Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Programm zur löschung von Festplatten

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: HyP3r92

HyP3r92 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2011 um 09:26 Uhr, 4066 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Leute,

wir bekommen in unserem Team wöchentlich eine menge an Computer nach vier Jahren betrieb wieder zurück um sie zu sicheren (ein Image zu erstellen) und dann zu löschen.

In unsere Softwareverteilung ist ein PXE Server integriert der es ermögglicht von jedem Computer im Haus beispielsweise in ein Windows PE zu booten. Die Softwareverteilung stellt dem Administration bereit ein Batchskript zu hinterlegen der dann ein bestimmmten automatismus durchführt. Bei meinem Beispiel die Sicherung der Computers.

Nun möchte ich das Sicherungsbatchskript noch erweiteren damit der Computer danach auch noch gelöscht wird. Also ein Tool das unter Windows PE funktioniert (somit eigentlich fast jedes Windows Programm) und Kommdozeilenfähig ist. Die löschung sollte am besten nach dem BSI standard durchgeführt werden.

Ich stelle mir das irgendwie so vor: <name des programms>.exe -deletealldisks

Ich freue mich auf eure vorschläge.

mfg
HyP3r
Mitglied: m3adow
06.06.2011 um 09:53 Uhr
http://de.lmgtfy.com/?q=Festplatte+sicher+l%C3%B6schen+Kommandozeile

Sorry, aber das kann selbst mein Praktikant rausfinden. In der Zeit, in der du den Beitrag geschrieben hast, hättest du auch suchen können.

/rant

Na gut, hier eines der Ergebnisse: http://ncrypt.sourceforge.net/ plus Anleitung: http://www.pcwelt.de/tipps/Tipp-Dateien-und-ganze-Festplatten-sicher-lo ...

Grüße
m3adow
Bitte warten ..
Mitglied: HyP3r92
06.06.2011 um 10:29 Uhr
Hallo m3adow,

ich suche jetzt schon zwei Arbeitstage nach einem passenden Tool. Deshalb war dein Kommentar etwas unangebracht.

Zu deinem Vorschlag:

NCrypt kann einen Dateipfad sicher löschen. Zum Beispiel:

ncrypt --wipe-military ‹Dateipfad›

Im Detail wird das tool wahrscheinlich zuerst alle Dateien in dem Verzeichnis überschreiben (mit einem Bestimmten Algorithmus) und dann die Dateien und Verzeichnisse aus der Dateisystemtabelle entfernen.

Nur habe ich das problem das einige Computer eine verschlüsselte Festplatte besitzen oder bereits gelöschte Partitionen. Nur wenn ich jetzt eine Batch-For Schleife von dem Buchstaben C bis Z diesen Befehl den du gennant hast ausführe (um eben Sicher zu gehen das alle Partitionen gelöscht werden). Kann ich nicht sicherstellen das alle Bytes (!) auf allen Festplatten die an dem Computer angeschlossen sind überschrieben wurden. An diesem Argument das ich gerade beschrieben habe sind bisher auch alle anderen Tools gescheitert die ich gefunden habe.

mfg
HyP3r
Bitte warten ..
Mitglied: MrTrebron
06.06.2011 um 10:47 Uhr
Servus HyP3r

also ich denke eine Google Suche liefert mehr als brauchbare Ergebnisse!

Wie wäre es zum Beispiel mit Wipedisk?

Kommandozeile und die Möglichkeit ganze Disks zu löschen

Gruß
Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.06.2011 um 10:51 Uhr
Zitat von HyP3r92:
Hallo m3adow,

ich suche jetzt schon zwei Arbeitstage nach einem passenden Tool. Deshalb war dein Kommentar etwas unangebracht.


Dann such nochmal:

http://tinyurl.com/6cngv6g

Und mit DBAN habt ihr ein Tool, daß Ihr über PXE booten könnt.
Bitte warten ..
Mitglied: m3adow
06.06.2011 um 11:00 Uhr
Das habe ich jetzt nach 5-minütiger Suche auch gefunden. Sieht gut aus. Mindestens in der Professional Version sollte das ausreichen. Neben DBAN, welches Lochkartenstanzer nennt. Mit PXE kenne ich mich nicht so aus.

Grüße
m3adow
Bitte warten ..
Mitglied: HyP3r92
06.06.2011 um 11:20 Uhr
Hallo MrTrebron, m3adow und Lochkartenstanzer ,

WipeDisk ist ein wirklich sehr interessantes Tool nur leider sind alle Funktionen wie zum Beispiel das alle Festplatten automatisch gelöscht werden nur in der Professional Version verfügbar. Somit ist auch da eine vollständige Automatisierung nicht möglich (bzw. nur in der Professional Version).

DBAN ist ein Linux Tool welches ich nur schwierig unter Windows PE ausführen kann.

Ich hoffe ihr kommt euch nicht veralbert vor wenn ich eure Tipps immer wieder verneine aber ich habe jetzt schon zig so Tools probiert nur alle scheitern an bestimmte Krieterien. Deswegen habe ich dann auch jetzt diesen Thread hier eröffnet.

mfg
HyP3r
Bitte warten ..
Mitglied: m3adow
06.06.2011 um 11:27 Uhr
Hm du hattest nicht gesagt, dass das Tool kostenlos sein soll. Ich würde den Programmierer einfach mal anschreiben und nachfragen. Wird sicherlich nicht die Welt kosten und scheint dann ja deine Bedürfnisse zu erfüllen.

Das wäre sicherlich sinnvoller als "zwei Tage" nach einem anderen Programm zu suchen, in denen du dann nicht produktiv arbeitest.


Grüße
m3adow
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.06.2011 um 11:37 Uhr
Zitat von HyP3r92:
DBAN ist ein Linux Tool welches ich nur schwierig unter Windows PE ausführen kann.


Ihr habt doch die Möglichkeit per PXE zu booten. Was ist dann so schwer statt WINPE DBAN zu booten?
Bitte warten ..
Mitglied: HyP3r92
06.06.2011 um 12:51 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
> Zitat von HyP3r92:
> ----
>
> DBAN ist ein Linux Tool welches ich nur schwierig unter Windows PE ausführen kann.
>

Ihr habt doch die Möglichkeit per PXE zu booten. Was ist dann so schwer statt WINPE DBAN zu booten?

Nunja in der WinPE führe ich bereits die Sicherung durch deshalb wäre es toll wenn gleich danach die löschung beginnen würde.

Zitat von Lochkartenstanzer:
Vielleicht findest Du ja hier etwas:

http://www.heise.de/software/download/o0g0s3l11k307?f=15s

Habe ich gerade alle durchgeschaut. Einige davon unterstützen die ansteuerung per Kommandline. Aber keines davon erlaubt es mir alle festplatten löschen zu lassen. Ich glaube ich muss mich damit abfinden das es kein Tool gibt (als Freeware zumindest).

mfg
HyP3r
Bitte warten ..
Mitglied: Florian.Sauber
10.06.2011 um 15:14 Uhr
Tag auch,

Zitat von HyP3r92:
Habe ich gerade alle durchgeschaut. Einige davon unterstützen die ansteuerung per Kommandline. Aber keines davon erlaubt es mir alle festplatten löschen zu lassen. Ich glaube ich muss mich damit abfinden das es kein Tool gibt (als Freeware zumindest).

Dann könntest Du Dir immer noch ein Skript zusammenbasteln, das die Aufgabe erledigt.
Bspw. mit diskpart /S und entsprechender datenträgerpartitionierungsskriptdatei (schönes Wort) die Datenträger abfragen und in Datei weiterleiten. Diese auslesen, Datenträgerbezeichnung an Wipedisk anpassen und Überschreiben anstossen.

Nebenbei:
QnD sollte es auch funktionieren über ein ein einfaches Skript die Datenträger 1...n durch Wipedisk bearbeiten zu lassen. Ich gehe davon aus, dass Wipe mit einer Fehlermeldung abbrechen würde, falls der entsprechende Datenträger nicht vorhanden sein sollte. Müsste man halt vorher ausprobieren. Aber ein Problem seh ich grundsätzlich nicht, das von Dir gewollte ohne grosses KnowHow und mit weniger Zeitaufwand als 2 Tage Internetrecherche so zu lösen.

VG Florian
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Explorer lädt Ordner, Festplatten, Laufwerke etc. sehr langsam (11)

Frage von Sanch0 zum Thema Windows 10 ...

Windows Tools
gelöst Tipp für gutes OCR Programm? (4)

Frage von QQR700 zum Thema Windows Tools ...

Batch & Shell
gelöst Vbs programm unabhängig vom Speicherort ausführen (2)

Frage von Markus2016 zum Thema Batch & Shell ...

Multimedia
gelöst Diashow Programm (6)

Frage von blade999 zum Thema Multimedia ...

Neue Wissensbeiträge
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
PC stellt nach dem Bios ab (20)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Server-Hardware
Einem Stromausfall entgegen wirken (20)

Frage von OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO zum Thema Server-Hardware ...

Windows 7
Freeware MSI Tool (13)

Frage von uridium69 zum Thema Windows 7 ...

Microsoft Office
gelöst VBA Excel Problem mit UserForm, ListBox und TextBox (12)

Frage von abuelito zum Thema Microsoft Office ...