Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

RAID 5 Platte ausgefallen kein Rebuild möglich Intel Storage Manager

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: TheAnarchist112

TheAnarchist112 (Level 1) - Jetzt verbinden

31.01.2009, aktualisiert 17:25 Uhr, 16160 Aufrufe, 16 Kommentare

NUR eine Platte ausgefallen, System bootet nicht mehr. kein Rebuild möglich

Hallo

Folgendes Problem:
4 Platten im RAID 5 Verbund in einem Server
Der Raid Controller ist ein Intel RAID Contrroller.
Dieser meldete nach einem Systemabsturz dass eine Platte den Status FAILED hat.

Im Ausgeschalteten Zustand habe ich dann die defekte Platte ausgetauscht und eine neue exakt gleiche Platte eingebaut, in der Erwartung das die Daten
auf die neue Platte rekonstruiert werden.
Leider bootet das System nach wie vor nicht.
Mit Strg-I gelange ich in den INTEL Storage Manager, dieser meldet auch dass die neue Platte nicht zum Array gehört. Das Array wird immer noch als Failed angezeigt.
Ein Rebuild startet NICHT.
Laut intel soll ich dazu im Windows das Rebuild anstoßen.

Wie soll ich das machen wenn das System nicht mehr bootet?

HAt jemand eine Idee? Denn beim ausfall einer Platte im RAID5 sind doch alle Daten rekonstruierbar, nur wie?

Ich kenne das nur das das automatisch anläuft, sobald die Platte ersetzt ist.
Mitglied: itdienstleister
31.01.2009 um 17:46 Uhr
Wenn das System nicht mehr bootet, muß es eigentlich noch einen zusätzlichen Fehler geben.
Vielleicht wurde das System beim Absturz beschädigt?

Wie Du richtig sagst: Wenn bei RAID 5 eine Platte ausfällt sollte
1) Das System weiterlaufen
2) Ein Rebuild auf eine neue Platte möglich sein.

Ich glaube (aber bitte Vorsicht - der Intel Matrix Storage Controller ist heikel bei Fehlbedienungen), daß Du die Platte jedenfalls zum Array hinzufügen mußt, damit auf die Platte ein Rebuild durchgeführt wird.

Grüße, FFK
PS: Gibt es ein Backup? Hoffentlich ....
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
31.01.2009 um 18:04 Uhr
Also hinzufügen ist nicht möglich.
Ich kann lediglich ein neues Array anlegen, oder das vorhandene Löschen.

Wenn ich ein neues anlegen will sagt er, dass zu wenig Platten dazu vorhanden sind (macht ja auch sinn, bei einer "freien" platte)

Auf der Machine lief ein SQL server und das DB Frontend ist dort ebenfalls installiert.

Von den SQL Datem gibt es ein backup. (zum glück)
Aber eine Neuinstallation ist aufwändig.

Wenn jedoch das Windows beschädigt wäre, sollte ich ich erwartungsweise einen Bluescreen oder ähnliches bekommen, aber das System melde "No Operating System Found" und das Array sollte ja zumindest nicht als Failed angezeigt werden.

Das Array ist ja quasi Offline.


Es muss doch irgendwie möglich sein. Hab sonstnur erfahrung mit Adaptec Raid Controllern, da ist das kein Problem, neue Platte rein und los.

Sonst irgendwelche Ideen?
Bitte warten ..
Mitglied: Tigre-Rojo
31.01.2009 um 18:28 Uhr
Hallo TheAnarchist112,

weil ich gerade eine "Welchen-Hardware-RAID-Controller-soll-ich-kaufen" Google-Aktion hinter mir haben; könnte das hier helfen:

Ausgefallenes Laufwerk

Vergewissern Sie sich, dass das System ausgeschaltet ist.
Ersetzen Sie das ausgefallene Festplattenlaufwerk mit einem neuen Laufwerk, das die gleiche oder eine höhere Kapazität hat.
Schalten Sie das System ein.
Wenn das Betriebssystem ausgeführt wird, wählen Sie im Startmenü Intel® Matrix Storage Console aus, oder klicken Sie auf das Symbol für den Intel® Matrix Storage Manager auf der Taskleiste.
Klicken Sie auf das Menü View (Ansicht), und wählen Sie die Option Advanced Mode (Erweiterter Modus) aus.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Nicht-RAID-Festplattenlaufwerk in der Geräteliste, und wählen Sie
Rebuild to this Hard Drive (Zu diesem Festplattenlaufwerk neu organisieren) aus.


Habe ich da her: intel.com

Viel Erfolg!
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
31.01.2009 um 18:31 Uhr
Ich hatte mal den Fall, dass ein Raidcontroller ohne Plattenausfall spontan nach einem Reboot meinte, das Array wäre nun komplett hinüber. Support angerufen - Support gab mir Anweisungen zum Editieren der "Raid-Metadaten" - Array wiederbelebt ohne Datenverlust.
Ob das in Deinem Fall passt, ist natürlich unklar, aber falls Du Support hast, ruf die mal an.
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
31.01.2009 um 19:04 Uhr
Tigre-Rojo, das hab ich auch gefunden, doch das System bootet ja nicht.
Von daher ist das nicht machbar.
trotzdem danke.


@DerWoWusste:
ja das wäre am montag der nächste schritt, wenn hier niemand rat hat.

danke
Bitte warten ..
Mitglied: Tigre-Rojo
31.01.2009 um 20:46 Uhr
Tigre-Rojo, das hab ich auch gefunden, doch das System bootet ja nicht.

Ja, schon klar - dachte Du könntest es auch über das BIOS des Controllers machen.
Das Handbuch gibt echt nichts her? Du kannst da keine Platte einem bestehenden Array hinzufügen?

Vielleicht kannst Du es umgehen und eine neue Platte als "Hot Spare" anlegen, in der Hoffnung das der Controller sie "nimmt".

Bei dem hier im Server verbauten LSI MegaRAID funktioniert das alles auch auf BIOS Ebene.

( Anmerkung: Du kannst doch ein Array auch mit nur einer Platte betreiben, oder will Dein Controller immer mehrere Platten zwangsläufig haben? )

Gruß
Tigre
Bitte warten ..
Mitglied: Tigre-Rojo
31.01.2009 um 23:59 Uhr
Hallo, ich nochmal.
Will nicht nerven, und ich weiß ja auch nicht, was für einen Controller genau Du hast, bzw. mit welcher Software Du da arbeitest, aber ich habe noch das hier gefunden: User's Guide

Unter 3.5.1 steht, so verstehe ich es, das Du zu einer bestehenden Konfiguration eine Platte hinzufügen kannst ==> Add configuration

Das RAID Bios sieht übrigens fast so aus wie bei meinem LSI ...!

So, jetzt sach' ich auch nichts mehr.

Der Tigre
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
01.02.2009 um 11:45 Uhr
Vielen Dank für die Antworte.

Aber ich kann am bestehenden Array nichts einstellen.
Da ich ja nur ins Bios des Cotnrollers komme sind bei dem Chipsatz die Einstellungsmöglichkeiten begrenzt.
Ich kann ein Neues Array anlegen, aber dann sagt er es wären zuwenig Platten vorhanden.
Ansonsten kann ich nur das bestehende Arry löschen, bzw disks aus dem Array lösen.

Ich hab mal ein Bild vom Raidfehler gemacht
http://www.downindecember.de/share/serverfehler.JPG

und mein bios s9eht anders aus als in der Intel PDF
Bitte warten ..
Mitglied: Tigre-Rojo
01.02.2009 um 12:02 Uhr
Was hast Du für einen Controller?
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
01.02.2009 um 12:39 Uhr
Das ist ein Onboard Controller von Intel Chipsatz ICH9R

Ich weiß das das kein guter Controller ist. Aber ich kann nichts für die Hardware der server, da die Anschaffung nicht in meinen zuständigkeitsbereich fällt. Ich bin nur der Depp der das dann ausbaden darf....
Bitte warten ..
Mitglied: itdienstleister
01.02.2009 um 16:28 Uhr
Also auf Deinem Bild steht in der Zeile des RAID-Volumes mit der ID 1 neben dem "Status Failed" auch "Bootable: No".

Das erklärt warum das System nicht bootet.
(Ich nehme mal an, daß das System auf dem RAID-5 liegt, obwohl das unüblich ist?)

Jetzt stellt sich die Frage: Warum?
- Ist das RAID-Array zu sehr beschädigt um weiterzulaufen und/oder zu rebuilden?
- Kann man die "Bootable: No" Einstellung im RAID-Controller BIOS oder Mainboard.-BIOS ändern?

Grüße, FFK
PS: Ich weiß: Die Intel Matrix Storage Anleitungen sind eine Katastrophe!
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
01.02.2009 um 19:39 Uhr
In dem Bios ist nichts einzustellen, bzw an dem bestehenden Raid zu ändern.

Ich werde denk ich mal morgen eine Neuinstallation starten.
Die SQL Daten sind gesichert. Ist halt nur wieder viel Arbeit alles zu installieren.

Trotzdem Danke für die Antworten
Bitte warten ..
Mitglied: rauhster
02.02.2009 um 10:14 Uhr
Und in dem System hängt wirklich kein zweiter RAID-Controller?

Ich hatte einen solchen Fall letztens auch (No operating system found), was nur daran lag dass der Rechner hartnäckig versucht hat vom falschen RAID zu booten..
Bitte warten ..
Mitglied: chuettl
03.02.2009 um 10:06 Uhr
Hallo,

evtl. musst Du erst die defekte Platte aus der Konfiguration loeschen, bevor eine neue Platte fuer das ReBuild akzeptiert wird.

Ansonsten kannst Du Dein System ja auch alternativ starten (PE-System, USB-Disk, Stick, Notfall-HDD)

hth
Ciao
C.
Bitte warten ..
Mitglied: jss
03.02.2009 um 11:31 Uhr
Hallo,

Wenn du mit dem IBM Serverstart CD startest, kanns du den Array wieder auf online setzen (alle Platten).
Bitte warten ..
Mitglied: TheAnarchist112
03.02.2009 um 12:11 Uhr
Also die Metadaten des Raids waren zerschossen.
Mögliche Ursache ist, dass ich eine der Seagateplatten eingebaut hatte die diesen Firmwarebug haben.
Da half nur noch eine Neuinstallation.

Danke an alle
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Performancesteigerung des RAID Arrays möglich? (13)

Frage von takvorian zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows 7
Intel Rapid Storage Technologie - Zuweisung der SATA Ports (1)

Frage von Marcel94 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...