Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Raid 1 - Warum Datenverlust auf beiden HDs ?

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Jago

Jago (Level 1) - Jetzt verbinden

05.11.2006, aktualisiert 12.11.2006, 5838 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo

System: Windows XP, 2xRaid1 (also 4 S-ATA 250GB HDs = 2 Orginale plus 2 Mirrors, alle Platten nur ca. 6 Monate alt)

Nachdem unser Fileserver angefangen hat zu spinnen, habe ich festgestellt, dass der Raid Manager vom Mainboard nur noch 3 statt 4 HDs angezeigt hat. Das 1. Raid scheint OK zu sein, das 2. Raid bestand offenbar nur noch aus einem HD.
Trotzdem konnte man von Windows noch auf alle Daten zugreifen.

Dann hatte ich die Superidee mal die beiden Disks vom 2. Raid abzuhängen.
Windows neu gestartet, Keine Fehlermeldung
Dann im Raid Manager den 2 Raidverbund aufgelöst.
Dann eine Platte an den Raid S-ATA angehängt, gestartet, ohne Fehler aber kein Zugriff mehr auf Daten.
Dasselbe mit der 2 Platte.

OK, dann dachte ich, es ist ev. besser die Platten nicht an den roten Raid S-ATA Stecker zu hängen sondern an den schwarzen normalen S-ATA Stecker.
Wieder gestartet. Jetzt ist die Platte in der Windows Datenträgerverwaltung zu erkennen. Aber es scheint als ob Sie nicht formatiert ist. Dasselbe mit der 2. Platte.

Sind jetzt alle Daten futsch? So habe ich mir Raid 1 nicht vorgestellt

Gibt's da Recovery Tools und was habe ich eigentlich falsch gemacht ?

Danke für Hilfe.
Mitglied: RobertTischler
05.11.2006 um 15:14 Uhr
Hallo

Was für ein Raid Controller hast du den? Einen richtigen Hardware Raid oder nur ein Software Raid? Wenn die 4 Platte nicht mehr da hättest du sie doch einfach eine andere als Ersatz eingebaut und mit dem Raid Manager das 2. Raid neu gespeigelt. Durch dein Umgestecke wirst du jetzt mehr schaden als nutzen gemacht haben. Ich würde dir vor schlagen das Raid neu anzulegen und das Backup aller Daten neu einzuspielen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
05.11.2006 um 16:07 Uhr
Hallo

Was für ein Raid Controller hast du
den?

Das HW Raid des Mainboards

Wenn die 4 Platte nicht
mehr da hättest du sie doch einfach eine
andere als Ersatz eingebaut und mit dem Raid
Manager das 2. Raid neu gespeigelt.

So man denn eine Ersatzplatte gehabt hätte und man auf diese Idee gekommen wäre.


Durch dein Umgestecke wirst du jetzt mehr schaden
als nutzen gemacht haben.

Das glaube ich jetzt auch.

Ich würde dir
vor schlagen das Raid neu anzulegen und das
Backup aller Daten neu einzuspielen.

Ein Backup gibt's nicht. Ich dachte das Raid1 reicht aus.

Mit Recovery Software kann ich aber noch ev. Files retten. Benötigt jetzt aber ein paar Stunden.

Soll ich nachher beide Platten neu formatieren und weiterbenutzen ? Ev. ist ja nicht die Platte kaputt sondern nur der MBR.
Ich weiss auch nicht ob ich überhaupt noch ein Raid1 machen werde. Ich denke, ich werde künftig die Daten der einen Platte mit einem Backupprogramm auf die andere Platte spiegeln. Weil, wenn das Raid einen Fehler nicht zuverlässig erkennt, bringt mir das nichts.

Das Mirror Raid1 habe ich extra gemacht, weil ich in der Vergangenheit hardwareseitige Ausfälle mit HDs hatte und dachte es können ja nicht 2 Platten auf einmal kaputt gehen.
Wenn aber der MBR o.ä. auf Platte 1 falsch ist und das Raid den auf die 2 Platte spiegelt, habe ich davon keinen Nutzen.

Noch andere Ideen oder Vorschläge ?
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
05.11.2006 um 16:17 Uhr
Hallo

Jetzt muss ich aber schimpfen Egal was für ein Raid man hat Backup ist immer wichtig. Das kann man nicht oft genug sagen. Wenn du ein Fehler Tolerantes Raid haben willst kann ich dir empfehlen lieber ein Raid 5, 6 oder 10 zu nehmen. Dann wirst du aber eine anderen Raid Controller kaufen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
05.11.2006 um 17:44 Uhr
Hi,

erstmal ist das HW-Raid deines Mainboard zu 99% kein Hardware RAID, sondern nur so ein SIL3xxx Schortt (oder Highpoint), zweitens entbindet ein noch so gutes RAID vor keinem Backup, drittens ist es eine böde Idee gewesen, das RAID aufzulösen. Statt dessen wären die folgenden beiden Optionen sinnvoller gewesen:

- die defekte Platte durch eine funktionierende ersetzen und das RAID reparieren lassen
- oder, wenn Du schon die Platte an einem anderen Rechner laufen lassen willst (warum hast Du die nicht in dem eigentlichen Rechner gelassen), dann darfst Du nicht das RAID auflösen, denn dann ist es keine RAID-Platte mehr - wer weis, was die Software alles auf die Platte schreibt ...

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
05.11.2006 um 19:49 Uhr
erstmal ist das HW-Raid deines Mainboard zu
99% kein Hardware RAID, sondern nur so ein
SIL3xxx Schortt (oder Highpoint),

Das ist sicher so. Das eingebaute RAID kostet ca. 5 Euro. Soviel kostet nämlich das Mainboard mehr.

Aber was heisst das jetzt für mich ? Das Hunderttausende von ASUS und anderen Mainboardbesitzern RAIDs benutzten die nichts taugen und was wäre dann ein richtiges RAID ?

Für mich ist das einfach ein Chip der beide Platten gleichzeitig bedient (im Fall von RAID1). Ist das eine so schwierige Arbeit ?

zweitens
entbindet ein noch so gutes RAID vor keinem
Backup,

OK, die Daten sind zwar gross aber mit Zeitaufwand wieder herzustellen. (Kopien von CD und DVD etc. um im Netz direkt Zugriff zu haben). Ich fand die Raid Lösung dafür schon etwas Luxus (also die Spiegelplatte) und wollte nicht noch eine 3. Platte fürs Backup kaufen.

>drittens ist es eine blöde Idee
gewesen, das RAID aufzulösen. Statt
dessen wären die folgenden beiden
Optionen sinnvoller gewesen:

- die defekte Platte durch eine
funktionierende ersetzen und das RAID
reparieren lassen
- oder, wenn Du schon die Platte an einem
anderen Rechner laufen lassen willst (warum
hast Du die nicht in dem eigentlichen Rechner
gelassen), dann darfst Du nicht das RAID
auflösen, denn dann ist es keine
RAID-Platte mehr - wer weis, was die Software
alles auf die Platte schreibt ...


Ja, schlagt die Dummen nur, die haben es nicht anders verdient.

Aber a) ich hatte keine andere Platte und
b) war meine Vorstellung von RAID1 eigentlich nur, dass ich 2 Platten mit identischem Aufbau (Datenstruktur etc.) habe. Der RAID Controller hat da doch eigentlich gar keine eigenen Daten darauf zu schreiben. Der dürfe doch nur extern lesen, schreiben und überwachen.

Deshalb wollte ich einfach eine Platte ausbauen und schauen was noch drauf ist.


OK, Ich sehe jetzt gerade das die Recovery Software fertig ist.
So wie scheint, habe ich keinen grösseren Datenverlust zu befürchten.

Was hälst Du jetzt für besser:
Wieder beide Platten mit bestehenden Mainboard RAID1 installieren (Extrem teuere Harware möchte ich mir nicht leisten, aber ich würde auch etwas investieren)
Oder beide Platten einzeln betreiben und mit Software die Daten von der einen Platte auf die andere backupen.
Im letzteren Fall meldet sich dann Windows schon, wenn es meint eine Platte sei defekt.

Es geht mir nur um die Datenerhaltung auf einem Fileserver. Es geht nicht darum ein Server ununterbrochen fehlerfrei betreiben zu müssen. (Schaden kann's natürlich nicht )
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
05.11.2006 um 20:08 Uhr
Hi,

der onboard RAID1 Controller wäre an sich schon ok, wenn man sich vernünftig drauf verlassen könnte, von welchen Platten er auf welche spiegelt, wenn mal eine Platte aus dem RAID1 nicht mehr geht. Mit guten Controllern muss man schon ordentlich aufpassen, damit man noch von der "neuen" auf die "alte" Platte spiegelt

Die RAID-Funktionalität während des Betriebes steckt bei solch günstigen Controllern zu 99% im Treiber, der Chip bzw. das BIOS regeln nur die RAID-Level, die Datenverteilung macht die Software ...

Trotzdem nutze ich die auch, zu Hause

Mir selbst ist bei einem 100%igen Software-RAID wohler zu mute, da kann ich ziemlich genau kontrollieren, was warum nicht geht, wenn was nicht geht. Zudem kriege ich nicht zwangsweise graue Haare, wenn mir mal das Board kaputt geht, weil der Spiegel dann auch mit anderen IDE Controllern läuft.

Wenn Du ein bisschen Geld in die Hand nehmen willst / kannst, dann schau dich mal nach den "grossen" Promise Controllern um, besser noch wären allerdings 3ware oder acera und die MegaRAID Controller von LSI. Die genannten Modelle rechnen sich aber erst bei RAID5 ...

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
05.11.2006 um 20:14 Uhr
Hallo

Datensicherheit ist immer eine Frage was sind mir die Daten wert die ich speichere. Um was für Datenmangen handelt es sich bei dir eigentlich? Ich würde dir zu einem Bandlaufwerk raten wo du Täglich oder zumindestens einmal in der Woche alle Daten sichern kannst. Von Software Raid halt ich nicht wirklich viel weil die Raid Logik die eigentlich der Chip übernehmen soll der Treiber in Windows übernimmt was dann auf die CPU Leistung geht was dann schon mal 50% sein können bei einem Raid und wie du sagst hast du zwei. Ich würde dir auch noch mal raten den Eventlog zu überprüfen ob dort nicht irgendwelche Fehler gelistet sind.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
05.11.2006 um 21:27 Uhr
Also Danke an alle die mir geschrieben haben.

So wie's aussieht sind die Mainboard Raids wohl eher ein Marketing Gag. Denn Raid sollte meiner Meinung nach nicht den Prozessor belasten.
Raid Karten habe ich jetzt ab ca. 300 Euro gesehen. Das finde ich grundsätzlich noch zahlbar.

Trotzdem überlege ich mir, ob ich überhaupt RAID brauche oder nicht besser eine Software die Daten nach meinen Vorstellungen und meinem Zeitplan spiegeln und zusätzlich backupen lasse.

Für heute ist erstmal Feierabend.

PS: Die Daten sind alle wieder da.
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
11.11.2006 um 14:26 Uhr
Hallo,

ich komme zwar hinterher und vielleicht wurde es auch schon gesagt, aber genau dass:
Dann im Raid Manager den 2 Raidverbund aufgelöst.
hat dir die Daten gekillt.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
12.11.2006 um 19:00 Uhr
@ Alex: Die guten Controller fehlen in Deiner Aufzählung ja komplett: ICP-Vortex.
Garantiert mitunter die besten Karten! Auch mit den BIOS's der alten Controller (1999) läßt sich spielend leicht mit den Raids hantieren. Sogar auflösen und neu zusammensetzen OHNE Datenverlust ist absolut kein Problem.

Über die Fehler, die hier gemacht wurden, ist genug gesagt worden. Daher nur noch ein TIP:
ICP-Controller kaufen. Beim Problem die Hotline anrufen ("normale" Nummer, keine 0180er!).
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
12.11.2006 um 19:16 Uhr
Guten Abend

ICP kann ich dir nur empfehlen habe selber einen SCSI Raid Kontroller bei mir zu Laufen. Selbst für altere Konrtoller bekommt man noch Treiber und Handbücher.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (3)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Wie erkenne ich ein RAID? (8)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...