Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Rechner startet nicht mehr richtig (nichtmal immer bis BIOS)

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: schummelpilz

schummelpilz (Level 1) - Jetzt verbinden

18.09.2009 um 18:33 Uhr, 8265 Aufrufe, 13 Kommentare

Verwirrend! Rechner zeigt unregelmäßiges Verhalten. Startet manchmal - Bluescreen, startet bis BIOS, oder startet gar nicht ins BIOS

Hallo!

Vorweg: Zu einzelnen Symptomen gibt es hier schon einige Threads, die ich wahrscheinlich auch zum Großteil durchgearbeitet habe etc. Leider hatte ich bisher keinen Erfolg und hätte gerne euren Rat an was es den wahrscheinlich liegen wird.

Hardware:
3700+ AMD64 Sockel 939
Asus A8N-E Mainboard
2x 1024MB MDT RAM
470W bequiet Netzteil
XFX GT7800 GraKa
Win XP Home
(Rest auf Anfrage, halte ich im Moment für unwichtig)

Also, angefangen hat es vor wenigen Tagen als ich unter XP ein, zwei Mal einen Bluescreen "Machine_Check_Exception" bekam. Nach einem Neustart konnte ich aber wie gewohnt weiterarbeiten. Außerdem lief das System genau so schon seit ca 3 Jahren ohne Probleme (!). Gestern morgen wollte ich dann den Rechner hochfahren. Als ich dann das Zimmer wieder betrete finde ich nur nochmal den oben genannten Bluescreen vor. Neustart - nichts passiert, Lüfter etc läuft zwar weiter, aber Bildschirm bleibt schwarz und man hört KEINE Piepstöne vom BIOS.
Gut jetzt hieß es testen. Ich habe alle Laufwerke, Festplatten, PCI Steckkarten , einen der zwei RAM Riegel, und einmal sogar die Grafikkarte herausgeholt. Nichts. Auf Tipps aus versch. Threads habe ich das Bios (per Jumper und Batterie) resettet. Die Batterie habe ich ebenfalls gegen eine fast neue Knopfzelle ausgetauscht. Dann startete der Rechner sogar einmal, aber nach einem Neustart hatte ich wieder das gleiche Problem. Hier genau liegt der Punkt, der mich verzweifeln lässt, manchmal klappt was, es ist aber keineswegs reproduzierbar. Im Folgenden liste ich auf was ich alles schon tun konnte, allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass die meisten Startversuche fehlschlagen. Immer wenn es mal nicht so war habe ich versucht soviel wie möglich zu testen.

1. memtest86 über Ubuntu Live CD einmal mit einem, ein anderes mal mit beiden Riegeln. Beides mal ohne Fehler
2. Start der Ubuntu Live CD (über USB Stick, DVD Laufwerk abgeklemmt). Dabei traten folgende Fehler (wiederholt!) auf. Ich weiß allerdings nicht wirklich ob sie hiermit etwas zu tun haben. fd0 müsste eigentlich das Diskettenlaufwerk sein, welches zu dem Zeitpunkt abgeklemmt war.
end_request: I/O errors, dev df0, sector 0
Buffer I/O error on device fd0, logical block 0
Nach diesen Fehlern war ich dann auf der Kommandozeile ohne XServer. Ich hab dann verzweifelt versucht CPU Last zu erzeugen, indem ich mehrere screen Sessions mit "cat /dev/urandom > /dev/null" gestartet habe. cpuburn oder ähnliches hatte ich nicht zur Hand. Das ganze lief bestimmt 20min und warf keine Fehler oder so.
3. Dann habe ich meine WinXP HDD per SATA wieder angeschlossen (nach einer Sicherung ) und siehe da, ich konnte mal wieder richtig booten. Der Vorsicht halber bin ich nur in den abgesicherten Modus. Zunächst keine Probleme. Dann habe ich prime95 gestartet und den 1024k Stability Test durchlaufen lassen. "Erst" nach vielleicht 20-30min wurde der Durchlauf wieder durch den "Machine_check_Exception" Bluescreen abgebrochen. An dieser Stelle habe ich mal die Zahlen abgeschrieben, vielleicht kann damit jemand etwas anfangen: 0x0000009C (0x00000004, 0x8054E0F0, 0xB2000000, 0x00070F0F).
Nach einem Neustart ging aber schon wieder nichts mehr.


Zusammenfassung:
Bei allen bisher getesteten Hardware Konfigurationen das gleiche verwirrende Bild. Es scheint also nicht unbedingt an einem Laufwerk, einer Festplatte, oder einer PCI(-E) Karte zu liegen. Nachdem der RAM den memtest bestanden hatte kann der doch auch nicht defekt sein, oder? Das Netzteil würde mich wundern, sowas geht doch nicht von heute auf morgen kaputt!? Bleiben noch CPU und Mainboard. Ich tippe ja auf das Mainboard, aber 100% sicher bin ich mir noch nicht. Außerdem verstehe ich nicht wie es manchmal "fast funktionieren" kann und dann mal wieder gar nicht. Und das nach drei Jahren ohne Problemen... Macht das für Euch irgendeinen Sinn?

Was kann ich noch tun?

Ich würde ungerne auf gut Glück ein neues MB oder eine neue CPU bestellen und Geld in die alte Kiste stecken, wenn ich nicht wenigstens einigermaßen sicher sein kann das Problem damit zu lösen. Irgendwelche Tipps und Ideen?


Vielen Dank für eure Hilfe!

Tim
Mitglied: Pjordorf
18.09.2009 um 19:07 Uhr
Hallo,

Sehr schöne detailierte Fehlerbeschreibung. Aber das du einen Hardwarefehler hast ist wohl anzunehmen. (Oder es wurde doch etwas an deiner XP Installation verändert!)

Tausche mal das netzteil, dann die Grafikkarte, dann den Speicher.
Danach bleiben nur noch die CPU zu tauschen und dann das Mainboard.
Sollte das alles nicht helfen, Ist es deine XP Installation.

http://support.microsoft.com/kb/329284/de

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten73
18.09.2009 um 20:13 Uhr
Hallo,
wenn Prime95 mit der max. Last Option (mittlere Option) abbricht ist was faul. Im Normalfall sollte das locker 24h ohne Fehler schaffen. Dies alleine weist schon auf einen Hardwaredefekt hin.

Einfach zum Testen eignet sich die Ultimate BootCD.

- Memtest86 laufen lassen
- im Bios die Spannungswerte kontrollieren. Ist die VCore (1,4V in deinem Fall ) ok oder zu niedrig?
- Kondensatoren auf dem Mainboard ansehen. Sind da welche gequollen (D.h. das Kreutz oben wölbt sich und manchmal ist es sogar schon geplatzt und Elektrolyt kommt raus) ? Wenn ja Board Schrott

Der Rest hat pjordorf schon geschrieben.

Viel Glück
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.09.2009 um 20:23 Uhr
Hi !

Natürlich kann das Netzteil auch das Problem sein! Ich würde aber auch eher auf das Mainboard tippen. Hast Du dir die Elkos auf dem Board mal angesehen wie es Torsten schon vorgeschlagen hat?

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: schummelpilz
19.09.2009 um 16:13 Uhr
Vielen Dank für eure schnellen Kommentare!

Mir ist es leider nicht möglich Netzteil, etc zu tauschen um zu testen. Ich habe leider sonst nichts an hinreichend aktueller Hardware hier
Graka glaube ich nicht: das "ich will gerade nicht ins bios booten oder piepsen" Problem hatte ich auch bei ausgebauter Graka
RAM ebenso: Hier wurde ja bereits ein memtest problemlos durchgeführt.

Die Ultimate BootCD konnte ich bis zum jetztigen Zeitpunkt leider nicht booten (per USB da der einzige Brenner im nicht funktionierenden Rechner steckt ). Sobald das mal funktioniert teste ich mit cpuburn und memtest nochmals.

Kondensatoren: Ich habe das ganze Board genauer betrachtet. Mir ist kein defekter Elko aufgefallen, die scheinen alle ok zu sein.

Generell war Überhitzung bisher nie ein Thema. Während dem Betrieb wurde die CPU max 45°C warm und der Rest so max 40°C.

Die XP Installation wurde eigentlich sehr lange nicht mehr wirklich verändert. Das halte ich für unwahrscheinlich. Ich komme ja nichtmal bis ins OS.


Hat denn irgendjemand eine Theorie wie ein Mainboard oder eine CPU von heute auf morgen kaputt gehen kann!?

PS: Ich tue mich sehr schwer irgendein Muster odre so beim Testen zu erkennen, obwohl ich mich bemühe möglichst strukturiert vorzugehen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass ein "erfolgreicher Boot" (dh. in diesem Fall bis ins BIOS mit einem OK Piepston) meist dann funktioniert, wenn ich es länger nicht versucht habe. Darauffolgende Bootversuche schlagen dagegen fast immer fehl. Ergibt das für jemand einen Sinn? Kann man daraus vielleicht eher ein defektes MB oder so schließen?


Vielen Dank für eure Hilfe!
Tim
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
19.09.2009 um 16:20 Uhr
Zitat von schummelpilz:
Hat denn irgendjemand eine Theorie wie ein Mainboard oder eine CPU von heute auf morgen kaputt gehen kann!?

Sicher. Die Elektronik ist kaputtgegangen.
"Wieso brennt die Glühbirne plötzlich nicht mehr, die ist doch neu und vorhin ging sie doch noch" ?

Etwas sarkastischer:
"Gestern lebte die Oma noch, quietschvergnügt und kerngesund. Heute Morgen war sie tot"
Wie kann sowas passieren?
Bitte warten ..
Mitglied: schummelpilz
19.09.2009 um 16:43 Uhr
Zitat von 81825:
Sicher. Die Elektronik ist kaputtgegangen.
"Wieso brennt die Glühbirne plötzlich nicht mehr, die
ist doch neu und vorhin ging sie doch noch" ?

Etwas sarkastischer:
"Gestern lebte die Oma noch, quietschvergnügt und
kerngesund. Heute Morgen war sie tot"
Wie kann sowas passieren?

Hehe danke, möglicherweise stehe ich einfach noch unter Schock

Vielleicht sollte ich einfach mal bei ebay nen neues Mainboard schießen, evtl gleich mit nem X2 Dual Core Prozessor. Da muss ich mich mal genauer informieren was das kostet, also ob es sich lohnt soviel noch in die Mühle zu investieren.

Inwiefern denkt ihr denn, dass bei den bisher geschilderten Problemen etwas anderes außer Mainboard und CPU schuld sein kann? Ich bin kein Experte, aber wenn ich nichtmal ins BIOS booten kann muss doch zu 99% das Mainboard schuld sein, oder? :|
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
20.09.2009 um 13:25 Uhr
Hi schummelpilz,

Inwiefern denkt ihr denn, dass bei den bisher geschilderten Problemen etwas anderes außer Mainboard und CPU schuld sein kann?
den Bluescreen Fehler mit 0x0000009C hatte ich auch nicht nur einmal mal und zwar auf einem

ASUS K8N-e deluxe

da aufgrund des Machine_Check_Exception ja allerhand davon betroffen sein konnte hatte ich gleich nebenbei ein bissel aufgerüstet.

Meine damalige Rechnerkonfiguration war

350W NT
K8N-e deluxe
500 MB Infineon
500 MB Corsair
(in den Infineon hatte ich die Speichertimings auf die des Corsair mit THaiPhoon Burner angepasst da die sonst nicht mit 400 Mhz getaktet zusammenliefen...)
Nvidia 6800Ultra
3400+ AMD64 754
2xHDD,1xFDD,und Brenner

den Ram hatte ich auch gleich im Auge und habe nacheinander alles ersetzt

die Peripherie abgebaut wie HDD,FDD,Brenner

altes CD LW getestet mit Bart PE und Live Linux jeweils gebootet
alte PCI Graka getestet

MDT 1 GB gekauft
ein 550W NT gekauft

vom Bruder den AMD64 754 geliehen

und der Fehler bestand immer noch

im Laden ein Neues K8N-e gekauft

und ab hier ging alles ohne Fehler also war es das Board

also habe ich das Board (welches damals grade mal ein knappes dreiviertel Jahr war eingeschickt was allerdings 7 wochen dauerte, wo ich mich fragte warum ASUS so lange braucht - ja sie hatten es nicht ersetzt sondern repariert.)

und kurz bevor die Garntie abgelaufen ist ging das selbe spiel von vorne los. da ich das K8N-e noch da habe hatte ich dies angestöpselt und es kam keine Fehlermeldung mehr und das K8N-e deluxe habe ich wieder eingeschickt. - drei wochen später hatte ich ein ersetztes zurückgeschickt bekommen. seitdem läuft das wieder in meinen Rechner und hat auch keinen Machine_Check_Exception mehr gemacht.

das einzige was war ich musste die RAM-Riegel nochmal umprogrammieren damit ich wenigstens mit 333er Taktung alle Gleichzeitig im Board betreiben konnte.

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: schummelpilz
20.09.2009 um 16:56 Uhr
Hi Phil,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich werde mir bei ebay ein Sockel 939 Board bestellen, am besten nochmal ein Asus A8N-E. Mal schauen ob ich das günstig ersteigern kann.
Ich denke nämlich auch, dass am ehesten das Board hin ist. Ansonsten wirds halt wieder verkauft

Gruß
Tim
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
20.09.2009 um 22:43 Uhr
das muss aber nicht heissen, das es bei Dir das Board ist...dann hättest Du aber ein ersatzboard wenn das alte tatsächlich defekt ist.
das kannst Du nur ausschliessen wenn Du die anderen Komponenten nacheinander durch Testkomponenten ersetzt hast und jeweils damit einen gründlichen Testlauf machst.

wie gesagt es kann sein dass es das MB ist, da dies ja eine Kalte Lötstelle bekommen kann etc. aber das NT betrifft dies auch.

Du hast ja NT und CPU auch noch nicht getestet. Wenn Du irgenwie die Möglichkeit hast den CPU woanders testen zu lassen und auch das NT .
In einem PC-Laden Deines Vertrauens machen die Dir diese 2 Tests vllt auch als gratis Serviceleistung oder für nen 5er.
oder Du machst die Tests auch bei nem Kumpel....

erst Dann würde ich dazu übergehen die defekte Komponente neuzubestellen. es sei denn Du bezweckst Damit gleich eine Aufrüstung.

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten73
26.09.2009 um 21:54 Uhr
Leider sind solche Spontanausfälle bei einigen NForce Chipsatz Boards mir schon auf den Tisch gekommen. Der Nforce wird leider sehr warm und kann daher auch mal gerne durchbrennen.
Ich kann Dir auch nur empfehlen mal einen PC Service Laden aufzusuchen. Ein solcher Kostenvoranschlag ist aber in der Regel mit 30 Euro zu beziffern. Einfach so ein anderes Board zu bestellen ist keine gute Idee, da Du ja weder den Speicher noch das Netzteil und CPU ausschließen kannst.
Da schwierige ist nur einen vertrauenswürdigen Händler zu finden. Kennst DU da keinen?

Cu
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: schummelpilz
26.09.2009 um 22:24 Uhr
Hi Torsten,

vielen Dank für deine Einschätzung!
Ich habe damit (leider) zwei Probleme:
1) Für 30€ könnte ich das Mainboard bereits (fast) tauschen.
2) Ich kenne ehrlich gesagt keinen vertrauenswürdigen Laden. Vor vielen Jahren habe ich sowas zu Atelco gebracht. Über die Jahre hinweg wurde ich durch den schlechter werdenden Service immer mehr enttäuscht. Von dem Tag an dem ich es mir zugetraut hatte habe ich dann alles immer selbst über Online Händler bestellt und geschraubt. Bis zu diesem Zwischenfall bin ich damit eigentlich sehr gut gefahren.
Nichtsdestotrotz werde ich mich mal umsehen müssen zu wem ich die Teile bringen kann...

Gruß
Tim
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten73
27.09.2009 um 15:30 Uhr
Hi Tim,
das mit dem Vertrauen kann ich gut verstehen. Ich bin selber Servicetechniker und habe mich schon über so manches meiner Kollegen im Umkreis gewundert.
Es ist immer ein Problem für den Endkunden zu wissen wer kein schwarzes Schaf ist. Aber das gilt eigentlich bei allem was man repariert haben möchte.

Wenn Du eine klare Kostengrenze definierst und einen Kostenvoranschlag vorher haben möchtest, sollte sich der Aufwand im Rahmen halten. Frage doch im Bekanntenkreis, mit welchen Läden Erfahrungen vorliegen.
Und ein kleinerer Händler ist normalerweise engagierter als die Großen ... Ich arbeite z.B. bei einem Elektronik Partner Betrieb (EP und da ich alleine die Verantwortung für die EDV Technik habe, gibt es bei uns so etwas nicht. Aber gute Leistung hat Ihren Preis, Umsonst ist nur der Tot, und der wird auch mit dem Leben bezahlt...
Und Kostenvoranschläge dürfen bei Leistungserbringung nicht berechnet werden, d,h, Du bezahlst nur die Reparatur. Bei einem defekten Board könntest Du allerdings gesagt bekommen, die Reparatur wäre nicht möglich, da ein Händler normalerweise keine Gebrauchtteile verbaut (wg. der Garantie). Daher würde ich in Deinem Fall direkt fragen, ob beim Boarddefekt noch eine Chance besteht, oder ob man auch ein Board welches Du besorgst einbaut. Dann kann man schon sehen, wie Kundenfreundlich der Händler ist.

Außerdem denke ich, dass wenn Du die Tauschteile hättest es für Dich mit unserer Hilfe durchaus möglich wäre den Fehler einzukreisen, aber ohne E-Teile kaum Sinn macht.

Du kannst Glück haben mit dem Board, aber genauso auch vollkommen daneben liegen. Das ist fast wie beim Lotto :;)

Lg
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: schummelpilz
07.10.2009 um 15:44 Uhr
Habe gerade mit den zwei in Frage kommenden Händlern telefoniert (Atelco und PC-Spezialist). Beide haben NICHT die Möglichkeit meine Hardware zu testen, weil ihnen (wie mir) passende Komponenten dazu fehlen.

Jetzt muss ich mir überlegen wie viel es mir wert ist den Rechner wieder zum leben zu erwecken... :|
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows Server 2016 VPN richtig konfigurieren (1)

Frage von junior zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
gelöst HP Mircroserver und Proliant Bios Update (7)

Frage von DeathNote zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
Windows-Update für Secure-Boot-Fehler macht BIOS-Updates erforderlich (2)

Link von Penny.Cilin zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...