Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme mit Exchange-Informationsspeicher

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: LudwigP

LudwigP (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2006, aktualisiert 16:38 Uhr, 20565 Aufrufe, 16 Kommentare

Exchange-Informationsspeicher schaltet sich regelmässig ab

Seit heute schaltet sich der Dienst regelmässig ab. Was kann die Ursache sein? Die Datenbank hat derzeit an dei 3 GB, also habe ich noch nicht das Maximum erreicht. Bin schon recht verzweifelt, es funktioniert halbe Stunde und dann schaltet er sich aus!

Ich verwende übrigens Exchange Server 2003 auf einem Windows server 2003

Ludwig
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 12:23 Uhr
Hallo,

schau mal in doe Ereignisanzeige auf dem Exchange-Server und poste die
auftretenden Fehler. Welche Dienste von exchange beenden sich genau?
Oder wird nur die Bereitstellung des Informationstore aufgehoben?

Exchange 2003 mit welchem SP?

gruß aus dem Badischen
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 12:56 Uhr
Also Service Pack habe ich anscheinend keinen instaliert, höchstens den SP1. Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit dem Exchange Server, daher meine blöde frage: wo fine die Ereignisanzeige? Ich habe in dem System-Manager nichts gefunden.


Gruß

Ludwig
Bitte warten ..
Mitglied: leroy196
04.07.2006 um 12:57 Uhr
Hallo Ludwig,
ich gehe mal von aus das exchange 2003 ein backup von der mdbdata macht,dewegen würde ich mal sagen das die Datenbank doppelt so gross ist. Exchange schaltet den Dienst automatisch ab wenn kein platz mehr für das Backup der MDBDATA da ist.
Wenn dadurch die Festplatte voll ist.

ich glaube so ähnlich war es
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 13:03 Uhr
Hallo Ludwig,

ist nicht Exchange-spezifisch... Findest du unter Systemsteuerung -> verwaltung ->
Ereignisanzeige. Schau mal was dort unter System und Anwendung zu finden ist.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 13:05 Uhr
Hallo,

was genau meinst du damit?
Der Exchange beendet sich dann, wenn die DB am Limit ist d.h. bei ca. 16 GB.
Hier zählt aber nur die reine DB Größe ohne sonstige Verzeichnisse...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: leroy196
04.07.2006 um 13:15 Uhr
naja, ich wollte nur sagen das die Datenbank auch am limit ist wenn die Fesplatte voll ist.
und es wird halt ein wenig mehr sein als nur die 3 GB der Datenbank z.B. durch mdbdata-backup.
daruf würde ich jetzt voll tippen.
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 13:37 Uhr
Also paar Fehlermeldungen kommen regelmässig - und anscheinend ist das sie Ursache, abner wie ich diesen Fehelr beheben kann, da habe ich leider keine Ahnung:

so etwas steht drin:

>>>>Der MAPI-Aufruf 'OpenMsgStore' ist mit dem folgenden Fehler fehlgeschlagen:
Der Microsoft Exchange Server-Computer steht nicht zur Verfügung. Das Netzwerk antwortet nicht, oder der Server wurde für Wartungsarbeiten heruntergefahren.
Der MAPI-Provider ist fehlgeschlagen.
Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher
ID no: 8004011d-0526-00000000
<<<<

Ludwig
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 13:39 Uhr
Ich habe weiter oben die Meldung aus der Ereignisanzeige gepostet, zur Sicheheit - das steht dort:

Der MAPI-Aufruf 'OpenMsgStore' ist mit dem folgenden Fehler fehlgeschlagen:
Der Microsoft Exchange Server-Computer steht nicht zur Verfügung. Das Netzwerk antwortet nicht, oder der Server wurde für Wartungsarbeiten heruntergefahren.
Der MAPI-Provider ist fehlgeschlagen.
Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher
ID no: 8004011d-0526-00000000



Ludwig
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 13:51 Uhr
Hallo Ludwig,

damit man was rausbekommen kann solltest du von den Fehlermeldungen zumindest
mal die "Quelle" und die "ID" posten. Dann können wir weiterschauen.
Liste die Fehler einfach mal auf...

Festplatten-Speicher ist noch genügend vorhanden?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 14:31 Uhr
Ich habe noch 4,8 GB Speicherplatz.
Also hier noch paar Daten zu dem Ereignis:

Typ: Fehler
Quelle: MSExchangeSA
Kategorie: MAPI-Sitzung
Ereignis-Kennung: 9175

Beschriebung: Der MAPI-Aufruf 'OpenMsgStore' ist mit dem folgenden Fehler fehlgeschlagen:
Der Microsoft Exchange Server-Computer steht nicht zur Verfügung. Das Netzwerk antwortet nicht, oder der Server wurde für Wartungsarbeiten heruntergefahren.
Der MAPI-Provider ist fehlgeschlagen.
Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher
ID no: 8004011d-0526-00000000



Ludwig
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 14:35 Uhr
fang mal mit diesem Link an...
http://www.eventid.net/display.asp?eventid=9175&eventno=614&sou ...

Ist eine Sammlung von Tipps zu dieser Fehler-ID.
Falls du damit nicht weiterkommst melde dich einfach nochmal.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 14:51 Uhr
Also die Eoo.log ist bei mir noch immer da. Ich hätte schon gedacht, dass die vielleicht von meinem Viren-Scanner entfernt wurde, aber zum Glück ist das nicht passiert. Die anderen Sachen saghen mir nicht viel, vielleicht kannst du mir aber noch einen Tipp geben??


Ludwig
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 14:54 Uhr
poste mal bitte noch die Events mit Quelle/ID die vor oder nach dem Event gemeldet
werden dass du schon gepostet hast. Ich denke mal der Fehler ist nur das Ergebnis,
da muss vorher irgendwas anderes passieren.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: LudwigP
04.07.2006 um 15:32 Uhr
Es gab noch diesen Fehler:

Typ: Fehler
Quelle: MSExchangeSA
Kategorie: Überwachung
Ereignis-Kennung: 1005

Beschreibung: Der unerwartete Fehler <<0xc1050000 - Die Verbindung mit dem Microsoft Exchange Server kann aufgrund von Netzwerkproblemen nicht hergestellt werden. Ein unerwarteter oder unbekannter Fehler ist aufgetreten. Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher ID no: 80040115-0514-000006bf>> ist aufgetreten.
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 15:45 Uhr
andere Frage...
Läuft auf dem Exchange ein Virenscanner der auf Dateieben scannt? Sind die
Exchange-Datenbanken und Logs vom Scan ausgeschlossen?
Mach ggf. mal das komplette Exchange-Verz. raus.

Ich würde an deiner Stelle auch erstmal SP2 für den Exchange noch installieren.
Ich schau heute abend mal was ich noch zum Thema finde.

gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: Egbert
04.07.2006 um 16:38 Uhr
Wenn s noch nicht läuft mal das probieren.

Solltest Du einen Backup haben spiele diesen zurück.

Hast Du irgendetwas an diesem System gemacht. AD Gruppen? Security einstellungen...?

---->

RESOLUTION
To resolve this problem, perform a restore from the last good backup. If a good backup is not available, you must delete and then re-create the .stm file. To do this, follow these steps:
1. Try to restart the Microsoft Exchange Information Store service.
2. View the Application log to see if event ID 9175 is logged.
3.
• If event ID 9175 is logged and if a backup is available, restore from the backup.
• If event ID 9175 is logged and if a backup is not available, copy the content of the Drive:\Program Files\Exchsrvr\MDBDATA directory to a safe location.
4. Verify the consistency of the databases. Include all the private files and all the public files.
5. Run the eseutil /r command to try to return the databases to a consistent state.
6. If the eseutil /r command fails, run the eseutil /p command.

If you receive a "-1206" error, delete the .stm file for the database.
7. Re-create the .stm file. To do this, run the following command:
eseutil /p %programfiles%\exchsrvr\mdbdata\priv1.edb /createstm
Note The path in this command is the default path of the database file. If the database is not in the default path, change the path in the command to the correct path.
8. Mount the databases. Do not start the Microsoft Exchange MTA Stacks service or the Simple Mail Transfer Protocol service.

You do not want to start these services because you have to merge the data to a .pst file. Therefore, you do not want incoming e-mail messages to be delivered to the mailboxes yet.
9. Use the Exmerge.exe tool to merge the data to a .pst file. Then, create a blank database.
10. Restart the Microsoft Exchange System Attendant service and the Microsoft Exchange Information Store service. Then, mount the databases.
11. Run the Exmerge.exe tool again, and then import the .pst files to the new database.
12. Run the following command:
%programfiles%\exchsrvr\Bin isinteg -s servername -fix -test alltests
Note The Isinteg.exe tool runs a test on all areas of each database. This tool reports results and tries to fix any problems that the tool finds.
13. Run the following command:
eseutil /mh %programfiles%\exchsrvr\mdbdata\priv1.edb
Note This command verifies the consistency of the databases. If a database is consistent, the command generates a "state = clean shutdown" message. This state indicates that all the log files have been committed to the Exchange store. If the command generates a "state = dirty shutdown" message, the database is not consistent.
14. Stop and then restart the Microsoft Exchange System Attendant service and the Microsoft Exchange Information Store service to make sure that the current logs are committed.
15. Test the mailboxes to verify that the mailboxes contain the correct data and to verify that correct mail flow is occurring.
16. Start the rest of the Exchange services. Back up the databases as soon as possible.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Zertifikat Probleme Exchange (13)

Frage von meeeen zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Probleme Exchange 2010 (5)

Frage von windowsboy zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Office 2013 - Exchange 2010 - Probleme mit Anhängen (3)

Frage von Coscos zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...