Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme bei der Installation von SBS 2003 R2

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: Bonneville

Bonneville (Level 1) - Jetzt verbinden

02.12.2007, aktualisiert 05.12.2007, 8355 Aufrufe, 12 Kommentare

Fehlermeldung beim Aufruf des Setup Assistenten: "Es kann keine Verbindung zu allen Domänencontrollern hergestellt werden."

Hallo Community,

ich habe vor kurzem einen SBS 2003 R2 in eine bestehende Domäne installiert.
Nach der Grundinstallation des Servers wurden über eine Anleitung von Microsoft dem SBS
sämtliche Server-Rollen (Active Directory) erfolgreich auf den SBS übertragen.
Es gibt einen zweiten Domänencontroller. DNS und Wins wurden meines
Erachtens nach auf beiden Servern sauber installiert und konfiguriert.
Ein "nslookup" zeigt die Server entsprechend an.
Anfängliche Probleme mit der AD-Replikation, DNS, WINS wurden
überarbeitet. Die Ereignisanzeige auf beiden Servern ist "sauber".

Dennoch: Beim Start des Setup-Assistenten taucht jedoch die oben genannte Fehlermeldung auf.

Recherchen bei Microsoft und auf das Thema SBS spezialisierte WebSites haben bisher
keine Lösung geboten. Mein stundenlanges Austesten von verschiedenen Ansätzen war
ebenso erfolglos.

Ich freue mich über jeden sachdienlichen Hinweis.
Mitglied: compispezi
02.12.2007 um 20:57 Uhr
Hi,

Du darfst in einem SBS Servernetzwerk nur einen Domaincontroller - nämlich den SBS selber - haben.

Dies ist eine der Einschränkungen des Small Business Server.

Du kannst zwar noch weitere Server in deiner SBS-Domain haben aber nur einen PDC.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.12.2007 um 22:03 Uhr
Hi,

Du darfst in einem SBS Servernetzwerk nur
einen Domaincontroller - nämlich den SBS
selber - haben.

Es darf in einem Broadcastnetz nur einen SBS geben.



Du kannst zwar noch weitere Server in deiner
SBS-Domain haben aber nur einen PDC.

Weitere Server können als Memberserver oder als Domämencontroller hinzugefügt werden.


Peter
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
02.12.2007 um 22:45 Uhr
Zitat Microsoft, FAQ zu SBServer:
Die Anzahl und Art der in einer Windows Small Business Server 2003-Domäne verwendeten Server unterliegt neben den folgenden Ausnahmen keinen Einschränkungen:
• In einer Domäne kann nur auf einem Computer Windows Small Business Server 2003 ausgeführt werden.
• Windows Small Business Server 2003 muss die höchste Ebene (Root) der Active Directory-Struktur darstellen.
• Windows Small Business Server 2003 kann keinen anderen Domänen vertrauen.
• Eine Windows Small Business Server 2003-Domäne kann nicht über untergeordnete Domänen verfügen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.12.2007 um 23:00 Uhr
Hallo Community,

ich habe vor kurzem einen SBS 2003 R2 in
eine bestehende Domäne installiert.
Nach der Grundinstallation des Servers
wurden über eine Anleitung von Microsoft
dem SBS
sämtliche Server-Rollen (Active
Directory) erfolgreich auf den SBS
übertragen.
Es gibt einen zweiten
Domänencontroller. DNS und Wins wurden
meines
Erachtens nach auf beiden Servern sauber
installiert und konfiguriert.
Ein "nslookup" zeigt die Server
entsprechend an.
Anfängliche Probleme mit der
AD-Replikation, DNS, WINS wurden
überarbeitet. Die Ereignisanzeige auf
beiden Servern ist "sauber".

Dennoch: Beim Start des Setup-Assistenten
taucht jedoch die oben genannte Fehlermeldung
auf.



Wie immer: Was steht im Ereignissprotokoll?

Der hinweis: "Es kann keine Verbindung zu allen Domänencontrollern hergestellt werden." bedeutet ja nicht, das der Fehler auf dem SBS auftritt. Es könnte ja auch auf den anderen DC's sein, oder?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Bonneville
03.12.2007 um 09:21 Uhr
Vielen Dank für die Antwort.

Mir war schon klar, dass es nur einen Betriebsmaster in der Domäne geben darf.
Ich habe mich an einer Vorgabe von Microsoft orieniert, die es ermöglicht, den bestehtenden
Betriebsmaster durch den SBS abzulösen.
So wurden sämtliche Server-Rollen auf den SBS erfolgreich übertragen.
Meiner Meinung nach ist der SBS nun der Betriebsmaster (=PDC), was in den entsprechenden
Einträgen im AD auch zu sehen ist. Der andere Server ist ein
Domänencontroller und in dieser Funktion auch in Active Directory zu finden.

Beide Server replizieren die AD-Datenbank erfolgreich.
So bin ich es auch aus anderen Netzwerken gewohnt.

Die Frage, die sich mir stellt, ist: Warum ist der andere Domänencontroller beim Setup-Prozess
nicht erreichbar, wenn er doch auf der AD-Ebene vorzufinden ist. Zudem gibt es in den Ereignisanzeigen beider Server keine Fehlermeldungen, die in einem Zusammenhang mit
dem genannten Problem stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
03.12.2007 um 10:25 Uhr
Hi,

mir ist auch schon aufgefallen, das man bei der Integration eines Computers in das SBS Netzwerk nicht klassisch den Computer einrichtet sondern die SnapIns in der Serververwaltungskonsole verwenden sollte.

So habe ich einen Rechner eingerichtet und im AD angelegt und trotzdem funktionierte nicht alles. Erst als ich den Computer im Computer SnapIn angelegt hatte und anschließend auf dem Computer
http://Server/connectcomputer
Dann erst wurde der Rechner sauber ins SBS Netzwerk integriert.

Nun gibt es auch ein SnapIn für die Server. Dort legt man die Server an und anschließend mit
http://Server/ConnectComputer auf dem Server wird der Rechner ins SBS integriert.

Es ist überhaupt immer die bessere Wahl im SBS die Assistenten zu verwenden (Ich mag sie auch nicht). Aber es ist halt eine Netzwerklösung für kleine Unternehmen.

Ich hoffe dies bringt Dich weiter. Viel Erfolg beim Troubleshooting.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Bonneville
03.12.2007 um 15:13 Uhr
Hallo Helmut,

so weit bin ich noch gar nicht!

Ich bleibe bei der Installation der SBS-Komponenten schon hängen.
Die Änderung der Server-Rollen habe ich kurz nach der Grundinstallation
durchgeführt. (Grundinstallation=WIN2003Server ohne SBS-Komponenten)

Die Tatsache, dass der Setup-Assistent behauptet, er können keine Verbindung
zu allen im Netzwerk vorhandenen Domänencontrollern herstellen, reicht aus,
das weitere Setup zu blocken.

Gruß Bonneville
Bitte warten ..
Mitglied: Bonneville
03.12.2007 um 15:19 Uhr
Hallo Peter,

in den Ereignisprotokollen beider Server gibt es keinen Hinweis,
der mit dieser Angelegenheit in Verbindung zu bringen ist.

Ich hatte zuvor Probleme mit dem DNS Server, so dass die Replikation
des AD nicht sauber lief. Diese Fehler sind aber bereinigt.

Ich kann mir keinen Reim aus der Angelegenheit machen.

Um es noch einmal klar zu sagen: Den SBS habe ich nach einer
Anweisung von Microsoft in eine bereits bestehende Domäne
eingebunden. Der SBS ist quasi dadurch zum "Chef" ernannt worden -
so, wie es die Philosophie des SBS vorsieht. Dies scheint auch
erfolgreich konfiguriert.

Gruß Bonneville
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
03.12.2007 um 16:31 Uhr
Oh ja,

das ist natürlich besch....

Ich hab so den Eindruck, das der SBS Teil nur auf einem jungfräulichen System einwandfrei zu installieren ist. So habe ich einmal vor den SBS installieren alle Updates und Patches eingespielt, schon lies sich SBS nicht mehr installieren.

Bei einem anderen SBS den ich von einem Kollegen "übernommen" habe, war der Kollege so schlau auf dem SBS einen David Server zu installieren. Dieser hat nicht nur die Mapi32 verbogen.

Welche Komponenten von SBS möchtest Du nutzen und welche Aufgabe fällt an den alten Server? Welches OS hat der denn. Wieviele Computer und User sind in deinem Netz vorhanden?

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Bonneville
03.12.2007 um 17:45 Uhr
Hallo Helmut,

im Netzwerk befinden sich ca. 25 Anwender.

Der erste Server (Win 2003 Server Standard) fungiert als Druck-, Datei-, u. Datenbankserver für ein Warenwirtschaftssystem.
Da das Abrufen von E-Mails vom Provider langsam eine Qual für die Anwender wird, habe ich mich enschlossen einen Mail-Server aufzusetzen, der letztendlich nichts anderes, außer XChange u. IIS bereitsstellen soll. SBS bietet sich dafür an.
Die Integration des SBS hat ja auch offensichtlich sauber funktioniert.

Und nun der Schmarrn......

Ich werde mal versuchen, den "anderen Domänencontroller" über den entsprechenden Assistenten
einzubinden. Vielleicht funktioniert ja diese Prozedur....

gruß Bonneville
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurscht
05.12.2007 um 00:19 Uhr
Hallo Bonneville,

kannst Du auf den SBS schon von einem Client zugreifen?
Ich kenne den SBS zwar nicht, jedoch hab ich irgendwie das Gefühl, dass der Dienst "Server" noch nicht installiert ist, weswegen die ganze Kommunikation im Netzwerk nicht sauber funktioniert.

Aber ich kann mich auch völlig irren.

Schönen Abend noch!
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.12.2007 um 00:52 Uhr
Ich hatte zuvor Probleme mit dem DNS Server,
so dass die Replikation
des AD nicht sauber lief. Diese Fehler sind
aber bereinigt.

OK.


Um es noch einmal klar zu sagen: Den SBS
habe ich nach einer
Anweisung von Microsoft in eine bereits
bestehende Domäne
eingebunden. Der SBS ist quasi dadurch zum
"Chef" ernannt worden -
so, wie es die Philosophie des SBS vorsieht.
Dies scheint auch
erfolgreich konfiguriert.

Dann prüfe mal ob der SBS auch WIRKLICH ale FSMO Rollen inne hat. Danach den alten DC entfernen. Evtl. so eine "blöde" geschichte, wenn mehr als 1 DC dann keine weitere Software Installation. (2.te Schritt der SBS Installation).


Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...