Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Programm zur Verwaltung der User mit Rechten und Schlüsseln

Frage Entwicklung

Mitglied: lendrod

lendrod (Level 1) - Jetzt verbinden

25.03.2011, aktualisiert 18.10.2012, 3029 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

unser Betrieb kommt langsam na eine größe wo man vielleicht das erstellen von Usern und löschen mit den Rechtern und zugriffen auf Daten etwas strukturierter angehen sollte.

Ich suche eine Software wo sich z.B. die Pero einloggt und dort einen User anlegt und sagt das der zur Gruppe A gehört.
Danach bekommt die IT eine meldung das es einen neuen User zum anlegen gibt der Gruppe A.
Dann weiss der EDV Typ das er den anlegen muss welche Rechteer bekommt, Programm etc.

Das ganze wird halt mit Namen des Users und das Datum gespeichert und man kann immer genau sehen was welcher User wann darf, welche Rechte er haben sollte usw.
Dies kann man ja noch beliebig dann erweitern das der User Internet darf oder nicht oder nur bestimmt Seiten.
Schlüssel, Zugangsdaten für bestimmte Bereiche. All soetwas eben

Kann mir jemand sagen wo man so eine Software nennt oder wo man sowas findet?

Vielen Dank.
Mitglied: NetWolf
25.03.2011 um 17:43 Uhr
Moin Moin,

Da du über Euren jetzigen Stand der IT hier nichts schreibst, kann man leider auch nur pauschal antworten

Das Melden kann man z.B. mit einem Mailprogramm oder Ticketsystem etc. abwickeln.
Das Verwalten der User etc. nennt man Server-Betriebssystem.

Finden kannst du alles im Internet, oder bei dem EDV-Lieferanten deiner Wahl.

Es wäre nett, wenn du noch erklären könntest, wer Pero ist. Du kennst die Kriterien?
Wenn es eine Abteilung ist: Gruppenbild hier posten.
Wenn es ein Mann ist: gegebenenfalls, eventuell, vielleicht das Foto hier posten.
Wenn es eine Frau ist: das Foto immer hier posten!


Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: lendrod
25.03.2011 um 17:56 Uhr
Hallo,

ach ja wenn man den ganzen Tag schon getippt hat schleichen sich die blöden Fehler ein.

Also die Personalabteilung soll es natürlich heißen.
Also die Perso legt in einem System einen User an und gibt dem die Rolle Abteilung A

Man könnte so etwas über Access oder eine SQL/PHP Webanwenung lösen, aber ich denke das ja auch in anderen Firmen in einer Art und Weise die einzelnen Abteilungen halt vierlleicht schriftlich oder in einer Art Datenbank fesathalten wenn User angelegt, gelöscht oder verändert werden und in welcher Art und wer dies veranlasst bzw. durchgeührt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
25.03.2011 um 19:11 Uhr
Moin Moin,

natürlich gibt es dafür fertige Programme. Wie viel ist Eure Firma bereit dafür auszugeben?

Das Anlegen erfolgt i.d.R. durch den Admin bzw. die EDV-Abteilung. Wie der Admin das dokumentiert, sollte Euer QM-System als Verfahrens- bzw. Arbeitsanweisung hergeben.

Helpdesk- / Ticketsysteme etc. gibt es wie Sand am Meer mit denen du das Abwickeln kannst.

Die Fragen sind:
- wie viele Mitarbeiter habt Ihr jetzt?
- wie häufig kommt es vor, dass User angelegt, gelöscht geändert werden müssen?
- was sagt Euer Qualitätsmanagement dazu?

Wenn du uns hier verraten könntest, mit welchem Betriebssystem / Server Betriebssystem Ihr arbeitet, könnte man dir auch den einen oder anderen Link posten.

btw: du postet hier im Brett Entwicklung? Was soll deiner Meinung nach entwickelt werden? Im Server Betriebssystem sind die aktuellen Rechte der User zu sehen. Wen interessieren die alten Rechte die der User mal hatte, eine extra Datenbank dafür halte ich für überflüssig.

Die Synchronisierung der externen Datenbank mit dem Server dürfte ein (unnötiger) zusätzlicher Aufwand bedeuten. Ich würde an deiner Stelle die Verwaltung ausschließlich im Server durchführen.

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: lendrod
25.03.2011 um 19:32 Uhr
Hallo,

ich weiß das ich bei Entwicklung Poste da ich mir nicht sicher war wo es sonst noch so klappen könnte.
Also wir haben alles auf Windows Server, SBS2008 und TS2008R2.. Die Cleints sind alle Win7

Also anlegen der User im System a+in der AD sollte natürlich nur ein Admin machen, aber das es einen neuen Kollegen gibt der Zugangsdaten brauch. Das weiß die Perso ja als erstes.
Das selbe natürlich für den Austritt eines Mitarbeiters.
QM gibt es bei uns noch nicht... wir sind nur 50 User, aber doch haben viele unterschiedlichste Rechte und alles in einem Excell Sheet ist auch blöd.
Vor allem möchte ich mal Struktur rein bringen und nicht beiläufig auf dem Flur erfahren das es einen neuen Mitarbeiter gibt oder viel schlimmer das einer gegangen ist
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.03.2011, aktualisiert 18.10.2012
moin,

  • zu dem Thema solltest du aber x Beiträge finden (an einem Bruchteil der Beiträge war ich ja dabei und ich weiß, das ich dazu viel geschrieben habe)

edit

... und eine Anleitung - extra für dich, weil die vorherigen Fragesteller teilweise wirklich kryptische Überschriften gewählt haben.

/edit



Also anlegen der User im System a+in der AD sollte natürlich nur ein Admin machen, aber das es einen neuen Kollegen gibt der Zugangsdaten brauch.
Das weiß die Perso ja als erstes.

  • Naja, das Zauberwort wäre ein Script und ein gemeinsames Laufwerk zwischen IT und Perso
Das selbe natürlich für den Austritt eines Mitarbeiters.
  • eher nicht, denn ausgetretenePfadeMitarbeiter sollte man im Umkehrschluss nicht löschen, sondern erstmal deaktivieren.

Vor allem möchte ich mal Struktur rein bringen und nicht beiläufig auf dem Flur erfahren das es einen neuen Mitarbeiter gibt oder viel schlimmer das einer gegangen ist
  • lach die alte Leier - Vergess das, nur weil es einen Weg gibt, muß den ja keiner nehmen - dazu brauchst du entweder Geduld
oder einen Präzenzfall und ein dickes Fell - wie echt upps hab ich garnicht mitbekommen, dass da einer seit 5 Tagen kein Telefon oder sonstige Zugänge hat - hätten wir das so und so gemacht.....

Wie gesagt - such einfach mal nach script user anlegen.....
Ps: Wenn du die User deaktiviert anlegst, brauchen die kein Password - aktivierst du die einen Moment später, funktioniert der Zugang und der User muß sich sein eigenes Password selber aussuchen ohne dass es (siehe eine heutige Frage die Möglichkeit des std. Passwortes für alle gibt.)


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: lendrod
28.03.2011 um 12:25 Uhr
Hallo,

ich denke das das was ich benötige wohl recht schwierig zu erklären ist.
Ich möchte kein Script oder eine automation dafür haben das User in unserer AD angelegt werden.

Ich möchte eine hausinterne Doku für die einzelnen Mitarbeiter führen und seiner Rechte, Schlüssel, verwahnungen etc.

Deshalb muss auch die Perso mit ins Boot, weil dort der Mitarbeiter ja als erstes hin kommt.
Dann ruft die Perso eine datenbank auf, legt dort die Stammdarten der User an und vergibt eine Tätigkeit für den neuen Mitarbeiter.
Dann weiß ich als Admin das ich den suer anlegen muss in der AD, welche Rechte er bekommt usw.

Wird der Mitarbeiter auffällig können Abteilungsleiter, EDVler Kommentare in das System schreiben dazu.
Dem User wird darauf hin vielleicht das Internet entzogen und man kann es wenigstens später auf grund der Doku nachvollziehen warum es passiert ist.

Das ganze dann soweit bis der Mitarbeiter vielleicht mal ausscheidet und ich dann den Account auch als closed Kennzeichnen kann, aber diese Doku von dem User ist dann noch vorhanden.

Vielen dank.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
29.03.2011 um 00:01 Uhr
Moin,

ich denke das das was ich benötige wohl recht schwierig zu erklären ist.

Yupp - ich vermute - das du das auch gar nicht darfst.

Wenn du nicht in der Personalabteilung oder im Betriebsrat bist, sondern nur der Admin, darfst du solche Daten, wie die Abmahnungen usw. überhaupt nicht sehen.

Wir reden hier nicht nur von getrennten Bereichen, sondern auch von getrennten Werkzeugen, die eine gemeinsame Schnittstelle haben können - mehr nicht.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
29.03.2011 um 06:59 Uhr
Moin lendrod,

wie T-Mo gerade schon an einem schönen Beispiel aufgezeigt hat - es kann jetzt furchtbar daneben gehen, wenn dein Sinnen und Trachten jetzt schon ausschliesslich auf die Wahl oder gar die Entwicklung eines Tools gerichtet ist.
Zuerst muss -wie im richtigen Leben - das Ziel und der Umfang abgegrenzt sein und vor allem der Prozess klar definiert sein.
Zusätzlich bei diesem Thema unbedingt erforderlich: Abstimmung mitr BR und (falls vorhanden) mit der Rechtsabteilung.

Ob diese Klamotte (bei fuffzig Usern) rechtfertigt, dass jemand da Gehirnschmalz und die Geschäftsleitung Kohle reinsteckt... na ja, dass solltet ihr vielleicht auch mal in Ruhe in 'ner netten Kneipe abkaspern.

So albern finde ich bei der Größenordnung die Excel-unterstützte Pflege gar nicht -WTF wäre denn das Automatisierungspotential?
Und was würde dieses Tool/diese Eigenentwicklung daran ändern können, dass es auf der Seite Personalabteilung nur die Frau Krause-Wittenberg bedienen kann und auf Admin-Seite nur du?

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
User-ID zu Application Crash

Frage von pablovic zum Thema Windows Server ...

Router & Routing
Radius für 15 User direkt über Mikrotik- oder Ubiquiti-Router (4)

Frage von Muesliriegel zum Thema Router & Routing ...

Windows 8
gelöst Active Directory Default User.v2 Profile - Windows 8.1 Apps Error (4)

Frage von adm2015 zum Thema Windows 8 ...

Windows 7
gelöst Automatische User Abmeldung nach Inaktivität (30s) (10)

Frage von IT-Blondi zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...