Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Programmiersprache für professionelle Anwendungen

Frage Entwicklung

Mitglied: Letavino

Letavino (Level 1) - Jetzt verbinden

23.04.2011 um 15:39 Uhr, 6146 Aufrufe, 14 Kommentare

Guten Tag!

Ich denke über eine Karriere in der Softwareentwicklung, nach der Ausbildung, nach.
Im Moment habe ich lediglich ein paar kleinere Programme in Java geschrieben, hätte an der Arbeit aber auch die Möglichkeit, mich in anderen Sprachen zu üben.
Welche Sprachen werden in Zukunft wohl am wichtigsten für professionelle Programmierer sein?

Im Moment scheint C++ die wichtigste Sprache in dem Bereich zu sein. (nach dem, was ich bisher gelesen habe)
Wird in Zukunft Java oder C# wichtiger werden?
Oder könnte sich bis dahin sogar D etabliert haben?
Oder wird die verwendete Sprache immer vom Arbeitgeber und der Art der Software abhängen?

Ich hoffe, ihr könnt meinen Horizont ein wenig erweitern.

Lg, Florian
Mitglied: TsukiSan
23.04.2011 um 16:05 Uhr
Hallo Letavino,

Ich denke über eine Karriere in der Softwareentwicklung, nach der Ausbildung, nach.
sehr gute Entscheidung!
Welche Sprachen werden in Zukunft wohl am wichtigsten für professionelle Programmierer sein?
Ab hier werden wir sehr pauschal!

Es kommt ja in erster Linie darauf an,
Oder wird die verwendete Sprache immer vom Arbeitgeber und der Art der Software abhängen?
bzw., was das Ziel des Unternehmens ist. Das können auch Automatisierungen (SPS-en etc.) betreffen.

Um es erst gar nicht in die Länge zu ziehen:
Wenn du jetzt einige Sprachen beherrscht, dann wird das für die Zukunt von Vorteil sein!
Behalte dir die Grundprinzipien einer Programmiersprache, das eigentlich LOGISCHE!
Was die ultimative Programmiersprache sein wird, weiß wohl nur der Kuckkuck
Das wäre so, als ob heute jemand fragen würde:
Was ist die Sprache der Zukunft? Englisch, deutsch, chinesisch???

Gruss
Tsuki

[Edit]
Du wirst in diesem Job nicht drumherumkommen, dich mit mehreren Sprachen auseinandersetzen zu müssen.
[/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
23.04.2011 um 16:23 Uhr
Danke schon mal für deine Antwort!

Das heißt, ich kann ruhig erstmal bei Java bleiben, evtl. mal in andere Sprachen reinschnuppern und auf jeden Fall flexibel bleiben, was andere Sprachen angeht.
Wenn ich dann wirklich mal bei einem Projekt mitarbeiten werde, muss ich mich dann eben in die verwendete Sprache einarbeiten.

Gibt es eigentlich eine Art Verzeichnis, wo man sehen könnte, welche Softwareunternehmen in der Nähe Tätig sind?

Lg, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: TsukiSan
23.04.2011 um 16:29 Uhr
Gibt es eigentlich eine Art Verzeichnis, wo man sehen könnte, welche Softwareunternehmen in der Nähe Tätig sind?

Naja, hier und hier sind nur Beispiele, wie oder wo man suchen kann. Schaue deine lokale Presse mit den Stellenangeboten an. Auch international wird viel gesucht.
Falls du flexibel bist, was den Arbeitsort angeht, wirst du sehr leicht etwas finden in Deutschland.

Gruss
Tsuki
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.04.2011 um 16:36 Uhr
Was ist denn professionelle Programmierung?

Wenn du ein 1337 Haxxor werden willst dann natürlich C.

Wenn du leicht einen Job bekommen willst für Business-Anwendungen: Java und .NET (C#)

Wenn du mit iPhones Geld machen willst: Objective-C

Wenn du im Web programmieren willst: Java, PHP, Ruby

Wenn du irgendwas am Linux Kernel rumschrauben willst: C(++)

Wenn du für eine Bank arbeiten willst und richtig viel Geld mit einer richtig hässlichen Sache verdienen willst: COBOL
Bitte warten ..
Mitglied: pseudo70
23.04.2011 um 16:58 Uhr
Zitat von Letavino:
Im Moment scheint C++ die wichtigste Sprache in dem Bereich zu sein. (nach dem, was ich bisher gelesen habe)
Wird in Zukunft Java oder C# wichtiger werden?

In welchem Bereich? Programmierung insgesamt? Da ist Java nach wie vor die am weitesten verbreiteste Programmiersprache. Gabs kürzlich sogar mal eine Meldung auf Heise zu, was die Verbreitung betrifft. Es kommt immer darauf an, was du machen möchtest. Wie dir andere hier schon geschrieben haben. Ein gutes Standbein erwirbt man sich mit Sicherheit, wenn man sich generell mit dem .NET-Framework auseinandersetzt. Da steht es dir anschließend dann offen, in welcher Programmiersprache du letztendlich programmieren möchtest. C# ist momentan einer der dynamischten Sprachen was die Weiterentwicklung betrifft. C++ würde ich wählen, wenn ich in den Bereich der Spieleprogrammierung gehen würde, obwohl das mehr wegen der Verbreitung als den vermeintlichen Performanzvorteilen wäre. PHP wäre sicherlich sinnvoll aufgrund der weiten Verbreitung und wenn du auf Schmerzen stehst. Ich empfehle dir deine Java-Kenntnisse auszubauen, damit bist du für den grössten Teil des Arbeitsmarktes attraktiv.
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
23.04.2011 um 17:03 Uhr
Hallo,

definiere professionell
definiere Anwendung
definiere Zukunft und dann noch nah oder fern
definiere Logik

Logisch wäre es z. B., die Frage nicht in einem Administratorforum, sondern in einem Entwicklerforum zu stellen.

Gruß und frohe Ostern
Bitte warten ..
Mitglied: pseudo70
23.04.2011 um 17:07 Uhr
Er hat die Frage schon im richtigen Forum gestellt.
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
23.04.2011 um 17:39 Uhr
Ok, vielen Dank euch allen für den guten Überblick!

Ich denke, das sollte mir an Informationen erst einmal reichen.

Lg, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.04.2011 um 17:41 Uhr
und wenn du auf Schmerzen stehst.

Den Kommentar kannst du dir sparen.
PHP ist eine der am weisten verbreiteten Programmiersprachen und von Zugänglichkeit der Dokumentation definitiv die Beste!
PHP hat praktisch alle Sprachfeatures einer modernen Programmiersprache, ein gutes Standardlibrary, ist im Gegensatz zu allen anderen Lösungen leicht zu deployen und hochperformant.

Vorallem aber hat PHP wenig Enterprise im Namen. Eine Grundregel, die ich mittlerweile bei Java und Oracle gelernt habe: Je mehr Enterprise irgendwo beworben wird, desto unproduktiver und ineffizienter ist etwas.
Bitte warten ..
Mitglied: pseudo70
23.04.2011 um 18:47 Uhr
Zitat von dog:
Vorallem aber hat PHP wenig Enterprise im Namen. Eine Grundregel, die ich mittlerweile bei Java und Oracle gelernt habe: Je mehr
Enterprise irgendwo beworben wird, desto unproduktiver und ineffizienter ist etwas.

Wenn du nicht im Unternehmensbereich entwickelst, mögen die die von dir so sehr abgelehnten "Enterprise" Fähigkeiten entbehrlich sein. Doch wenn man genau da seine Kundschaft hat, will man nicht das Rad dauernd neu erfinden. Gerade dort, wo bezüglich der Programmierung so viele Industriestandards eingehalten werden müssen. Sei es im Bereich Sicherheit oder Datenbank/Transaktionverhalten. Wenn man darauf verzichten kann - und auch sonst auf jede Innovation - kann man PHP tatsächlich benutzen. Jeder wie er will. Ich will aber nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.04.2011 um 18:59 Uhr
Du willst gar nicht wissen wie viele Software Bugs (auch Sicherheitslücken) mein Arbeitgeber bei Oracle gemeldet hat für Software die 5-6 stellig kostet (im günstigen Fall).
Ich durfte mich erst die letzen Wochen mit einem Oracle Produkt rumärgern was fürs Nichtstun schon einen Server mit 4GB RAM auslastet, 5-stellig kostet und bei dem Oracle schließlich selbst zugegeben hat, das es nichts taugt.

Dann brauchte ich mal ein Java-Programm für eine SOAP-API. Das Programm war ein paar KB groß und 15 MB für das Metro-Framework, was ich gar nicht wollte aber da Java nicht mal vollständigen SOAP-Support Onboard hat...

Und von dem Krieg ein kleines .NET Tool das Oracles ODP.NET und Microsoft Excel braucht auf 2 Rechnern mit abweichenden Versionen zu deployen will ich mal gar nicht anfangen.

"Enterprise" ist kein Feature sondern die Disqualifikation jeder Nutzbarkeit mit dem Ziel die Aussage treffen zu können: "Wenn du unsere Software nicht verstehst bist du zu doof und der horrende Preis ist gerechtfertigt" (siehe SAP)

Sei es im Bereich Sicherheit oder Datenbank/Transaktionverhalten. Wenn man darauf verzichten kann - und auch sonst auf jede Innovation

Die Aussage kannst du gleich mal qualifizieren sonst bitte ins heise Forum.

Innovation entsteht nicht bei "Enterprise" sondern genau am anderen Ende des Spektrums (Linux,MySQL,Moderne Web-Frameworks,...).
Bitte warten ..
Mitglied: pseudo70
23.04.2011 um 19:20 Uhr
Natürlich kann man sich aus jeder Welt die schlechtesten Dinge aussuchen und dann sagen, bei dem und dem Framework oder der Programmiersprache ist alles viel besser. Du willst doch nicht allen ernstes PHP und dessen diverse Frameworks mit dem, in sich konsistenten und fast feature complete, Java-Framework vergleichen? Wenn doch, muss ich dich leider in die Fanboy Ecke stellen. Das hast du dir verdient. PHP hat sich über die Jahre von einer Gefuckelprogrammiersprache (alles ist ein String..., Objekte? Was'n das?) zu einem ernsthaften Schwergewicht in dem Entwickleruniversum gemausert, keine Frage, doch ist es noch Lichtjahre von einem dermaßen durch und durch professionellen Framework wie Java entfernt. Wobei ich sowohl die Programmiersprache als auch die diversen, teils stark spezialisierten Frameworks meine. Von .NET ganz zu schweigen. Ich meine .NET: Wann hast du dich das letzte Mal mit dem 4.0er Framework beschäftigt? War das zu der Zeit als PHP Namespaces spendiert bekam? Ist noch gar nicht so lange her.

Nichts gegen deine persönlichen Vorlieben aber man sollte realistisch beleiben und einen nicht ins Heise-Forum verweisen, vor allem nicht, wenn man die dunklen Gestalten dort kennt.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
23.04.2011 um 21:25 Uhr
Zitat von Letavino:
Ich denke, das sollte mir an Informationen erst einmal reichen.

Ne ne ne... so leicht kommst Du uns nun nicht davon, ohne uns über Deine Schlussvorlgerungen aufzuklären.

Eines ist hier so ein bischen untergegangen.
Klar braucht man für die Aufgabge das richtige Werkzeug. Ich würde weder für eine WebAppliaction Cobol, noch für einen Windowsdienst PHP verwenden.
Aber es spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Softwaredesign, -entwicklung und programmierung sind von der Struktur teilweise unabhängig von der Sprache selber.
Ich z.B. habe mit GWBASIC angefangen und bin über Turbopascal, Windows Pascal zu Visual C++ und PHP bekommen.
Wer C++ kann, kann auch schon fast Java und PHP ist auch sehr ähnlich.

Wichtig ist also die Strukturen der Entwicklung und die Prinzipien wie Aufbau und Dokumentation verstanden zu haben und anwenden zu können (und wollen).
Weniger die Sprache.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
24.04.2011 um 11:40 Uhr
Natürlich will ich dir meine Schlussfolgerung nicht vorenthalten, aber ich dachte, diese hätte ich in meinem zweiten Beitrag schon rüber gebracht:

"Das heißt, ich kann ruhig erstmal bei Java bleiben, evtl. mal in andere Sprachen reinschnuppern und auf jeden Fall flexibel bleiben, was andere Sprachen angeht.
Wenn ich dann wirklich mal bei einem Projekt mitarbeiten werde, muss ich mich dann eben in die verwendete Sprache einarbeiten."

Ich selber habe ja schon ein wenig Erfahrung in Java, PHP, FBS, und Anfänge in C.
Da wird einem schnell klar, dass sich nicht jeder Anwendungsbereich mit der selben Sprache programmieren lässt, bzw manche Vorteile gegenüber anderen haben.

Lg, Florian
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
E-Business
Suche Anbieter für professionelle Online-Marktplätze (9)

Frage von predator66 zum Thema E-Business ...

Windows Userverwaltung
gelöst GPO- "angegebene Windows-Anwendungen nicht ausführen" (Sicherheitslücke) (7)

Frage von Txgrey zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Server
RemoteApp - Anwendungen werden mit bestimmten Accounts nicht mehr ausgeführt (9)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...