Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Profilabgleich zwischen Windows 7 und einem Samba PDC

Frage Linux Samba

Mitglied: liquidbase

liquidbase (Level 1) - Jetzt verbinden

09.06.2012 um 13:42 Uhr, 7779 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo an alle!

Die Fragestellung zeigt eigentlich schon auf worum es sich dreht. Als Grundinfos sei gesagt das, das Login auf dem PDC einwandfrei funktioniert, ebenso wie der Zugriff auf die Verzeichnisse über die Netzwerkumgebung.
Woran es nun hakt ist das sich der Windows 7-Rechner permanent mit einem temporären Profil an dem PDC anmeldet und ich mittlerweile mit meinen Ideen am Ende bin.

c5216907397b111ebc099f8b0ec176a4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

In der smb.conf sind entsprechende Schreibrechte gegeben und soweit passen die Einstellungen auch wenn ich über die Netzwerkumgebung gehe. Dazu hier der Inhalt der smb.conf:
01.
[global] 
02.
  server string = Domaincontroller %v auf %h 
03.
  workgroup = Modulcenter 
04.
  netbios name = kdtpdc 
05.
   
06.
  log file = /var/log/samba/log.%m 
07.
  max log size = 1000 
08.
  syslog = 0 
09.
  panic action = /usr/share/samba/panic-action %d 
10.
   
11.
  security = user 
12.
  encrypt passwords = yes 
13.
  unix password sync = no 
14.
  passwd program = /usr/bin/passwd %u 
15.
   
16.
  domain admin group = @root 
17.
  domain logons = yes 
18.
  domain master = yes 
19.
  local master = yes 
20.
  preferred master = yes 
21.
  logon path = \\%L\profile\%U 
22.
  logon drive = h: 
23.
   
24.
  wins support = no 
25.
  os level = 200 
26.
  socket options = TCP_NODELAY SO_RCVBUF=8192 SO_SNDBUF=8192 
27.
 
28.
[netlogon] 
29.
  comment = Netzwerk-Loginservice 
30.
  path = /home/netlogon 
31.
  public = no 
32.
  browseable = no 
33.
  writeable = yes 
34.
   
35.
[profiles] 
36.
  comment = Profilverzeichniss der User 
37.
  path = /home/profile/%U 
38.
  browseable = no 
39.
  read only = no 
40.
  profile acls = yes 
41.
  create mask = 0600 
42.
  directory mask = 0700 
43.
  writeable = yes 
44.
   
45.
[home] 
46.
  comment = Userverzeichnis 
47.
  path = /home/%U 
48.
  read only = no 
49.
  valid users = %U 
50.
  force create mode = 0770 
51.
  security mask = 0770 
52.
  force directory mode = 0770 
53.
  directory mode = 0770 
54.
  inherit owner = yes
Bei der Profiles-Share hab ich auch jeweils im path nur mit %U oder derzeitigen Variable gearbeitet was aber beides keine Besserung gebracht hat. %S hatte ich auch ausprobiert was aber das gleiche Problem zur Folge hatte.

Die set-Variablen des Windows 7-Rechners sehen nach dem Login auf dem PDC so aus:

6af5bc393ddf5d4e1c052370b4669a13 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Anhand der Variablen USERDOMAIN und LOGONSERVER sieht man ja das soweit alles stimmt, allerdings passt halt HOMEDRIVE & HOMEPATH nicht. Da ebenso alle Pfade in der smb.conf stimmen, vermute ich das ich entweder eine Option falsch gesetzt oder einfach nur vergessen habe. Derzeit wüßte ich allerdings nicht welche das sein sollte.
Hier auf administrator.de und auf anderen Seiten im Netz zu diesem Thema hab ich schon überprüft, ebenso wie einiges an Büchern zu dem Thema, aber weitergeholfen hat das nicht wirklich. Vielleicht findet sich ja jemanden der in der Art und Weise mit Samba arbeitet.

Schonmal Danke im vorraus für jede Hilfestellung.
Mitglied: lenny4me
09.06.2012 um 14:06 Uhr
Hallo,

kannst du denn auf das Sharezugreifen sobald du als User angemeldet bist?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
09.06.2012 um 14:16 Uhr
Jips das geht dann ganz normal mit \\kdtpdc\share über die Adresszeile oder auch über die Netzwerkumgebung. Schreib und Lesrechte funktionieren ebenfalls. Hatte auch gerade nochmal versucht mit chmod 777 für das profile-Verzeichniss das ganze zu testen, aber auch da kommt die Fehlermeldung mit dem temporären Profil.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
09.06.2012 um 18:07 Uhr
Aktuelle Version Samba wird benutzt?
Bei alten Servern, z.B. Ubuntu 8.4 LTS lief Windows 7 in der Domäne nicht vollständig und das Samba wurde auch nicht soweit zurückportiert.
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
10.06.2012 um 00:14 Uhr
Samba läuft in der Version 3.5.6 und bisher hab ich keine Lösung gefunden. Was mich dabei am meisten irritiert das das Login in der Domain einwandfrei läuft, dann aber der Pfad zu dem Profil nicht genutzt wird wie er hinterlegt ist. Würde es etwas ändern wenn ich in der Variable logon path das %L rauslassen würde und direkt den NetBios Name eintrage oder die Optionen der Variablen unter [profiles] änder?
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.06.2012 um 18:32 Uhr
hier habe ich eine Variante, die unter Samba 3.4.7 mit Win7 und XP ordentlich läuft, leider gerade keine Zeit zum Vergleich... - vielleicht hilft's trotzdem,
daß ein weiteres Profil für jeden Windows7-Nutzer (zusätzlich zum XP-Profil) auf dem Server angelegt wird, ist üblich (Verhalten mehrfach gesehen).
HG
Mark

[global]
; Basic server settings
netbios name = XXX
workgroup = XXX

server string = "Linux-Server"

winbind separator = +
winbind use default domain = yes
dns proxy = no
winbind cache time =10
winbind uid = 10000-20000
winbind gid = 10000-20000

; we should act as the domain and local master browser
os level = 255
preferred master = yes
domain master = yes
local master = yes
wins support = yes

; security settings (must user security = user)
security = user
passdb backend =smbpasswd:/etc/samba/smbpasswd

; encrypted passwords are a requirement for a PDC
encrypt passwords = true

; support domain logons
domain logons = yes

; where to store user profiles?
logon path = \\%N\profiles\%u

; where is a user's home directory and where should it
; be mounted at?
;logon drive = h:
;logon home = \\%N\%u

; specify a generic logon script for all users
; this is a relative DOS path to the [netlogon] share
logon script = logon.cmd

add user script = /usr/sbin/useradd -d /dev/null -g 200 -s /bin/false -M %u
time server = yes
; domain admin group = @root nicht mehr genutzt!

interfaces = eth0

hide files = /desktop.ini/

[privat]
create mode = 0601
directory mode = 0700
read only = no
path = %H/privat
map hidden = yes

[gruppe]
force user = gruppe
writable = yes
create mode = 777
write list = @users
path = /home/gruppe/privat
force group = users
directory mode = 777


[docs]
path = /usr/share/doc/packages
read only = Yes

[netlogon]
path = /opt/netlogon
read only = yes
write list = root
browsable = No

[profiles]
path = %H/profile
create mode = 601
csc policy = disable
directory mode = 0700
profile acls = yes
read only = no
browsable = no
map hidden = yes


[printers]
printable = yes
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
10.06.2012, aktualisiert um 18:49 Uhr
Danke für den Input werde ich gleich mal mit Win7 testen und dann morgen auf Arbeit mit WinXP. Hab ich das an sich richtig verstanden das mit deiner smb.conf ein Mischbetrieb möglich wäre? Also das WinXP und Win7 auf denselben Domaincontroller ohne Probleme zugreifen können? Nach meinem Stand soll das nämlich nicht hinhauen oder wenn dann nur über extremen Umwegen.

Derzeit hab ich das ja auch mit dem Profilabgleich am laufen nachdem ich %U respektive %u gegen ein %S ausgetauscht habe. Danach war der Fehler mit dem temporären Profil wieder verschwunden.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.06.2012 um 18:45 Uhr
doch, das läuft seit zwei Jahren problemlos, einzige Einschränkung, für Win7 muß ein Registry-Patch eingespielt werden, der die Verschlüsselung verschlechtert, das ist aber schon für die erste Anmeldung in der Domäne nötig - somit bei Dir schon überwunden.
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
10.06.2012 um 19:00 Uhr
Okay jetzt bin ich offiziell etwas verwirrt. Ab Win Vista muss ja ein *.V2 angehängt werden um das Samba den Unterschied merkt, was allerdings bei WinXP ja nicht genutzt wird. Und das entfällt nun oder hab ich da einfach nur was vollkommen falsch verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.06.2012 um 20:24 Uhr
etwas falsch, zumindest in meiner Konfiguration (s.o., auch noch nicht optimal) schreibt er einfach auf dem Server zwei Profile und gleicht sich jeweilig ab,
also (wenn man denn servergespeicherte Profile nutzt
meldet sich Heinz an irgendeinem XP-PC an, wird mit
/home/heinz/profile/heinz/
abgeglichen,
bei irgendeinem Win7-PC hingegen mit
/home/heinz/profile/heinz.V2
Hat Heinz auf seinem Desktop unter XP eine Datei fubar.txt liegen, kommt sie aber nie nach Win7 auf den Desktop (auch wieder nur, wenn man nicht die eigenen Ordner auf ein Netzlaufwerk verlagert)
jetzt klarer?
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
11.06.2012 um 15:30 Uhr
Danke, jetzt habe ich das richtig verstanden und das ganze läuft auch ohne Probleme. Vielen Dank für deine Hilfe und wieder etwas gelernt
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
11.06.2012 um 16:24 Uhr
warum es jetzt (nur durch Verständnis) funktioniert, verstehe ich wiederum zwar nicht - aber bitte, bitte
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: liquidbase
11.06.2012 um 17:07 Uhr
Mir hat das Verständnis mit deiner Config und dem Login von WinXP und Win7 gefehlt. Mit deiner Erklärung und einer Portion ausprobieren hat dann den Rest erledigt. Learning by doing und Theorie verinnerlichen halt
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Outlook Export und Import zwischen Windows und Mac

Frage von VoDa81 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows 10
gelöst Windows 10 SAMBA Share in Empfangsrichtung langsam (7)

Frage von Estrichleger zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
Badlock: Patches schließen Lücken in Windows und Samba-Servern

Link von MrCount zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...