Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme bei Benutzerprofilen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: m1cha3l

m1cha3l (Level 1) - Jetzt verbinden

01.06.2006, aktualisiert 02.06.2006, 4235 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo! hab einige probleme bei meiner Konfiguration des Windows 2003 servers:

1.)
Ich habe für eine bestimmte gruppe im AD ein sehr eingeschränktes, mandatory profil erstellt, und jedem user dieses auch in den properties bei profil eingetragen.

Stimmt das eh, dass ich ein Profil auf den Server bekomme, indem ich mich an der client maschine lokal als admin anmelde, bei System under erweitert -> Profile das gewünschte profil auswähle und dann "kopieren nach" clicke?

Das problem ist nämlich, dass nur der user, dessen profil ich so kopiert habe, das profil auch korrekt laden kann. alle anderen user laden irgendein profil (nicht einmal die richtlinien greifen mehr). ich könnte mir vorstellen, dass hier das default user profil des servers geladen wird...?

Muss ich da wirklich für jeden user diese prozedur mit "kopieren nach" durchlaufen?

Ich finde einfach keine passende lösung die funktioniert!


2.)
eine Richtlinie soll die anzahl der Fehlversuche beim login limitieren. wenn diese anzahl überschritten wird, möchte ich das konto sperren.

was gibt es da für eine richtlinie? ich finde sie einfach nicht


grüße michael
Mitglied: sinnlos98
01.06.2006 um 23:47 Uhr
Hi m1cha3l, wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du ein Default User Profil auf dem Server ablegen, dass für jedes Benutzerkonto als Referenz gezogen wird. In diesem Fall dürfen die Benutzer über kein Profil verfügen, bis dies eingespielt wurde. Erst dann kannst du den Benutzer anmelden um sein Profil erstellen zu lassen mit der Referenz auf das Default User Profil in der Domäne.

Stelle eine administrative Verbindung mit dem Domänencontroller her.

Um dies zu erstellen solltest du dich mit einem x-beliebigen Benutzernamen an einem Client anmelden. Dieses Profil wird nach deinen Vorgaben abgeändert. Melde dich ab und unter dem Administratorkonto an. Dort gehst du auf Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> Erweitert -> Benutzerprofile (Einstellungen).

Markiere den Benutzer mit dem geänderten Profil und sage Kopieren nach (\\servername\NETLOGON\Default User). Zusätzlich vergibst du die Berechtigung für die Gruppe Jeder.

Wichtig ist die zusätzliche Angabe des Ordners Default User, da nur der Inhalt des Profils kopiert wird.

Somit hast du nun in der Freigabe NETLOGON das Verzeichnis Default User. Diese Freigabe dient immer als Referenz für Profile an den Clients.
Bitte warten ..
Mitglied: whitefox
02.06.2006 um 08:15 Uhr
Hallo

Zu der Richtlinie, die du brauchst: Diese heisst "Kontensperrungsschwelle", diese musst du in der Default Domain Policy unter Computerkonfiguration --> Windows-Einstellungen --> Sicherheitseinstellungen --> Kontorichtlinien --> Kontosperrungsrichtlinien definieren.

Wegen dem Mandatory Profil: Wenn du das allen Benutzern richtig eingerichtet hast, und alle auch mind. Leserechte auf das Profil-Verzeichnis haben, müsste es eigentlich gehen. Wie ein Profil auf den Server kopiert wird, wurde hier ja schon erwähnt...

greetz

whitefox
Bitte warten ..
Mitglied: m1cha3l
02.06.2006 um 10:14 Uhr
aber wenn ich das profil in den netlogon ordner kopiere, dann wird es ja für jeden user der domäne geladen oder?

es soll aber nur für eine OU in der domäne gelten, die anderen OUs sollen davon nicht betroffen sein. Oder geht es, wenn ich einfach nur für die gruppen in der entsprechenden OU Leseberechtiung einstelle und die anderen OUs nicht lesen dürfen?
Bitte warten ..
Mitglied: whitefox
02.06.2006 um 10:36 Uhr
Das Default User Profil im Netlogon ist für alle Domänen-Benutzer, die kein serverbasiertes Profil definiert haben. Es ist ähnlich wie Default User lokal auf dem Client, aber das Default User im Netlogon gilt VOR dem lokalen, zumindest für Domänen-Benutzer.
Das hat also nix mit OUs zu tun. Kopier doch das Profil, welches du willst, in eine Freigabe (am besten unsichtbar mit $ am schluss) auf dem Server, und gib diesen Pfad bei allen Benutzern an (Profilpfad in den Konto-Eigenschaften), dann sollten diese in Zukunft dieses Profil verwenden. Wie schon erwähnt sind die Berechtigungen auf die Freigabe (natürlich auch NTFS Berechtigungen) entscheidend, sonst kann das Profil nicht geladen werden, und es wird wieder vom Default User ein Profi erstellt...

whitefox
Bitte warten ..
Mitglied: sinnlos98
02.06.2006 um 10:40 Uhr
Verwende einfach die entsprechende Gruppe beim Kopiervorgang anstatt Jeder
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 Benutzerprofil beschädigt (1)

Frage von Ghost108 zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
gelöst Windows 10 - Domänen Benutzerprofil reparieren (2)

Frage von cuilster zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
Zugriff auf Benutzerprofile (3)

Frage von c0d3.r3d zum Thema Windows Server ...

Windows 7
Integration lokaler USB-Scanner im TS-Benutzerprofil

Frage von FM28880 zum Thema Windows 7 ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Novemberpatches und Nadeldrucker bereiten Kopfschmerzen

(14)

Tipp von MettGurke zum Thema Windows Update ...

Windows 10

Abhilfe für Abstürze von CDPUsersvc auf Win10 1607 und 2016 1607

(7)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

RedHat, CentOS, Fedora

Fedora 27 ist verfügbar

Information von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Server
Bilder aus dem Web mit CSV runterladen (30)

Frage von Yannosch zum Thema Server ...

Windows Update
WSUS 4 (Server 2012 R2) - Windows 10 Updates nicht möglich (12)

Frage von c0d3.r3d zum Thema Windows Update ...

Server-Hardware
Bestehendes Raid erweitern um 4 gleiche Platten! (Verständnis Fragen) (12)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...