Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kann man einen Rechner im Netzwerk so konfigurieren, dass er nur freie Bandbreite zum Download aus dem Internet benutzt?

Frage Netzwerke

Mitglied: vonLichtenstein

vonLichtenstein (Level 1) - Jetzt verbinden

03.03.2010, aktualisiert 04.03.2010, 4642 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo liebe Community,

ich habe ursprünglich einen Windows XP Rechner beutzt um per JDownloader größere Datenmengen herunterzuladen, weil meine Inetverbindung recht langsam ist. Allerdings hängte sich der in unregelmäßigen Abständen auf und die Datenübertragung von dem Downloadrechner zu meinem Arbeitsrechner war mir mit 2-4,5MB/Sek auch zu langsam. Also bin ich auf Ubuntu 9.10 - Karmic Koala umgestiegen. Das hat auch nach einigen Einrichtungsschwierigkeiten ganz gut funktioniert, Netzwerkkarte, Samba, VNC eingerichtet und los gings.

Nur zu einem Problem habe ich keine Lösung gefunden:
mit dem XP Rechner hatte ich nie Probleme mit der Inetverbindung auf den anderen Rechnern im Netzwerk, sobald ein anderer Rechner aus dem Inet Daten empfangen hat ging die Downloadrate beim Downloadrechner runter. Bzw konnte ich ohne Probleme online spielen selbst wenn der JDownloader auf dem Downloadrechner uneingeschränkt lief (in dem Fall ging nichtmal die Downloadrate runter).
Seit dem der Ubunturechner am Netzwerk hängt werden Seiten auf den anderen Rechnern ewig langsam aufgebaut und mein Ping beim online spielen liegt zwischen 500 und 1000. selbst wenn ich den Jdownloader auf 50KB/Sek (maximum liegt theoretisch bei 108 aber im mittel liegt sie bei sowas wie 85-90KB/Sek) begrenze ist die Geschwindigkeit auf den anderen rechnern noch spürbar eingeschränkt.

gibt es eine Möglichkeit den Downloadrechner so zu konfigurieren das er nur unbenutzte Bandbreite verwendet?

Mein Netzwerk sieht wie folgt aus:

FRITZ!Box WLAN 3170 (Firmware-Version 49.04.58) 
|---- Windows XP Rechner (per DHCP) 
|---- noname uralt 100MBIT Switch 
      |---- Downloadrechner (feste IP) 
      |---- Windows XP/VISTA/7 Arbeitsrechner (fest IP)

und von Zeit Zu zeit der ein oder andere Laptop per WLAN.

danke schonmal im Voraus
Mitglied: 45877
03.03.2010 um 16:26 Uhr
Hallo,

QoS ist das was du brauchst, dass sollte auf dem router laufen, aber k.A. ob deine Fritzbox das kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Quality_of_Service
Bitte warten ..
Mitglied: vonLichtenstein
04.03.2010 um 20:32 Uhr
ich würd mal behaupten das die fritzbox nicht unbedingt dafür zuständig ist, der ehemalige windows rechner hat ja (allerdings ohne konfiguration) genau das gemacht was ich gern hätte, wenn ein anderer rechner im netzwerk irgendwas runtergeladen wurden diese scheinbar vorrangig behandelt.

wenn ich es richtig verstanden habe werden die qos parameter in die datenpakete geschrieben, wie kann ich das denn einstellen? ich als ziemlicher linux noob sehe da in näherer zukunft sehr geringe chancen das ganze ohne anleitung auf die reihe zu bekommen
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
05.03.2010 um 10:04 Uhr
wer soll denn sonst im netzwerk wissen wieviel freie bandbreite es überhaupt noch gibt?
oder unterhalten sich die anderen rechner per gedankenübertragung?
Bitte warten ..
Mitglied: vonLichtenstein
09.03.2010 um 12:58 Uhr
das der router im endeffekt die pakete verteilt ist mir schon klar aber an dem router habe ich nichts geändert, die einzige änderung war der umstieg von windows xp pro auf ubuntu 9.10. solange der rechner mit xp lief gabs keine probleme seit dem umstieg auf auf ubuntu bremst der rechner das netzwerk extrem aus.
ergo vermute ich mal das das die benötigten einstellungen nicht am router vorzunehmen sind sondern am rechner.

der router priorisiert offenbar anhand des DSCP Flags. wenn ich das irgendwie auf 000000 ändern kann sollte der router derart geflaggte datenpakete nachrangig behandeln. ich habe nur noch nicht rausgefunden wie das geht.
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
09.03.2010 um 16:01 Uhr
Was sein kann ist, das es vorher funktioniert hat, weil XP ab SP2(?) eine begrenzung der aktiven Verbindungen gibt,
d.h. das OS den Download ausgebremst hat, und da Ubuntu die Begrenzung nicht hat,
eben die Leitung zu ist (und der Download/Upload) schneller.
Bitte warten ..
Mitglied: vonLichtenstein
10.03.2010 um 15:28 Uhr
das kann natürlich sein, die traffic anzeige im jdownloader zeigt zt ziemlich merkwürdige zahlen an, manchmal springts bis auf 200kb/sek hoch was bi ner 884 kbit leitung eigentlich nicht sein dürfte. eingestellt ist 1 verbindung pro server im jdownloader.

gibts ne möglichkeit diese 20% reservierung von windows auch unter ubuntu zu aktivieren?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...