Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Raspbmc: USB Wifi Dongle will nicht funktionieren

Frage Linux Debian

Mitglied: SIPSIP

SIPSIP (Level 1) - Jetzt verbinden

12.04.2014, aktualisiert 13.04.2014, 7331 Aufrufe, 5 Kommentare, 3 Danke

Hallo zusammen, ich wieder einmal ;)

Hab auf meinem Raspberry Pi Raspbmc installiert und will das nun über den Edimax USB Wifi Dongle mit meinem Netzwerk verbinden.
Hab das zuerst über die Standard Raspbmc Settings versucht, wobei ich keine Verbindung aufbauen konnte.

Danach hab ich mich im in verschiedenen Foren und Tutorials informiert und das Addon "Network Manager" installiert.
Dieser erkennt meinen USB Dongle und auch die SSID meines WLAN's. Also hab ich das Passwort eingetippt und es nach einem Neustart versucht.
Leider klappte das auch nicht..... Ich wusste nicht, ob ich dann in den standardisierten Raspbmc Settings auch noch die Konfiguration vornehmen musste.
Also habe ich mal versucht dort parallel dazu mit der selben SSID eine Verbindung aufzubauen, leider Erfolglos. Nun hab ich in den Raspbmc Settings einfach Standard auf Wired gestellt.

Wenn ich nun auf die Kommandozeile wechsle und da mit ifconfig die Settings anzeigen lasse steht natürlich bei eht0 nicht viel, da ich das Patchkabel entfernt habe und bei wlan0 ist nur eine IPv6 Adresse vorhanden.
Mit Putty kann ich mich nur verbinden, wenn ich das Patchkabel angeschlossen habe, also komm ich via Wifi nicht mal bis zum Router.

Was aber komisch ist, wenn ich nun das Patchkabel anschließe und ich mich mit Putty über diese eth0 IPv4 Adresse Verbinde funktioniert dann plötzlich wlan0 auch, dann erhalte ich da auch eine IPv4 Adresse und kann diese auch pingen.

Meine Unix Kenntnisse sind eigentlich nicht schlecht aber dabei versteh ich die Welt nicht mehr...
Mithilfe von Google hab ich bisher kein solches Problem gefunden.

Was meint ihr ?
-weiß jemand woran das liegen könnte
-soll ich das ganze ohne diesen Network Manager konfigurieren

Danke schonmal
Mitglied: aqui
12.04.2014, aktualisiert um 17:35 Uhr
Hier findest du die Lösung zu deinem Problem:

http://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-mit-raspb ...

Kapitel: "WLAN aktivieren und an ein bestehendes WLAN ankoppeln"
Damit bringst du es in Minutenschnelle zum Fliegen....
Bitte warten ..
Mitglied: SIPSIP
13.04.2014, aktualisiert um 13:50 Uhr
Hei

Hab beide Varianten wie in dem Kapitel beschrieben versucht, leider ohne Erfolg...
folgendermaßen bin ich vorgegangen:
1. zuerst mit lsusb überprüft ob der Edimax USB Dongle erkannt wird - wurde erkannt
2. mit iwlist scanning verfügbare SSID's in Reichweite angezeigt - ZyXEL-2.4 wurde angezeigt (wie gewünscht)
3.
01.
wpa_passphrase ZyXEL-2.4 meinpasswort
eingetippt - verschlüsselter psk-Schlüssel erhalten
4. in /etc/network/interfaces folgendes eingetragen:
01.
allow-hotplug wlan0 
02.
iface wlan0 inet dhcp 
03.
wpa-roam /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
5. die Datei wpa_supplicant.conf war im wpa_supplicant Verzeichnis nicht vorhanden - manuell erstellt
6. und folgendes in die wpa_supplicant.conf eingetragen:
01.
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev  
02.
update_config=1  
03.
eapol_version=1  
04.
ap_scan=1  
05.
network={  
06.
               ssid="ZyXEL-2.4"  
07.
               scan_ssid=1  
08.
               key_mgmt=WPA-PSK  
09.
               pairwise=CCMP  
10.
               group=CCMP  
11.
               psk=01b035e084c87e1a3e348e6fbb4783202b145950789c691687ee0a6f71584e8b  
12.
          } 
7. Danach das Pi neu gestartet - leider keine IP erhalten (patchkabel habe ich natürlich entfernt)

Dann habe ich noch versucht das ganze nur im Interfaces einzutragen.
1. Selbes vorgehen wie oben bis Punkt 3
2. in /etc/network/interfaces folgendes eingetragen:
01.
allow-hotplug wlan0 
02.
iface wlan0 inet dhcp 
03.
wpa-ssid ZyXEL-2.4 
04.
wpa-psk 01b035e084c87e1a3e348e6fbb4783202b145950789c691687ee0a6f71584e8b 
05.
iface default inet dhcp
3. Pi neu gestartet - IP hab ich erhalten, konnte jedoch nichts anpingen, auch nicht den Router

Komisch finde ich, dass die Interfaces Datei leer war und auch kein Eintrag für eth0 war....
Die erste Variante mit der wpa_supplicant.conf Datei wäre mir lieber, da ich somit mehrere SSID's eintragen könnte.
Ich versuche es noch mal mit der wpa_supplicant.conf Variante und überprüfe dann noch die Berechtigungen der erstellten Datei...

Sieht hier jemand ein Fehler meinerseits ?
Kann es damit zutun haben, dass WLAN Router WPA2-PSK Verschlüsselung nutzt?
oder vielleicht weil ich ein "." in meiner SSID habe?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.04.2014, aktualisiert um 14:04 Uhr
Es ist ein Fehler in "4. in /etc/network/interfaces folgendes eingetragen:" !!

Dort muss stehen wenn du mit der wpa_supplicant Datei arbeitest:
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet manual
wpa-roam /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
iface default inet dhcp


Das musst du korrigieren sonst funktioniert es nicht !!
WICHTIG: Achte darauf das dein Zyxel im Schlüsselprotokoll auch auf AES-CCMP eingestellt ist und NICHT das er TKIP macht !

Über die Shell gibst du dann mal ein ifdown wlan0 und dann danach ifup wlan0
Danach gibst du mal ein iwconfig wlan0, dort sollte dann sowas stehen:
root@raspberry:/etc/init.d# iwconfig wlan0
wlan0 IEEE 802.11bg ESSID:"Zyxel-2.4"
Mode:Managed Frequency:2.452 GHz Access Point: 00:1F:3E:EC:AE:D0
Bit Rate=48 Mb/s Tx-Power=20 dBm
Retry long limit:7 RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:off
Power Management:off
Link Quality=40/70 Signal level=-70 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:28 Missed beacon:0


ifconfig wlan0 zeigt dann analog dazu das:
root@raspberry:/etc/init.d# ifconfig wlan0
wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:7b:31:d1:c5:62
inet addr:192.168.1.156 Bcast:192.168.1.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::221:27ff:fed1:c562/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:132 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:356 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:12078 (11.7 KiB) TX bytes:58867 (57.4 KiB)


Dann solltest du eine gültige IP bekommen haben !
Mit ifconfig oder ifconfig wlan0 kannst du das dann kontrollieren.
Bitte warten ..
Mitglied: SIPSIP
13.04.2014, aktualisiert um 14:28 Uhr
Hei danke schonmal

Hab die Fehler angepasst.

Hab als Router den Zyxel NBG5615.
In der Konfiguration des Routers sehe ich aber nichts von AES-CCMP und TKIP... :S

Ich könnte aber WPA-PSK aktivieren, was ich wahrscheinlich muss oder?
Da ich ja in der wpa_supplicant.conf in der Zeile key_mgmt=WPA-PSK übernommen habe.
Oder kann ich da auch wpa2-psk reinschreiben?

falls ich dies beim Router anpassen sollte, ist der Timer passend eingestellt?
1b343bf561b26c11925da46371a66358 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.04.2014, aktualisiert um 16:27 Uhr
Ja, ist leider häufig so bei Billigroutern
WPA-2 benutzt aber in der Regel AES-CCMP so das du da beruhigt sein kannst. Also zwingend lassen auf WPA-2 am Router. Nur WPA macht fest TKIP das ist ein NoGo !
In der RasPi Konfig kannst du auch beruhigt sein, denn du erzwingst ein CCMP das ist dann sicher WPA-2 !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(4)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
USB Server für USB Dongle Softwareschutz (auch via WAN) (10)

Frage von bengun zum Thema Server-Hardware ...

IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Exchange Server
gelöst SBS2011 Owa und Activesync funktionieren nach V2V Umzug nicht mehr (2)

Frage von Anulu1 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...