Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme bei neuem PC (Selbst zusammengstellt)

Frage Hardware

Mitglied: ViB

ViB (Level 1) - Jetzt verbinden

29.09.2006, aktualisiert 03.11.2006, 9304 Aufrufe, 34 Kommentare

Ich habe mir einen neuen PC zusammengstellt. Normalerweise bin ich ganz fit darin, was Computer angeht. Nur läuft mein neuer PC jetzt nicht und ich weiß nicht woran es liegt. Die Hardware ist komplett neu!

Ich habe festgestellt, dass es mittlerweile von allem mehrere Versionen gibt. ATX2 und AGP 4x und 8x, DDR2 und und und. Was davon passt nun zusammen? Kann es sein, dass es inzwischen wesentlich komplizierter geworden ist einen neuen PC zusammen zu stellen? Wie sind eure Erfahrungen?
34 Antworten
Mitglied: cykes
29.09.2006 um 21:42 Uhr
Hi,

vielleicht würde es helfen, wenn Du mal auflistest, was Du gekauft hast. Weil es schwierig bzw. aufwendig ist, alle denkbaren Kombinationen aufzulisten.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
29.09.2006 um 21:46 Uhr
Ich hoffe, das ist so in Ordnung. Bestellt wurde bei reichelt.de:

PC-NETZT ATX2 4 460WATT ATX2 Netzteil SUPERSIL
MINITOWER HC-J07 Minitower 350 Watt, schwarz, F...
CELERON D 351 Intel Celeron D 351 3,2 GHz 64
ASROCK 775D-VSTA Mainboard Sockel 775 / DDR2 / ...
PR-DDR2 533 512M PowerRam DDR-Ram
HAMA 57234 Hama RF Optical Desktop Set
HIS 9250 256 HIS Excalibur 9250CL, 256MB, 1...
LG GDR-816XB SW LG DVD ROM Laufwerk 16/52X, BU...
HI DS160GB AT80 HDT722516DLAT80 Hitachi 160GB...
LG GSA-H10N-BLK LG Electronics GSA-H10N schwar...
TTC-NH01TB 932 Titan CPU-Kühler Sockel 775
BENQ FP71G+ 17´´ TFT Display, 1280*1024
SOUNDKARTE 5.1 Soundkarte 5.1


Um das Problem mal genauer zu beschreiben:

Ich habe alles korrekt eingebaut. Ein Freund hat mir dabei noch geholfen, der kennt sich auch ziemlich gut aus. Leider gibt der PC keinen Ton von sich und auch kein Bild. Die Grafikkarte funktioniert aber einwandfrei in einem anderen Rechner. Das ist das vorerstige Problem, vorher kann es nicht weiter gehen. Ich vermute, dass das Board nicht mit 3,3 Volt AGP-Grafikkarten zurecht kommt. Aber es steht in keiner Beschreibung, ob das nun 1,5 oder 3,3 Volt sind. Ziemlich bescheiden!
Bitte warten ..
Mitglied: oliverd
29.09.2006 um 21:55 Uhr
ASRock kommt ausm Hause Asus. Asus ist was RAMs angeht sehr empfindlich. NoName RAMs funktionieren nur sehr selten. Schau mal auf der Herstellerseite. Hier sollte eine Liste mit empfohlenen Steinen zur Verfügung stehn.

Interessant wär auch noch, was der Rechner beim Einschalten macht. Normalerweise gibt er doch den POST-Code ab. Beim RAM macht sich das durch wildes Piepen bemerkbar.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
29.09.2006 um 21:56 Uhr
Siehe editierten Beitrag oben, bitte.
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
29.09.2006 um 22:00 Uhr
Die Sache mit den Volt / Grafikkarte klingt sehr vernünftig.
Ich denke da ist der Hase begraben. Hatte das selbe Problem mal.
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
29.09.2006 um 22:07 Uhr
Also ich rate dir einfach, dass du deinen PC-Kramz einfach im Fachhandel kaufst und ihn dort zusammenbauen lässt!
Die meisten haben dafür pauschalen, also wird nicht nach Zeit abgerechnet!

Vorteil von dem ganzen ist einfach, dass du hinterher eine fertige Hardware dastehen hast!

Jetzt zu rätseln, wo der "genaue" Fehler ist, kann Tage dauern!

Allein schon bei der Soundkarte kann man rätseln, was man gekauft hat!

Und wie gesagt, wenn du den Sprung zur Hardware verloren hast, bist du übel dran,

Sockel 939, 754, DDR2, PCIe ... etc.!


Schönen Abend,
Midivirus
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
29.09.2006 um 22:07 Uhr
Wenn ich das Problem bis morgen früh nicht lösen kann, dann gehe ich damit in einen Computer-Laden und lasse da mal verschiedene Komponenten einbauen.

Das merkwürdige ist aber, dass der Computer auch keinen Ton von sich gibt. Mein Freund hat vermutet, dass es da noch einen Jumper gibt, um dem Mainboard zu sagen, dass eine AGP-Karte verwendet wird, aber da ist keiner.

Ich bin so demotiviert dadurch, dass es nicht auf Anhieb funktioniert hat. Echt schlimme Sache das! Wieso muss das nur so kompliziert sein? Vor allem regt mich das auf, dass nirgendwo davon geschrieben war, dass es möglicherweise zu Komplikationen mit der Kompatibilität kommen kann. Das kostet alles!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
29.09.2006 um 22:12 Uhr
selbst wenn du 20 jahre erfahrung hast, stösst du früher oder später auf probleme die einen sehr lange beschäftigen können.. das ist halt so.

aber: wenn man niemals aufgibt, wird man recht gut darin, solche fehler zu finden
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
29.09.2006 um 22:14 Uhr
Tjaaa, also das Equipment habe ich direkt bei einem Internet-Vertreiber bestellt. Reichelt.de, wie ich oben schon erwähnt habe. Ich wollte mir meinen Rechner selbst zusammen stellen, das kommt wesentlich günstiger. Aber jetzt komme ich im Endeffekt nicht günstiger dabei weg, leider! Ich dachte, das wäre noch so einfach wie früher. Dass ich den Anschluss zur Hardware verloren habe, kann ich leider nur bestätigen. Habe da odentlich was verpasst. Lese ja auch keine Fachzeitschriften mehr. Ich weiß nicht einmal, was es mit dem Intel Core 2 Duo auf sich hat...
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
29.09.2006 um 22:46 Uhr
Ich weiß, du hast es bei Reichelt bestellt.
Wo ich nur Kabel oder Lötzubehör kaufen würde, aufgrund der ostasiatischen Qualität darfst du dir auch keine allzulange Lebensdauer erhoffen!
Alles schon selbst mit erlebt ... sorry

Und Deutschland will doch alles möglichst günstig, am besten gratis und möglichst das beste!
Es heißt ja "geiz ist geil".

Nunja,
wenn ich sehe, was wir für Angebote derzeit haben, kommst du so auch gut dabei weg. Und hast du im Fachhandel gekauft.
Du bist vielleicht Tischler und machst nebenbei ein wenig mit dem PC ... so bissel im Netz surfen und ein wenig Netzwerk ... wenn überhaupt!
Aber das reicht einfach nicht mehr.
Auch glauben ein paar Leute, dass sie mal eben gerade so einen Exchange-Server installieren und zum laufen bekommen. Anschließend sitzen sie hier im Forum und fragen, was denn schief gelaufen sein könnte. Meine Antwort ist simpel: Welche Firma hat es gemacht? Die Frage kann einfach nicht beantwortet werden, weil es keine Firma war, sondern ein Hobbyfreak!

Ich schüttel mehrmals am Tag den Kopf, mit welchen Beiträgen manche User kommen ... weil der Fachhandel ja einfach zu teuer ist ... aber warum ist er teuer? Weil er auch etwas kann ... und unsere Geschäftskunden, auch Privatkunden, sind überglücklich, wenn denen da ein Komplettsystem geliefert wird, was hinterher auch läuft etc.
Aber ich möchte jetzt nicht mehr schreiben, hinterher bekomme ich wieder eine Abmahnung, weil ich mit meinem Beitrag nicht zur Lösungsfindung beigetragen habe!

In diesem Sinne,
Midivirus
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
29.09.2006 um 22:57 Uhr
Wenn du meinst...
Bitte warten ..
Mitglied: primusvs
29.09.2006 um 23:02 Uhr
Guten Abend, cykes,

in deiner Situation würde ich nur mit dem notwendigsten anfagen.

In deinem Miditower mit dem vorhandenen Netzteil schließt du das Mainboard an und überprüft lt. Handbuch ob alle Kabel richtig angeschlossen sind.
Das Problem ist manchmal das die Gehäuse Hersteller die PIN´s die zum anschliessen da sind, nicht so benennen wie Sie im Handbuch deines Mainboardes stehen.
Schau zweimal, wenn notwendig dreimal nach ob alle Kabel richtig angeschlossen sind.
Solltest du sicher sein, dass alle Kabel richtig angeschlossen sind, baue den Prozessor mit Wärmeleitpaste ein. Sollte auf deinem Kühler Wärmeleitpasste vorhanden sein, so reicht diese meistens aus.
Anschließend setzt du den Kühler auf, aber vorsichtig.
Im Handbuch schaust du nach wo der erste Speicher eingebaut wird.
Sobald dies auch erledigt ist nur noch die Grafikkarte.

Monitor anschliessen und warten bzw. hören was passiert.
Sollte der Rechner booten, so gehe ins Bios (F1 oder Entf. Taste) und stelle dein BIOS auf Optimale Einstellung oder so ähnlich heißt das.

Solltest du Fehlermeldungen erhalten in Form von Pieptöne so benutze das Bioskompendium für die Fehlermeldung.

HP: http://www.bios-info.de/bios/compend.htm


Gruss

primusvs
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
30.09.2006 um 06:21 Uhr
Jetzt mal nicht in traumatische Zustände verfallen, nur weil mal was nicht geht!
Für alles gibts eine Erklärung. Wenn der Rechner KEINEN Piep von sich gibt, also GARNIX, dann ist wohl erstmal mit dem Netzteil was nicht in Ordnung. Ohne Strom geht halt erstmal GOARNIX. Da muss man kein Fachmann sein um das zu wissen.

Meist ist es eine Kleinigkeit, selten 2-3 Faktoren die zusammenkommen, dass was nicht geht. Wenn man den Fehler dann rausgefunden hat, fühlt man sich umso besser und gestärkt für das nächste Problem. Das ist ja gerade das spannende an PCs - es ist kompliziert.
Wobei die Probleme, die man beim Zusammenbau eines Standalone Rechners haben kann, doch recht mickrig sind im Vergleich zu den Problemen, die einem in einem komplexen Firmennetzwerk begegnen können...
Versuch rauszufinden, was es mit den Voltangaben der Grafikkarte auf sich hat.
Oder ruf nen Support an und und frag einfach, bei Reichelt gibts doch bestimmt die Möglichkeit anzurufen, welche Graka passen würde.
Die haben es verkauft, die können auch helfen (geh ich mal davon aus...).
Wenn du das ganze als Paket gekauft hast, wird REichelt ja (hoffentlich) wissen, ob die Teile zusammenpassen oder nicht. Ich bau mir privat Rechner immer zusammen, bisher gabs keine Probleme.
Ist tatsächlich günstiger, unf es macht Spass. Obwohl ich Deine Zusammenstellung jetzt auch nicht berauschend finde - aber für nen billigen Office PC auf jeden Fall ausreichend.
Ich steh überhaupt nicht auf diese Asrock-Billigschiene beispielsweise. Ein PC soll bei mir paar Jahre halten, und auch zeitgemässe Power haben. Da ist das Mainboard erstmal das Herz des ganzen. Da spar ich selten dran. Meist ein stabiles Markenboard, das schon ne weile auf dem markt existiert, aber nicht auf dem neusten stand. Die sind günstig zu haben, und haben bereits die Kinderkrankheiten neuster Mainboards hinter sich. (meist 40-50 Euro)
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
30.09.2006 um 12:13 Uhr
Ich war jetzt im Computer-Fachhandel. Die sagten, es liegt wahrscheinlich am Mainborad. Habe mir ein neues Mainboard gekauft, das selbe noch einmal, aber es funktioniert immer noch nicht. Also daran liegt es schon mal nicht, er verhält sich nämlich genau so, wie mit dem anderen. Woran könnte das bloß liegen?!
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
30.09.2006 um 12:34 Uhr
Wenn der Rechner garnicht erst angeht, liegt es doch am Netzteil.
Der PC kriegt keinen Strom, daher geht er auch nicht an u. gibt kein Tönchen von sich.
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
30.09.2006 um 14:27 Uhr
Der Rechner geht an, aber wir sind da auf was ganz anderes gestoßen. Das ganz Problem basiert auf einer Inkompatibilität von ATX 1.0 und 2.0. Wir haben im Internet gelesen, dass mein Mainboard nicht ATX 2.0-Kompatibel ist. Wir hatten aber bereits das ATX 2.0-Netzteil angeschlossen, weil der Stecker bedauerlicherweise auf den Einser passt. Ja, so wie es aussieht, haben wir uns das Mainboard zerschossen. Hoffentlich ist nicht mehr kaputt gegangen.

@Midivirus:

Wenn du meinst, dass ich ein Tischler bin, dann fühle ich mich von dir angegriffen. Es ist unmöglich über deine Arroganz hinwegzusehen. Du hälst dich wahrscheinlich für ganz schlau. Tut mir leid, dass ich dir das mal so direkt sagen muss, aber ich beschäftige mich schon über einem Jahrzehnt mit Rechnern, und dass die Kompatibilität so gelitten hat konnte ich nicht wissen. Das war mal anders. Ich will damit nicht dein Können in Frage stellen, aber es geht auch ein bisschen freundlicher!
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
30.09.2006 um 14:59 Uhr
Ich sage dazu nur:

dass ich auch jetzt fast 10Jahre am Markt bin.
Mein Ton ist halt so, weil ich total genervt bin, dass halt alles "billig billig" sein muss!
Das die Kompatibilität halt so heruntergegangen ist, war doch abzusehen!

Ich finde es nur schade, dass die Qualität dieses Forums halt sehr nach unten gegangen ist.

Bin einer der ersten, die hier an der Plattform "arbeiten".

Wenn du dich jetzt durch den von mir ausgesuchten Beruf Tischler so ärgerst, sorry. Es war halt nur ein Beispiel, an dem klar werden sollte, dass Hobby-Bastler heutzutage die Finger von selbsterstellten System lassen sollten!

Grüße,
Midivirus
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
30.09.2006 um 15:44 Uhr
OK! Es hat mich eben total überrascht. Ich muss zugeben, dass ich mit meinen Gedanken nicht bei der Sache war, als ich meinen Rechner zusammen gestellt habe. Ich weiß eigentlich, dass ich sehr auf Kompatibilität achten müsste.

Ich bin zwar kein Profi, aber ich kenne mich schon ziemlich gut aus. Ich habe eine Ausbildung zum Informatik-Kaufmann abgebrochen, der Grund ist ja egal. Jedenfalls habe ich schon viele Erfahrungen in Sachen PC sammeln. Ich muss zugeben, dass ich den Anschluss verloren habe. Aber das hole ich schon wieder auf, jetzt wo ich auf die Schanutze geflogen bin.

Ich finde es gut, dass du deine Aktivität im Board als Arbeit ansiehst, denn das ist es, wenn man nicht nur fragt und antworten haben will. Aber von meiner anfänglichen Frage sind wir jetzt völlig abgekommen. Ich wollte nämlich eigentlich gar keine konkrete Hilfe für mein Problem haben, sondern wollte eine Diskussion beginnen. Eben über eure Erfahrungen mit der Kompatibilität und die Unkompatibilität.

@Midivirus:
Ich schicke dir mal eine PM.
Bitte warten ..
Mitglied: 27546
30.09.2006 um 21:34 Uhr
Hallo, @ Midivirus 2 Beispiele aus dem Fachhandel. 1. Beispiel ein Kunde kommt mit seinem PC in den Laden, hinter der Theke 3 Leute die sich Unterhalten, der Kunde wird nicht beachtet!! erst nachdem er ziemlich laut Hallo, gesagt hat ein gerinschätzender Blick zur Seite, keine Begrüßung nur "Was", es stellte sich nach kurzer Diskussion heraus das der PC nicht startet nachdem er im Bios versehentlich etwas verstellt hatte. Tja, die Antwort des Verkäufers lassen Sie den PC hier, es kann das Mainboard, die Grafikkarte, CPU oder was auch immer defekt sein!! und "das wird nicht billig" weil verschiedene Test´s gemacht werden müssen bla,bla,bla (wir reden hier nicht von MM oder Saturn, sondern von einem Fachgeschäft wo der Kunde vor 2 Jahren das Gerät gekauft hat). Normal mische ich mich nicht in solche Gespräche, aber auf mein drängen und auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden wurde dann doch "nur " die Bios Batterie entfernt, und der PC lief wieder. So der Kunde bedankte sich bei mir, und verlies glücklich das Geschäft, ich wurde allerdings auch gebeten den Laden zu verlassen!! 2. Beispiel ein Kunde kommt in den Laden und möchte eine 160 GB Festplatte der Verkäufer bibt ihm die Festplatte und sagt 115 Euro auf die Frage warum die so teuer ist kommt als Antwort S-ATA ist teurer als IDE. So vielleicht ist das der Grund warum die Leute ihre PC´s lieber selber bauen weil die Aroganz mit der die Leute behandelt werden einfach unerträglich ist, 90 % haben überhaupt keine Ahnung von PC´s und werden nur verarscht (auch vom Fachhandel)!! Ich habe die letzten 2 Jahre ca. 25 PC´s zusammengebaut, die ersten für Bekannte und Verwandschaft, dann durch Mundpropaganda auch für andere Leute, nicht einer!!! davon hatte bis heute einen technischen Defekt, erst letzte Woche 2 C2D, und Überraschung für dich ich bin Koch!! kann aber lesen ;)) und habe etwas handwerkliches Geschick, als ob man ein Studium zum PC-schrauben bräuchte die Besten in den Läden sind eh die, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Nochwas wird dich schockieren, Geiz ist nicht Geil sondern eine Notwendigkeit für viele Leute heuzutage, was glaubst du was ich öfter Verkaufe Rinderlende/Schnitzel oder Currywurst/Pommes? Mit freundlichen Grüßen
p.s. nicht für einen dieser PC´s habe ich auch nur einen Euro für Eigenleistung verlangt, weils Spass macht !!
p.p.s. wenn dir das Niveau mancher Treads zu niedrig ist, Antworte halt nur auf solche die deiner würdig sind
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
01.10.2006 um 11:13 Uhr
Da haben wir das 2. Problem, nicht nur, das jeder Bastler versucht es billiger zu machen, viele versuchen auch noch ohne Ahnung Geld zu verdienen. Siehe dazu nur viele Beitraege hier im Forum von der Art: "Ich habe einen Kunden, bei dem installiere ich gerade xy, ich habe das noch nie gemacht und habe jetzt Probleme,...

Die Industrie geht davon aus, das sich die Zahl der EDV Einselhaendler in den naechsten 2 Jahren auf ein Drittel reduzieren wird. Bei der Qualitaet vieler Einzelhaendler die ich gesehen habe, kann man einer solchen Bereinigung nur positiv entgegensehen.
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
01.10.2006 um 23:13 Uhr
Ich war ja jetzt im Fachhandel und die haben da auch keine andere Hardware, als es sie in den Online-Shops zu bestellen gibt. Vielleicht sollte man sich möglicherweise erst einmal anhand von Hardware-Test informieren, um nicht unbedingt Hardware zu kaufen, die wirklich schlecht ist. Alles was besser als Mittelmäßig ist, ist doch ok!
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
02.10.2006 um 10:15 Uhr
Der Laden müsste ja eigentlich wissen, ob das Gehäuse bzw. Netzteil zum MB passt.
Und wenn die Industrie einen neuen Standard einführt, wo der ALTE Stecker übernommen wird, aber éigentlich keine Kompatibilität zw. altem u. neuem Standard besteht, dann gehören die Experten die einen solchen Standard verabschieden gevierteilt. Mindestens.
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
02.10.2006 um 13:35 Uhr
Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Das gleiche haben wir uns auch gedacht. Echt Skandalös, das. Ich habe den Computer nun in die Werkstatt gegeben, dann können die sich da bezahlt den Kopf drüber zerbrechen. Kostet 15 Euro und ich hoffe, da kommt nicht noch mehr rauf. Habe schon so viel Geld dafür ausgegeben, dass es schon nicht mehr zu tragen ist. Da hätte ich mir gleich Super-Hardware kaufen können, wäre das Selbe bei herausgekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
03.10.2006 um 23:09 Uhr
tröste dich, ein gewisses restrisiko bleibt immer. da kann man noch soviel erfahrung haben und up-to-date sein.
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
13.10.2006 um 13:05 Uhr
Tja, da hätte hier aber eine von den Profis drauf kommen können. (Ja, das ist eine Anspielung) Die Soundkarte hat das System blockiert. Wenn man sie ausbaut, läuft er wie eine eins. Also habe ich doch nichts falsch gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.10.2006 um 13:19 Uhr
Naja, also wenn ein PC gar nicht will, baut man erst mal alles unnötige aus, und Du hast
am Anfang Deine Erfahrung explizit erwähnt, das war eigentlich schon immer so.
Deswegen ist man hier davon ausgegangen, dass Du das natürlich schon prbiert hattest.
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
13.10.2006 um 19:10 Uhr
Tja, da hätte hier aber eine von den
Profis drauf kommen können. (Ja, das ist
eine Anspielung) Die Soundkarte hat das
System blockiert.

Da steht auch nicht, was es für eine Soundkarte ist. Nur halt eine 5.1 ... aber wer sich heute ein neues Board kauft, dort ist meist eine 6.1 eingebaut ... *krass was?* und da noch nicht genug. Ich kenne jetzt ein Board, das hat ALLES onboard ... DVI, VGA, FireWire ... etc. alles was man sich fast nur wünschen kann!

Grüße
Midivirus
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
14.10.2006 um 14:55 Uhr
Was die Kritik am Fachhandel angeht (Post weiter oben..).
Ich selber arbeite nicht im pC Fachhandel, sehe es aber so:

Die kleinen privaten PC-Läden werden doch meist von Leuten geführt, die Geschäftsleute sind, und so lala Ahnung von PCs haben. Die Preise sind meist gesalzen (bzw. IMMER höher als bei arlt, alternate oder k&m electronik - da der private PC Laden nur 5 Stück von einem Artikel vorkauft, und nicht 5000 wie ein grosser Laden.
Die Konkurrenz ist riesig,die Kunden mager. Wenn dann mal ein potentieller Kunde in den Laden stolpert, dann muss man ihn aussaugen, um am Ende des Monats die Ladenmiete zahlen zu können. Klar gibts positive Ausnahmen, die es gut mit dem Kunden meinen (und darum auch gut laufen).

Bei arlt muss ich sagen - ok, es geht recht flott, meist stehen 2-4 Schlagen vor dem grossen Tresen - doch die Verkäufer sind kompetent, freundlich und beraten meiner Erfahrung nach kundenorientiert - da will keiner was verkaufen, was der Kunde weder braucht noch will.

Letztendlich muss man sich darüber im klaren sein, dass PCs kein Fertigprodukt sind, wie beispielsweise ein Fernsehgerät. Der PC besteht aus vielen auswechselbaren Teilen, und selbst wenn ein und das selbe Gerät in versch. PCs verwendet wird, kann die Firmware dennoch so stark abweichen, dass Features und Stabilität nicht gleich sein müssen.
Ferner kann in ein und das selbe Fertig-PC Modell verschiedene Komponenten´(nämlich die, die gerade verfügbar bzw. billig sind) drin sind.

Der PC hardwaremarkt verändert sich ständig, und rasant. So kann man immer Pech oder Glück haben - selbst unabhängig von Testberichten, die auch nur eine Momentaufnahme sind und meist schon bei Erscheinen des Heftes veraltet sind.

Daher geht ICH zu arlt, oder bestelle Sachen bei denen ich genau weiss was ich will, bei alternate online. Da kann ich auch völlig problemlos die Teile wieder umtauschen, wenn sie wiso auch immer nicht das machen, was ich davon erwarte.
Von ebay Käufen sehe ich ab, da man da die Katze im Sack kauft.
Bei privaten PC Läden zahlt man zuviel, und laut dem Verkäufer ist immer genau DAS Gerät oder die Komponente die beste am Markt, die er gerade da hat. Schon gemerkt?
Läden wie arlt oder alternate haben es nicht nötig, die Kunden auf den Arm zu nehmen.
Darum gibt es in diesen Läden auch so lange Schlangen. Günstig, gute Beratung, und unkomplizierter Umtausch wenn was nicht ok ist.


Einen selbstgebauten PC sollte man von einem Bekannten der sich auskennt machen lassen, bzw. die Teile aussuchen lassen. Oder eben zu arlt und ein indiv. PC zusammenstellen lassen. Die Jungs haben einfach Ahnung.

Bei Mediamarkt, Saturn, Promarkt kann man keine PROFESSIONELLE Beratung erwarten (sondern eher Verkäufer-Gelaber). Wiso? Ganz einfach. Jemand, der AHNUNG von PCs hat, wird bestimmt nicht für 900eu im Saturn stehen um Leuten PCs zu verkaufen.
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
18.10.2006 um 06:08 Uhr
Ich kenne mich selbst aus, also muss ich niemanden beauftragen. Der Rechner funktioniert jetzt ja. Für mich ist das Forum ein Stück weit unsymphatisch geworden, denn gleich wurde ich als Neuling hingestellt, nur weil ich mal ein Problem hatte, bei dem ich nicht weiter gekommen bin.

Manchmal braucht man eben zwei Soundkarten. Soll schon mal vorkommen. Und das ich den Computer erst einmal auf Minimal-Voraussetzungen laufen lasse wäre ein guter Tipp gewesen, kam bloß zu spät. Wer konnte denn vermuten, dass eine einfache Soundkarte den gesamten Computer nicht mehr hoch fahren lässt? Aber ich erinnere mich, dass ich ein ähnliches Problem schon einmal hatte.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
18.10.2006 um 08:33 Uhr
Hi ViB,

nun solltest Du aber auch zugeben, dass es anhand Deines Eingangspostings recht schwierig
war, irgendwelche Aussagen zu machen. Es waren weder Angaben zur Hard- und Software
gemacht worden. Da wir Dich nicht kennen udn die Form Deiner Frage eher auf einen
unerfahrenen Benutzer schliessen lässt (allein anhand der Form der Frage), geht man erstmal
von wenig Erfahrung aus. Davon hast Du Dich dann gleich angegriffen gefühlt.

Ausserdem sitzen wir nicht vor Deinem Rechner, und wissen somit auch nicht, was Du schon
alles probiert hast, denn auch darüber hast Du nichts geschrieben. Ich denke, wenn Du
Dich am Anfang gleich mit der Systemkonfiguration und einer Liste der ausprobierten
Sachen gemeldet hättest, hätten die Leute, die geantwortet haben, auch etwas anders
reagiert.

Des weiteren haben wir im ürbrigen hier haufenweise Threads zum sinngemässen Thema
"Rechner läuft nicht", sowie einige Tutorials, wie man bei der Fehlersuche vorgeht (eins davon
auch von mir). Da findet man ganz allegemeine Tipps zur Vorgehensweise.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
18.10.2006 um 12:14 Uhr
OK! Thread closed...
Bitte warten ..
Mitglied: Flipper01de
25.10.2006 um 07:47 Uhr
Hatte mal das selbe Problem, habe zwei Stunden gebraucht um festzustellen das der Startknopf vom Tower einen Kurzschluss verursacht hat.
Meiner hatte auch keinen Pieps von sich gegeben und der Lüfter vom Netzteil lief auch nicht an.
Bitte warten ..
Mitglied: thomasch
03.11.2006 um 09:46 Uhr
Moin,

so ein Zufall aber auch...

Ich habe das selbe Problem...

Das gleiche Mainboard neu gekauft, neue CPU, neues Netzteil - aber
Mainboard sacht auch bei mir mal eben gar nichts... Habe auch schon
Dutzende Rechner selbst zusammengebaut, daran sollte es nicht
liegen.

Ausser der Grafikkarte (alt, AGP 1,5Volt - alternativ eine noch ältere
PCI-Karte probiert) steckt bei mir aber noch gar nichts drin, also
auch keine Soundkarte oder so. Auch mit verschiedenen Netzteile
probiert.

Der einzige Test, der mir noch andere Ergebnisse bescheren könnte:
Habe zwar schon mehrere verschiedene RAMs probiert (jeweils einzeln, also
nur ein Modul), aber noch keine paarweise, die dual channel fähig wären.
Nehme heute mal zwei identische mit, mal gucken, ob der RAM bei mir
problematisch ist - befürchte aber schon, daß es nicht der Fall ist.


Ergo: Das Mainboard scheint recht heikel zu sein...

@ViB: Bei Dir war es wirklich nur die Soundkarte??

Viele Grüße
Thomasch
Bitte warten ..
Mitglied: ViB
03.11.2006 um 10:27 Uhr
Laut der Werkstatt ja.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
gelöst APC Back UPS PRO USV 1200VA, Probleme bei der Verbindung zum Mac und PC (15)

Frage von IFNNTNF zum Thema Peripheriegeräte ...

Virtualisierung
Alten PC als virtuelle Maschine auf neuem Rechner nutzen? (10)

Frage von Seerose zum Thema Virtualisierung ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

Windows 7
gelöst Sind euch verstärkte Probleme bei Windows 7 Updates aufgefallen? (4)

Frage von RadioHam zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...