PS-2 Tastatur gefunden und angeschlossen. Win 7 hat die sofort erkannt und nach Treiberinstallation einen Neustart gefordert.

Ich habe natürlich sofort per F8 versucht Win7 mit Startoptionen zu bekommen. Aber das BIOS reagiert auf F8 und bietet mir dann die Bootgeräte-Auswahl. Drücke ich F8 nur ein wenig später, ist Win 7 aber bereits gestartet und läuft normal hoch.

Leider habe ich "verlernt", wie man Win 7 ohne Maus bedient. Ich müsste in den Gerätemanager kommen, um z.B. die US-Geräte / Treiber ansehen zu können. Oder in die Registry, um irgendwie an mein Last-Known-Good heran zu kommen.

Hast du da ne Idee für mich?
PS: Die alte PS-2-Tastatur hat keine Windows-Taste!
PS: Es gibt für die Maus keinen zweiten PS-2 Anschluss und ich habe auch keinen PS-2 Adapter, der dann auf Tastatur und Maus sich verzweigt.

Beste Grüße
Clemens
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.02.2013, aktualisiert um 21:31 Uhr
Gut, das ist so gut wie ausgestanden. Stell per Tastatur remote Desktop wie folgt an, remote dann rein und mach den Rest per Maus von RDP aus: Windowstaste+Pause drücken und mit Tab zu den Remoteeinstellungen springen und dort anschalten.
Urks, keine Windowstaste? Gut, dann drück mal STRG+Esc und gib ins Suchfeld remote ein und geh zu den Einstellungen.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
20.02.2013, aktualisiert um 21:49 Uhr
Hat geklappt mit Esc usw. Habe ausgewählt / aktiviert, dass Remoteverbindungen zugelassen werden sollen.
Jetzt habe ich das Fenster mit "Systemeigenschaften offen mit dem Tab Remote.
Dort habe ich Remote-Unterstützungsverbidnungen mit diesem PC zulassen = aktiviert

Darunter geht es weiter mit Remotedesktop, wo zurzeit noch aktiviert ist, dass keine Verbindung mit dem PC zugelassen werden soll.

Das LAN hängt an einer Fritz-Box und ist per Routerkonfig relativ sicher. Irgendwie müsste ich nun via Notebook auf meinen PC zugreifen. Sowas habe ich noch nie gemacht und auch nicht eingerichtet.
Da fehlt mir auch viel Verständnis dafür.

Was soll ich nun weiter tun?

PS: Ich habe kein "Heimnetzwerk" eingerichtet oder sonstwas Ähnliches! Da hta mal auch ein Bekannter dran herumgefummelt und mein Notebook beinhaltet wohl einen Installations-Versuch dazu, aber hat halt keinen Kontakt zum PC.

Vielleicht muss ich erst auf dem Notebook für klare Verhältnisse betr. Netzwerk sorgen, um auf den PC zugreifen zu können.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.02.2013, aktualisiert um 21:51 Uhr
Es geht nicht um die remoteunterstützung, sondern um remote desktop, also das Untere. Dort auch mit TAB umstellen.
Wenn dann aktiviert, geh an den remote pc und mach am Notebook: winkey+R, Eingabe mstsc [enter], was den remotedesktopclient startet. nun den Namen des Patienten eingeben und verbinden. Als Konto wählst Du PatientenPC\einAdminkonto <-so eingeben samt Backslash. !Achtung: das Konto muss ein Kennwort haben, damit es geht!
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
20.02.2013, aktualisiert um 22:00 Uhr
Ich hab jetzt die als "weniger sicher" bezeichnete Option 2 ausgewählt = Verbindungen von PCs zulassen, auf denen eine beliebeige Version... ausgeführt wird.

Mein Notebook hat Win 7 32bit Ultimate. Es hat aber ebenfalls keine Windows-Taste!

Ist ein uraltes HP / Compaq nc6120.

Vom Desktop-PC weiß ich nur den Pc-Namen. der ist PC-01. Aber einKennwort hat der nicht. Ich starte den PC ja ohne Benutzeranmeldung als Admin, sodass dort kein Kennwort benötigt wird.

Wie kann ich über die Tastatur auf dem PC jetzt noch ein entsprechendes Konto anlegen?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.02.2013 um 22:06 Uhr
STRG+Esc, cmd eingeben und suchen lassen, wenn gefunden und selektiert strg+shift+enter drücken und somit cmd elevated starten. Dann das Kommando
net user Deinname NeuesKennwort
abfeuern, danach kannst Du es per RDP nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
20.02.2013, aktualisiert um 23:09 Uhr
Hallo!
Habe das jetzt auf dem PC versucht. Leider beinhaltet mein username auf dem PC zwei Leerzeichen sowie einen Punkt. Vermutlich deshalb kommt der Befehl net user damit Probleme, denn nach dem Leerzeichen wird das neue Kennwort erwartet. So habe ich das jedenfalls verstanden.

Konkret steht nach Aufruf von cmd.exe dort

c:\users\Mareike A. Schmidt>

Und dort gebe ich nach dem >, wenn ich alles richtig verstanden habe ein:

net user Mareike A. Schmidt superpasswort

und mache return.

Als Antwort kommt dann:

Die Syntax dieses Befehls lautet:

NET USER
[Benutzername [Kennwort | *] [Optionen]] [/Domain]

egal ob ich nun ohne eckige Klammern oder mit oder ohne / mit Stern den Benutzernamen und das neue Kennwort eingebe, ich lande immer wieder beim Syntax-Gemeckere.

Was nun?


PS: Ich habe versucht, vom Notebook ohne Passwort die Verbindung herzustellen. Das hat auf Anhieb geklappt und ich sah meinen Windows 7 Pro Bildschirm mitsamt der Benutzeranmeldung. Ab da ging es aber nicht mehr weiter, eben weil eine Anmeldung ohne Passwort wohl nicht akzeptiert wird.
Dennoch bin ich erst mal froh, dass ich so weit gekommen bin.

Frage also:
Wie kann ich mit einem username, der Leerzeichen und einen Punkt enthält, den net user Befehl ausführen?

Und wie gehe ich am besten vor, wenn ich denn endlich im System drin bin?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.02.2013 um 09:46 Uhr
Moin.

Net user "Mareike A. Schmidt" superpasswort
löst das.
Wenn Du dann drin bist, solltest Du mal den Gerätemanager öffnen und unterhalb von USB-Controller nachsehen, ob dort Probleme angezeigt werden. Selbst wenn keine angezeigt werden, solltest Du die Chipsatztreiber Deines Laptops und, wenn vorhanden, die USB-Treiber, neu installieren.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013 um 09:58 Uhr
Oh bin ich froh, dass du antwortest. Ich dachte schon Schlimmes. (z.B. ich sei ein "hoffnungsloser Fall")

Ich schrieb gerade, dass genau das nicht funktioniert! Erwähnt hatte ich noch nicht, dass im wirklichen Benutzernamen noch ein Umlaut vorhanden ist, ein ä.

Vielleicht klappt es deshalb nicht? Jedenfalls erhalte ich immer den Hinweis betr. der Syntax.
Oder muss der Umlaut durch Unicode eingegeben werden? In der Zeile nach cmd-Aufruf wird c:\users\Mareike A. Krämer> jedenfalls korrekt mit Umlaut angezeigt.


Mein wichtiges Schriftstück habe ich gerade mit Knoppix aus dem PC gerettet und auf einen Stick geschoben, sodass ich das wenigstens heute pünktlich raus senden kann. Damit stehe ich nicht mehr so unter Druck.

Besten Dank für deine große bisherige Hilfe! Ich wäre echt aufgeschmissen ohne deine Tipps!
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
21.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Guten Morgen @default-user,

Kurze Frage bzw. anderer Input - schon mal eine Systemwiederherstellung versucht?
Du hast ja ein funktionierendes Windows und kannst mit der PS2 Tastatur arbeiten, oder?

Probier mal eine Systemwiederherstellung zu einem Zeitpunkt wo alles noch funktioniert hat.
Und dann würd ich evtl. die Updates nicht alle gleichzeitig sondern nacheinander installieren ...
... Evtl. hat das Update von F-Secure irgendwas verhunzt (Treibertechnisch)
... Hatte ich früher bei einem anderen AntiVirus Programm

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Hallo kontext!
Hab ich schon versucht, eben durch F8 kurz vor Windows-Start. Aber mein BIOS funkt dazwischen und bietet sofort Boot-Optionen an. Warte ich nur einen Bruchteil länger, startet Windows bereits im Normal-Modus.
Denkbar wäre, dass ich noch mal mit Knoppix in den PC gehe und die Windows-Startoptionen ändere, sodass Windows länger auf ein eventuelles F8 warten muss. Aber schon da weiß ich nicht, welche Datei das ist und wo die liegt.

Oder kann ich die Systemwiederherstellung per Tastaturkürzel anders erreichen bei laufendem Windows?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.02.2013 um 10:24 Uhr
Du hast wohl übersehen, dass ich den Nutzernamen in "" eingeschlossen habe, das macht den Unterschied.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013 um 10:26 Uhr
Sorry aber nein. Ich habe den user nun in "" gesetzt, das neue Passwort aber nicht. Das System meldet:
Systemfehler 5 aufgetreten. Zugriff verweigert
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
21.02.2013, aktualisiert 24.05.2016
Zitat von default-user:
Oder kann ich die Systemwiederherstellung per Tastaturkürzel anders erreichen bei laufendem Windows?
Ja kannst du - Windows Taste + R für Ausführen.
Und dann rstrui.exe eingeben ...
... alternativ im Startmenü Systemwiederherstellung oder rstru bei "Programme / Dateien durchsuchen" eintippen
... alternativ übern Task-Manager - viele Wege führen nach Rom

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.02.2013 um 10:32 Uhr
Bitte halte Dich an die Anleitung. Du hast vergessen, wie die cmd zu starten ist. Du musst strg-shift-enter nutzen, um sie zu starten, siehe oben. "Zugriff verweigert" deutet darauf hin, dass Du das nicht gemacht hast.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013, aktualisiert um 11:13 Uhr
Oh danke! Ja das war's! Hab das Passwort nun setzen können.
Nach Strg + Shift + Enter kam erst noch die Admin-Frage, ob Änderungen am System zugelassen werden sollen. Nach dieser Bestätigung bin ich auch nicht im c:\user sondern im Verzeichnis c:\Windows\system32> gelandet.

Bin jetzt per Notebook und remote auf dem PC im Gerätemanager.

Bin überrascht: Alle USB-Treiber sind nicht geladen. Meldung: "Ein Treiber(dienst) wurde für dieses Gerät deaktiviert. Möglicherweise kann ein anderer Treiber diese Funktionalität übernehmen. (Code 32)"

Wat nu? Die Treiber sind da, aber sie werden wohl nicht gestartet.

Das übergeordnete USB-Gerät ist wohl der USB-Chipsatz. Da steht: ASMedia XHCI Controller Schon dort steht unter Eigenschaften die Meldung "Ein Treiber(dienst) wurde für dieses Gerät deaktiviert. Möglicherweise kann ein anderer Treiber diese Funktionalität übernehmen. (Code 32)"

Konkret sind drei Positionen mit USB mit Ausrufezeichen aufgelistet:
Der ASMedia XHCI Controller
Intel 6Series/C200 Series Chipset Family USB Enhanced Host Controller 1C26
und dto 1C2D

Hab den Taskmanager aufgerufen und mir die Dienste angesehen. Finde aber den Wald vor Bäumen nicht.


Ist mir zu merkwürdig. Ich habe jetzt die Systemwiederherstellung gestartet bis zum letzten Windows-Update, was ja glücklicher Weise gerade erst stattgefunden hatte.

Merkwürdig finde ich, dass bei den Wiederherstellungspunkten und den aufgelisteten Programmen F-Secure nicht zu finden war. (F-Secure-Antivirus).
Ich melde mich wieder, wenn's was Neues gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.02.2013 um 11:24 Uhr
Wat nu? Die Treiber sind da, aber sie werden wohl nicht gestartet.
Wie schon gesagt: Chipsatztreiber von Intel und Asmedia-USB neu installieren. Sys-WDH hättest Du danach immer noch machen können, wenn's nichts gebracht hätte.
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013 um 11:31 Uhr
Hi
Die Treiber habe ich per Aktualisieren bzw. neu aus dem Web laden versucht, zu aktualisieren. Dann kam die Meldung, die Treiber seien bereits aktuell.

Demnach vermute ich, dass ein Dienst, der die Treiber lädt, nicht aktiv war. Und das wurde mir zu komplex, sodass ich gerade die Systemwiederherstellung laufen gelassen habe.
USB geht jetzt wieder und der PC scheint so weit wieder wie bisher zu laufen. (Kann natürlich nicht alles testen.)

Ich zieh mir jetzt erst mal ein Acronis Image und nehme dann eine Änderung / Update nach dem nächsten vor.

Ohne die Remote-Verbindung wäre ich gut aufgeschmissen gewesen. Ich danke dir herzlich!

Falls ich bei den folgenden Update / Deinstallationsvorgängen das gleiche Probelm wieder bekommen würde, melde ich mich hier nochmal, damit die Ursache auch für andere sichtbar wird und anderen geholfen werden kann.

Beste Grüße
Clemens
Bitte warten ..
Mitglied: default-user
21.02.2013 um 16:58 Uhr
Hallo!
Die Fehlerursache bleibt leider unklar, denn der PC läuft wieder wie er sollte. Das Startverhalten hat sich aber nach der Wiederherstellung verändert, sodass z.B. der schwarze Bildschirm (Umschalten auf den anderen Display-Treiber) etwas länger stehen bleibt und dabei ein unbewegbarer Mauszeiger angezeigt wird. Das war vorher nicht.

Ferner versucht er ständig (vermutlich via Autostart) den alten Acrobat 7.1 upzudaten. Ich werde mal mit Autoruns nachsehen müssen.

Zudem wollte ich ja noch diverse Programme deinstallieren. Die lassen sich seit der Wiederherstellung nicht deinstalleren, weil meist die Definitionsdatei für den Uninstaller abhanden gekommen ist! Und dann hängt es natürlich. Evtl. muss ich die zu löschenden Programme zunächst neu drüber installieren, um sie dann deinstallieren zu können. grrr - Oder sogar die Registry von Hand nach Relikten dieser Installationen durchsuchen.

Also den alten Zustand gewinnt man mit den Wiederherstellungspunkten wohl eher nicht vollständig wieder zurück!

Nochmals vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Ich hake den Thread nun als erledigt ab.

Beste Grüße
Clemens
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...