Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Raid Controller SBS 2011

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: gookchannel

gookchannel (Level 1) - Jetzt verbinden

13.07.2013 um 10:23 Uhr, 4224 Aufrufe, 25 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

habe einen LSI Megaraid SAS8708ELP SATA Controller 256MB Cache PCIe x4 Raid 0,1,5,10. und ein bestehendes SBS 2011 System (Testsystem).
Das System funktioniert soweit sehr gut und meine frage ist nun.

Kann ich das bestehene OS einfach auf ein Raid 1 legen oder ist es besser zuerst die Fstplatten auf ein Raid 1 zu legen und dann den SBS 2011 komplett neu aufzusetzen?

Vielen Dank schonmal
Mitglied: keine-ahnung
13.07.2013 um 10:30 Uhr
Zitat von gookchannel:
Moin,
Kann ich das bestehene OS einfach auf ein Raid 1 legen
leg es am Besten auf die Kartonage des Controllers und dann in die Sonne

Im Ernst: die Windowssicherung ist eine bare-metal-Sicherung. Ein recovery sollte auch auf fremder Hardeware funktionieren, Du musst bei der Wiederherstellung auf das neue RAID dann nur den Treiber mit einpflegen ... hier eine kurze Anleitung.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013 um 11:09 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
leg es am Besten auf die Kartonage des Controllers und dann in die Sonne

*laaaaaaaaaaaaaaaach*
Bitte warten ..
Mitglied: gookchannel
13.07.2013 um 15:01 Uhr
Hallo und danke schon mal. Aber das habe ich damit nicht gemein.

Das ich eine Sicherung immer auf fremder Hardware etc. zurückspielen kann ist mir schon klar. Die Frage war aber eigentlich nicht so gemeint.

Ist es möglich über den Raid Controller einfach das bestehende OS auf eine 2 Platte zu spiegeln und beide Platten dann im Raid 1 laufen zu lassen?

Also ohne Sicherung und ohne irgendetwas in die Sonne zu legen... etc...

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013, aktualisiert um 16:04 Uhr
Zitat von gookchannel:
Ist es möglich über den Raid Controller einfach das bestehende OS auf eine 2 Platte zu spiegeln und beide Platten dann
im Raid 1 laufen zu lassen?

Das sollte jeder handelsübliche Raid-Controller können (Spiegeln). Dafür sind die Raid-C. ja auch mitunter da. Sogar die ganz billigen Raid-C. beherrschen das mittlerweile. Das habe ich auf meinem privaten Server auch so laufen mit 4 Platten. Ok, wovon dann natürlich (bei mir) nur zwei Platten effektiv genutzt sein können um Daten zu speichern. Aber Datensicherheit hat nun mal seinen Preis. Beachte aber das Daten auf die Platte(n) schreiben dann ein bischen länger dauert, wegen der Spiegelung (er muss es ja dann quasi zweimal Schreiben). Das Daten davon lesen, geht dafür dann allerdings ein kleines bischen zügiger.

Allerdings hätte ich persönlich erst die Spiegelung auf dem Raid-C eingerichtet, und DANN erst das OS, usw. installiert. Geht aber auch nachträglich noch zu Spiegeln, ganz klar. Alleine schon deshalb, falls Du mal eine Platte, für einen Rebuild, tauschen musst. Kann nur eine Weile dauern bis er damit dann fertig ist....also keine Geduld dabei verlieren.

Noch als Tipp: Vergiss nicht (am besten) vor dem geplanten Spiegeln in der "boot.ini" das ganze einzutragen, sonst bringt Dir im Notfall die Spiegelung nichts: Weil das OS sie dann nicht kennt, Du von keiner der beiden Platten mehr starten kannst, und das ganze "für die Katz" war

Viele Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: gookchannel
13.07.2013 um 16:04 Uhr
Hallo templier,

vielen Dank für deine kompetente und schnelle Hilfe. Genau so stelle ich mir eine richtig gute Hilfestellung vor. Danke.

Was muss ich in der boot.ini den genau eintragen bevor ich mit dem Spiegeln beginne. Kannst du mir hier vielleicht ein Beispiel nennen?

Vielen Dank schon mal
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013, aktualisiert um 16:40 Uhr
Merci für das Kompliment,

ja klar kann ich Dir ein Beispiel geben, von meinem Server (ist Windows 2003):

[boot loader]
timeout=7
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WIN2003
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WIN2003="Windows Server 2003 Enterprise" /noexecute=optout /fastdetect

multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WIN2003="Boot Mirror C: - secondary plex"
Wobei hier der Bereich interessant ist: "rdisk(0) und rdisk(1)". Denn das kennzeichnet die Spiegelung. Was soviel heisst: Er versucht als default immer von der ersten Platte (0) zu booten, hat aber im Startmenü auch die Spiegelplatte (1) enthalten. Die man dann ggf. im Bedarfsfall, im Startmenü des Servers einfach auswählt. Dann startet er von der zweiten Platte... und alles wird gut.

Noch ein zweiter Tip: Verwechsle jetzt beim Spiegeln über den Raid-C. bloss nicht die Platten, denn sonst hast Du am Ende zwei leere Platten (ist mir schon mal passiert, da war ich noch "klein") *lach*. Seit dem richte ich immer erst denn Raid-C. ein


Das ist alles... Also es ist kein Teufelswerk oder ähnliches.... Dann mal frohes schaffen und berichte über den Erfolg, das würde uns alle hier sehr freuen.

Viel Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.07.2013 um 16:27 Uhr
Hallo,

Zitat von templier:
spielt aber keine Rolle, denn unter WIndows 2008 ist es das gleiche):
Nein, ist es nicht. Ein Server 2003 <> Server 2008 und daher gibt es ab Vista / Server 2008 auch keine Boot.ini mehr die verwendete wird. Ab Server 2008 / Vista wird mit den BCD Store gearbeitet.

multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WIN2003="Boot Mirror C: - secondary plex"
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WIN2003="Boot Mirror C: - secondary plex"
Und warum benötigst du hier 2 Identische Eintragungen? Einer reicht doch.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013, aktualisiert um 16:51 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von templier:
> spielt aber keine Rolle, denn unter WIndows 2008 ist es das gleiche):
Nein, ist es nicht. Ein Server 2003 <> Server 2008 und daher gibt es ab Vista / Server 2008 auch keine Boot.ini mehr die
verwendete wird. Ab Server 2008 / Vista wird mit den BCD Store gearbeitet.
Stimmt etwas wurde geändert, hast mich erwischt, die Bootkonfiguration wird mit ja nun "bcdedit" verändert unter 2008 - Edit: korrigiert

> multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WIN2003="Boot Mirror C: - secondary plex"
> multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WIN2003="Boot Mirror C: - secondary plex"
Und warum benötigst du hier 2 Identische Eintragungen? Einer reicht doch.
Typischer Copy & Paste Fehler *lach*. Das kommt davon, wenn man (bei dem schönen Wetter) mit Laptop auf der Terrasse sitzt und manchmal die Sonne das lesen auf dem Diplay erschwert Edit: korrigiert

Aber Merci für die Hinweise - Denn nur so kann es in einem guten Forum funktionieren

Viele Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.07.2013, aktualisiert um 17:20 Uhr
Hallo,

Zitat von gookchannel:
Die Frage war aber eigentlich nicht so gemeint.
Sondern? Deine dazu gelieferten Fakten sind aber auch nicht eindeutig

Ist es möglich über den Raid Controller einfach das bestehende OS auf eine 2 Platte zu spiegeln und beide Platten dann im Raid 1 laufen zu lassen?
Über den RAID Controller ist alles oder nichts möglich. Es ist entscheidend wieviel Festplatten und wie diesen Verwendet werden ist alleine entscheidend. Deine
habe einen LSI Megaraid SAS8708ELP SATA Controller 256MB Cache PCIe x4 Raid 0,1,5,10. und ein bestehendes SBS 2011 System
sagt nichts darüber aus ob du überhaupt einen RAID Verbund auf den Controller eingerichtet hast und diesen auch verwendest. Und das du irgendwelche Platten verwendest und darauf ein OS (SBS2011) verwendest geh aus deinem
Kann ich das bestehene OS
hervor. Wie aber haben wir jetzt diese Frage tatsächlich zu Verstehehen?
Kann ich das bestehene OS einfach auf ein Raid 1 legen
- Du hast eine (1) nicht am RAID Controller angeschlossene Festplatte (SATA/IDE oder was auch immer) genutzt um SBS 2011 drauf zu pappen.
- Du hast eine (1) am RAID Controller angeschlossene Festplatte (SATA/SAS) genutzt um dein SBS 2011 drauf zu pappen. Hierbei kann aber niemels ein RAID Verbund genutzt worden sein, auch wenn manche Controller eine einzelne Platte in ihren eigenen RAID 0 Verbund zuordnen. Andere sagen auch JBOD dazu. Dein OS sieht nur einen Datenträger
- Du hast zwei (2) am RAID Controller angeschlossene Festplatten un diesen laufen nicht in einen RAID 1 Verbund sondern jeweils als JBOD oder eigenen RAID 0 (weil kein RAID bei nur einer Platte). DEin OS sieht also zwei getrennte Datenträger.
- Du hast zwei (2) am RAID Controller angeschlossene Festplatten und diesen laufen in einem RAID 1 Verbund. Dann kannst du natürlich eine defekte Festplatte ersetzen un d wieder im bestehenden RAID 1 Verbund aufnehmen. Dein OS sieht nur einen Datenträger.

Du hoffst jetzt das es reicht am RAID Controller noch eine Zweite Festplatten (mindestens gleiche Größe für RAID 1 nötig) dran zu pappen und du einfach die Daten zu Spiegeln brauchstm, wenn möglich sogar Online. (Es ist wurscht ob es sich hierbei um ein OS oder PDFs auf den Festplatten handelt. Dein RAID Controller kennt da keinen Unterschied). Nein, das wird nicht gehen. Dein RAID Controller hat ohne einen RAID 1 Verbund keine veranlassung eine Festplatte zu spiegeln. Bedenke, das aufsetzen und erstellen eines RAID Verbunds an einem Hardware RAID Controller ist mit Datenverlust gleich zu setzen. Manche RAID Controller können einen RAID 1 Verbund in einen RAID 5 online und ohne Datenverlust wandeln. Was dein RAID Controller kann steht in deinem Handbuch.

Natürlich kannst du zwei Festplatten an deinen RAID Controller als JBOD oder jeweils als eigenes RAID 0 laufen lassen. DEin OS sieht dan 2 datenträger und du kannst mit deinem OS dann eine Spiegelung (Bei MS bewusst Mirror und nicht RAID 1 genannt) machen. Nur was bringt dir dann dein LSI Megaraid SAS8708ELP, ausser Strom zu verbrauchen ohne Ansatzweise genutzt zu werden.

Ich gehe davon aus, du möchtest den RAID 1 Verbund vom Hardware RAID Controller nutzen. Ob dein Controller eine nicht RAID 1 Platte in ein RAID 1 wandeln können ohne datenverlust und nur unter nutzung von 2 Festplatten ist fragwürdig, steht aber in dein Handbuch drin.

Also ohne Sicherung
Eher nicht.

und ohne @@---irgendetwas-- das du dich in die Sonne legst..
Kannst du zwischendurch schon tun, sofern du Sonne hast
.
Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.07.2013, aktualisiert um 17:20 Uhr
Hallo,

Zitat von templier:
Ok, wovon dann natürlich (bei mir) nur zwei Platten effektiv genutzt sein können um Daten zu speichern.
Was aber in der Nature von 2 RAID 1 Verbunde mit 4 Platten so sein sollte. Also nicht nur bei dir

Beachte aber das Daten auf die Platte(n) schreiben dann ein bischen länger dauert,
.Nein.

wegen der Spiegelung (er muss es ja dann quasi zweimal Schreiben).
Nein. Das Schreiben in einen echten RAID 1 Verbund geschieht gleichzeitig. Wenn nicht, ist etwas faul oder das RAID 1 ist kein echtes RAID 1.

Das Daten davon lesen, geht dafür dann allerdings ein kleines bischen zügiger.
Ein kleines bischen zügiger als was? Einzelne Platte? Ja. RAID 0? Auch möglich. Aber das leseverhalten ist abhängig von den vewendeten Algoritmen und wie dieses alsle sin den RAID Controller implemetiert ist. Theoretisch lann das Lesen bei einem RAID 1 doppelt so schnell wie eine einzelne HDD sein. Ob der Controller das allerdings ausnutzt...?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013, aktualisiert um 19:04 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von templier:
> Ok, wovon dann natürlich (bei mir) nur zwei Platten effektiv genutzt sein können um Daten zu speichern.
Was aber in der Nature von 2 RAID 1 Verbunde mit 4 Platten so sein sollte. Also nicht nur bei dir
Ups - Ich dachte schon ich wäre der einzige mit diesem "Problem"? 4 Platten und ich kann nur zwei Nutzen, da muss was Faul sein *lol*

> Beachte aber das Daten auf die Platte(n) schreiben dann ein bischen länger dauert,
.Nein.
Kannst Du so nicht sagen, bei den eingesetzten HP-Baldes beim Kunde ist das so. Bei mir (Billiger SIL-Chip) auch.

> wegen der Spiegelung (er muss es ja dann quasi zweimal Schreiben).
Nein. Das Schreiben in einen echten RAID 1 Verbund geschieht gleichzeitig. Wenn nicht, ist etwas faul oder das RAID 1 ist kein
echtes RAID 1.
Das "zweimal Schreiben" war auch so gemeint. So wie Du es beschreibst sollte es natürlich im optimalen Fall sein

Viele Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
13.07.2013 um 18:57 Uhr
Moin nochmal,

ich würde statt dem mühsamen Studiums irgendwelcher Manuals immer das Einspielen eines Images auf das vorkonfigurierte RAID favorisieren ... aber Gott sei Dank bin ich nur blutiger Laie

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: templier
13.07.2013, aktualisiert um 19:05 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
aber Gott sei Dank bin ich nur blutiger Laie

Ja, wohl wahr - Gott sei Dank, bist Du das *lach*

Liebe Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: gookchannel
14.07.2013 um 08:52 Uhr
Ok danke mal soweit.

Ich werde in dem Fall nun auch das Image auf das bereits erstellte Raid zurücklesen. GIbt es hier noch irgendwelche nachteile im vergleich zu einem komplett neuen OS aufsetzen?

Reicht hier die ganz normale SBS2011 Windows Sicherung? Muss ich hier etwas beachten in Bezug auf MS Sql Exchange etc. irgendwelche Dienste wärend der Sicherung beenden oder so?

Was wäre denn die optimale Konfiguration des ganz oben genannten Raid Controllers bzw. was gibt es hier zu beachten.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
14.07.2013 um 15:22 Uhr
Hallo,

Ich werde in dem Fall nun auch das Image auf das bereits erstellte Raid zurücklesen. GIbt es hier noch irgendwelche nachteile im vergleich zu einem komplett neuen OS aufsetzen?
Eventuell musst Du dann die Größe von dem Raid noch nachträglich ändern bzw. anpassen.

Reicht hier die ganz normale SBS2011 Windows Sicherung?
- Ich würde TrueImage verwenden wollen, oder DD (DiskDump) unter Linux bzw. CloneZilla
- Das Windows backup würde ich auch trotz alle dem noch machen besser man steht nachher nicht im Regen (ohne etwas) da
falls das Image nicht gelungen ist.

Muss ich hier etwas beachten in Bezug auf MS Sql Exchange etc. irgendwelche Dienste wärend der Sicherung beenden oder so?
Also die Benutzer sollten eventuell schon abgemeldet sein (SQL)

Was wäre denn die optimale Konfiguration des ganz oben genannten Raid Controllers bzw. was gibt es hier zu beachten.
Ein Optimum erreicht man meist mit dem Zusammenspiel aller beteiligter Komponenten bei solchen Angelegenheiten.
Auf jeden Fall würde ich mir die Bedienungsanleitung vorher einmal richtig durchlesen, das spart sehr oft Zeit und verhindert zusätzlichen Ärger.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.07.2013 um 11:47 Uhr
Hi templier.

Stimmt etwas wurde geändert, hast mich erwischt
wo wir gerade beim Erwischen sind: an der boot.ini muss auch nichts geändert werden, selbst 2003 hat das schon von alleine gemacht bei einem Softwareraid. Bei einem Hardwareraid ist das ohnehin nicht nötig, Windows sieht doch nur eine Platte, egal, welche nun laufen oder defekt sind.
Bitte warten ..
Mitglied: templier
15.07.2013, aktualisiert um 12:22 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Hi templier.

> Stimmt etwas wurde geändert, hast mich erwischt
wo wir gerade beim Erwischen sind: an der boot.ini muss auch nichts geändert werden, selbst 2003 hat das schon von alleine
gemacht **bei einem Softwareraid.
Das ist korrekt, aber ein Softwareraid war hier ja nicht das Thema.
Bei einem Hardwareraid ist das ohnehin nicht nötig, Windows sieht doch nur eine Platte, egal, welche nun laufen oder defekt sind.
Das würde ich nicht Unterschreiben wollen, da sich ja trotzdem die physikalische Platte (0 oder 1), und somit auch die Startpartition, geändert hat und das BS das durchaus erkennt.

Liebe Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.07.2013 um 12:33 Uhr
Das würde ich nicht Unterschreiben wollen
Ich schon. die physikalische Platte wird vom OS nicht gesehen.
Bitte warten ..
Mitglied: templier
15.07.2013, aktualisiert um 12:37 Uhr
Werde ich mal testen - Demnächst muss ich an meinem (privaten) Server eh die Festplatten aufstocken (von 500GB auf 1TB), was sich alles so Ansammelt mit der Zeit *grins*
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.07.2013 um 13:14 Uhr
Hallo,

Zitat von templier:
Das würde ich nicht Unterschreiben wollen
Meine Unterschrift kannste schon dafür haben. denn wenn du
die physikalische Platte (0 oder 1)
in deine OS siehst, hat dein Hardware RAID 1 Verbund eben keine RAID 1 Verbund. Und ein LSI Megaraid SAS8708ELP ist einer der weiß wie es geht.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.07.2013 um 13:20 Uhr
Hallo,


Zitat von templier:
Kannst Du so nicht sagen, bei den eingesetzten HP-Baldes beim Kunde ist das so.
Um wie vieles Langsamer sind die denn im Vergleich zu Platten ohne RAID Verbund?

Bei mir (Billiger SIL-Chip) auch.
Ist ja auch kein echtes RAID.Da muss deine 8086 Doch dann schon einiges Rechnen.

Beachte aber das Daten auf die Platte(n) schreiben dann ein bischen länger dauert
Nein, nicht wirklich, das Schreiben der Daten auf die Platte dauert immer gleich lange, ob mit oder ohen RAID Controller davor. Da bestimmt die Platte alleine wielange es dauert.

Oder meinst du das es etwas verzögert ist bei verwendung eines RAID Controller da die daten ja erst noch hierdurch müssen? Sicher das deine HP Blades korrekt eingerichtet sind wenn du schon merken kannst dasd die Langsamer sind?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: templier
15.07.2013 um 13:26 Uhr
Zitat von Pjordorf:
> Bei mir (Billiger SIL-Chip) auch.
Ist ja auch kein echtes RAID.Da muss deine 8086 Doch dann schon einiges Rechnen.
Sag ich doch
Oder meinst du das es etwas verzögert ist bei verwendung eines RAID Controller da die daten ja erst noch hierdurch
müssen? Sicher das deine HP Blades korrekt eingerichtet sind wenn du schon merken kannst dasd die Langsamer sind?
Das Problem ist, das wir die nicht selbst einrichten (können/dürfen/wollen) - Die werden von den beiden RZ´s sozusagen zur Verfügung gestellt. Wir haben das schon moniert, aber Du kennst das ja wie es in grossen Firmen mit der "Bürokratie" läuft: Langsam... sehr schleppend, eben wie der derzeitige Schreibzugriff *lach*
Bitte warten ..
Mitglied: templier
15.07.2013, aktualisiert um 13:35 Uhr
@Pjordorf
Aber wenn wir hier sowieso schon beim Thema sind, und Du offensichtlich recht tief in der Materie steckst - Was könntest Du denn (für den privaten Hausgebrauch) für einen Controller empfehlen? Wichtig wäre, das er unter Windows 2003 betreibbar ist? Ich wäre hier für jeden Tipp dankbar, weil ich den SIL rauswerfen möchte im Zuge von baldiger Festplattenplatzerweiterung.

Viele Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.07.2013 um 13:38 Uhr
Hallo,

Zitat von templier:
denn (für den privaten Hausgebrauch) für einen Controller empfehlen?
Such dir einen LSI deiner Wahl aus.

http://www.lsi.com/products/Pages/default.aspx

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: templier
15.07.2013 um 15:03 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von templier:
> denn (für den privaten Hausgebrauch) für einen Controller empfehlen?
Such dir einen LSI deiner Wahl aus.

http://www.lsi.com/products/Pages/default.aspx

Super, und ich danke Dir - Da werde ich mir heute Abend, nach Feierabend, mal in Ruhe diese Seite reinziehen

Viele Grüsse
Ralph
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Daten- und Exchange RAID 5 in SBS 2011 tauschen (8)

Frage von JackSoboth zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst SBS 2011 - Domäne (7)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
SBS 2011 Exchange Multidomain kein senden über Outlook möglich (1)

Frage von pla112 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...