Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Raid 1 - Suche Festplatte

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Noah76

Noah76 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.02.2006, aktualisiert 24.02.2006, 4526 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo, vielleicht kann mir von euch wer helfen. Ich hab einen HP NetServer LP200r (schon ein etwas älteres Ding) mit einem Raidcontroller.

Im Server sind drei gleiche 18gig-Platten eingebaut.
Ich hab nun ein Raid 1 gebaut, das scheint auch so weit zu funktionieren. Bei der Installation des Raids hab ich die dritte Platte abgeklemmt, dann Windows2003 installiert. Danach den Rechner runtergefahren, dritte Platte reingesteckt und wieder gebootet.

Nur, ich find die dritte Platte nicht. Über diskmgmt ist sie überhaupt nicht sichtbar, diskpar listet mir die Platte auch nicht. Mit der Raid Software wird die Platte erkannt, aber nicht als Bestandteil des Arrays angezeigt. Hab dann auch noch ein HP-Online-Verwaltungstool mit dem ich über den Internetexplorer Remote auf den Server zugreifen kann, da wird mir die Platte auch richtig angezeigt : "Device is responding normally but is not configured with operating system. "

Gretchenfrage. Wie bekomm ich die Disk ?

grüsse
noah
Mitglied: darkr3b3l
23.02.2006 um 12:02 Uhr
Servus!

RAID1 bedeutet ja, dass zu jeder PRIMÄREN Festplatte eine SPIEGELPLATTE (Mirror) zugeordnet ist. Das heißt also, entweder hast du eine Platte zu wenig oder eine Platte zu viel. Wenn du die dritte Platte mitbenutzen magst, musst du folglich eine Platte zusätzlich einbauen.

So der Stand meines Wissens ;)

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
23.02.2006 um 12:07 Uhr
hi, danke für die Antwort.
Also du meinst, das ein Raid nur für das gesamte System definiert werden kann und nicht für einzelne Platten ? Blöd eingentlich ..
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
23.02.2006 um 12:08 Uhr
Hallo

Hat das einen bestimmten Grund warum du eine Raid 1 gebaut hast wenn du eine Raid 5 anlegst hast du doppelt so viel Speicher mit Sicherheit. Ansonsten kann es sein das die Raid Informationen auf der dritten platte noch vorhanden sind. Schau noch mal im bios des Raid Controllers ob die Platte da ist und gegebenfals von dort aus Formatieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
23.02.2006 um 12:11 Uhr
hi ... also, nein, das Raid ist auf dem Server nicht vonnöten, aber die Frage ist eben aufgetaucht und ich hätte sie gerne gelöst.
Die Platte hab ich auch schon im Bios des Raid Controllers formatiert. Zeigt auch keine Wirkung.
Bitte warten ..
Mitglied: darkr3b3l
23.02.2006 um 12:18 Uhr
Naja gut,.....

es gibt da ein RAID0. Dieses RAID teilt Daten in Blöcke und teilt diese auf die vorhandenen Platten. Das heißt in dem Fall, dass die Zugriffe (Schreiben und Lesen) schneller von Statten gehen. Also für Server auf denen Anwednung laufen mit hohen Geschindigkeitsanforderungen beim Schreiben und Lesen auf den Festplatten. Kurz:

RAID0 -> hohe Geschwindigkeit & geringster Schutz gegen datenverlust bei Ausfall, Datenspeicher 1:1


Dann gibts das RAID1. Dieses RAID benutzt man für Datensicherheit. Das heißt wenn du zwei Platten drinne hast mit jeweils 20GB (folglich hast du dann gesamt 40GB), sieht der Anwedner selbst nur 20. Aber deine Daten befinden sich gesichert auf der anderen. Das RAID1 spiegelt die "Anwänderplatte" (primärplatte) auf die "unsichtbare Platte" (Mirror). Daher musst du immer eine gerade Anzahl von Platten in deinem System installiert haben (2,4,8...). Kurz:

RAID1 -> Schutz gegen Ausfall da Daten gespiegelt, Datenspeicher 1:2


Dann gibt es noch die Möglichkeit wenn du drei Platten benutzen möchtest (wie in deinem Fall), dass die dritte als "Hot pluged" eingesetzt wird. Das heißt sobald eine Platte ausfällt springt diese ein. Aber in welchen RAID diese Funktion verfügbar ist weiß ich jetzt selbst nicht genau. Soweit ich weiß, kann das auch nicht jeder RAID-Controller.

So, das is so ziemlich alles was ich über RAID weiß. Hoffe es hat die weiter geholfen. Aber andere posten mit Sicherheit auch noch etwas zum Thema.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
23.02.2006 um 12:35 Uhr
RAID LEVEL 5

RAID 5 bietet gesteigerte Performance beim Lesen von Daten als auch Redundanz bei relativ geringen Kosten und ist dadurch die beliebteste RAID-Variante. In schreibintensiven Umgebungen ist RAID 5 nicht zu empfehlen, da sowohl bei sequenziellen als auch bei zufälligen Schreibzugriffen die Performance deutlich abnimmt. An dieser Stelle wäre eine RAID 0+1-Konfiguration zu empfehlen. Allerdings ist RAID 5 die kostengünstigere Möglichkeit, Daten auf mindestens 3 Festplatten redundant zu speichern.
Die nutzbare Gesamtkapazität errechnet sich aus der Formel 100-(100/n)=Kapazität in Prozent (n ist die Anzahl der Festplatten, keine Hot-Spare-Laufwerke). Das sind bei

3 Festplatten 66,66% z.B. 3x160GB ergeben nutzbar 320 GB (gesamt 480 GB)
4 Festplatten 75% z.B. 4x200 GB ergeben nutzbar 600 GB (gesamt 800 GB)
5 Festplatten 80% z.B. 5x76 GB ergeben nutzbar 304 GB (gesamt 380 GB)
6 Festplatten 83,33% z.B. 6x36 GB ergeben nutzbar 180 GB (gesamt 216 GB)
7 Festplatten 85,71% z.B. 7x9 GB ergeben nutzbar 54 GB (gesamt 63 GB)

Die nicht nutzbare Restkapazität wird für die Paritätsdaten (Redundanz) benötigt. Zum Vergleich: bei RAID 1 lässt sich nur die Hälfte der realen Kapazität verwenden.
Die Nutzdaten werden wie bei RAID 0 auf alle Festplatten verteilt. Die Paritätsinformationen werden jedoch nicht wie bei RAID 4 auf einer Platte konzentriert, sondern ebenfalls verteilt. Die Berechnung der Parität erfordert leistungsfähige RAID-Controller und führt beim Schreiben zu leichter bis erheblicher Verminderung der Datentransferrate im Vergleich zu RAID 0. Da die Paritätsinformationen beim Lesen nicht benötigt werden, stehen alle Platten zum parallelen Zugriff zur Verfügung.
Bei RAID 5 ist die Datensicherheit des Arrays beim Ausfall von maximal einer Platte gewährleistet. Allerdings lässt nach Ausfall einer Festplatte oder während des Rebuilds auf die Hotspare-Platte (bzw. nach Austausch der defekten Festplatte) die Performance deutlich nach. Der Rebuild dauert länger als bei RAID 1, da bei RAID 5 zusätzlich Parity-Informationen rekonstruiert werden müssen. Je mehr Festplatten in einem RAID 5-Verbund sind, desto länger dauert der Rebuild bzw. desto schlechter ist die Performance während eines Defekts einer Festplatte.
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
23.02.2006 um 12:37 Uhr
Hallo

Gab es nicht von HP eine Software womit man den Server einrichten kann. Vielleicht ist gibt es dort eine Möglichkeit die Festplatte einzubinden.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
23.02.2006 um 12:39 Uhr
danke ;) wikipedia lässt grüssen.
Ich weiss schon was ein Raid ist und kenn auch die verschiedenen Varianten, meine Frage ist, warum kann ich die dritte Platte nicht sehen. Bzw. kann ich die dritte Platte ungespielgelt verwenden.
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
23.02.2006 um 12:41 Uhr
ja, HP Instant Top Tools. aber da hab ich auch noch nix erreicht.
Bitte warten ..
Mitglied: erbuc
23.02.2006 um 13:11 Uhr
Hi
Wenn Du eine HD einzeln nutzen willst, gibt es in den Raid-Tools die Definition JBOD (Just a bunch of Disk). was soviel heisst wie "einen Haufen Disks". Diese sind dann nicht in ein Raid eingebunden, sondern werden einzeln behandelt.

Sicher ist, dass Du die Disk in der Raid-Software "aktivieren" musst, damit sie dann auch im OS sichtbar wird. Welche Optionen es nun genau ist, kann ich nicht sagen, da ich das Tool nicht kenne. Normalerweise aktiviert man die Disk und dann definiert man, ob sie Member ëinesn Raid oder nicht ist.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
23.02.2006 um 20:54 Uhr
Hallo,


ich denke mal der RAID-Controller hat die dritte Platte als Spare mit eingebunden, falls eine der anderen Platten den Geist aufgibt.

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
24.02.2006 um 08:58 Uhr
nein, als spare ist sie nicht eingebunden.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
24.02.2006 um 09:10 Uhr
Moin,

hast Du die HP Config Tools mit installiert?? Sollte so sein, wenn Du den Server mit der SmartStart-CD aufgesetzt hat, dann schau mal in dem Arry-Config-Tool. Das sollte dir da genau anzeigen "wo" deine Platten sind.

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Noah76
24.02.2006 um 09:25 Uhr
Hi
Wenn Du eine HD einzeln nutzen willst, gibt es in den Raid-Tools die Definition JBOD (Just a bunch of Disk). was soviel heisst wie "einen Haufen Disks". Diese sind dann nicht in ein Raid eingebunden, sondern werden einzeln behandelt.

Sicher ist, dass Du die Disk in der Raid-Software "aktivieren" musst, damit sie dann auch im OS sichtbar wird. Welche Optionen es nun genau ist, kann ich nicht sagen, da ich das Tool nicht kenne. Normalerweise aktiviert man die Disk und dann definiert man, ob sie Member ëinesn Raid oder nicht ist.
genau das ist es. hab zwar die einstellung noch nicht gefunden, weiss jetzt aber wonach ich suchen muss ....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...