Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Projektantrag ist wieder bei der IHK- Was haltet ihr jetzt von dem Fertigen Antrag

Frage Weiterbildung Ausbildung

(Level 1)

13.09.2006, aktualisiert 16:17 Uhr, 7801 Aufrufe, 2 Kommentare

sorry wenn ich euch nerve aber es eure meinungen sidn mir wichtig weil ich euch als sehr kompetänt ansehe

1. Projekt
1.1 Projekttitel/Thema
Zwei Home Office Arbeitsplätze mit Internet via WLAN, einem Fileserver und einer Videoüberwachung über das Netzwerk
1.2 Projektbeschreibung
Der Geschäftsmann Herr Ralf Czychun wohnhaft in Gelsenkirchen benötigt in seinem Einfamilienhaus zwei Home Office Arbeitsplätze und einen Fileserver der auch als Videoserver benutzt wird. Ein Arbeitsplatz soll ein Notebook sein, damit er dieses auch mit ins Büro nehmen kann. Der andere Arbeitsplatz wird eine fest installierte Workstation, die für die ganze Familie genutzt werden kann. Beide PCs und der Server sollen über einen DSL-Router(FritzBox) an das Internet angeschlossen werden. Auch die Verbindung untereinander soll mittels WLAN über den Router erfolgen. Nur der Server wird über ein Netzwerkkabel an den Router angeschlossen. Durch die im Router enthaltene Firewall ist die Internetsicherheit gewährleistet, nur für das Notebook wird noch eine Softwarelösung installiert, weil es sich auch oft in anderen Firmennetzen befindet. Außerdem sollen die Telefone an den Internetrouter angeschlossen werden damit man VoIP nutzten kann. Auf den Computern soll das Betriebssystem Windows XP Prof. installiert werden, Office Anwendungen und ein Virenscanner für die Sicherheit. Damit der Geschäftsmann, auf die im Büro abgelegten Daten zurückgreifen kann, wird eine VPN Verbindung für das Notebook eingerichtet die über den VPN-Router eine Verbindung herstellt. Auf dem Server wird das Betriebssystem Windows 2003 Server R2 installiert, eine Überwachungskamerasoftware und ein Virenscanner werden auch installiert. Für den Server wird eine Datensicherungslösung installiert, um Datenverlusten vorzubeugen, weil alle Geschäftsdaten auf dem Server abgespeichert werden sollen. Des Weiteren werden bei diesem Projekt ein WLAN Multifunktionsgerät und die Kameras für die Hausüberwachung benötigt. Die einwandfreie Funktion war bei dem Projekt von höchster Wichtigkeit.
1.3 Projektumgebung
Die Konfiguration der Hardware und die Installation der Software für die beiden PCs und dem Server werde ich in der Technik der Firma CNS vornehmen. Die Installation in dem Einfamilienhaus findet wie folgt statt: Die Kameras werden von einer Elektro Firma installiert und die Kabel werden bis in den Raum gelegt wo sich der Server befindet.
Der Freischaltungstermin des Internetproviders muss berücksichtigt werden, damit man direkt einen Test durchführen kann. Als erstes muss noch eine Telefonleitung für das Multifunktionsgerät ins Dachgeschoss gelegt werden, um die Faxfunktion nutzen zu können. Der WLAN-Router wird in dem Vorratsraum angeschlossen, wo sich die Hausanschlüsse befinden.
Der Server wird in einem Nebenraum des Vorratsraum aufgebaut. Dort muss eine Stromleitung und die Netzwerkverkabelung hineingelegt werden, die Konfiguration der Überwachungskameras und der Rechtevergabe für den Fileserver wird Vor Ort erledigt. Die Workstation wird in der ersten Etage im Zimmer des Sohns aufegbaut und das Notebook und das WLAN Multifunktionsgerät wird unterm Dach im Büro aufgestellt. Zusätzliche Software Produkte wie Acrobat Reader… werden nach Bedürfnissen des Kunden vor Ort installiert. Die Datensicherung auf einem externen Datenträger wird im Raum realisiert wo sich der Server befindet. Um die Strombelastbarkeit des Büros zu überprüfen, wird die Leitungsdimensionierung und die Absicherung kontrolliert! Um die Sicherheit im WLAN zu Berücksichtigen, wird eine Verschlüsselung gewählt die von der Hardware unterstützt wird. Außerdem wird noch ein Mac-Adressen-Filter konfiguriert.
2. Konzept
2.1 Zielsetzung
2.2 Erwartetes Ergebnis
Mit dem Ende des Projekts muss die Funktionalität gewährleistet sein, damit der Kunde seine Arbeit problemlos von zuhause aus erledigen kann und auf alle Daten im Betrieb zugreifen kann und diese sicher auf dem File-Server ablegen kann. Des Weiteren soll es möglich sein über das Netzwerk die Kameras zukontrollieren, außerdem soll die Druckerfunktion von jedem PC aus im Netzwerk möglich sein. Durch die Nutzung des VoIP soll eine Einsparung der monatlichen Telefonkosten erzielt werden. Der vom Kunden vorgegebene Funktionsrahmen der Internetnutzung, Videoüberwachung und der Vernetzung der PCs muss unbedingt eingehalten werden. Einwandfreie Funktion und Kompatibilität aller Komponenten muss gegeben sein.
3. Dokumentation
-Beschreibung des Projektes
-Planung
-Arbeitsprozesse
-Schlussbemerkung
-Glossar
-Literaturverzeichnis
-Anhänge ( Dokumentationen und Kurzbeschreibung verwendeter Hard- und Software, Kundenangebot, usw. )
4. Darstellung des Projektablaufs
4.1 Entwickeln einer Grafik/eines Strukturplans (optional)
Dateiname:
5. Projektphasen/Zeitplanung
-Kundenauftragsichten

-Ortsbegehung Ist-Zustand
1,0Std.
-Planung
1,0Std.
-Soll - Ist – Analyse
1,5Std.
-Disposition
-Angebot/Alternativ Angebot
1,75Std.
(Montageauftrag; Materialbeschaffung)
-Material entgegennehmen und Kontrolle
0,75Std.

-Konfiguration des Laptops, Workstation und des Servers

-Hardware Konfiguration
3,0Std.
-Software Konfiguration
2,5Std.

-Arbeiten beim Kunden.

-Strom-, Netzwerk- und Telefonkabel verlegen und die Strombelastbarkeit prüfen
2,75Std.
-DSL Anschluss Installation
1,0Std.
-Konfiguration des WLAN Router incl. VoIP
1,0Std.
-Aufbau der Arbeitsplätze
1,0Std.
-Konfiguration des Servers(Rechtezuweisung, Überwachungssystem)
2.0Std.
-Installation und Konfiguration des WLAN-Druckers
0,5Std.
-Verschlüsselung WLAN-Geräte Konfigurieren
1,0Std.
-VPN Verbindung einrichten incl. Installation und Konfigurieren des VPN Router
1,5Std.
-Datensicherung Konfigurieren und erstellen
1,0Std.
-Testen der Installierten Komponenten
1,0Std.
-Einweisung in die Internetsicherheit und in das Überwachungssystem
1,75Std.
-Kundenübergabe
1,0Std.
-Dokumentation
8,0Std.
Gesamt 35,0Std
Mitglied: leknilk0815
13.09.2006 um 15:46 Uhr
Hi,
nachdem Du einen Server integriert hast, fehlt zwingend eine USV für diesen, sonst ist es mit der Datensicherheit nicht weit her. Ansonsten hat sich nicht viel verändert, für meinen Geschmack ist das Ganze zu wenig detailiert. Vielleicht ist dies nicht nötig, aber ich vermisse Dinge wie z.B. IP- Konfiguration (Netzwerkstruktur, DHCP, DNS). Und ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, daß Teile davon mittels copy / paste ins Dokument gewandert sind.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
13.09.2006 um 16:17 Uhr
Hi,
Du brauchst Dich nicht auf den Schlips getreten zu fühlen, Du wolltest Meinungen hören, das ist meine. Anträge in der Form gabs zu meiner Zeit nicht, deshalb habe ich mich auch allgemein geäussert. USV: Über Datensicherheit gibt es nichts zu diskutieren, Fileserver = USV. Basta

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Weiterbildung
Erfahrungen mit IT Operative Professional (APO IHK) (5)

Frage von SysAdm81 zum Thema Weiterbildung ...

Ausbildung
gelöst Projektantrag für die Abschlussprüfung (43)

Frage von Azubine zum Thema Ausbildung ...

Ausbildung
gelöst IHK Abschlussprüfung Durchschnittsnote der Berufsschule (9)

Frage von omegacore zum Thema Ausbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...