Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Probleme beim dynamischen IP-Update

Frage Microsoft

Mitglied: Tolwyn

Tolwyn (Level 1) - Jetzt verbinden

13.04.2007, aktualisiert 14.04.2007, 4599 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo

ich habe ein Problem:

Ich betreibe von Zeit zu Zeit einen FTP(FIlezilla) und HTTP-Server (Apache) auf meinem Pc, welcher über ein Lan Verbindung zum Internet hat.
Das Ganze habe ich mit einem Dyndns.org Account gekoppelt.

Als OS nutze ich Win XP Home SP2.

Mein Router ist ein Speedport 700V von der Telekom.

Portforwarding für die Ports 80 und 21 auf Tcp ist eingerichtet.

Jetzt zum interessanten Teil.

Ich weiß, dass diese Kombination funktioniert und mit dem Dyndns Konto scheint auch alles in Ordnung zu sein.

Allerdings zeigt mir Windows von Zeit zu Zeit die falsche IP für meine Domain (tolwyn.dyndns.org) an

Alle anderen Domains werden aufgelöst.


www.administrator.de
Server:
Address: 192.168.2.1

Name: www.administrator.de
Address: 82.149.225.22


www.google.de
Server:
Address: 192.168.2.1

Nicht autorisierte Antwort:
Name: www.l.google.com
Addresses: 209.85.129.99, 209.85.129.104, 209.85.129.147
Aliases: www.google.de, www.google.com



Was ich schon alles versucht habe:

- Pc neustarten (hat manchmal geholfen, heute bspw. aber nicht)

- Netzwerkverbindung reaktivieren (manchmal geholfen)

- Den DNS-Server manuell umändern in den Netzwerkeinstellungen (manchmal geholfen)

- DNS-Cache per flushdns geleert (keine Erfolg)

- in der Hostsdatei von Windows manuell meine Adresse eingetragen (per ping erreiche ich die Domain dann, aber nicht per nslookup)

Interessant ist auch, dass ich per "dig" normalerweise richtige Ergebnisse bekomme (zumindest aktuellere als mit nslookup) ;
Heute haben jedoch beide ihren Dienst versagt.

Und jetzt frage ich : Woran kann es noch liegen?

(BTW: das obige habe ich das letzte mal recherchiert, als mir das Problem auf den WEcker ging,allerdings funktioniert das im Moment aus welchem Grund auch immer nicht mehr)

Von einem anderen Pc im Netzwerk konnte ich die Domain problemlos auflösen und anpingen.

Hat jemand den technischen Hintergrund zu dem Sachverhalt?



Gruß

Tolwyn
Mitglied: aqui
13.04.2007 um 21:53 Uhr
Hast du den DynDNS Client auf dem Router oder dem PC aktiviert ??!!
Technisch korrekt gehört der DynDNS Client auf den Router, was ja auch die meisten Systeme haben und sollte in jedem Falle IMMER dort aktiviert werden nie auf dem Endgerät im lokalen Netz !
Bitte warten ..
Mitglied: Chribu
13.04.2007 um 22:15 Uhr
Hi ihr zwei,

also ich gehe jetzt mal davon aus, das Tolwyn den DynDns-CLient auf dem Ruuter aktiviert hat(hoffe ich doch stark )!

Ich habe einen Bekannten, der ebenfalls den W700V (ich selbst habe den W701V aber nutze im Moment nicht das DynDns) hat und ebenfalls manchmal Probleme mit der Aktualisierung der IP mit dem DynDns-Account hat!

Da er einen Win 2003 Server bei sich zu Hause installiert hat und wir beide immer daran rumwerkeln (ich über seine DynDns-Adresse und er via LAN)! Da ist es schon ziemlich lästig wenn der W700V zwischendurch seine Synchronisierung mit dem DDNS-Account verweigert!

Da hilft nur noch warten oder eben nen Reboot(oder IP-Change->trennen u. verbinden des Inets)!

Also dürfte es nicht an deinem Rechner liegen sondern am Router (vorrausgesetzt deine Daten im Router sind alle richtig eingetragen)!
Deshalb bringt auch ein Reboot deines PCs oder so nichts!

Ich würde jetzt in dem Fall wie gesagt auf den Router tippen, dass der manchmal Probleme hat.

Schönes sonniges Wochenende!

Cya

Chribu

PS: Zur Zeit sollte es ja funktionieren, da ich dich anpingen, die DynDns-Adresse auflösen kann und deinen FTP-Server zumindest "erreichen" kann (konnte natürlich nicht drauf zugreifen). Deshalb wunder dich nicht, wenn du ne unbekannte IP oder so im Log siehst, das war ICH
Bitte warten ..
Mitglied: Tolwyn
13.04.2007 um 22:32 Uhr
Hallo

also in der Regel habe ich nur Portforwarding und auf meinem PC den Dyndns-client laufen;
im Router selber habe ich aus Sicherheitsaspekten i.d.R. dieses Feature nicht aktiviert;
wie gesagt: es geht ja (manchmal).

Ich werde es jetzt aber mal testweise versuchen, den dyndns im router einzutragen und mal zu reconnecten.
Ich nehme an, das ist die Einstellung unter Netzwerk -> Dynamisches DNS;

"Zur Zeit sollte es ja funktionieren, da ich dich anpingen, die DynDns-Adresse auflösen kann und deinen FTP-Server zumindest "erreichen" kann (konnte natürlich nicht drauf zugreifen). Deshalb wunder dich nicht, wenn du ne unbekannte IP oder so im Log siehst, das war ICH face-wink"

Genau das habe ich von einem Pc im selben Netzwerk aus auch festgestellt; Auf dem einen gings einwandfrei, auf meinem eigenen ging es nicht. Daher fiel/fällt mein Verdacht auch auf Windows.
Momentan geht es auf keinem PC im LAN.

Ich habe desweiteren mal versucht über eine externe Seite meine Adresse zu testen:

http://www.kloth.net/services/nslookup.php

Dort zeigt er mir bei meinen T-Online DNS Servern eine ungültige Anforderung an - allerdings für jeden beliebigen Server - also einschließlich google.de

01.
 DNS server handling your query: 217.237.151.142 
02.
 DNS server's address:	217.237.151.142#53 
03.
  
04.
 ** server can't find www.google.de: REFUSED 
05.
 
Komischerweise kann ich aber im Internet surfen.. (?)

Falls der Vorschlag mit dem Router das Problem löst, geb ich Bescheid.

Gruß

Tolwyn
Bitte warten ..
Mitglied: Chribu
13.04.2007 um 22:54 Uhr
Hi Tolwyn,

könnte mir vorstellen, das der T-Com DNS-Server nur Anfragen von T-Com-Kunden annimmt und so diese www.kloth.net Seite keinen Zugriff auf die Funktion des DNS von der T-Com hat!



Komischerweise kann ich aber im Internet
surfen.. (?)


Du kannst surfen weil du halt nen Kunde bist!

Gruß

Chribu

PS: Also via Router ist das defnitiv die bessere Lösung für das DynDns!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.04.2007 um 22:55 Uhr
Das ist auf jeden Falle falsch DynDNS auf dem Endgerät laufen zu lassen. Das hat mit Sicherheit auch gar nichts zu tun es wird davon ja nicht beeinträchtigt, da es lediglich ein Client auf dem Router ist. Dadurch eröffnet der noch lange keine Ports oder sowas. Er macht seine PPPoE negotiatete Adresse lediglich bekannt an einem DNS Server. Die IP Adresse deines Routers ahebn Portscanner sowieso nach 7 Sekunden ausgespäht sowie du online bist da musst du dir nichts vormachen !
Da ist die installation des Clients auf dem Endgerät erheblich fragwürdiger, da damit eine transparente NAT Portöffnung aktiviert wird.
Das Problem ist aber auch das der Client eine NAT Session aktiviert und wahrscheinlich mit dem IP Forwarding bzw. Translation Beziehungen ins Trudeln kommt. Das kommt häufig bei schlechten Implementationen vor.

Der Client gehört auf alle Fälle auf den Router und niemals aufs Endgerät !

@Chribu
Nein, das kann nie passieren. Adressen die der T-Com DNS Server nicht auflösen kann forwardet er an die nächste Instanz bis zum Rootserver der .org Domain oder was auch immer für eine DynDNS Domain man sich gesucht hat. DNS ist eine Baumstruktur. Eine Auflösung muss also in jedem Falle passieren. Es sei denn der DynDNS Client konnte die Adresse nicht lesen. Das geht mit einem Webconnect der dann die connectete IP Adresse selber aus dieser ausliest und an den DynDNS Server postet so wie bei www.wieistmeineip.de
Bitte warten ..
Mitglied: Chribu
13.04.2007 um 23:00 Uhr
Da stimme ich dir 1000% zu!

Gruß

Chribu
Bitte warten ..
Mitglied: Tolwyn
14.04.2007 um 14:03 Uhr
Hallo

ich habe das gestern abend gleich umgesetzt und danach hat es funktioniert;
Momentan läuft es auch.

Das Problem scheint in der Tat mit der Dyndns-Software zusammenzuhängen.

Da ich mich in dem Sektor nur elementar auskenne, sag ich jetzt mal, dass dies hier die Erklärung sein wird:

"Das Problem ist aber auch das der Client eine NAT Session aktiviert und wahrscheinlich mit dem IP Forwarding bzw. Translation Beziehungen ins Trudeln kommt. Das kommt häufig bei schlechten Implementationen vor."

Fakt ist:

Als ich gerade eben Windows gestartet habe, (dyndns war auf dem router aktiviert) wurde die Domain korrekt aufgelöst, sobald ich meinen Client (noch dazu) geschaltet habe, kam wieder eine veraltete IP raus.

Also kann man wohl als Lösung vorerst mal festhalten, die Dyndns Daten auf dem Router einzutragen und ein entsprechendes Portforwarding einzurichten.

Danke für die schnelle Hilfe an euch beide.

Falls das Problem mit den momentanen Einstellungen noch einmal auftritt , bleiben als einzige Lösungen wohl nur die von Chribu übrig:

01.
Da hilft nur noch warten oder eben nen Reboot(oder IP-Change->trennen u. verbinden des Inets)!

Jetzt muss ich nur mal noch überprüfen, wie es möglich ist, über diese Adresse auf den Router zuzugreifen - Ich glaube dafür gab es hier auch mal einen Thread.
das möchte ich nämlich auf jeden Fall unterbinden!

Gruß

Tolwyn
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.04.2007 um 22:18 Uhr
Das ist einfach !!! Ping und Webzugriff aus dem Internet sowie UPnP Support im Setup ausschalten !!! Bei guten Routern ist das per Default ausgeschaltet....bei schlechten nicht !!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Sonstige Systeme
Probleme mit IP Discover in OCS Inventory NG

Frage von nadalinho zum Thema Sonstige Systeme ...

Windows 7
Probleme mit IP-Adresse bei Neustart des Systems (6)

Frage von speedy26gonzales zum Thema Windows 7 ...

Windows Update
Habt ihr auch Probleme mit Windows Update unter Windows 10? (7)

Frage von Kuemmel zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...