Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Remote Antiviren Lösung für Unternehmen ca. 50 Computer

Frage Sicherheit Viren und Trojaner

Mitglied: TheMarvinHL

TheMarvinHL (Level 1) - Jetzt verbinden

04.12.2012 um 18:48 Uhr, 4113 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo
Auch wenn diese Frage bestimmt schon öfter gestellt wurde, leider finde ich nichts aktuelles zu dem Thema, daher hier meine Frage.

Ich suche eine gute Antiviren Lösung für ein Unternehmen mit ca. 50 Arbeitsplätzen.
Es soll über das Netzwerk alle Rechner überwachen und vor Viren etc. schützen.
Das ganze soll am besten zentral auf einem Server Rechner betrieben werden bzw. sich auch zentral steuern lassen.

Hintergrund der Geschichte ist und soll sein wenn ich das soweit richtig verstanden habe, das jeder Arbeitsplatz quasi mit einem Klick einen Antiviren Schutz hat und das ganze mit einem Klick (zentral von diesem einen Rechner) überwacht, geupdated etc. also komplett gemanaged werden kann.

Ziel soll es sein alles schön einheitlich zu haben und den Rechner in Sachen Performance nicht so zu belasten.

Ich habe von den großen Firmen diesbezüglich schon viele Produkte gefunden, allerdings finde ich dazu keine Testberichte oder nun wirklich detailierte Erfahrungen oder halt neue Studien allgemein, leider kann ich mir so nicht wirklich ein Bild machen ob jetzt Kaspersky in sachen Sicherheit, Performance oder ESET oder eine der anderen zahlreichen Firmen momentan die Nase vorne hat.

Ich hoffe Ihr habt, Links, Tipps, Ideen, Erfahrungen oder irgendetwas für mich was mir ein bisschen dabei hilft

Vielen Dank im voraus an alle die sich das durchlesen und versuchen mir zu helfen.

ps: Achja, ganz wichtig. Wir nutzen alle Windows XP und Windows 7. Kein Linux, kein Mac.

Gruß
Mitglied: PhilippBeitz
04.12.2012 um 18:52 Uhr
Ihr habt bislang gar keine Antiviren Software im Einsatz ?
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
04.12.2012 um 19:05 Uhr
Zitat von PhilippBeitz:
Ihr habt bislang gar keine Antiviren Software im Einsatz ?


Doch doch, selbstverständlich.
Das sind aber alles Lösungen für Einzelcomputer und dazu noch teils verschiedene Antiviren Scanner.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
04.12.2012 um 19:16 Uhr
Zitat von TheMarvinHL:
> Zitat von PhilippBeitz:
> ----
> Ihr habt bislang gar keine Antiviren Software im Einsatz ?


Doch doch, selbstverständlich.
Das sind aber alles Lösungen für Einzelcomputer und dazu noch teils verschiedene Antiviren Scanner.
Bei 50 PC's?

Die letzte Frage in der Richtung gab's glaub ich letzte Woche. Währ somit dann doch aktuell.
So gut wie jeder Hersteller von solchen Produkten hat auch entsprechende Firmenlösungen.
Dadurch kriegst du hier bei solchen fragen auch unzählige Antworten und du kennst dich danach noch weniger aus.
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
04.12.2012, aktualisiert um 19:20 Uhr

Die letzte Frage in der Richtung gab's glaub ich letzte Woche. Währ somit dann doch aktuell.
So gut wie jeder Hersteller von solchen Produkten hat auch entsprechende Firmenlösungen.
Dadurch kriegst du hier bei solchen fragen auch unzählige Antworten und du kennst dich danach noch weniger aus.

Entschuldige, ich habe diese Frage nicht gefunden. Hast du einen Link für mich? Dann schaue ich mir das sofort an.

Ich habe auch von "jedem" Hersteller diese Firmenlösungen gefunden aber ich habe aber auch explizit nach Erfahrungen gefragt, bin also offen für unzählige Antworten, das dürfte zumindest schon einmal für eine grobe Richtung für mich reichen.

ps: Ja, derzeit hat jeder Computer EINE Antivirus Software, das gilt es zu optimieren
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
04.12.2012 um 19:37 Uhr
Moin,

ich setze GData und Kaspersky ein.

Umfangreicher finde ich GData von der Verwaltung her. Der Support ist gut und freundlich.

Weniger Auslastung hat denke ich Kaspersky. Zum Support kann ich hier nichts sagen, da ich noch keinen Supportfall hatte.

Vielleicht wäre aber auch die MS - Lösung etwas für dich.

ESET kann ich persönlich nicht empfehlen. Habe es mal zum Testen installiert, weil ich verschiedene Lösungen probieren wollte. Leider ließ es sich, auch unter Zuhilfenahme des Supports, nicht mehr deinstallieren und eine andere Virenlösung streikte dann, weil dieses noch installiert war.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: PhilippBeitz
04.12.2012 um 19:38 Uhr
Versuch doch einfach mal Demo / Testversionen bei einer kleinen Gruppe von sagen wir mal 5-10 User. Das macht es für dich einfach.

Übrigens : Hier und da kannst du auch die Software mieten, was natürlich günstiger ist als zu kaufen

Bei Interesse einfach bei mir per PM melden.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.12.2012 um 21:38 Uhr
Hallo,

Zitat von TheMarvinHL:
ich habe aber auch explizit nach Erfahrungen gefragt
Und da hat jeder andere gemacht, selbst mit den gleichen Produkten. Und dann kommt noch das "Die gefällt mir aber nicht, kann der Bildschirm nicht in Rot mit gelben punkten sein" Es kommt auch darauf an, wie jeder mit "seiner" Lösung klar kommt.

ps: Ja, derzeit hat jeder Computer EINE Antivirus Software, das gilt es zu optimieren
Das wird aich in Zukunft nicht anders sein, ausser du hast nur reine Thin Clients. Hast du überhaupt einen Server und / oder ein AD zur Verfügung? Ist zwar nicht zwingend nötig, kann dir aber dein Leben bei 50 Clients leichter machen. Hast du dir schon mal Sophos http://www.sophos.com/de-de/products/endpoint/endpoint-protection.aspx angeschaut?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
04.12.2012 um 23:03 Uhr
Zu Sophos kann ich nur sagen: Hatte ich woanders im Einsatz: ~300mb Ram auf dem Client. War gar nicht lustig.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
04.12.2012 um 23:58 Uhr
Wir setzen ESET Nod32 ein, keine Probleme
Konfiguration kannst Du direkt bei der Installation mitgeben.

Sophos bietet ein ähnliches Feature.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
05.12.2012, aktualisiert um 09:11 Uhr
@wiesi200
Danke für den Link

@Pjordorf
Zu Punkt 1: Da hast du Recht.
Zu Punkt 2: Einen Server werden wir dann dafür einrichten bzw. einsetzen.
Leider habe ich keine Dokumentation gefunden wenn das ganze Thema einfach mal erklärt. Daher habe ich das so verstanden, das schon jeder einzelne Rechner eine Software braucht, jedoch von der Konsole aus zentral alles steuerbar und konfigurierbar ist. So das im Prinzip der einzelne User am PC nichts daran verändern kann, oder weiterführend gedacht irgendwelche USB Geräte anschließen kann etc, das können viele Endpoint Lösungen ja auch schon unterbinden.

@Xaero1982
Danke für deinen Erfahrungswert bzgl Sophos, ich werde mal gucken ob es dazu mehrere Stimmen gibt.
G-Data werde ich mir mal genauer anschauen.

@StingerMAC
Momentan tendiere ich eher zu Kaspersky oder ESET Nod32, denke das sind gute Lösungen.
Bitte warten ..
Mitglied: Underdog81
05.12.2012 um 12:56 Uhr
Hallo,

Wir setzten die Avira Version ein und hier können wir auh nur berichten, daß der upport gut und schnell ist.
Selbst bei der Neuinstallation der aktuellen version auf einem 2008er Server wurde uns schnell geholfen.

Es gibt bei Avira ein Frontend das am Exchange angebunden ist und wir den Spamfilter haben mit dem wir auch eigene Regeln erstellen können.
Es gibt dann noch das Backend und von hier aus stellt man ein was auf den einzelnen Clients installiert werden soll.
Antivir, Firewall usw. Im Backend stellt man auch den Updatezyklus ein.

Unsere Erfahrungen mit Avira ist positiv


Zu dem USB sperren haben wir den USB-Wächter auf den Clients drauf.
Da durch das AD die user nicht auf C: zugreifen können und man diese Programm nur als Admi ausführen kann reicht es.
Hier kann man dann externe USB-Gerräte erlauben, wie etwa eine USB-Maus
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
05.12.2012 um 13:08 Uhr
Hallo zusammen,

ich finde es gibt einige brauchbare Lösungen für Unternehmen (mit ungefähr gleichwertig AV-Test Ergebnissen) - welche man dann wirklich nutzt ist glaubensfrage und geschmackssache

Am Besten alle ausprobieren...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: lindi200000
05.12.2012 um 14:52 Uhr
Hallo,
wir setzen ebenfalls Avira ein.Bei 50 Usern ist das absolut kein Problem.
Erleichtert wird die Verwaltung natürlich, wenn es eine AD gibt (wo von ich bei 50 Usern einfach mal ausgehe).

Man muss nicht an jeden einzelnen PC ran um alles zu installieren. Es reicht wenn man am Server sitzt. Avira gibt bei nachfragen beim Support auch noch Deinstallations Routinen für andere AV Hersteller mit. So das man allte AV Programme auch einfach vom Server löschen kann.

Bis jetzt hatten wir noch keine größeren Probleme und wenn welche da waren, dann musste man nur kurz mit dem Support telefonieren (übrigens keine lange Wartezeiten) und die haben einen schnell ienen Fix per Mail geschickt.

Gruß Lindi
Bitte warten ..
Mitglied: 109416
05.12.2012 um 15:25 Uhr
Hallo,

wir nutzen seit 5 Jahren erfolgreich Symantec mit dem "Symatec Endpoint Protection Manager" auf dem Server, der die "SEP" auf den Clients betreut bzw. überwacht.

Viel Unterstützung erhält man zu vielen Fragen auf https://www.niwis.com/forum.php

Viel Erfolg

Parallex
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
06.12.2012 um 09:46 Uhr
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Wir werden sehr wahrscheinlich eine Server-unabhängige Variante einsetzen, d.h also ein rein Cloudbasiertes Antivir.

Hat persönlich damit schon jemand speziell Erfahrungen gemacht?
Außer die üblichen vor- und Nachteile einer Cloud, fällt jemandem dazu noch etwas ein?

Eine Frage die mich dazu noch interessiert, wie werden die einzelnen Computer dann gemanaged bzw. verwaltet.
Brauchen die eine jeweils feste IP ? Oder wird das über den Linzenzkey oder andere Seriennummern gehandhabt?
Bitte warten ..
Mitglied: 109416
06.12.2012 um 09:50 Uhr
Hallo TheMarvinHL,

finde ich sehr gewagt aber schau mal hier:

http://www.heise.de/security/meldung/Cloud-basiertes-Antivirus-von-Pand ...

Have fun
Bitte warten ..
Mitglied: lindi200000
06.12.2012 um 10:04 Uhr
Hallo,
bei Avira wird das ganze per IP bzw. DNS Namen erledigt.
Du kannst Avira auch ohne Domain zentralsteuern, jedoch musst du, wie wahrscheinlich bei jedem Antiviren Programm dann, den lokalen Administrator für jeden Rechner mit übermitteln. Mit Domain kannst du gleich einmal den Doain Admin nehmen und musst dich dann nicht mehr um sowas kümmern.
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
06.12.2012, aktualisiert um 10:04 Uhr
Danke, habe ich mir direkt mal durchgelesen.
Allerdings ist mir auch aufgefallen das der Artikel von 2009 ist, da war diese Technik quasi noch neu.

Müsste der Stand heute 2012 fast 2013 nicht um einiges besser sein? Weil mittlerweile bieten ja auch fast alle großen Cloudbasierte Software an.
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
06.12.2012 um 10:31 Uhr
Zitat von lindi200000:
Hallo,
bei Avira wird das ganze per IP bzw. DNS Namen erledigt.
Du kannst Avira auch ohne Domain zentralsteuern, jedoch musst du, wie wahrscheinlich bei jedem Antiviren Programm dann, den
lokalen Administrator für jeden Rechner mit übermitteln. Mit Domain kannst du gleich einmal den Doain Admin nehmen und
musst dich dann nicht mehr um sowas kümmern.

Ich habe mir die Avira Software ebenso angeguckt, leider kann man da max. nur 50 Rechner auf schlag anbinden, des weiteren läuft das auch nicht Cloudbasiert und ist dann technisch gesehen was ganz anderes oder verstehe ich das falsch ?
Bitte warten ..
Mitglied: uwbuwb
10.12.2012 um 10:49 Uhr
Avast sollte man sich auch einmal anschauen. Dann hat man ein größeres Portfolio beim Test. Ich denke mal, am meisten wird bei solchen Consolen dann das Look and Feel entscheiden.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: TheMarvinHL
10.12.2012 um 11:48 Uhr
Zitat von uwbuwb:
Avast sollte man sich auch einmal anschauen. Dann hat man ein größeres Portfolio beim Test. Ich denke mal, am meisten
wird bei solchen Consolen dann das Look and Feel entscheiden.

Grüße

Habe ich mir ebenfalls angeschaut, das Problem ist, (laut Mail eines Mitarbeiters) muss wie bei den meisten anderen Lösungen auch, ein Lokaler Server unsererseits aufgesetzt werden um darüber die Endpoints zu managen usw.
Bitte warten ..
Mitglied: uwbuwb
10.12.2012 um 11:51 Uhr
da reicht im Grunde auch ein Client aus. Oder aber du nutzt einen bereits vorhandenen Server
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Remote Desktop ohne Terminalserver als Homeoffice Lösung (13)

Frage von Chris911997 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (19)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (15)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...