Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Reihenfolge der Berechtigungen unter XP Pro

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: Netzheimer

Netzheimer (Level 2) - Jetzt verbinden

05.02.2008, aktualisiert 06.02.2008, 9469 Aufrufe, 6 Kommentare

Stand-allone-Installation

Wie ist die Reihenfolge (Hierarchie) bei der Vergabe von Berechtigungen unter XP Pro? Ich möchte folgende Konstellation:

  • Partitioniertes (4) Laufwerk
  • Gruppen: Gruppe1, Gruppe2, ...
  • Mitglieder: Mitglied1; Mitglied2, ...

Jetzt das Problem:
Mitglied 1 und Mitglied 2 sind in der Gruppe 1
Mitglied 2 ist auch in Gruppe 2

Zugriff aufs Laufwerk:
(1) Mitglieder der Gruppe 1 und 2

Zugriff auf Ordner:
Ordner 1 (Mitglieder der Gruppe 1 und 2)
Ordner 2 (Mitglieder der Gruppe 2 NICHT)

Was geht vor? Gruppenberechtigung, Einzelberechtigung, verneinende Berechtigung?
Wie ist die Rangordnung der Berechtigungen?

Danke für eure Hilfe.
Mitglied: n4426
05.02.2008 um 15:14 Uhr
Hi,

das ist eigentlich ganz einfach.

Verweigern hat vorrang vor Erlauben.

Verweigerungsrechte sollten nur in ausnahmefällen verwendet werden (und niemals auf JEDER).

mfg
andi
Bitte warten ..
Mitglied: Netzheimer
05.02.2008 um 16:10 Uhr
Und für das Beispiel Ordner 2?

Die Gruppe 2, in der der User2 ist, darf nicht zugreifen. Für den User soll eine Einzelberechtigung eingetragen werden. Hat diese Berechtigung Vorrang vor der Gruppe oder darf er nicht, weil er in Gruppe 2 ist?
Bitte warten ..
Mitglied: snBandit
05.02.2008 um 16:23 Uhr
Genau ... bei NT-Systemen gibt es die Unterscheidung Zugriffsberechtigungen und NTFS-Berechtigungen.

Generell haben NTFS-Rechte (meistens lokal) Vorrang vor Zugriffsrechten (Netzwerk).

Dann folgende Hierarchie (1= höchstes Recht):

1. expliziete Verweigerung ... d.h. selbst wenn ein User einer Gruppe mit Vollzugriff angehört, kann ihm trotzdem dieses Recht explizit verweigert werden

2. Vollzugriff ... d.h. "Gott"-Rechte auf dem laufenden System

Danach folgen abstufend:

  • Besitz übernehmen
  • Attribute ändern
  • Ausführen
  • Ändern (Lesen und Schreiben sowie speichern und löschen)
  • Lesen und Schreiben
  • Lesen

Es empfiehlt sich meiner Meinung nach, die Zugriffsrechte d.h. die Rechte für einen Zugriff auf Ressourcen so latent wie möglich zu halten (z.B. Jeder = Vollzugriff). Dann aber die Beschränkungen mit NTFS-Rechten (über GPO's) setzen (z.B. Gruppe Marketing = Lesen und Schreiben).

Sowohl Zugriffrechte als auch NTFS-Rechte werden vom System kumulativ verwendet und dabei gilt dann die restriktivste Berechtigung. (z.B. Zugriffsberechtigung = Vollzugriff und NTFS-Berechtigung = Lesen und Schreiben ... dann gilt effektiv das Recht "Lesen und Schreiben" es ist das restriktivere von beiden).

Meine weitere Empfehlung ist die Ausrichtung der Rechte an die hierarchische Struktur im Unternehmen. (Chef = Vollzugriff , Abteilungen = Lesen, Schreiben, Ändern , Praktikanten = Lesen und Ausführen)

Des Weiteren empfehle ich einschlägige Literatur von Micro (Microsoft Knowledge Base) ... da es verschiedenste Kombo's dieser Rechte gibt. So schließt zu Beispiel das Recht "Schreiben" das Recht "Lesen" mit ein...

Gruß
snBandit
Bitte warten ..
Mitglied: n4426
05.02.2008 um 16:26 Uhr
Berechtigungen auf User haben keine vorrang gegebüber Gruppen. Darüberhinaus, sollten Berechtigungen nur in Ausnahmefällen direkt auf User vergeben werden.

In deinem Beispiel, darf einfach nur die Gruppe 2 nicht in der ACL des Ordner 2 sein (ggf. die Vererbung deaktiveren / brechen).
Bitte warten ..
Mitglied: 47674
05.02.2008 um 16:26 Uhr
Da gibt es viele Möglichkeiten.
Wichtig ist dabei der Unterschied zwischen "keinem Zugriff gewähren" (Du stellst garnichts für die Gruppe/den Benutzer unter Sicherheit ein) und "Zugriff verweigern" (Du stellst "Verweigern" für die Gruppe/den Benutzer unter Sicherheit ein).
Ausserdem Gilt die Regel "Verweigern hat Vorrang vor Zulasssen, aber direktes Recht hat Vorrang vor vererbtem Recht"


A.
Du gibst auf das Gesamte Laufwerk niemandem Berechtigungen.
Auf Ordner 1 erhält Gruppe 1 und Gruppe 2 Zugriff.
Auf Ordner 2 erhält Gruppe 1 Zugriff.

B.
Du gibst auf das Gesamte Laufwerk entsprechende Berechtigungen.
Für Ordner 1 deaktivierst du die Vererbung und gewährst Gruppe 1 und Gruppe 2 Zugriff.
Für Ordner 2 deaktivierst du die Vererbung und gewährst Gruppe 1 Zugriff.

C.
Du gibst auf das Gesamte Laufwerk für Gruppe 1 und 2 Zugriff.
Für Ordner 1 aktivierst du die Vererbung (standard).
Für Ordner 2 deaktivierst du die Vererbung und gewährst du den Zugriff für Gruppe 1.

D.
...

E.
...
Bitte warten ..
Mitglied: Netzheimer
06.02.2008 um 07:45 Uhr
Dankeschön euch allen.

Haken drunter weil´s funktioniert.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
NTFS Berechtigungen - Vererbung (10)

Frage von Bierkasten zum Thema Microsoft ...

Windows Server
gelöst Skript per GPO ausführen - Berechtigungen? (13)

Frage von honeybee zum Thema Windows Server ...

Windows Server
AD-Berechtigungen von zwei Servern miteinander vergleichen (3)

Frage von s0m3ting zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...