Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Problem mit WRT54GL und NAS 900

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: dragon00001

dragon00001 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.01.2008, aktualisiert 23.01.2008, 5871 Aufrufe, 3 Kommentare

Sorry leute habe jetzt lange gesucht aber für mich (Newbe)keine hilfe gefunden !

Das Problem besteht darin das ich einen linksys WRT54GL 1v1 mit DD-WRT Soft und ein Nas 900 laufwerk besitze und nun auf das Nas von ausserhalb zugreifen möchte .
Habe mir schon bei Dyndns einen acount zugelegt komme aber nicht weiter
wie kann ich meinen router ansprechen? wie gehts weiter zu nas Platte ?
Wie gesagt bin Newbe bitte kein fach chinesisch danke muss es ja verstehen können.
Mitglied: aqui
14.01.2008 um 12:02 Uhr
Mmmmhhh, so ein Newbie kannst du ja nicht sein denn immerhin hast du es ja schonmal geschafft dd-wrt auf den WRT54 zu bekommen, was ja schon eine beachtliche Leistung für einen Newbie ist...
Zurück zu deinem Problem: Die Lösung ist eigentlich ganz einfach allerdinsg schreibst du nicht WIE du von aussen auf die NAS Platte zugreifen willlst bzw. was sie denn für Zugriffsprotokolle supportet. In der Beziehung ist deine Beschreibung sehr dürftig

Vermutlich supportet sie aber wie so alle NAS Platten das FTP Protokoll, was du im Setup der Platte dann auch entsprechend mit einem Usernamen und Passwort freigeben bzw. aktivieren solltest.
Daraufhin solltest du zuallererst lokal im Netz testen ob der Zugriff auf diese FTP Freigabe auch sicher funktioniert. Das erspart dir eine mühsame Fehlersuche später...
Dies klappt entweder mit einem Browser wie z.B. dem Firefox wo du oben in der URL Leiste dann:
ftp://user:passwort@<nas_ip_adresse>;
eingibst.
Genausogut sind freie FTP Tools wie Filezilla usw. Oder du machst es mit Bordmitteln über die Eingabeaufforderung und dann ftp <ip_adresse_nas>

Das wäre der erste Schritt und damit rennt es im lokalen Netz !
Achtung: Ganz wichtig ist das du dem NAS eine feste, statische IP Adresse in deinem lokalen Netz gegeben hast, die möglichst auch noch außerhalb der DHCP IP Adressrange deines Routers (sofern dort DHCP eingeschaltet ist ?!) liegen sollte, damit die nicht mit DHCP Adressen kollidiert und es durch Doppelvergabe Tohuwabohu im Netz gibt.

So, das sind die lokalen Mindestanforderungen die minimal funktionieren müssen ! Nun kommen wir zu dem Teil wie die große, weite Internetwelt auf dein NAS zugreifen kann !! Das ist relativ einfach und schnell erledigt mit dd-wrt:
Dafür gilt es erstmal die NAT Firewall im Router zu überwinden, was mit der Portweiterleitungs Liste passiert auch Port Forwarding genannt !!
Hier trägst du unter eingehenden Ports die Ports TCP 20 und TCP 21 (Diese Ports nutzt FTP !) ein und forwardest die auf die lokale statische IP Adresse deines NAS mit genau auch diesen Ausgangsports.
Nun forwarded der Router alle bei ihm am WAN/DSL Port eingehenden Verbindungswünsche direkt auf die lokale IP deines NAS.
Wir nehmen hier mal fest an das der DynDNS Account auf deinem Router sauber funktioniert, ansonsten kannst du als Angabe auch übergangsweise mal seine aktuelle IP Adresse am DSL Port nehmen.
Welche das ist kannst genau sehen wenn du mal mit einem lokalen Rechner auf www.wieistmeineip.de surfst.

Ein externer Benutzer ist dann mit dem Browser und der Angabe:
ftp://username:passwort@deine.dyndns.adresse
oder
ftp://username:passwort@<deine_dsl_ip>;
sofort auf dem NAS.

Achtung: Wichtig ist noch solltest du keinen Browser sondern ein FTP Tool wie Filezilla etc. für den Zugang nutzen den FTP passive Modus zu aktivieren, sonst schlägt ein FTP Zugang fehl..!
Diese Einstellungen sind in den enstprechenden Programmen meistens sehr einfach unter Extras oder bei Speichern der FTP Sessions (Ziel Hosts) zu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: dragon00001
20.01.2008 um 12:20 Uhr
Erstmal vielen dank für die schnelle Hilfe hat nach anleitung super geklappt hat zwar etwas gedauert bis zur umsetzung (arbeit ) aber es geht nun habe ich aber noch das problem das sich die ip vom anbieter ja ändert und ich dies bei dyns immer ändern muss gibt es dafür eine lösung ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2008 um 11:25 Uhr
DynDNS selber ist die Lösung ! Du musst diese Adresse natürlich nicht ändern !! Immer wenn dein Router mit geänderter IP DSL Adresse online ist, wird diese an den DNS Server von DynDNS automatisch übermittelt.
Du hast also folglich unter deiner DynDNS Domain immer automatisch deine aktuelle IP Adresse auf dem DSL Port.
Das ist ja auch der eigentliche Sinn eines Dyn DNS Dienstes !!!

Wenns das war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Recovery Problem NAS (5)

Frage von Data61 zum Thema Backup ...

Festplatten, SSD, Raid
Problem mit Festplatten im NAS (8)

Frage von axel123321 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
Google Chrome Web Store Problem auf Terminal Farm

Frage von dakoerry zum Thema Windows Server ...

Datenschutz
NAS aufräumen (1)

Frage von Kizuko zum Thema Datenschutz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...