Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

GELÖST

Probleme mit Adressauflösung im Netzwerk, wo ist der Fehler?

Mitglied: bernd2010

bernd2010 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2011 um 21:49 Uhr, 7041 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

mein Name ist Bernd und ich bin neu hier, auch wenn ich schon etliche Male hier mitgelesen habe. Ich betreibe ein Heimnetzwerk und stoße an meine Grenzen, habe schon alles durchprobiert und finde den Fehler einfach nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Kurz zur Ausgangssituation:

Speedport W920 stellt die Verbindung zum Internet her, IP: 192.168.2.1, DHCP aus, dynamisches DNS über dynsys.org ein da ich von außen per VPN auf das Netzwerk zugreife (was auch klappt).

Windows 2003 Server, 192.168.2.220 mit

DHCP - Adresspool 192.168.10 - 192.168.100

DNS mit Forward und Reverse Lookup Zone und Weiterleitung "Alle anderen DNS Domänen" , keine rekursionen, auf 192.168.2.1 damit der Speedport die externen Abfragen beantwortet

- in der Forward lookup zone taucht der Server sowohl mit 192.168.2.200 als auch mit .160 auf. Wenn ich den Eintrag lösche kommt er irgendwann wieder!?

Netzwerk mit diversen Clients

Eigentlich klappt das alles ganz gut, aber die IP's werden immer wieder nicht richtig aufgelöst.

Im Moment habe ich die Netzwerkverbindungen an den Clients und Server auf DNS 192.168.2.200 und alternativ 192.168.2.1 eingestellt. Am Server werden alle IP Adressen (intern wie extern) augenscheinlich richtig aufgelöst.

An den Clients habe ich das Problem, dass nach ipconfig /flushdns zunächst alles richtig aufgelöst wird. Wenn ich interne und externe Adessen anpinge, die externen richtig kommen, ein ping auf den server aber eine IP 80.156.86.78 liefert, welche ich mir nicht erklären kann und die natürlich nicht beantwortet wird.

Ich habe auch schon andere Kombinationen nur mit DNS 192.168.2.200 oder 192.168.2.1 oder automatisch durch. Entweder gehen die internen Adressen oder die externen nicht.

Wo ist da nur der Wurm drin???

Danke und Gruß

bernd
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 22:17 Uhr
Willkommen im Forum!

Versuch mal bei deinem DNS als Weiterleitungsadresse nicht die IP des Routers sondern die des DNS deines Providers anzugeben. Oder 8.8.8.8 (google) oder 4.2.2.2 (auch irgendein DNS). Oder alle drei. Der Server hat ja als Standardgateway den Router, also kann er auch direkt mit den DNSsen kommunizieren.
Sind roothints konfiguriert? Eine root (.) zone gibt es in den Forwardzonen auch nicht?

Auf den Clients sollte die IP des Servers als DNS reichen, evtl. eine der anderen als sekundär, falls der Server nicht erreichbar ist. (Der Server hat nur eine benutzte Netzwerkkarte?)

Die 80.165.86.78 ist wahrscheinlich die von deinem Provider zugewiesene öffentliche IP, die auch dein DYNDNS wiedergeben sollte. (www.wieistmeineip.de (obwohl ich die Zeitschrift nicht mag))

Wenn der Server mit der .160 immer wieder im DNS auftaucht, was sagt ein Ping auf diese IP? Gibts da ne Antwort? Wenn ja überprüfe mal die Einstellungen deiner Netzwerkkarten, da können an einer Karte viele IPs konfiguriert sein.

taucht der Server sowohl mit 192.168.2.200 als auch mit .160
soll .220 und .160 heißen?

DHCP - Adresspool 192.168.10 - 192.168.100
soll 192.168.2.10 - 192.168.2.100 heißen?

Gruß MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: bernd2010
27.01.2011 um 22:44 Uhr
Zitat von MiniStrator:
Willkommen im Forum!

Danke

Versuch mal bei deinem DNS als Weiterleitungsadresse nicht die IP des Routers sondern die des DNS deines Providers anzugeben. Oder
8.8.8.8 (google) oder 4.2.2.2 (auch irgendein DNS). Oder alle drei. Der Server hat ja als Standardgateway den Router, also kann er
auch direkt mit den DNSsen kommunizieren.

hab ich gemacht

Sind roothints konfiguriert? Eine root (.) zone gibt es in den Forwardzonen auch nicht

nein, ich denke nicht, da mir so etwas bisher nicht begegnet ist.


Auf den Clients sollte die IP des Servers als DNS reichen, evtl. eine der anderen als sekundär, falls der Server nicht
erreichbar ist. (Der Server hat nur eine benutzte Netzwerkkarte?)

Ja, der Server hat nur eine Netzwerkkarte.


Die 80.165.86.78 ist wahrscheinlich die von deinem Provider zugewiesene öffentliche IP, die auch dein DYNDNS wiedergeben
sollte. (www.wieistmeineip.de (obwohl ich die Zeitschrift nicht mag))

nein, ist nicht die öffentliche. Auch wenn sich diese ändert, habe ich vorher geprüft.

Wenn der Server mit der .160 immer wieder im DNS auftaucht, was sagt ein Ping auf diese IP? Gibts da ne Antwort? Wenn ja
überprüfe mal die Einstellungen deiner Netzwerkkarten, da können an einer Karte viele IPs konfiguriert sein.

ich kann nur eine IP bei der Netzwerkkarte finden. Die .160 kommt vom PPP-Adapter des Ras-Servers


> taucht der Server sowohl mit 192.168.2.200 als auch mit .160
soll .220 und .160 heißen?


genau so ist es.

> DHCP - Adresspool 192.168.10 - 192.168.100
soll 192.168.2.10 - 192.168.2.100 heißen?

auch da hast du mich erwischt, genau so muss es heissen.

Gruß MiniStrator

Zwischenstand: Im Moment scheint es zu klappen . Sollte es "nur" daran gelegen haben, dass ich 192.168.2.1 als alternativen DNS Server eingetragen habe? Warum geht das so nicht? Kann ich grundsätzlich die beiden DNS Server der Telekom nehmen, die im Speedport eingetragen sind?

Habe ich noch irgendwo Bedarf etwas zu verändern? Brauche ich die oben genannten roothints oder die (.) Zone.

Vielen Danke schon mal für die Antwort an MiniStrator!
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
27.01.2011 um 22:59 Uhr
Hi,

das nenn ich mal ne ausführliche Antwort. Sehr schön.

Die roothints sind Verweise auf Stammserver, also auf ganz 'rootige' DNS-Server im Internet. Die kannst du haben, musst du aber nicht. Hat ja dein Provider. Wenn du sie hast kann es sein das du dir ein paar Hops bei der Auflösung sparst glaub ich.
Die . Zone darfst du nicht haben, sonst denkt dein DNS er sei der einzige DNS auf der Welt und was er nicht kennt gibt es auch nicht. Kann man bedingt brauchen wenn man z.B. nur bestimmte Seiten erlauben will.
Die DNS der Telekom kannst du nehmen, ja.

Sollte es "nur" daran gelegen haben, dass ich 192.168.2.1 als alternativen DNS Server eingetragen habe?
Puh, DNS ist im Prinzip ganz einfach aber SO was von mächtig. Kann sein, muss aber nicht. Warum? K.A., sorry

Wenn alles geht dann lass es doch mal so und schau ab und zu mal ins eventlog.

Gruß,

MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: bernd2010
27.01.2011 um 23:12 Uhr
Hallo,

werde morgen mal sehen, ob es noch Probleme gibt. Vorerst werde ich es erst mal so lassen. Das Netzwerk schein schneller geworden zu sein bzw. Adressen scheinen schneller aufgelöst zu werden.

VPN Läuft auch noch. Bisher sieht es gut aus.

Gruß
Bernd
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Outlook Adressauflösung schlägt fehl - Outlook 2010 - Exchange
Frage von 97561Outlook & Mail1 Kommentar

Moin liebe Community, wir haben bei einem Client folgendes Szenario: Client: Windows 7 Domäne: domain1.local Outlook 2010 Postfächer: name@domain1.de ...

Netzwerkmanagement
VLAN Netzwerk Fehler suchen
Frage von MeijiiNetzwerkmanagement2 Kommentare

Hallo Leute ich bin gerade dabei mich mit den Thema VLAN zu beschäftigen, dafür habe ich mit drei Routern ...

LAN, WAN, Wireless
Netzwerk Fehler Suche
Frage von homermgLAN, WAN, Wireless4 Kommentare

Hey Leute, Seit kurzem habe irgendwie einen Wurm in unserem Netzwerk. Tagsüber geht die Performance sowas von in Keller. ...

LAN, WAN, Wireless
Fehler im Netzwerk finden
Frage von jujeizeLAN, WAN, Wireless4 Kommentare

Hi Admin-Community, mal angenommen ihr hättet merkwürdige Aussetzer in einem ganz kleinen Netzwerk, wie würdet ihr an die Sache ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf den Desktop Ordner eines anderen Rechners in der gleichen Domäne
gelöst Frage von JensNomaWindows Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, ich war neulich mit unserem Admin am Tisch gesessen. Er an seinem Notebook angemeldet mit dem Domänen-Admin, ...