Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Probleme beim Systemstart und SATA Festplatten werden erst nach erneutem Einlesen gefunden.

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: robertmaerz1962

robertmaerz1962 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2014, aktualisiert 10:06 Uhr, 5259 Aufrufe, 13 Kommentare

Ich stehe vor einem Rätsel. Ich habe ein Windows 8.1 64 bit Betriebssystem mit 3 SATA Festplatten mit einer Größe von jeweils 1 TB. RAM-Größe beträgt 6 GB, der Prozessor ist ein Intel Core I7 Prozessor mit 2,8 Ghz. Das Motherboard ist ein P6T SE von Asus. Das BIOS ist ein AMI Bios Version 0805 vom 24.02.2010

Wenn ich den Rechner starte, so wird das System nicht hochgefahren, weil angeblich keine Systemplatte zu finden sei, obwohl im BIOS die Systemfestplatte als Bootsystemplatte als erste Priorität angegeben ist.
Die anderen Platten sind auch im Bios zu finden.
Ich muss dann erst einmal den Rechner abschalten, die zwei zusätzlichen SATA Festplatten abklemmen und dann den Rechner neu starten, dann läuft das Windows.
Das Merkwürdige ist auch, dass das System mit angeklemmten Festplatten mal hochfährt, dann mal wieder nicht. Da scheint kein System dahinter zu stecken.

Wenn ich jedenfalls nach einem erfolglosen Hochfahren die Platten abgeklemmt habe, dann den Rechner wieder hochfahre, nach dem Hochfahren die Festplatten wieder anklemme, dann in die Computerverwaltung gehe, dort auf die Datenträgerverwaltung klicke und anschließend die Datenträger neu einlese, sind alle Platten vorhanden und auch ganz normal ansprechbar, sprich, ich kann alle Datenoperationen durchführen, die ich bisher probiert habe, also kopieren, einfügen, löschen etc.

Ich stelle mir daher ein paar Fragen, die ich mir nicht beantworten kann:

1. Kann es am alten Bios liegen? Dies kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, weil der Systemstart ja mal funktioniert, mal nicht funktioniert. Wäre das Bios nicht in Ordnung, dürfte eigentlich das System gar nicht starten oder?

2. Liegt es an ggf. fehlerhaften Einstellungen im System? Wenn ja, welche könnten das sein?

3. Liegt es an fehlerhaften Einstellungen im Bios? Wenn ja, welche könnten das sein?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus bei allen netten Helfern und Helferinnen, die sich bemühen, mir aus der Patsche zu helfen.







Mitglied: Juckie
LÖSUNG 14.04.2014, aktualisiert 16.04.2014
Hallo,

BIOS-Update einspielen (falls vorhanden) und anderes Netzteil testen. Das wären die 2 Dinge, dich als erstes prüfen würde.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014 um 10:38 Uhr
Vielen Dank für die Tipps.

Das mit dem Netzteil werde ich erst einmal messen lassen, wie viel das Teil noch unter Belastung bringt. Gute Idee. Muss damit aber bis morgen warten, da das ein Freund von mir machen kann, der Ahnung davon hat.
Ich frage mich da allerdings, ob dann das Netzteil nicht auch streiken müsste, wenn ich die Platten dann anklemme.

Ich muss mir auch erst einmal ein Biosupdate besorgen, was ich auch noch nicht habe. Muss da mal bei AMI nachschauen, welches BIOS für das ASUS P6T SE Board vorgesehen ist.

Sind sonst noch Lösungsansätze vorhanden, die zwischenzeitlich ausprobieren kann?
Bitte warten ..
Mitglied: Juckie
LÖSUNG 14.04.2014, aktualisiert 16.04.2014
Hallo,

eins nach dem anderen.

Ich würde erst mal die 2 Sachen ausprobieren und dann schauen wir weiter.

Auf der ASUS Seite gibt es ein Update für dein BIOS.

http://www.asus.com/de/Motherboards/P6T_SE/HelpDesk_Download/

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014, aktualisiert um 11:28 Uhr
Ja, hast Recht! Eines nach dem Anderen. Und herzlichen Dank für den Link, wieder Zeit gespart. Werde dann jetzt erst einmal mein Bios sichern, dann das Update ziehen und einlesen.

Kurte Frage noch: Muss ich erst die Zwischenversionen updaten oder beinhaltet die letzte Biosversion, die in der Liste vorhanden ist, alle zwischenzeitlichen Versionen (ist zwar nur eine, aber immerhin), die noch rauskamen?
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
14.04.2014 um 13:48 Uhr
Wenn nichts gesondert da steht ist immer die letzte die relevante Version.
Installierst ja auch nicht zwischen XP und 7 noch Vista ;P

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014 um 15:18 Uhr
Oh Mann, habe das neue Bios aufgespielt, was reibungslos und ohne Fehlermeldungen geklappt hat. Und nun? Jetzt startet Windows 8.1 immer wieder und wieder und wieder. Windows will dann in den Diagnose und Reparaturmodus gehen, aber selbst wenn ich dem System nun mitteile, dass ich das System ohne Datenverlust reparieren will, passiert nichts, denn wenn ich nach Aufforderung die ORGINIAL DVD einlege, sagt das System, dass dies keine gültige DVD sei und ich soll es erneut versuchen.
Das Ende vom Lied ist, dass ich derzeit nicht mehr in meinen Desktoprechner kann, weil Windows nicht starten will.
Jetzt sind es also gleich noch mehr Probleme.
Weiß da jemand Rat?
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014 um 16:28 Uhr
Ich werde jetzt erst einmal die Cmos Batterie rausnehmen und mal 10 Minuten abwarten. Ich hoffe, dass es dann wieder funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: Juckie
LÖSUNG 14.04.2014, aktualisiert 16.04.2014
Hi,

wie sind die SATA Platten im BIOS konfiguriert? IDE? AHCI?

Scheint so, als würde er keine bootfähige Partition finden.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014 um 16:58 Uhr
Zunächst einmal habe ich das Cmos resettet. Und danach habe ich im Bios die Grundeinstellungen geladen.
Es tat sich aber wieder nichts.
Immer wieder kommt von Windows die Fehlermeldung, dass der PC nicht korrekt gestartet wurde, mit der üblichen Auswahl an Möglichkeiten, also Neustart oder erweiterte Optionen. Doch egal, was ich mache, es funktioniert nichts mehr.

Die Platten sind im Bios als IDE konfiguriert.
Ich habe jetzt mal alles abgeklemmt, was irgendwie nichts mit dem System in erster Linie zu tun hat. Also keinerlei USB Devices, keine SATA Platten mehr, keine sonstigen Laufwerke mehr.
Dann wieder gestartet, aber erneut das Ergebnis, dass Windows nicht richtig gestartet werden konnte.

Was heißt, keine bootfähige Partition finden? Dann würde doch auch gar nicht die Windowsfehleroberfläche auftauchen oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
LÖSUNG 14.04.2014, aktualisiert 16.04.2014
Hi,

dann solltest du es mal auf AHCI stellen und nicht auf IDE?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
14.04.2014 um 18:20 Uhr
Habe ich schon gemacht, das Ergebnis ist das gleiche.
Werde jetzt die Systemplatte erst einmal extern auf Fehler prüfen.
Es kann ja auch Zufall sein, dass nach dem Bios Update das System nicht mehr läuft und es gar nicht am Biosupdate liegt oder gelegen hat.
Wenn das Programm keine Fehler finden sollte, werde ich zusätzlich einmal eine andere Festplatte mit einem Backup bespielen und sie einlegen und mal sehen, ob das System dann wieder läuft.
Möglicherweise hat die Platte ja einen "Schuss" und die Startschwierigkeiten waren generell darauf zurückzuführen, statt auf ein veraltetes Bios. Was meint ihr?
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
15.04.2014 um 09:45 Uhr
Also, die intensive Festplattenprüfung, die fast die ganze Nacht gedauert hat, ergab keinerlei Fehler. Ich habe nun, nachdem ich mehrfach das CMOS gelöscht habe und das BIOS auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt habe, das System mal startfähig, mal nicht. Das ist echt merkwürdig. Jetzt läuft es gerade mal wieder. Bin gespannt, ob es wieder hochfährt, wenn ich den Rechner das nächste mal abschalte und wieder hochfahre.
Ich werde jetzt mal an das Netzteil gehen und es bei Belastung durchmessen. Dummerweise ist mein Bekannter wohl in Urlaub gefahren, da ich ihn nicht erreichen kann. Werde ihn dann heute mal versuchen, über das Handy zu erreichen, sodass er mich aus der Ferne heraus anleiten muss, wo ich das Messgerät wie anzulegen habe, um die tatsächliche Leistung des Netzteiles herauszubekommen. Vielleicht ist es ja tatsächlich "altersschwach" und kann einfach nicht mehr die Leistung erbringen, obwohl ich, um die Belastung schon zu verringern, alles, außer die Systemplatte, Tastatur und Maus, abgeklemmt hatte, sodass eigentlich nur eine minimale Stromaufnahme notwendig war.
Das Ergebnis war aber immer noch das Gleiche, mal startet es, mal nicht.

Darüber hinaus muss ich mich noch mit den BIOS Einstellungen herumärgern, da ich aufgrund meiner Unerfahrenheit in diesem Bereich zwar das BIOS gesichert hatte, aber offenbar nicht die Parameter der Einstellungen.
Da muss ich wohl "Mea Culpa" bekennen, weil ich da als Neuling in Sachen interner PC Hardware recht naiv rangegangen bin.

Kann da jemand so etwas wie einen Link angeben, wo etwas Brauchbares zu finden ist, wie das BIOS erst einmal grundsätzlich einzustellen ist, bevor man ggf. erweiterte prozessor- und speicherabhängige Einstellungen vornimmt oder hier schon etwas Brauchbares für mich posten, wie ich anfangen soll?
Es kann ja nicht ausgeschlossen werden, dass auch die BIOS Defaulteinstellungen etwas damit zu tun haben, möglicherweise sind sie sogar der Hauptgrund für die Problematiken.

Ich kann mich nur für das zweite Problem, was ich mir offenbar nun selbst eingebrockt habe, bei den netten Helfern hier entschuldigen und hoffe, dass ihr mich als Neuling weiter unterstützen werdet.
Bitte warten ..
Mitglied: robertmaerz1962
16.04.2014, aktualisiert um 08:10 Uhr
Die Lösung ist gefunden und der Rechner läuft wieder einwandfrei. Diese Lösung möchte ich euch keinesfalls vorenthalten, weil es vielleicht andere Menschen gibt, die mal vor dem gleichen Problem stehen könnten.

Noch einmal eine kurze Zusammenfassung:

Der Rechner erkannte die zusätzlichen Festplatten, die neben der Systemplatte an den SATA Anschlüssen angeschlossen waren beim Hochstarten nicht bzw. mal erkannte er sie, mal nicht.
Nach einem BIOS Update fuhr der Rechner gar nicht mehr hoch und versuchte ständig, das System zu reparieren, was aber wiederum nicht gelingen wollte, da meine System DVD angeblich nicht gültig sei. CMOS Löschung brachte auch nichts, sodass es wohl auch nicht an den Einstellungen liegen konnte, weil ein "jungfräuliches" BIOS normalerweise ein System zum Laufen bringen sollte und im BIOS auch alle Anschlüsse erkannt wurden etc.

Der Verdacht, dass das Netzteil nicht in Ordnung sein könnte, hat sich auch nicht bestätigt, die Leistung war so, wie sie sein musste bzw. wie sie auf dem Typenschild des Netzteils angegeben ist.

Ich habe also versucht, das Problem nunmehr zeitlich einzugrenzen und bin zum Schluss gekommen, dass dieses Problem erst seit dem vorletzten automatischen Update von Windows 8.1 aufgetreten ist.
Das war dann auch die entscheidende Information, die ich, nachdem ich schlussendlich aufgegeben hatte, meinem damaligen Fachhändler telefonisch gab, der nach kurzem Nachdenken meinte, dass das neue Windows 8.1 (wenn ich das richtig verstanden habe) bestimmte Informationen in das BIOS schreibt oder sie aus dem BIOS holt und irgendwo ins System reinschreibt, welche die ursprüngliche Konfiguration der Festplattenanschlüsse festhalten.
Wenn dann die Platten einmal umgeklemmt werden, Windows dies bemerkt und vergleicht, ob das mit den hinterlegten Infos übereinstimmt, kommt es zu Problemen. Windows "meint" dann offenbar, dass eine Reparatur notwendig sei und startet immer wieder neu und versucht, das System zu reparieren. Das klappte aber dann in meinem Fall nicht, weil meine DVD nur Windows 8 enthielt und nicht mehr Windows 8.1 inklusive der aktuellen Updates und somit die DVD als ungültig erkannt wurde.

Das Problem des nicht mehr Startens entstand also durch das Update und einer nach dem Windows update veränderten SATA Belegung und dem danach upgedateten BIOS.

Nachdem ich die alte Anschlussbelegung der SATA Anschlüsse wiederhergestellt hatte, ist alles wieder in Ordnung, Das System startet einwandfrei, dank des neuen BIOS werden auch alle Platten nun einwandfrei erkannt.

Danke an alle, die hier hilfreich zur Seite standen. Vielleicht wird dieser Thread anderen Anfängern bzgl. Hardwareproblemen wie ich es einer bin, hilfreich sein, falls diese ähnliche Probleme bekommen werden.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
gelöst Probleme mit SATA Treibern unter Windows XP (5)

Frage von bestelitt zum Thema Windows Installation ...

Festplatten, SSD, Raid
Ausfallraten von SATA-Festplatten im harten Server-Einsatz - c't magazin (6)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 7
gelöst Sind euch verstärkte Probleme bei Windows 7 Updates aufgefallen? (4)

Frage von RadioHam zum Thema Windows 7 ...

Cloud-Dienste
gelöst OwnCloud 8 Probleme mit Vorschaubildern auf Mobilgeräten (1)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Cloud-Dienste ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...