Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

.pst Datei verändert sich nach Urlaub von MA

Frage Microsoft

Mitglied: Becker1234

Becker1234 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.09.2014 um 08:38 Uhr, 1404 Aufrufe, 8 Kommentare

Guten Morgen,

folgendes Problem habe ich mit einem Mitarbeiter (MA):

- MA hat eine .pst Datei, welche auf unserem Server liegt (per Laufwerk eingebunden)

- Nimmt der MA Freitags seinen Laptop mit nach Hause und baut diesen Montags auf der Arbeit wieder auf, so funktioniert alles einwandfrei.

(Outlook nutzt er zuhause nicht!)

- Geht der MA nun 1-2 Wochen in Urlaub und nimmt den Laptop mit (Outlook wird daheim nicht geöffnet) so erscheint am ersten Arbeitstag folgendes Phänomen:

- Die .pst Datei ist von (ca. 600 MB) nurnoch 64 KB groß!
- Will man diese "kleine" .pst Datei einbinden, so erhält man folgende Fehlermeldung: "Die Datei (Speicherort der .pst Datei) ist keine Outlook-Datendatei (.pst)." Die Datei heißt aber genauso wie die Ursprüngliche .pst und hat sogar die Dateiendung .pst.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?


Mit freundlichen Grüßen euer Becker

Mitglied: kontext
29.09.2014, aktualisiert um 08:52 Uhr
Zitat von Becker1234:
Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
Jap, du verwendest eine Konstellation die von Microsoft nicht unterstützt wird
Hier ein paar Beispiele:
http://www.administrator.de/forum/pst-auf-netzlaufwerk-st%C3%A4ndige-re ...
http://www.administrator.de/forum/pst-1-3-gb-auf-nas-windows-7-client-h ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
29.09.2014 um 08:52 Uhr
Hallo,

Microsoft selbst unterstützt den Einsatz von PST-Dateien auf einem Netzlaufwerk NICHT.

Daher sind solche Probleme vorprogrammiert - wenn man sich die Mühe macht und etwas im Netz oder auch hier im Forum stöbert, dann findet man jede Menge Probleme, die aufgrund von Netzwerkshares entstehen.

Ich würde PST-Dateien nur lokal einsetzen - hat es einen bestimmten Grund, warum ihr diese im Netz liegen habt?

LG,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Becker1234
29.09.2014 um 08:59 Uhr
Hallo Florian,

danke für deine Antwort.

Ja es hat einen Grund, warum wir Sie auf Laufwerken verwenden. Z.B. hat jeder MA sein eigenes "Home" Laufwerk, auf welches nur er zugreifen kann. Dort liegt dann die .pst Datei. Dieses Laufwerk wird täglich gesichert, dadurch auch die .pst Datei logischerweise. Bekommt der MA z.B. einen neuen PC/Laptop etc, so kann er auf sein Laufwerk (und auf die .pst Datei) automatisch zugreifen. (Die Laufwerke werden per Gruppenrichtlinie eingebunden beim Anmelden von Win.)

Antworten im Internet habe ich nur gefunden (Repariere die .pst Datei mit SCANPST.exe)...jo hab ich gemacht...Ergebnis: Die Datei ist nun nicht mehr 64 KB groß, sondern 265 KB...Ich kann die Datei wieder einbinden, aber (wie man an der Dateigröße schon erkennt) sind keine E-mails vorhanden...

Daher habe ich auf eine andere Lösung gehofft.

PS: Das es nicht von Microsoft unterstützt wird weis ich. Daher Frage ich ja nicht in einem Offiziellen Microsoftforum ;)
Und da noch mehr das Problem haben, bin ich wohl auch nicht der einzige der seine MA so verwaltet :D
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
29.09.2014, aktualisiert um 09:04 Uhr
Zitat von Becker1234:
Daher habe ich auf eine andere Lösung gehofft.
Gibt es - nennt sich Microsoft Exchange ...
Alles andere (also so eine Konstellation) ist IMHO Pfusch am Bau

EDIT: Wenn du die PST's sichern willst, was ja schön und gut ist, warum kopierst du die nicht auf den Server?
Lass die PST lokal liegen und kopiere die mit einem Tool deiner Wahl auf den Server ...
... somit bist du von Microsoft supported und solltest keine Probleme haben
... und du hast eine Sicherung der PST ;)

Just my 2 Cents
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: Becker1234
29.09.2014 um 09:22 Uhr
Unser Konzept wollte ich jetzt eig. nicht groß umstellen. Dachte es gäbe eine Idee, warum dieses Problem immer auftritt, wenn der MA länger als eine Woche nicht in der Firma ist. Aber solange ich alles wieder zurück sichern kann, ist es ja erstmal gut.

Die .pst von diesem MA werde ich mal lokal speichern und dann mit Tool aufs Laufwerk kopieren. Die anderen lasse ich erstmal, gab sonst nie Probleme. Getreu dem Motto "Never Change a running System" ;)

Damit ist meine Frage ja abgeschlossen. Außer es will noch jemand etwas zu meiner Ausgangsfrage sagen.

Danke schonmal
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
29.09.2014 um 12:23 Uhr
Hallo,

Zitat von Becker1234:
- MA hat eine .pst Datei, welche auf unserem Server liegt (per Laufwerk eingebunden)
Das dies ein von MS nicht unterstütztes Szenario ist hast du ja schon mitbekommen.

- Nimmt der MA Freitags seinen Laptop mit nach Hause und baut diesen Montags auf der Arbeit wieder auf, so funktioniert alles einwandfrei.
Nur 1 (ein) Wochenende?

- Geht der MA nun 1-2 Wochen in Urlaub und nimmt den Laptop mit (Outlook wird daheim nicht geöffnet) so erscheint am ersten Arbeitstag folgendes Phänomen:
Du willst uns also sagen wenn er seine PST jetzt länger als 1 (ein) Wochenende nicht nutzt, er dann eine verkleinerte Ausgabe seiner PST vorfindet? Du willst uns also sagen das seine PST sich selbst von Größe X auf ca. 64 KB verkleinert?

Frage: Wer oder was hat in Abwesenheit des Mitarbeiters dort an seine PST geschraubt? (Unwahrscheinlich das dein Dateisystem dies als selbstständig macht)

Wie genau ist der zeitliche Ablauf? (Mitarbeiter ausfragen)

Oder willst du uns sagen das der Mitarbeiter wieder ankommt, sein Laptop anpappt, einschaltet und dann sagt "Oh, meine PST ist ja nur noch 64 KB klein"? Bitte erkläre uns die einzelnen Schritte die dazwischen liegen und welche (Fehler) Meldungen eventuell auftauchen, sei es am Server welcher die Freigaben bereitstellt oder am Client der sofort erkennt das seine PST etwas geschrumpft ist, ohne gar Outlook vorher dazu gebracht zu haben seine PST etwas zu verhunzen....

- Die .pst Datei ist von (ca. 600 MB) nurnoch 64 KB groß!
Von ganz alleine?

- Will man diese "kleine" .pst Datei einbinden, so erhält man folgende Fehlermeldung: "Die Datei (Speicherort der .pst Datei) ist keine Outlook-Datendatei (.pst)."
Ja klar. Eine PST hat mindestens 256 KB und auch intern sollte es noch einen PST sein.

http://support2.microsoft.com/kb/297019

Die Datei heißt aber genauso wie die Ursprüngliche .pst und hat sogar die Dateiendung .pst.
Und? Namen sind doch Schall und rauch. Schon mal was von Umbenennen gehört?

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
Wer war zuletzt da dran?
Wann war wer zuletzt da dran?
Warum ist die Dateigröße plötzlich auf 64 KB geschrumpft ohne das etwas gemacht wurde?
Welches System kommt da dran um Dateien zu verkleinern?
Warum passiert dies nicht nach 2 Tagen = 1 Wochenende?
Warum müssen mehr als 2 Tage vergehen bevor es auftritt (Ab Montag wird wieder gearbeitet und andere können....)?
Wie sieht die Datei innerhalb der Datensicherung aus und wann kann die Auffälligkeit der Dateigröße festgestellt werden?

Oder ist alles erst nachdem der Mitarbeiter diese verwenden will?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Becker1234
30.09.2014 um 13:06 Uhr
Hallo,

danke erstmal für deine Mühe, meinen Text so gründlich zu durchforsten.

Fangen wir mal an:

"Wer war zuletzt da dran?"
Der MA ist der einzige der an die Datei kann. Er hat Sie eingebunden und da es auf einem Laufwerk liegt, kann auch kein anderer Benutzer dort etwas ändern/sie einbinden etc...nur ich kann natürlich daran, wenn ich wollte...aber ich habe da nichts gemacht (habe wichtigeres zu tun, als .pst Dateien der MA zu zerstören :p)

"Wann war wer zuletzt da dran?"
Das letzte mal war, als der MA die Datei erstellt bzw. eingebunden hat. Das Problem trat jedoch (beim letzten Urlaub) schonmal auf.

"Warum ist die Dateigröße plötzlich auf 64 KB geschrumpft ohne das etwas gemacht wurde?"
Wenn ich das wüsste kannst du davon ausgehen, dass ich es erwähnt hätte.

"Welches System kommt da dran um Dateien zu verkleinern?"
Ein System für die .pst Dateien haben wir nicht...auch wird nichts verkleinert. Datei erzeugen -> Mail ablegen -> fertig. Wenn eine Datei zu groß wird, dann soll der MA eben noch eine erstellen und die Mails z.B. nach Jahren ordnen.

"Warum passiert dies nicht nach 2 Tagen = 1 Wochenende?"
Das weis ich ebenfalls nichts...darum frage ich ja hier. Ich kann mir das auch nicht erklären wo der Unterschied sein soll zwischen 2 Tagen und z.B. 14 Tagen...

"Warum müssen mehr als 2 Tage vergehen bevor es auftritt (Ab Montag wird wieder gearbeitet und andere können....)?"
Dont know, sry...

"Wie sieht die Datei innerhalb der Datensicherung aus und wann kann die Auffälligkeit der Dateigröße festgestellt werden?"
Interessante Frage, folgendes habe ich festgestellt:
In der Datensicherung ist die Datei bei Beginn des Urlaubes (am Freitag) noch komplett in Originalgröße. Danach ist Sie jeden Tag mit 64KB-Größe gesichert worden. Komisch ich weis...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.09.2014 um 13:34 Uhr
Hallo,

Zitat von Becker1234:
In der Datensicherung ist die Datei bei Beginn des Urlaubes (am Freitag) noch komplett in Originalgröße.
OK. Und was ist am Samstag oder Sonntag? Werden da auch Datensicherungen gemacht?

Auf die Frage wer alle da dran kann hast du gesagt nur der MA selbst sowie du (als Admin). was ist mit Diensten oder Datensicherung?

Verfolge nach wann es das erste mal auftritt das die Datei ohne das der MA diese nutzt sich verkleinert. Passiert dies auch bei Kopien der PST in dem Ordner?

Was läuft nach der Datensicherung? Oder passiert dies erst wenn der MA sein Laptop wider anstöpselt?

Danach ist Sie jeden Tag mit 64KB-Größe gesichert
Soll bedeuten? Freitag OK, Samstag in der Sicherung nicht OK obwohl der MA gar nicht anwesend war?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
gelöst PST-Datei auf Server speichern (55)

Frage von SarekHL zum Thema Outlook & Mail ...

Webentwicklung
gelöst HTML Output in eine txt Datei mit VisualBasicScript (2)

Frage von coca22COCA zum Thema Webentwicklung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...