Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Raid1 mit Server 2003 nach Raid 1 SBS 2003 R2 impotieren bzw kopieren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: AndyHH

AndyHH (Level 1) - Jetzt verbinden

20.09.2009, aktualisiert 18.10.2012, 5125 Aufrufe, 10 Kommentare

Wie bekomme ich die Daten(struktur) vom W2k3Server 1:1 von SCSI auf die neue SATA Platten mit SBS 2003?

Hallo allerseits, vieleicht könnt ihr mir ja helfen....

Ich habe folgende Vorraussetzungen:

1 Server der als Terminalserver läuft, hier läuft eine Warenwirtschaft drauf (160 GB relativ leer)
1 Server der als Mailserver läuft, hier nur ein Mailprogramm (80GB Platte fast voll mit Daten der Emails)
beide mit Windows Server 2003, Raid1 und SCSI Platten

Auf den Mailserver soll nun ein SBS 2003 Premium R2 aufgespielt werden, eigendlich kein Problem... Daten extern sichern, Platte platt machen, SBS installieren.
ABER der Kunde wünscht das das System bestehen bleibt, so wie es ist, dachte ich mir gut, erweitere ich halt einfach den server 2003 mit dem Exchange, SQL server ect... Aber leider mag der derzeitige Server die SBS 2003 R2 Version nicht.
Da ich die Platten nicht formatieren darf um den laufenden Betrieb nicht zustören und um das System nicht zuverändern, zu dem kommt noch das die Firma erstmal mit dem "alten" System weiterarbeiten möchte, hab ich mir überlegt nehme ich halt 2 neue Platten ( 2 1TB SATA Platten) und installiere hier dann den SBS (mit Raid1 natürlich), kopiere die Mail Daten und tausche dann anschließen einfach die Platten untereinander aus, so das es zu einem minimalem Ausfall des Servers kommt.

Was ich nun erst im Nachhinein bedacht habe ist zum einen das Raid1 System, da es ja Hardwareseitig angelegt ist. Kann es hier dann zu komplikationen kommen, da ich den SBS ja auf meinem eigenem Server vorinstalliert habe und der Raid controller ein anderer ist als der der in dem "richtigem" Server???

Und zum andreren wie bekomme ich die Datenstruktur mit den Usern, Passwörtern, Einstellungen ect. auf den neuen Server 1:1 kopiert. Mit nem Image ist klar, aber ich möchte ja das alte Server 2003 BS nicht mit auf die neue Platte übertragen und hier sind ja alle Einstellungen abgespeichert.

Kann ich einfach die Partition mit den Daten per image übertragen und die Ordner Profile und User vom Server 2003 einfach per Hand in den SBS kopieren??? Oder gibt es dann Probleme mit den Logins und Einstellungen?
Mitglied: GuentherH
20.09.2009 um 14:38 Uhr
Hallo.

ABER der Kunde wünscht das das System bestehen bleibt, so wie es ist

Ist doch kein Problem. Dann muss der Kunde eben eine neue Hardware für den SBS kaufen

erweitere ich halt einfach den server 2003 mit dem Exchange, SQL server ect... Aber leider mag der derzeitige Server die SBS 2003 R2 Version nicht.

Richtig. Das ist auch der falsche Weg. Wenn, dann müsstest du ein Inplace Upgrade durchführen, das ich aber nicht empfehle.

Um dir richtige Vorgehensweise zu finden, noch die wichtigste Frage - laufen die bestehenden Server bereits in einer Windows Domäne, oder handelt es sich noch um eine Arbeitsgruppe?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: AndyHH
20.09.2009 um 15:15 Uhr
ja die laufen bereits in einer domain...

neue hardware kommt leider nicht in frage, also bis vieleicht auf neue platten oder mehr ram, aber kein neuer server.
sonst hätte ich ja nicht das problem... hätte ihm auch lieber nen komplett neuen server verkauft, würde das ganze einwenig einfacher machen für mich... :D
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
20.09.2009 um 15:48 Uhr
Hallo,
Benutzerdaten bei einer bestehnden AD zu migrieren sollte wohl absolut stressfrei sein.

Wo ich mir mehr sorgen mache ist die SBS Eigenheit. Der SBS will unbediengt der Master DC sein und das ist bei deiner Infrastruktur nicht möglich.

Vieleicht würde das so funktionieren: vor der Installation der SBS Aufsätze den Server in die AD hängen, replizieren und als Betriebsmaster.. hochstufen. Dann erst die SBS Aufsätze installieren. Habe ich aber selber nie probiert, nur mal gehört. Vieleicht äußert sich da noch einer zu.

Ansonsten alten Server in eine vmware rein und den neuen sauber installieren.

Mit freundlichen Grüßen
Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: AndyHH
20.09.2009 um 16:11 Uhr
da ich den sbs ja sowieso komplett neu aufsetze, bzw aufgesetzt habe kann ich diesen ja sowieo zum Master DC machen, den den bereits vorhanden Terminalserver muß ich ja erst im nachhenein zum sbs hinzufügen, somit kann ich diesen dann ja runterstufen , also als subdomain einbinden, da sollte ich eigendlich keine probleme mit der domain bekommen oder mache ich da grad einen gedankenfehler???
Wichtig ist halt nur das die user mit ihren bisherigen zugansgdaten auch weiterhin auf die server zugreifen können und ich hier nicht alles per hand neu vergeben muß...

exchange ect. ist erstmal nebensächlich
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
20.09.2009, aktualisiert 18.10.2012
Hallo,
ja Denkfehler.


Gegenfrage: Wie kommen die Daten von der jetzigen Domäne in den SBS? Benutzer kann man zwar auch anders auslesen und wieder einlesen aber die Kennwörter, wüsste ich jetzt nicht.

Du hast nur die Möglichkeit die Domäne replizieren zu lassen.

Habe aber noch das hier gefunden: http://www.administrator.de/forum/migration-eines-sbs-servers-26883.htm ...


Mit freundlichen Grüßen
Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: AndyHH
20.09.2009 um 16:32 Uhr
ok... Missverständnis, der jetztige SBS hat noch keine Domäne bekommen... eine Domäne haben die derzeit vohanden 2 Server (Mail- und Terminalserver), die ja vorhanden bleiben sollen/müssen.
Meine Idee war jetzt einfach das ich alles von dem Mailserver kopiere, so das die user damit weiterarbeiten können und ich einfach den derzeitigen w2k3 server, der als Mailserver läuft, rausschmeisse. Das derzeitge Mailprogramm nennt sich David (falls das von interesse sein sollte )und sollte auch unter dem sbs laufen, vorraussetzung ist ja nur der w2k3 server und das ist der sbs ja.


Der Link hilft mir aber schonmal einstückchen weiter...

Vieleicht
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
20.09.2009 um 19:33 Uhr
Hallo.

Sorry, aber die Antworten die da in Richtung wie "das geht nicht mit deiner Infrastruktur" usw. sind alle falsch. Es ist ohne Probleme möglich einen SBS 2003 einer bestehenden Windows 2003 Domäne hinzuzufügen, und dann die Serverrollen zu übernehmen.

Das derzeitge Mailprogramm nennt sich David (falls das von interesse sein sollte )und sollte auch unter dem sbs laufen, vorraussetzung ist ja nur der w2k3 server und das ist der sbs ja.

Das verstehe ich auch nicht. Der SBS 2003 bringt mit dem Exchange eine perfekte Groupware Lösung mit. Wieso sich also mit eine zusätzlichen Programm belasten, das nur einen Teil des Exchange abdeckt.

Folgende Vorgehensweise wäre denkbar bzw. würde ich die Aufgabe so lösen:
- den bestehenden W2003 Server virtualisieren
- SBS auf der bestehende Hardware komplett neu installieren - http://support.microsoft.com/kb/884453
- Daten von virtuellen Server übernehmen
- virtuellen Server aus der Domäne nehmen

Diese Vorgehensweise ist transparent, die Benutzer werden sauber migriert und vor allem ist das ein supportetes Vorgehen. Alle anderen Ideen sind meiner Meinung nach Basteleien, die über kurz oder lang zu Problemen führen. Sollte auch diese dem Kunden nicht passen, dann würde ich den Auftrag ablehnen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: AndyHH
20.09.2009 um 22:40 Uhr
Zitat von GuentherH:
>... Das verstehe ich auch nicht. Der SBS 2003 bringt mit dem Exchange
eine perfekte Groupware Lösung mit. Wieso sich also mit eine
zusätzlichen Programm belasten, das nur einen Teil des Exchange
abdeckt.


hehe wem erzählst du das??? ich würde auch darauf verzichten, aber wie heißt es so schön? Kunde ist König und so....

danke für den link, das werde ich die woche mal versuchen auf mein problem umzusetzen...
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
21.09.2009 um 11:30 Uhr
Hallo.

ich würde auch darauf verzichten, aber wie heißt es so schön? Kunde ist König und so....

Wieso, ist doch eine ganz einfache Argumentation. Wenn der Exchange nicht benötigt wird, dann ist auch der SBS 2003 überflüssig.
Zudem wäre dann auch die ganze Migrationsarbeit überflüssig.

Ich habe das Gefühl, hier wird wieder einmal eine SBS Lizenz gekauft, weil sie in der Anschaffung billiger ist als die Vollversion der Windows 2003 Server. Dann soll mit wilden Basteleien der SBS heruntergstutzt werden, weil ja diese Zusatzdinger sowieso überflüssig sind.

Wenn dem so ist, dann ist das eine Konstruktion die über kurz oder lang (eher kurz) in die Hose geht. Aber nicht nur für den Kunden sonder auch für dich.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: AndyHH
21.09.2009 um 13:48 Uhr
nein nein... ganz sooo schlimm ist es nicht... habs jetzt übrigens anders gelöst...
hab nen server vom kunden genommen, den er noch im schrank stehen hatte, die alten platten rein, ip angepasst, fertig. So der kunde mit seinem alten system weiter arbeiten können, bis sie sich denn endlich dazu entschließen auf exchange ect um zusteigen... jetzt kann ich den neuen server wenigstens vernünftig und in ruhe konfigrieren... danke nochmal an alle für die tips....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Standard Upgrade auf R2 (8)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...