Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Rückgaberecht bei Software Online-Kauf

Frage Sicherheit Rechtliche Fragen

Mitglied: Philipp711

Philipp711 (Level 2) - Jetzt verbinden

08.09.2011, aktualisiert 14:08 Uhr, 8777 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Leute,

ich habe eine kleine Frage zum Rückgaberecht im Internet.

sagen wir ich kaufe einen Rechner bei meinem lieblings Onlineshop.
Das Gerät wird bei mir einwandfrei geliefert, ich stell die Kiste auf und nach einem Tag fällt mir auf das der Computer nicht meine Vorstellungen entspricht.
Danach kann ich das Gerät innerhalb von 14Tagen ohne Angebe von Gründen zurück schicken auch wenn ich den Rechner schon in Gebrauch hatte und kurz damit z.b. im Internet war, richtig?

Wie sieht der ganze Spaß denn mit Software aus, die ich im Internet gekauft habe?
Sagen wir ich kaufe irgendwo im Internet Office2010pro, installiere es und denke mir nach 3 Tagen dass es nicht wirklich so der burner für die Kohle ist. Kann ich die Software auch nach der Installation zurückschicken und ich bekomme mein Geld wieder?

Ich bin mir nicht sicher, weil bei Hardware nicht gefuscht werden "kann"....wenn das Paket wieder zurück gegangen ist habe ich die Ware nicht mehr und der Händler hat sein "Kapital" zurück.
Bei Software sieht das ja anders aus...einmal installiert brauch ich ja theoretische die CD + Lizenznummer nicht mehr.
Mitglied: mschrewe
08.09.2011 um 14:37 Uhr
Hi.

Bei Hardware hast du recht mit 14 Tagen. Aber bei Software ist das anders: sobald die Packung geöffnet ist, ist dein Rückgaberecht futsch. Daher kann man ja so gut wie jede Software als Trial installieren. Aber sobald du eben Zugang zu dem Key hast, kann man ja nicht mehr nachweisen, ob du die (nun aktivierte) Software auch wirklich wieder gelöscht hast.

Marc
Bitte warten ..
Mitglied: hajowe
08.09.2011 um 14:40 Uhr
Zitat von Philipp711:
Sagen wir ich kaufe irgendwo im Internet Office2010pro, installiere es und denke mir nach 3 Tagen dass es nicht wirklich so der
burner für die Kohle ist. Kann ich die Software auch nach der Installation zurückschicken und ich bekomme mein Geld
wieder?

Ich bin mir nicht sicher, weil bei Hardware nicht gefuscht werden "kann"....wenn das Paket wieder zurück gegangen
ist habe ich die Ware nicht mehr und der Händler hat sein "Kapital" zurück.
Bei Software sieht das ja anders aus...einmal installiert brauch ich ja theoretische die CD + Lizenznummer nicht mehr.

Hallo 12Philipp12,

du hast dir doch die Antwort schon selbst gegeben.
Ich denke das auch auf den meisten Softwarepaketen sinngemäß draufsteht:

Eine Reklamation/Rückgabe ist nach dem Öffnen des Paketes nicht mehr möglich.

Genau aus diesem Grund bieten die Hersteller zeitlich beschränkte Testversionen an.

Gruß
hajowe
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
08.09.2011 um 15:54 Uhr
Die Frage beantwortet unmissverständlich § 312d BGB Absatz 4 Punkt 2.
Bitte warten ..
Mitglied: software-dude
10.02.2012 um 15:01 Uhr
Es gibt noch einen weiteren Problembereich, die Bestellung von Sofware-Lizenzen über ein Lizenzprogramm . Rechtlich kann ich dazu nicht viel sagen, eher aus der Praxis plaudern. Bin mir nicht einmal sicher, ob diese Spezialfall überhaupt unter das Fernabsatzgesetz fällt.

Wenn man Lizenzen über ein Lizenzprogramm bestellt, dann läuft das oft in folgenden Schritten ab: 1) Kunde bestellt beim Reseller 2) Reseller gibt die Bestellung zur Buchung in die Distribution 3) Distribution lässt die Lizenzen beim Hersteller buchen. 4) Buchungsnachweise und Rechnungen werden generiert z.B. Rechung vom Distributor an Reseller und der an Kunden. Lizenznachweis direkt vom Hersteller an Kunden.

In diesen Fällen ist es bei vielen Herstellern (die ganz großen Namen) extrem beschwerlich bis unmöglich eine Rückabwicklung hinzubekommen. Der Reseller hat harte Verträge mit der Distribution und die wiederum mit dem Hersteller. Unter Kaufleuten kann man wesentlich mehr in AGBs vereinbaren, als gegenüber privaten Endkunden. Ein Reseller kann es sich üblicherweise nicht leisten, die Lizenzen "in die Tonne zu treten". Das müsste er, weil er Lizenzen nicht an andere weiterverkaufen kann, wie beispielsweise ein ungeöffnetes Software-Paket oder ein Stück HW. Hier geht es auch oft und 5- und 6-stellige Beträge.

Ich kann nicht sagen, ob und was rechtlich durchsetzbar ist. Bei einem mir bekannten Reseller konnten bisher die wenigen (in 10 Jahren vielleicht eine Handvoll) Fälle auf dem Kulanzweg lösen. Das muss nicht immer klappen. Also Vorsicht bei Lizenzbestellungen und die Bestellung lieber zweimal prüfen. Eine falsche SKU kann sich schnell einschleichen und kann viel, viel Arbeit verursachen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Tools
Software für "online Zusammenarbeit" (3)

Frage von WPFORGE zum Thema Windows Tools ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Drucker und Scanner
gelöst Scanner Software pls schnelle Hilfe (5)

Frage von TheScanner zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...