Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Rechner stürzt bei XP-Neuinstallation ab - HILFE !!!

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: Neuschwansteiner

Neuschwansteiner (Level 1) - Jetzt verbinden

17.09.2005, aktualisiert 22.09.2005, 5116 Aufrufe, 10 Kommentare

Ich möchte auf meinem Laptop XP neu installieren, da zu viel Müll und Viren drauf sind. Aber wenn ich den Rechner von CD booten lasse, bringt er am Anfang zwar das Laden der Treiber usw. aber stürzt, bevor ich zu einer möglichen Eingabe komme, ab.

Es erscheint ganz kurz etwas, wo es so aussieht, als ob er eine Auswahl anzeigt oder zu einer Eingabe auffordert (ist zum wirklichen erkennen einfach zu kurz da), aber danach ist der Bildschirm schwarz und nicht geht mehr.
Ich muss ihn dann komplett vom Strom nehmen, um wieder von vorne anfangen zu können. Aber immer mit demselben Effekt.

Kann mir jemand helfen?
Mitglied: sysad
17.09.2005 um 16:18 Uhr
erst mal Platte neu formatieren?
Bitte warten ..
Mitglied: Neuschwansteiner
18.09.2005 um 10:58 Uhr
Wenn ich soweit kommen würde, wäre ich ja schon glücklich.

Aber um die Platte neu zu formatieren, sollte ich zumindestens bis zur Wiederherstellungskonsole kommen. Aber wie schon beschrieben... soweit komme ich nicht! Ich hebe gar nicht die Möglichkeit, etwas einzugeben, denn so wie es aussieht, stürzt er immer genau beim Erscheinen der ersten Eingabemöglichkeit ab.

Ich hab ganz am Anfang die Möglichkeit F6 für die SCSI/Raid-Controller, dann die Möglichkeit F2 zur automatischen Systemherstellung mit Sicherungsdiskette (ist aber nicht vorhanden) und dann lädt er die Dateien. Und am Ende oder während dem laden der Dateien stürzt er ab. Ganz kurz kommt Text auf dem Bildschirm, der aber so schnell nicht lesbar ist und dann....
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
18.09.2005 um 11:28 Uhr
Wenn Du wirklich alles auf Deiner Platte löschen wilst und hinterher nicht klagst, dass irgendwas erhalten bleiben sollte gehst Du folgendermaßen vor (eine von vielen Möglichkeiten):

Boote von einer Linux-Live-CD, z.B. das nur 50 MB schmale DamnSmallLinux in den Runlevel 1 (Beim Boot-Bildschirm "dsl 1 lang=de" ohne Anführungszeichen eingeben, das "=" liegt dabei neben der Backspace-Taste, weil erst lang=de den deutschen Tastaturtreiber wählt).
Jetzt solltest Du etwas grundsätzliches wissen: Ist die Festplatte Primary Master, ist diese zu finden unter /dev/hda
Primary Slave ist hdb
Secondary Master ist hdc
Secondary Slave ist hdd
Wenn Deine Festplatte Primary Master ist, gib folgenden Befehl ein:
dd if=/dev/random of=/dev/hda
Jetzt wird Deine gesamte Festplatte mit Zufallszahlen beschrieben und es bleibt wirklich nichts übrig. Dauert allerdings etwas lange...
Abfragen des Fortschritts von dd kann man mit "kill", allerdings fällt mir grad nicht die genaue Syntax ein, vielleicht hilft mal ein Kollege aus
Ist dd fertig, hast Du eine Festplatte wie im Auslieferungszustand ab Werk... zumindest vom Datenbestand.
Jetzt sollte jedes schädliche Programm von der Festplatte verschwunden sein - und außerdem hast DU ein kleines, schlankes Linux auf Deiner CD , dass Du fortan nur mit "DSL lang=de" in den Runlevel 5, also mit grafischer Oberfläche bootest.
Achja: Ist "dd" fertig, schaltest Du den Rechner aus Linux mit
init 0
aus.
Jetzt sollte Windows zu installieren sein.
Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
18.09.2005 um 12:09 Uhr
Es geht aber normalerweise auch eine MS-DOS Bootdiskette, mit der sollte format C: möglich sein und damit eine anschleissende Installation. Normalerweise......
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
18.09.2005 um 13:03 Uhr
Bei einem mit allen möglichen, unbekannten Schädlingen infizierten System, will ich lieber auch MS-DOS beiseite legen...
Bitte warten ..
Mitglied: Neuschwansteiner
19.09.2005 um 12:22 Uhr
Hab das Ganze mal mit KANOTIX-Linux von CD gestartet. Aber wenn ich die Befehlszeile in der Befehlseingabe eingebe, erhalte ich die Rückmeldung "keine Berechtigung".

Komme also wieder nicht weiter. Und so firm bin ich unter Linux nicht. Eher Anfänger

Wäre also dankbar für weitere Hilfe....
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
19.09.2005 um 13:10 Uhr
Also nochmal langsam:

Eine MS-DOS Startdisk erstellen und davon booten (oder CD, ist aber schwieriger). Auf so einer sind normalerweise diverse Basis-Programme mit drauf, u.a. format, fdisk o.ä. Damit kann man immer ohne irgendwelche Zugriffsrechte die Platte platt machen, d.h. formatieren, Partitionieren etc.. Dann wie gehabt mit Windows weitermachen.
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
19.09.2005 um 15:37 Uhr
Dann bist Du als eingeschränkter User eingeloggt. Nun kenne ich Kanotix zwar nicht, was aber nur heisst, ich weiss nicht, ob da ein Autologin für einen normalen User zur GUI enthalten ist. Zumindest bist Du offenbar nicht Root. Versuche mal folgendes: In der Shell (Befehlszeile) erst
sudo su
eingeben. Wenn ein Sudoers-File existiert, wirst Du mit dieser Zeile Root. Danach wie oben beschrieben.
Ein Uralter MBR- oder Boot-Virus funktioniert auf DOS noch heute so "gut" wie damals, deshalb nehme ich in kritischen Fällen kein MS-DOS. Fixboot und fixmbr.... na evtl, aber auch wieder MS-basiert, daher: Sicher gelöscht mit "dd".
Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Mitglied: Neuschwansteiner
22.09.2005 um 14:58 Uhr
Danke.
Linux hat gehelft
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
22.09.2005 um 15:48 Uhr
Danke auch für die Rückmeldung. Ist ja auch wichtig für mich zu wissen, ob mein erster Verdacht sich bestätigen wird.
Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...