Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme mit RIS- Client

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: 13146

13146 (Level 1)

25.06.2005, aktualisiert 28.02.2008, 11951 Aufrufe, 13 Kommentare

Client kann Daten nicht verarbeiten

Hallo zusammen

Mein RIS Server treibt mich zum Wahnsinn.
Ich möchte einige Rechner über RIS installieren. Jetzt habe ich den Server endlich soweit das er das auch tun will, doch jetzt spielen meine Clients nicht mit.

Habe denn Netzverkehr mal aufgezeichnet und festgestellt das es am Treiber der Netzwerkkarte (Intel Pro 1000CT) hängt.
Situatio: Der Client beginnt mit der Installation und fordert vom Server die ersten Daten an. Er bekommt seine IP zugewiesen und das passente Abbild wähle ich aus. Jetzt geht der Ärger los. Der Server teilt alle Datenpackete so auf das sie nicht größer sind als 1444 nur wenn er den Treiber sendet ist das Packet größer als 4000. Ich glaube der Client kann das nicht verarbeiten und verwirft das gesamte Packet.

Und die moral wenn der Geschicht: Das von ihnen gewählte Betriebsystemabbild enhält nicht den erforderlichen Treiber.............

Hat jemand schon mal soetwas gelöst?

Danke im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Fränky
Mitglied: BartSimpson
25.06.2005 um 20:01 Uhr
Du muste glaube ich den Treiber als OEM Treiber im Image einbinden. vor kuzem hatte jemand ein ähnliches Probelm.
Bitte warten ..
Mitglied: 13146
26.06.2005 um 17:12 Uhr
Ja das mit dem ähnlichen Problem das war auch ich.

Aber wo bekomme ich den Treiber in OEM version her?
Vor kurzem konnte ich das Problem mit einem anderen Treiber lösen aber jetzt klappt das net mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
26.06.2005 um 17:38 Uhr
Wenns vorher ging, und ketzte nicht mehr, dann muste doch was geänder haben oder?
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
26.06.2005 um 18:35 Uhr
Hallo,

ich vermute mal, das das Client BS ein W2k ist, oder? Da ist das Problem, das W2k zwar ein Intel Pro NIC Treiber mitbringt, der aber nur für ältere 10/100 Karten ist. Du mußt also die Treiber von Intel runterladen und die Treiber im Imageverzeichnis auf dem Server mit den neuen Treibern überschreiben (i386-Verzeichnis). Zusätzlich haben wir die Treiber noch in dem OEM-Verzeichnis hinterlegt.
Dann sollte das auch klappen....
Bitte warten ..
Mitglied: 13146
30.06.2005 um 11:19 Uhr
Ja das BS ist win2k.

Den Treiber habe ich, aber wie meinst du das mit dem Überschreiben?
Wie muß ich das machen? Oder wie ersetze ich den Treiber?

Danke

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
30.06.2005 um 11:48 Uhr
Also, Du hast ja das /Remotinstall-Share/setup/language/images/W2k-Copy-Verzeichnis in dem der RIS die Orginalkopie von der w2k-CD abgelegt hat.
Darunter hast Du ein "i386". In diesem Verzeichnis liegen auch alle Treiber die W2k von Haus aus kennt. Unteranderem auch den Intel Pro Treiber, der aber wie oben erwähnt nicht füer 10/100 NICs ist.
Nun gehst Du hin und holst Dir von der Intelseite die aktuellen w2k-Treiber für Deine 1000er IntelPro, entpackst die, so dass Du da die .inf und .sys und so hast, kopierst die in das besagte i386-Verzeichnis und überschreibst dort die Dateien "E1000*" (so heißen die Intel-Dateien).
Zusätzlich würde ich die Treiber aber noch ins "$oem$"-Verzeichnis legen. Hab ich bei uns zumindest so gemacht, keine Ahnung ob das auch ohne geht, hab ich nie getestet, da es ja läuft.

Wenn Du nun ein Image anschmeißt, sollte er nun die richtigen Inteltreiber nehmen und sauber durchlaufen. (Voraussetztung Du hast auch die anderen u.U. benötigenten Treiber hinterlegt).

Alles klar?

Viel Spaß!
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
30.06.2005 um 11:57 Uhr
Das 2. ist ehr von nöten. Denn die INI Dateien enthalten ja noch die alte PCI Kennung. Was dazu fphren düfrte, das Windows erst garnicht versucht den Treiber zu laden.
Bitte warten ..
Mitglied: Flo80
09.03.2006 um 04:02 Uhr
Hallo Zusammen!

Also der 1. Beitrag ist ja schon ein Weilchen her, dennoch möchte ich hier eine mögliche Fehlerquelle posten...

Ich habe auch versucht einen Client mit Intel Pro 1000 NIC per RIS aufzusetzen und erhielt die selbe Fehlermeldung wie Fränky.
Nach eingehender Fehlersuche habe ich einen Fehler in der e1e5132.inf (befindet sich in /pro1000/ws03xp2k/ris_inf/e1e5132.zip des Intel-NIC-Driver-Package) gefunden.

Der Fehler liegt darin, dass in dieser INF Datei die Hardware-Abschnitte doppelt aufgeführt sind.

Folgende Änderungen sind für WinXP Clients notwendig (---- verweist auf Inhalt der e1e5132.inf Datei):

1.

[Manufacturer]
%Intel% = Intel, NTx86, NTIA64, NTAMD64

-> ändern nach

[Manufacturer]
%Intel% = Intel

2.

----[Intel.NTx86]

-> löschen

3. von
;
;
; WINDOWS 2000
;
;

bis excl.

;
;
; WINDOWS NDIS 5.1
;
;

löschen

Die modifizierte INF Datei nun in das I386 Verzeichniss des RIS-Image speichern und die e1e5132.sys von /pro1000/ws03xp2k/ ebenfalls dort hin kopieren.



Folgende Änderungen sind für Win2000 Clients notwendig (---- verweist auf Inhalt der e1e5032.inf Datei):

1.

[Manufacturer]
%Intel% = Intel, NTx86, NTIA64, NTAMD64

-> ändern nach

[Manufacturer]
%Intel% = Intel

2.

----[Intel.NTx86]

-> löschen

3. von

[begin.delete]
;
;
; WINDOWS NDIS 5.1
;
;

bis excl.

;--------------------------------------------------
; Registry Settings (decimal)
;

löschen

Die modifizierte INF Datei nun in das I386 Verzeichniss des RIS-Image speichern und die e1e5032.sys von /pro1000/ws03xp2k/ ebenfalls dort hin kopieren.



Nach kopieren der Dateien muss der RIS-Dienst mit den NET-Befehlen "net stop binlsvc" und "net start binlsvc" neu gestartet werden.

So, ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. Falls es Fragen hierzu gibt werde ich gerne weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Ben4485
04.05.2006 um 12:53 Uhr
Hi zusammen ich hatte das Problem auch!
Nachdem ich diesen Beitrag gefunden hab ich es genau so gemacht wie es Florian beschrieben hat, das hat aber auch nichts geholfen immer noch die selbe Fehlermeldung.
Dann hab ich festgestellt, dass der bei der Installation gar nicht das Verzeichnis i386 durchsucht. Und das liegt daran, dass ich ein Image direkt von einem Computer gezogen hab und der mir da einen Mirror Ordner erstellt hat. Und da hab ich noch das richtige Verzeichnis gesucht, gefunden und es hat funktioniert. Ich hab bei mir die Dateien geändert wie es Florian gesagt hat und anschließend da rein kopiert:


Windows XP:
.sys Dateien:
E:\RemoteInstall\Setup\German\Images\XPkomplett\i386\Mirror1\UserData\WINDOWS\system32\drivers

.inf Dateien:
E:\RemoteInstall\Setup\German\Images\XPkomplett\i386\Mirror1\UserData\WINDOWS\inf


Windows 2K:
.sys Dateien:
E:\RemoteInstall\Setup\German\Images\W2K\i386\Mirror1\UserData\WINNT\Driver Cache\i386\driver.cab
Ihr müsst die cab Datei extrahieren die zwei .sys Dateien in den extrahierten Ordner einfügen, euch das Programm WinAce Archiver runter laden und mit dem Programm wieder eine neue driver.cab erstellen.

.inf Dateien:
wie bei XP

Ich hoffe konnte damit einigen helfen.
Mit freundlichen Grüßen Ben
Bitte warten ..
Mitglied: Flo80
06.05.2006 um 21:50 Uhr
Hallo!

Hochachtung für dein Workaround zur Installation eines Client-Images auf einem Client mit anderer Hardwarekonfiguration! Hab nicht gewusst, dass das funktioniert, vorallem weil auch Microsoft dieser Auffassung ist ;)

Dennoch (nur um es erwähnt zu haben): Client-Images sind eigentlich nichts anderes als eine Kopie (Mirror) der Boot-Platte eines Clients (mit eventuell einigen Ausnahmen für Product-Key, Aktivierung und Besitzerinformationen).
In diesem Client-Image sind somit NUR DIE TREIBER MITSAMT REGISTRIERUNGSPARAMETERN enthalten, welche die Hardwarekonfiguration des Clients benötigt. In Summe bedeutet das, dass ein Client-Image nur auf einem Client mit IDENTISCHER Hardwarekonfiguration installiert werden kann.

Dein Workaround hat es nun ermöglicht das "fremde" Client-Image auf einen Rechner mit anderer Hardwarekonfiguration zu installieren...

dies muss aber nicht immer funktionieren!
Es kanns leicht sein, dass kleine ungereimtheiten gleich oder - viel schlimmer - erst später große Probleme verursachen!

z.B.:
viele Treiber sind für verschiedene Hardware geschrieben... einige machen bei jedem Start eine interne Harwareerkennung, um zu wissen mit wem sie es zu tun haben... andere legen bei der Installation Registrierungsparameter fest, die sie beim Start auslesen und somit erkennen, welche Hardware sie ansteuern sollen...

Verwendet jetzt ein Client nicht die selbe Hardwarekonfiguration sondern eine andere kanns leicht passieren, dass sich das Image ohne Modifikation fehlerfrei installieren lässt, alle darin beinhalteten Treiber auf die Hardware passen, jedoch die Registrierungsparameter für den Start dieser Treiber eine andere Hardware vortäuschen...

Somit sind wir beim Glücksspiel: russisches Roulett mit 3 Varianten (funktioniert, Blue-Screen, Hardwaredefekt!)

Wenn man immer wieder verschiedene Clients per RIS aufsetzen will, empfehle ich DRINGEND ein CD-Image zu verwenden. Per Antwortdatei und GPO kann man den Installationsprozess automatisieren, Voreinstellungen am Client treffen und auch die am Client benötigte Software installieren, ohne einmal hinzugreifen. Diese Methode dauert vielleicht auf modernen Rechnern 15 bis 20 Minuten länger, als Belohnung erhält man aber ein sauberes, sicheres Setup.

Tjo, ich hoffe dieser Beitrag findet Interesse, und für Fragen bin ich wie immer zu haben ;)
LG, Flo.
Bitte warten ..
Mitglied: Meow-909
13.03.2007 um 13:17 Uhr
Ich komme mit den Anleitungen nicht klar, irgendwie will er immer noch nicht.

Server: Windows 2003 Server (RIS funktioniert alles)

Client: Soll Windows 2000 professional installieren über RIS
- Netzwerkkarte: Intel (R) Pro/100 VE Network Connection

Meine Schritte:
1. Images auf dem Server ablegen
2. Verzeichnisse anlegen
<ImagesName>
- $OEM$
- - $1
- - - Drivers
- - - - NIC
3. Kopieren der Treiber nach $OEM$\$1\Drivers\NIC
4. Anpassen der *.sif Datei:
[Unattended]
...
OEMPreinstall=YES
OEMPnPDriversPath = \Drivers\NIC
DriversSigningPolicy = Ignore
...
5. *.sys Treiberdateien in den i386 Ordner kopiert
6. Aus dem Treiberordner\Pro100\Win32\RIS_INF die beiden Zips mit *.INF Dateien entpackt und ebenfalls in i386 kopiert
7. *.SIF Datei zugewiesen und RIS-Dienst neugestartet

Leider klappt das alles nicht, er will nicht installieren da die Treiber im Abbild angeblich fehlen.

Kann jemand Ratschläge geben oder eine leichte Anweisung geben? Ich bin hier echt am Verzweifeln...
Bitte warten ..
Mitglied: schimi74
13.04.2007 um 13:05 Uhr
Hallo Meow-909,

folgender Link hat mir geholfen:

http://bink.nu/forums/10447/ShowPost.aspx

Aber bei der RIS Installation von Windows XP.

Mit freundlichen Grüßen

Schimi74

PS: ausserdem noch sehr gut zum beobachten auf dem Server ist Filemon von sysinternals.com
Bitte warten ..
Mitglied: it-ler
28.02.2008 um 11:50 Uhr
Kann nur empfehlen, die Inf-Datei aus dem RIS-Ordner des Treibers zu überprüfen. Nach zweitägiger Verzweiflung, war letztlich das Einbinden eines aktuellen Treibers von Intel die Lösung. Und siehe da, die Inf-Dateien des "alten" und "neuen" Treibers sind extrem unterschiedlich. Bei mir war dies die Lösung des RIS-Problemes.

Wenn man die Treiber in unten stehendes Verzeichnis im Flat-Image (also nicht im Riprep-Image)

<ImagesName>
- $OEM$
- - $1
- - - Drivers
- - - - NIC

kopiert und die ristndrd.sif im Verzeichnis

<ImagesName>
- i386
- - templates

so anpasst :

[Unattended]
OEMPreinstall=YES
OEMPnPDriversPath = \Drivers\NIC
DriversSigningPolicy = Ignore

und die .sys-Dateien des Treibers, sowie die Inf-Dateien des Treibers im RIS-Verzeichnis in das
Imageverzeichnis

<ImagesName>
- i386

kopiert, muss der RIS funktionieren. Ansonsten kann es eigentlich nur sein, dass der falsche Treiber oder aber ein fehlerhafter implementiert wurde. Meine Inf-Datei, wohlgemerkt auf der Original-Treiber-CD von Intel, sah z.B. so aus:


; ChecksumRxIp
HKR, Ndi\Params\ChecksumRxIp, ParamDesc, 0, %ChecksumRxIp%
HKR, PROSetNdi\NdiExt\Params\ChecksumRxIp, MiniHelp, 0, %ChecksumRxIpMiniHelp%
HKR, Ndi\Params\ChecksumRxIp, default, 0, "1"
HKR, Ndi\Params\ChecksumRxIp\Enum, "0", 0, %Off%
HKR, Ndi\Params\ChecksumRxIp\Enum, "1", 0, %On%
HKR, Ndi\Param àüAÒ| š8š E õdxZ@ @ ¬-,¬-ɽ—`£‘U-B-Pÿÿ²r ö`ÿSMB/ È  ÿþd Æ[ÿ ÞÞÉ, ÿÿÿÿ ö@ !öî;***



Hieroglyphen drin und plötzlich fängt die Treiberbeschreibung von vorne an.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Probleme mit Domaincontroller nach Client Upgrade auf Windows 10 (7)

Frage von skenic2003 zum Thema Windows Server ...

Windows 7
gelöst Sind euch verstärkte Probleme bei Windows 7 Updates aufgefallen? (4)

Frage von RadioHam zum Thema Windows 7 ...

Cloud-Dienste
gelöst OwnCloud 8 Probleme mit Vorschaubildern auf Mobilgeräten (1)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Cloud-Dienste ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...