Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Raid 5 nach Systemcrash kaputt

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Brainiac

Brainiac (Level 1) - Jetzt verbinden

20.12.2004, aktualisiert 21.09.2005, 7074 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich nutze einen Promise FastTrack S150 SX 4 Raidcontroller.
An ihm werden 4 DiamondMax Plus 9 160 GB Platten als Raid 5 betrieben.
Nach einem Systemcrash zeigt der Raidcontroller nun an, das 2 Platten (1.+3.) zum Raid gehören, und 2 (2.+4.) Free seien. Das Raid ist logischerweise offline. Gibts jetzt ne Möglichkeit das Raid einfach wiederherzustellen, oder muß ich alles neu einspielen? Hatte mal gelesen einfach das Array im Controller löschen und neu definieren.

Hoffe es gibt eine schnelle und einfache Lösung für das Problem.

MFG Brainiac
Mitglied: 6741
20.12.2004 um 15:58 Uhr
also bei einer Platte glaube ich das, aber bei zwei halte es für unmöglich. Mit einer Platte hab ich es selber schon gehabt.

dann mal ne Kanne Kaffee kochen und die Server CD´s suchen..........
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
20.12.2004 um 16:49 Uhr
Das ist das typische probelm bei den Softwarecontrollern ein OS Crasch und schon kanns passieren, das das Array weg ist. Da ein Raid 5 Array nur eine Platte verlust verträgt. Haste ein Probem. Du kannst dich hösten an den Hersteller's des Controllers wenden, und nachfrage ob die ein spezial tool haben. Aber on denn alle Daten ok sind ist fraglich. Ich fürche da hilft nur alles neu aufbauen. Und eventuell den Software Controller durch einen Hardware controller zu eretzten.
Bitte warten ..
Mitglied: Brainiac
20.12.2004 um 17:12 Uhr
Nix mit Software Controller! Ist ein Promise S150 SX4. An den Hersteller habe ich mich schon gewandt, der Support läßt aber noch auf sich warten.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
20.12.2004 um 20:46 Uhr
Tatsache. Inziwschen machen die auch eche Raid Controller.
Bitte warten ..
Mitglied: Elmar
20.12.2004 um 21:30 Uhr
Du schreibst nicht, was für eine Art von Crash es war. Wenn die Platten Fehler hatten, sind zwei Ausfälle einer zuviel für RAID 5. Ansonsten kann Promise evtl. mit einem Tool oder einem versteckten Systemmenü weiterhelfen. Gruß / Elmar
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
16.01.2005 um 14:09 Uhr
Hallo,
die Möglichkeit, das Raid neu aufzubauen besteht grundsätzlich. Leider bin ich mit deinem Kontroller nicht vertraut, ich kann Dir nur anhand von HP's Netraid- Kontroller ein Beispiel nennen. Bei diesem besteht die Möglichkeit, das bestehende Array (d.h., die gesamte Konfiguration) zu löschen und dann neu (und natürlich identisch) aufzubauen. Solange man das Array nicht initialisiert, bleiben die Daten erhalten, man kann anschließend wieder darauf zugreifen, vorausgesetzt natürlich, daß nicht 2 Platten komplett defekt sind. In vielen Fällen hilft das zumindest so weit, daß man noch einen großen Teil (meist alle) der Daten sichern kann, bzw. das Array mittels Hotspare rebuilden läßt. Noch ein Tip (hört sich grob an, ist aber kein Witz): falls eine Platte nicht mehr anläuft (Kopf kleben geblieben), die Platte nicht zu leicht, auch nicht zu fest, an die Wand klatschen und wieder einbauen. Durch diesen Stoß löst sich der Kopf und es kann noch eine nicht bestimmte Zeit von der Disk gelesen werden. Zum Sichern reichts oft. - Für alle, die jetzt "Blödsinn" schreien - erst mal probieren, aber wirklich nur im Notfall, wenn alle Möglichkeiten erschöpft sind und nur noch ein langer Restore (falls vorhanden) helfen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirk-S
21.09.2005 um 12:03 Uhr
... Noch ein Tip (hört
sich grob an, ist aber kein Witz): falls
eine Platte nicht mehr anläuft (Kopf
kleben geblieben), die Platte nicht zu
leicht, auch nicht zu fest, an die Wand
klatschen und wieder einbauen. Durch diesen
Stoß löst sich der Kopf und es
kann noch eine nicht bestimmte Zeit von der
Disk gelesen werden. Zum Sichern reichts
oft. - Für alle, die jetzt
"Blödsinn" schreien - erst
mal probieren, aber wirklich nur im Notfall,
wenn alle Möglichkeiten erschöpft
sind und nur noch ein langer Restore (falls
vorhanden) helfen würde.

*grinz* die Platte vor die Wand klatschen würde ich wirklich nur als allerletztes Mittel. Außerdem wirkt der Stoß senkrecht zur Plattenoberfläche - ich würde stark annehmen, dass die Masse und damit die Trägheit des Kopfes viel zu klein ist, um sich aus eine "Oberflächenklebung" zu lösen - eher wird man das/die Lager des Plattenstapels beschädigen.

In der c't stand mal ein anderer Tip: Ausgebaute Platte waagerecht halten und ruckartig in waagerechter Richtung verdrehen. Das arbeitet mit der Trägheit der Platten (gegenüber dem Gehäuse), die wesentlich größer ist als die der Köpfe. Da die Drehkraft senkrecht zum Lager auftritt (also in normaler Drehrichtung, ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch rüber), belastet das die Lager eigentlich nicht.

Aber heutzutage fahren doch alle Platten ihre Köpfe bei Stromausfall in eine Parkposition, abgehoben von der Oberläche und in dem Zustand sogar ziemlich stoßsicher. Da kann ein Festkleben gar nicht passieren. Oder gibt es noch Platten, die das nicht tun?

Gruß
Dirk
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Mainboard kaputt, Daten von Raid sichern? (6)

Frage von MyApps2GO.de zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
Performancesteigerung des RAID Arrays möglich? (13)

Frage von takvorian zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...