Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Probleme beim Auslesen einer Umgebungsvariablen

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: lobotomie

lobotomie (Level 1) - Jetzt verbinden

25.04.2006, aktualisiert 26.04.2006, 7842 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo liebe Leute,
ich schreibe gerade an einer Batchdatei zum Löschen von Logfiles, die in Ordnern abgelegt sind deren Namen nach Datum vergeben wird (YYYYMMDD). Hierzu benutze ich das Shareware-Tool XSET.

Ich habe schon hinbekommen, wie ich das Datum Umformatieren kann, dieses schreibe ich in eine Umgebungsvariable und kann es auch wieder auslesen. Mein Problem ist nun, dass ich in einer FOR Schleife den Dateinamen mit dem aktuellen Datum (dem aus der Umgebungsvariable) vergleiche und den Unterschied wiederum in einer Umgebungsvariablen speichere. Nur leider kommt beim Auslesen nicht das raus, was drinstehen sollte.

Hier mein Code :

@echo off
REM Fülle die Variable _dat mit dem aktuellen Datum in der Form YYYYMMDD
call XSET32 _dat DATE YYYYMMDD
REM Danach wechsle ins Verzeichnis für die Logfiles
C:
cd \history
REM Suche nach allen Verzeichnissen in C:\history
for /D %%t in (*) do (
REM Vergleiche aktuellen Verzeichnisnamen mit Datum in _dat auf Tagesbasis
CALL XSET32 _DIFF DIFFDATE %%t %_dat%
REM Dies ist zu Debugzwecken
set
pause
REM Debugende
REM Wenn Alter des Logverzeichnisses grösser als 10 Tage dann Löschen
if "%_DIFF%" GEQ 10 (
:: del /Q .\%%t\*.*
echo Verzeichnis wird geloescht, weil %_DIFF% aelter als 10 Tage
) else (
echo Verzeichnis wird nicht geloescht, weil %_DIFF% juenger als 10 Tage
)
)


Wie Ihr sehen könnt lasse ich mir innerhalb der Schleife den Wert aller Variablen ausgeben.
In dieser Ausgabe steht der Wert für _DIFF auch korrekt drin, nur beim Auslesen in der IF Abfrage kommt der Wert an, der vor Aufruf des Skripts in der Variablen stand (Leer, wenn sie nicht definiert war).

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und danke schon einmal im Voraus.
Mitglied: Biber
25.04.2006 um 20:04 Uhr
Moin lobotomie,

such mal hier über der Forumssuche noch "DelayedExpansion".
Da findest Du die Herleitung und die Workarounds zu diesem Feature/diesem Effekt.

Ein möglicher Workaround kurz skizziert:
01.
.... 
02.
... 
03.
for /D %%t in (*) do  call :Diffdate %%t  
04.
goto :eof 
05.
:DiffDate 
06.
REM Vergleiche aktuellen Verzeichnisnamen mit Datum in _dat auf Tagesbasis 
07.
CALL XSET32 _DIFF DIFFDATE %1 %_dat% 
08.
REM Dies ist zu Debugzwecken ======= 
09.
set 
10.
pause 
11.
REM Debugende ====================== 
12.
REM Wenn Alter des Logverzeichnisses grösser als 10 Tage dann Löschen 
13.
REM ---------> so kann der Vergleich nicht passen!!!! --->>> if "%_DIFF%" GEQ 10 ( 
14.
if [%_DIFF%] GEQ [10] ( 
15.
REM ##noch nicht scharf### del /Q .\%1\*.* 
16.
echo Verzeichnis .\%1 wird geloescht, weil %_DIFF% aelter als 10 Tage 
17.
) else ( 
18.
echo Verzeichnis wird nicht geloescht, weil %_DIFF% juenger als 10 Tage 
19.
20.
 
--> Aber: such auch mal nach dem Thema: "Alle Dateien älter als x Tage löschen" oder so hier im Forum oder auch nach der "DelAge32.exe". Die habe ich schon mehrfach hier empfohlen.

Diesen XSET-Krams brauchst Du eigentlich auch nicht mehr, wenn Du nicht grad noch auf einem Win98-Rechner rumschrapelst...

Hope That Helps
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: lobotomie
26.04.2006 um 15:07 Uhr
geht Supi...

nun muss ich nur noch herausbekommen, warum

if [%_DIFF%] GEQ [10] (

einen Stringvergleich macht. (2 > 10 ist wahr).

Vorläufig habe ich mir beholfen, indem ich vorm if-Vergleich die Zeile

set /A _DIFF = %_DIFF% +1000

einfüge und gegegen 1010 vergleiche. (Pragmatisch, aber geht)

Ich habe mir im Übrigen mal delage32.exe angesehen.
Ist sicher ausreichend für meine Bedürfnisse aber ich kann mir gut vorstellen,
dass mein Code für einige Leute auch sehr nützlich sein kann, da ich mich auf
den Dateinamen und weder auf das Erstellungsdatum noch auf das Bearbei-
tungsdatum beziehe.

Vielen Dank trotzdem

Lobo
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
26.04.2006 um 15:30 Uhr
Moin lobo,

wenn Du sicherstellen kannst (also vorher prüfst), dass %_DIFF% nicht leer ist, dann kannst du auch einen Zahlenwert-Vergleich machen:

if %_DIFF% GEQ 10 ( .....blafasel...

ich hatte nur die []-Begrenzer drumherum gesetzt, weil es bei leerer %_DIFF%-Variable sonst einen Syntax-Error gäbe.
if %_DIFF% GEQ 10 ( ..blablubb... <---bei nicht definierter %_DIFF% --Crash & Burn

Aber "mein" Vergleich ich natürlich dadurch ein String-Vergleich geworden.

Nimm Du lieber den numWert-nunWert-Vergleich.
if %_DIFF% GEQ 10 ( ....sülzdibülz....

Gruß
Biber
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Batch: CPU-Auslastung eines Prozesses auslesen und als Variable definieren (3)

Frage von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
gelöst SQLExpress Probleme bei Backup (4)

Frage von Alternativende zum Thema Windows Server ...

Linux
Probleme beim Autostart Icewiesel im Vollbildmodus (1)

Frage von Thomas91 zum Thema Linux ...

Neue Wissensbeiträge
Batch & Shell

Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen

(2)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(9)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Exchange 2016 Standard Server 2012 R2 Hetzner Mail (36)

Frage von Datsspeed zum Thema Exchange Server ...

Windows 7
gelöst Lokales Adminprofil defekt (25)

Frage von Yannosch zum Thema Windows 7 ...

Windows 10
Windows Store Apps ohne Windows Store installieren (10)

Frage von keefien zum Thema Windows 10 ...

Internet Domänen
Nameserver ein Geist? (9)

Frage von zelamedia zum Thema Internet Domänen ...