Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

PRTG Paessler mit dynamischer IP betreiben

Frage Netzwerke Monitoring

Mitglied: geTr0ffEn

geTr0ffEn (Level 2) - Jetzt verbinden

08.01.2015, aktualisiert 09.01.2015, 1368 Aufrufe, 13 Kommentare

Hi,

frohes Neues noch

Ich bin gerade dabei ein weiteres Monitoring einzurichten. Die Umgebung ist so, das der Lizenzserver bei uns im Haus steht und nach Installation beim Kunden der Probe vom Kunden die Informationen bei uns am Server abholt. Soweit sogut.
Jetzt ist es der erste Fall wo ein Kunden eine dynamische IP hat. Ich bin es auch bisher gewohnt gewesen, die festen IP Adressen bei uns auf dem Server in der Verwaltung einzutragen, damit eine Kommunikation zwischen Kunden und uns stattfindet.

Hat jemand schon Erfahrungen, wie man das mit einer dynamischen IP gelöst bekommt?

Gruß
getroffen
Mitglied: xlukex
08.01.2015 um 11:30 Uhr
Hi!

Wenn es das System (euer Server) an der Stelle zulässt auch einen DNS Namen anzugeben (anstatt nur einer IP-Adresse), dann muss sich euer Kunde doch nur eine Dynamische DNS zulegen.

Grüße Luke
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
08.01.2015, aktualisiert um 11:36 Uhr
Hi,

danke für den Tip, jedoch so nicht möglich. Leider muss es eine Lösung ohne ddns geben. Fiel mir auch direkt ein ;)

Da es nicht wenig Kunden sind und viele auch die gleichen Servernamen haben, wird das ausserdem zum Konflikt führen. Denn ich denke das PRTG dann Duplikate erkennt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.01.2015 um 12:23 Uhr
Wie passiert denn die "Abholung" der Lizenz von eurem Server ?? Über ein VPN ?
Wenn ja ist doch eine dynmaische IP damit kein wirkliches Problem ?
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
08.01.2015 um 12:27 Uhr
Hi,

in den meisten Fällen funktioniert es auch via VPN. Leider gibt es einige Kunden die, ich sag mal, beratungsresistent sind ;)

Nein, in diesem Fall besteht keine VPN Verbindung.

Und vor diesem Problem steh ich gerade

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.01.2015 um 12:28 Uhr
Nein, in diesem Fall besteht keine VPN Verbindung.
Und wie ist es denn gelöst ??
Du willst doch hier jetzt nicht erzählen das du eine Lizenz Übertragung mit simplem statischen Port Forwarding ungeschützt über ein öffentliches Netzwerk machst, oder ??
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
08.01.2015, aktualisiert um 12:43 Uhr
Evtl. für diesen einen Fall. Bitte lass uns nicht wieder darüber diskutieren was sinnvoll oder nicht sinnvoll ist. Wichtig ist nur erst mal eine Lösung auf meine Fragen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.01.2015, aktualisiert um 12:44 Uhr
Nicht dein Ernst, oder ??
Aber auch wenn.... Die dynmiache IP vom Kunden ist ja kein Problem. Es spielt doch keinerlei Rolle mit welcher Absender IP er bei dir an der Firewall ankommt wenn du den Port auf dem der Lizenz Request kommt einfach auf den Server forwardest.
Nachteil ist dann halt das jeder auf der Welt das machen kann und das auch noch vollkommen ungeschützt.
Das ist eben halt der Nachteil wenn man das ohne ein VPN macht.
Professionell gesehen ist das unter heutigen Security Gesichtspunkten ein völliges NoGo. Kann einen nur wundern das Kunden überhaupt sowas akzeptieren. Ein nur halbwegs fachkundiger Endkunde würde euch hochgradig rausschmeissen mit so einem laienhaften Bastelkonzept, sorry !
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
08.01.2015 um 12:47 Uhr
Du hast vollkommen recht
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
08.01.2015, aktualisiert um 13:52 Uhr
Bitte auch nicht wieder so Schlaumeier-Sprüche wie "laienhaften Bastelkonzept" u.s.w. (es ist bedacht und nicht böse gemeint)

Keiner kennt die Umgebung, die Kunden persönlich
Bitte warten ..
Mitglied: laster
09.01.2015, aktualisiert um 11:59 Uhr
Hallo,

das der Lizenzserver bei uns im Haus steh
Du meist wahrscheinlich den Core-Server?

und nach Installation beim Kunden
nun meist Du einen Remote-Probe-Server, der seine Infos (Einstellungen und Werte) vom Core bezieht?
Der Remote-Probe ist mit dem Core verbunden (bei der Konfig/Install des Remote-Probe-Servers gibst Du den Core-Server mit IP und Port an).
Somit ist nur für die Erreichbarkeit des Core eine feste IP notwendig (ob das mit DDNS geht weiss ich nicht, kann es mir aber vorstellen).
Die Verbindung wird vom Remote Probe aufgebaut (per HTTPS).
Wenn Du aso eine saubere Remote-Probe insalliert hast, sollte es keine Probleme geben.
Ansonsten wende Dich an den Support von PRTG, die reagieren recht schnell.

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.01.2015, aktualisiert um 12:23 Uhr
Bitte auch nicht wieder so Schlaumeier-Sprüche wie "laienhaften Bastelkonzept" u.s.w. (es ist bedacht und nicht böse gemeint)
Na ja, als was würdest du es denn bitte selber bezeichnen wenn du mal ohne Emotionen in dich gehst ? Sei mal fair und lege heutige Netzwerk Maßstäbe zugrunde !
Kein verantwortungsvoller Mensch oder auch Berater geschweige denn Netzwerker macht heute sowas ohne VPN. Gerade wenn es um bezahlte Lizenzen geht. Mal ganz vom gravierensten Thema abgesehen das hier Echtzeitdaten des Kundennetzes vollkommen ungeschützt übertragen werden. Zu letzterem muss man wohl nichts weiter mehr kommentieren...?! Die Frage ist jetzt wer denn hier der wirkliche Schlaumeier ist ?!
Denk mal fair drüber nach ?!

Die Verbindung wird vom Remote Probe aufgebaut (per HTTPS).
Genau das ist der Punkt. Da das ja die Kundenseite ist ist es völlig Latte ob der eine dynmaische IP hat. Am Core (Lizenz) Server ist eine feste IP mehr oder minder wichtig was ja vermutlich der Fall ist. Aber auch hier würde DynDNS problemlos funktionieren.
Ebenso wäre das Verhalten bei einem VPN !
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
09.01.2015, aktualisiert um 23:07 Uhr
Moin,
das Handbuch, der neusten Version sagt dazu folgendes:
9efa5b7928f8f6b3919a48164bd4c4e3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Dem Kunden einen DynDNS-Account verpassen und in PRTG hinterlegen.

@aqui
Gerade wenn es um bezahlte Lizenzen geht.
Kein Problem... jede Probe muss manuell auf dem CORE-Server bestätigt werden.

Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: geTr0ffEn
12.01.2015, aktualisiert um 13:20 Uhr
Hi,

cool, vielen Dank für die ganzen Infos werde dann, wenn ich fertig bin, passend das Ticket auf gelöst setzen

@Dani, dann hoffe ich mal, dass die Zugelassene IPs sich auch in den "some Settings Fields" befinden ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Voice over IP
gelöst Vodafone IP-Telefonnummern mit Anschluss eines anderen Providers betreiben (1)

Frage von cuilster zum Thema Voice over IP ...

Windows Server
IP-Einstellungen werden falsch angezeigt (5)

Frage von schlumpf90 zum Thema Windows Server ...

Firewall
gelöst Site-to-Site-VPN und Cisco VPN-Client von gleicher IP (2)

Frage von TripleDouble zum Thema Firewall ...

Erkennung und -Abwehr
Backdoor in IP-Kameras von Sony (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...