Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Rechner startet nicht, obwohl Netzteil und Mainboard getauscht

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: JoachimRechenburg

JoachimRechenburg (Level 1) - Jetzt verbinden

09.09.2005, aktualisiert 09.06.2006, 19632 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo, ich bin momentan absolut am Ende meiner Weisheit: nach einem Bluescreen in WinXP vorgestern habe ich den Rechner (Athlon XP 2800+ auf Gigabyte V7AX) ausgeschaltet (Kippschalter an Stromsteckleiste) und seitdem gibt der Rechner beim Einschalten keinen Mucks mehr von sich. Nichts. Gestern habe ich das Netzteil und heute das Mainboard gegen Neuteile ausgetauscht (jetzt ASUS A7V880). Jeweils Fehlanzeige. Eine hellgrüne PowerLED leuchtet auf dem Board, wenn ich den Kippschalter vom Netzteil einschalte. Aber beim Betätigen des Tasters vom Tower passiert nichts. Bleibt also m.E. der Taster vom Tower als Fehlerquelle. Dazu habe ich die Pins auf dem Board, für das Kabel vom Einschalttaster mit einem Schraubenzieher überbrückt. Wieder nichts. Was ist hier los?

Kann ich grundsätzlich bei einer ATX-Stromversorgung, die Pins für den Einschalttaster dauerhaft mit nem Jumper überbrücken oder darf dort nur immer ein kurzes Signal anliegen?

Wenn Prozessor, RAM oder sonstige Teile ausser Netzteil und Mainboard kaputt wären, dann müsste der Rechner doch trotzdem erstmal starten und mir dann ggf. Fehlertonsignale bringen oder?

Was kann ich denn noch tun, um diesen Rechner zum laufen zu bringen??? Ich bin für jeden Rat dankbar.
Mitglied: 13354
09.09.2005 um 16:19 Uhr
Kannst du vielleicht mal ein paar mehrere Daten über den PC sagen, was drin ist(grafikkarte und so).

Hast du ne USB-Karte in deinem PC? Wenn ja, kann es gut sein, dass es an dieser liegt
Bitte warten ..
Mitglied: JoachimRechenburg
09.09.2005 um 16:38 Uhr
Komponenten sind folgende verbaut:

Grafik: Geforce4 4200 TI (64MB)
Sound: SoundBlaster Audigy Z2
TV: Hauppauge WinTV PCI
LAN: onboard
2 Festplatten (20GB + 200GB) , DVD-ROM und DVD-Brenner (alles IDE)

USB: Das einzige sind zwei Slots auf der Rückseite des Boards plus 4 Slots in einem Erweiterungseinschub (auch auf Rückseite), von dem zwei Kabel zum Board führen. Können die das Problem sein? Geräte hängen momentan jedenfalls nicht an den USB-Schnittstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: 13354
09.09.2005 um 16:43 Uhr
Das weiß ich jetzt nicht genau, aber ein Versuch ist es ja immer wert
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
09.09.2005 um 18:51 Uhr
Wenn die CPU bzw der Speicher defekt ist, wirst du uU keine Meldung vom System bekommen
Bitte warten ..
Mitglied: JoachimRechenburg
09.09.2005 um 19:01 Uhr
Was genau bedeutet "u.U. keine Meldung vom System" ??? Würden zumindest die Lüfter (und wenn es der vom Netzteil ist) anspringen?

Übrigens habe ich gerade die CPU in einen anderen Rechner gesteckt und sie läuft - die CPU ist also schon mal nicht defekt!

Um evtl. Kurzschlüsse in der Verbindung Board/Tower auszuschliessen, habe ich das Board jetzt auf dem Schreibtisch liegen. Auch hier springt nichts an (auch nicht mit Überbrücken der Taster-Pins).

Frage: Kann das Board oder das Netzteil das Einschaltssignal etwa ignorieren, solange es "merkt", das andere Geräte (z.B. Festplatten) einen Kurzschluss mit dem Gehäuse haben??? Was fallen Euch denn noch für Möglichkeiten ein? Mir gehen die Ideen aus...
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
09.09.2005 um 19:03 Uhr
uU=unter Umständen.
Schließen doch mal nur das Board, Speicher,CPU und GK an.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
09.09.2005 um 21:07 Uhr
Hallo !

Kann ich grundsätzlich bei einer
ATX-Stromversorgung, die Pins für den
Einschalttaster dauerhaft mit nem Jumper
überbrücken oder darf dort nur
immer ein kurzes Signal anliegen?

Nein, nicht dauerhaft brücken !

Wenn Prozessor, RAM oder sonstige Teile
ausser Netzteil und Mainboard kaputt
wären, dann müsste der Rechner
doch trotzdem erstmal starten und mir dann
ggf. Fehlertonsignale bringen oder?

Auch Nein ! Je nach Fehler kann auch gar nix mehr passieren !

Was kann ich denn noch tun, um diesen
Rechner zum laufen zu bringen??? Ich bin
für jeden Rat dankbar.

Gehe Schritt für Schritt vor !
Mach niemals drei Sachen gleichzeitig, bringt nix !

Schritte:

Vorausgesetzt das Netzteil, MB-Jumper und die Frontpanelanschlüsse sind richtig bzw. OK !

1. Alle Karten raus (ISDN, Modem, SCSI usw.) ausser Grafikkarte -> testen

2. Alle Stromanschlüsse abziehen (die zu den Laufwerken) auch Floppy und andere (alte) Platte ranhängen -> testen

3. Alle Datenkabel weg (IDE, SCSI, Sata, Floppy usw) -> testen

4. AGP bzw. PCIe Grafikkarte raus und alte PCI Grafikkarte (bei Ebay ab 1 Euro) rein -> testen

5. Alle Slotbleche zum Mainboard abziehen (z.B. Firewire usw.)

Ach ja Schauen ob irgendwo eine Schaube auf oder hinter dem Mainboard hängt bzw liegt !

Jaja, ...doch doch sowas gibts (in 15 Jahren schon mehrfach gesehen...) Und manchmal gibts sogar Überlebende

Jetzt kann der Fehler nur noch aufm Mainboard sein !

Bisher sind nicht mehr als 20 Minuten vergangen

Dann geht es auf dem Mainboard weiter

-> Speicher, CPU und Mainboard nach Verfügbarkeit tauschen und wieder nur Schritt für Schritt testen !

Falls alles nichts hilft, es gibt auch für den PCI Bus POST-Karten (Power On Self Test) , mit so einer Karte kannst Du sehen ob alle Spannungen und der Bustakt da sind. Ausserdem zeigt die natürlich auch die POST-Codes an, die Auswertungen dazu findest Du auf der jeweilen Homepage des Board bzw. BIOS-Herstellers. Die Karten gibts im Elektronikfachhandel

Wenn Du bis dahin gekommen bist und es geht immer noch nichts, dann den PC in den Keller stellen und auf das nächste Hochwasser warten Nichts für ungut ! Bleib stark, Du findest den Fehler !

mr. tux
Bitte warten ..
Mitglied: dp-germany
09.06.2006 um 17:03 Uhr
Manchmal meckert das BIOS wenn man keine Komponente angeschloßen hat(CPU; GraKa; RAM; Zusatzkarten; Geräte), schau am besten im Handbuch nach oder ganz banal: BIOS Kompendium bei einem Kumpel downloaden rein gucken und mehr über das BIOS erfahren.

Oder über nen Kumpel zu ASUS ne Mail schicken, die können dir genauer sagen wann das BIOS wie meckert, die haben es ja schließlich auf dein Board gesteckt. Manchmal haben einige Leute dort schon nachgefragt, diesbezüglich sind sind die FAQs(Friendley Ansered Questions = Freundlich beantwortete Fragen) der Hersteller ganz hilfreich, bevor man eine E-Mail schreibt.

Mir dümpelt es das die TV Karte und zusätzliche Front USB und Cardreader erst später eingesteckt werden sollten.

Ein weiterer Fundort wäre noch die große Linksammelsuchmaschien google als Suchphrasen einfach Hersteller + BIOS Version[steht auf dem silbernen Etikett notfalls alles!] + Piepstöne eingeben und Enter drücken(bitte ohne Pluszeichen und anstelle des Textes die jeweiligen Bezeichnungen).

SoKa
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
09.06.2006 um 17:15 Uhr
Nur zur Korrektur:

F.A.Q.:

Frequently
Asked
Questions

zu deutsch, die Fragen, mit denen jeder nervt.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
ATX Mainboard an EPS Netzteil (6)

Frage von Mejestic12 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows 7
Windows 7 rechner fährt nicht mehr hoch - bluescreen (10)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Ubuntu
Kerio Mailserver Startet nicht (5)

Frage von Patrick2017 zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...