Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

RAID 0 aufgelöst - Wie wiederherstellen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Pheidippides

Pheidippides (Level 1) - Jetzt verbinden

23.04.2013 um 14:20 Uhr, 5121 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

Durch ein BIOS Update wurden die Einstellungen auf Default gesetzt. Im BIOS wurde schon auf RAID zurückgestellt. Jedoch wird beim aufstarten das RAID als "FAILED" gekennzeichnet und nur eine Harddisk als MEMBER erkannt. Die Harddisks sind in einwandfreiem Zustand und es wurde auch nichts verändert. Es handelt sich um ein RAID 0.

Kann man im RAID-CONTROLLER ohne Probleme das RAID neu erstellen? Oder werden die Daten dann gelöscht. Eigentlich müsste doch nur das Array neu aufgebaut werden, da an den Harddisks nichts verändert wurde.

Was gibt es für Möglichkeiten?

Angaben zum System:
Motherboard: GA-EP45-UD3
BIOS-Version: neu F12
CPU: Intel Quad Core 2.83Ghz
RAM: Apacer 2x 2GB
Netzteil: 650 Watt
Harddisk: 2x Western Digital 500GB
RAID-Controller: Onboard Motherboard

Besten Dank für eure Inputs

Gruss
Pheidippides
Mitglied: DerWoWusste
23.04.2013 um 15:14 Uhr
Hi.

Du solltest in Erfahrung bringen können, ob ein Bios-Downgrade möglich ist und das dann ggf. versuchen, vielleicht klappt es danach wieder mit dem RAID. Aber: Du wärst bequemer dran, wenn Du Dein Backup zurückspielst (schon klar )
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.04.2013 um 15:54 Uhr
Moin,

Die üblichen Ratschläge:

  • Backup zurückspielen ist das einfachste.
  • Jemanden beauftragen, der das kann (kostet Geld).

Und wenn die Daten unwichtig sind, kann man ein wenig experimentieren:

  • knoppix-CD rein und mdadm starten. Wenn man Glück hat, wird das fakereaid erkannt und man kommt an seine Daten.
  • Ansonstel mal mit einem diskeditor schauen, wie die Blockgrößen sind und dann manuelle mdadm justieren udn raid zusammenbauen lassen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
23.04.2013 um 20:56 Uhr
Raid-0 ist immer irgendwann der Daten Tod, musste hier schon jeder einmal erfahren. Nimm es hin als Lehrgeld...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
23.04.2013 um 21:58 Uhr
Hallo,

ist es nich eigentlich egal was man macht, hat oder anlegt, ohne ein Backup bist Du immer der "Dussel"
egal ob das nur eine schnelle SSD war oder ein RAID0!

Der Unterschied ist einfach das die schnelle SSD sich selbst ab Windows 7 mit Board eigenen Mitteln
recht gut sichern und wieder herstellen lässt, klar die kostet eben ein bisschen mehr.

Das selbe gilt für eine WD VelociRaptor wenn das Geld für eine flotte SSD nicht vorhanden ist holt man sich
eben eine WD VelociRaptor und die dreht auch mit 10k Umdrehungen.

Und wenn nun schon gar kein Geld vorhanden ist und man wie zu "Anno Tuck" zwei etwas billigere HDDs holt und damit dann ein RAID0 aufsetzt, dann doch erst recht ein Backup anfertigen oder?

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Pheidippides
23.04.2013 um 22:59 Uhr
Danke für eure Beiträge.
Eingentlich hat wie so oft hier im Forum nur der evtuelle technische Lösungsansatz interessiert. Jedoch danke ich euch für die Ratschläge die jetzt ungemein helfen. Klar selber schuld, etc Aber nützt das jetzt noch was? Also...

Wie man auf diesem Foto sieht, ist das RAID 0 im RAID Controller noch vorhanden. http://i37.tinypic.com/2zxw3zd.jpg
Jedoch ist sie als FAILED markiert und nicht Bootable.
Bitte warten ..
Mitglied: TheBastelwastel
23.04.2013 um 23:49 Uhr
Zitat von Dobby:
Das selbe gilt für eine WD VelociRaptor wenn das Geld für eine flotte SSD nicht vorhanden ist holt man sich
eben eine WD VelociRaptor und die dreht auch mit 10k Umdrehungen.

Ich kann den Hass hier auf SSDs nicht so ganz verstehen, auch wenn ich natürlich weiß, dass es da einige Problemchen - Kinderkrankheiten - gab.

Eine Velocity Raptor ist eine tolle Platte, aber noch nie, incl. SSD, ist mir eine Festplatte schneller und mit geringerer Wiederherstellbarkeit gestorben als eine eben solche. Der Ersatz von damals läuft im übrigen seit vielen Jahren sehr gut und zuverlässig.

Backup ist eine tolle Sache und unglaublich wichtig, aber selbst unwichtige Daten hätte man gerne wieder .


Ich habe bis vor vier Jahren immer mal wieder mit defekten Festplatten usw. experimentiert (nix weltbewegendes, einfach den eigenen Erfahrungshorizont erweitert).
Ein defektes Raid habe ich dabei niemals repariert, aber ich habe schon von versehentlich komplett (unsicher) gelöschten Festplatten Daten wiederhergestellt. Da waren u.A. eine Platte mit mehreren Partitionen dabei, von denen min. eine Partition mit TrueCrypt verschlüsselt war.
Den Header konnten wir in einer Sicherung noch finden und das Passwort war noch bekannt.
Im Prinzip war es erstaunlich einfach die Daten wieder lesbar zu machen: Partitionen mit dem gleichen Tool EXAKT wie zuvor neu einrichten, Header rücksichern und normal weiter machen.


Im Bezug auf das Problem hier würde ich daher die bereits genannten Vorschläge unterstützen:

1. Siehe Lochkartenstanzer am 23.04.2013 um 15:54 Uhr, HDDs mit Betriebssystemen und Tools, die glaubhaft versichern keine Änderungen an den HDDs zu machen. Also nur Lesezugriff! Wenn möglich vorher eine 1:1 Kopie der Original herstellen.

2. Siehe DerWoWusste am 23.04.2013 um 15:14 Uhr, ursprünglichen Zustand wieder herstellen und darauf vertrauen, dass der Controller die Konfiguration exakt (welchen Grund sollte es geben das er das nicht tut?) wieder so macht.
Falls danach noch nichts zusehen ist, was wahrscheinlich ist, die wichtigen Daten mit den üblichen Verdächtigen wiederherstellen.


Wenn wirklich was wichtiges drauf war entscheidet dein Geldbeutel ob es wirklich wichtig war und ein Profi Punkt 1 oder 2 übernimmt oder ob du das selbst erledigst.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
24.04.2013 um 02:01 Uhr
Ich kann den Hass hier auf SSDs nicht so ganz verstehen, auch wenn ich natürlich weiß, dass es da einige Problemchen - Kinderkrankheiten - gab.
Wieso Hass auf SSDs, ich selber nutze die Samsung830 und Samsung830 und bin damit mehr als nur zufrieden!
Und sichern lassen die sich in einem Rutsch mit der internen Backupsoftware von Windows 7 und wenn
kaputt dann kaputt das ist eben mit allen Platten so, ich betreibe die aber auch nicht in einem RAID!

Eine Velocity Raptor ist eine tolle Platte, aber noch nie,....
Nutze ich auch und zwar 4 Stück, aber eben nicht im RAID sondern nur einzeln.
Super Platten die keine Beanstandungen meinerseits zu fürchten haben.

Backup ist eine tolle Sache und unglaublich wichtig, aber selbst unwichtige Daten hätte man gerne wieder
Kann ich jetzt nicht ganz nach voll ziehen, aber eventuell ist es eben auch so wie Arch es formuliert
hat, man muss erst mal einen Schaden erlitten haben um daraus klug zu werden.

Ich habe die Daten auf einen PC und sichere diese auf ein NAS weg und schalte dann den PC aus und sichere vom NAS auf ein externes USB 3.0 RDX Laufwerk, fertig. Da habe ich mehr zu tun als andere
und die Daten sind auch dreifach vorhanden, klar brauch ich auch mehr Strom als andere gar keine
Frage, aber ich stehe dann auch nicht genauso "blöd" da wie andere und das ist mir viel wichtiger!

Und wenn man sich durchringt am Samstag, wenn man eh zum Einkaufen fährt, das Auto aussaugt und
wäscht dann kann man auch in dieser zeit ein Backup anfertigen lassen oder? Ich meine da sitzt eh keiner auf vorm PC.

Ergo selber versuchen und/oder machen lassen, aber danach eben auch nicht wieder so wie vorher
weiter machen, das war mir viel wichtiger als ihm bei seinem jetzogen Problem zu helfen, denn
bei ca. 60 - 70% der Leute sieht es doch in Wirklichkeit so aus das sie genauso weiter machen wie
vorher, eben wieder zwei billige Platten im RAID0 und wieder kein Backup angelegt.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
24.04.2013 um 07:41 Uhr
Jedoch danke ich euch für die Ratschläge die jetzt ungemein helfen
Hat der mit dem Bios-Downgrade nicht geholfen? Feedback ware angebracht. Ein Bios-Upgrade kann den Raidcontroller beeinflussen - ob es auch bei Dir so ist, must Du selbst testen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.04.2013, aktualisiert um 10:25 Uhr
Ich habe es Dir doch oben schon geschrieben:

  • Bei wichtigen Daten hilft Backup oder Geld in die Hand nehmen.

Wenn Du nur ausprobieren willst, wie Du wieder an die Daten kommst, ist das was anderes:

  • Als erstes probierts Du aus, ob es wieder funktioniert, wenn Du den ursprünglichen Zustand herstellst.

  • Wenn nicht, kannst Du versuchen mit knoppix oder einer anderen forensischen Distribution das RAID wiederherzustellen. Man kann mit mdadm das RAID zusammenbauen. Wenn man Glück hat, funktioniert das automatisch, wenn man Pech hat, muß man sich die Parameter händisch heraussuchen. Wichtig: Images der beiden Platten machen, damit man im Fall des Falles wieder auf den voherigen Zustand zurücksetzen kann (sozusagen snapshot machen).

Du kannst z.B. Dir zwei "Spielplatten" einbauen, die Du zum RAID verbindest. Dann speicherst Du gezielt Daten drauf, z.B. fortlaufende die Sektornummern in den jeweiligen Sektoren. Daraus ersieht man dann, welche Stripe-Size verwendet wird. Mit dieser Information kann man dann, wenn man glück hat, das RAid wieder zusammenbauen. Anonsten muß man auf den Originalplatten aufgrund der datenstrukturen, die da drauf sind, "raten" weas die tripesize sein könnte. Das einacfhste wäre natürlich, wenn die Stripesize im BIOS oder im handbuch nachzulesen wäre.

Wie gesagt. Wenn Du nur lernen willst hilft da viel lesen, Das soltelst Du aber nur mit Platten/daten machen, die unwichtig sind.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Pheidippides
24.04.2013 um 09:53 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
> Jedoch danke ich euch für die Ratschläge die jetzt ungemein helfen
Hat der mit dem Bios-Downgrade nicht geholfen? Feedback ware angebracht. Ein Bios-Upgrade kann den Raidcontroller beeinflussen -
ob es auch bei Dir so ist, must Du selbst testen.

Damit meinte ich die Kommentare wie ohne Backup blabla. Klar ist das so. Jedoch nützt das momentan nichts und war auch nicht die Frage. Sowas kann man dann am Ende diskutieren, was die beste Lösung wäre, wenn der Fall gelöst ist.


@Lochkartenstanzer
Danke für deine ausführliche Erklärung. Werde ein BIOS downgrade auf jedenfall noch versuchen.

In dem Bild, welches ich in meinem letzten Post angehängt habe, sieht man, dass die STRIPE SIZE 128kb ist. Oder ist das nicht so?

Mit Knoppix war ich mal kurz auf den Platten. Was mich verwundert hat war, dass unterschiedlich viele Sektoren auf den Platten waren. Müssten die nicht Identisch sein?

Welches Tool würdest du benützen um die Platten 1 zu 1 zu klonen? Würde CloneZilla den Zweck erfüllen?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.04.2013, aktualisiert um 10:39 Uhr
Zitat von Pheidippides:

In dem Bild, welches ich in meinem letzten Post angehängt habe, sieht man, dass die STRIPE SIZE 128kb ist. Oder ist das nicht
so?

Dann kannst Du versuchen, mit dieser Stripe-Size das RAID wieder zusammenzubauen.


Mit Knoppix war ich mal kurz auf den Platten. Was mich verwundert hat war, dass unterschiedlich viele Sektoren auf den Platten
waren. Müssten die nicht Identisch sein?

Nicht unbedingt.

Was ist den unterschiedliche groß?

  • Die Platten?
  • Die Partitionen?

Sind da überhaupt Partitionstabellen drauf?

Und was heißt "ich war mit knoppix drauf"? Wie und was hast Du nachgeschaut?

Welches Tool würdest du benützen um die Platten 1 zu 1 zu klonen? Würde CloneZilla den Zweck erfüllen?

dd/dd_rescue/gddrescue sind meine Mittel der Wahl, weil ich da manuell alles unter Kontrolle habe. Ansonsten cloezeilla mit den richtigen Parametern (Disk auf image oder disk auf disk).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Pheidippides
07.05.2013 um 17:39 Uhr
Hallo,

Für die die es interessiert hier noch die technische Lösung:

Da keine der beiden Platten Hardware Schäden hatte und nur der RAID-Controller das Array verloren hatte, konnte ich mit dem Tool "Raid Reconstructor" ein "virtuelles Raid" aufbauen. Danach kann man mit dem Tool "Captain Nemo" die Daten wiederherstellen.

Solange nur Einstellungen im Raid-Controller nicht mehr stimmen, ist das ganze eine einfache Geschichte.

Gruss Pheidippides
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
RAID 1 auflösen und notfalls wiederherstellen (5)

Frage von mirandaveracruz zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (21)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...