Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Remote Desptop per Notebook über UMTS u. EDGE

Frage Netzwerke UMTS, EDGE & GPRS

Mitglied: Rabe14

Rabe14 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2008, aktualisiert 10:41 Uhr, 3163 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo Zusammen!

Ich möchte über ein Smartphone MDA Vario III mit Windows Mobile 6 (T-Mob***) mit einem Notebook WIN XP Pro (SP2) Rechner unseres kleinen Firmennetzwerkes erreichen. Auf dem Firmenserver läuft AVM Access Server. Auf dem Notebook ist NETWAYS installiert. Mit diesen Kompotenten wird der VPN Tunnel aufgebaut. Der Adressbereich des Firmennetzwerks ist 192.168.50.*. Auf allen Firmenrechnern einschließlich dem "Server" ist WIN XP Pro das OS.

Nun zum Problem:
Ich baue mit dem Smartphone eine Internetverbindung auf. Auf dem Notebook bekomme ich eine Netzwerkverbindung "windows mobile device" mit der IP 192.168.0.102. Ich komme mit dieser Verbingung auch ins Internet. Diesen Adapter nutze ich nun für die VPN-Verbindung über Netways. Netways zeigt an, das die VPN-Verbindung aufgebaut ist!!!
Starte ich nun den Remotedestop, bricht dieser nach einer Weile mit der Fehlermeldung "Entfernter Rechner ist nicht erreichbar - Wenden Sie sich an Ihren Administrator" ab.
Internetseiten und die entsprechnende dyndns-Seite kann man anpingen. Ping man Adressen aus dem Firmennetzwerk an, sind diese nicht erreichbar (timeout).

Im MDA habe ich sowohl die Adresse eines Rechners als auch den Adressbereich des Firmennetzwerkes als Ausnahme eingetragen. Leider habe ich bisher keinen Modemtreiber für den MDA gefunden, so das ich den Weg über DFÜ-Verbindung nicht wählen kann. Ach ja, über LAN und WLAN läßt sich auf dem oben beschriebenen Weg eine Remote-Verbindung herstellen.

Hat jemand eine Idee - besten Dank im voraus!
Mitglied: aqui
14.04.2008 um 10:41 Uhr
Die 192.168.0.102 ist das die IP die der Mobilfunkclient direkt bekommt oder die IP die der VPN Adapter bekommt ??? Ein ipconfig in der Eingabeaufforderung sollte das sicher klären. leider ist deine Beschreibung hier etwas oberflächlich.

Wenns der VPN Adapter ist, ist die IP in einem falschen IP Netz wie du ja selber sehen kannst !
Wenns der Mobilfunkadapter direkt ist also dies die IP Adresse des Mobilfunknetzes ist, dann siehst du ja selber das dies eine private IP nach RFC 1918 ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse
Diese IP Adressen werden im Internet nicht geroutet. Das ist ein sicheres Indiz das dein Mobil Carrier in seinem eigenen Netz RFC 1918 Adressen benutzt und die dann znetral über ein NAT Gateway ins Internet routet.
Das wiederum belegt das du darüber KEINE VPN Verbindung aufbauen kannst, denn VPN über NAT ist generell nicht supportet.
Dadurch das du die Zielsysteme nichtmal pingen kannst hast du schon fast einen beweis.
Allerdings musst du dich fragen lassen ob du die Firewalls dieser Maschinen entsprechend angepasst hast, denn du kommst ja nun aus einem Fremdnetz was die FW generell blocken und damit ein Ping unmöglich machen. Auch ob du das angepasst hast sagst du leider gar nichts
Die Router LAN IP Adresse muss sich aber im Gegensatz zu einem Windows PC immer pingen lassen !!
Ausnahme wäre nur wenn das Gateway NAT Traversal supportet was IPsec als VPN Protokoll benutzt aber dann müsstest du entsprechende Protokolle (IPsec im ESP Mode mit NAT-T) auf deiner VPN Verbindung einsetzen.
Leider schreibst du auch dazu rein gar nichts, so das man nur raten und spekulieren kannt.
Die Hotline deines Providers sagt dir ob sowas technisch möglich ist oder nicht !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Hardware
Laptop ins Salzwasser gefallen (18)

Frage von Marcel94 zum Thema Hardware ...

Hardware
Lenovo Yoga 500 über angeschlossene USB Tastatur booten (13)

Frage von thomasreischer zum Thema Hardware ...

Switche und Hubs
LAG zwischen Cisco SG300 und Dlink DGS1100 herstellen - wie? (13)

Frage von White-Rabbit2 zum Thema Switche und Hubs ...

Viren und Trojaner
Wie werde ich den Mist "fanli90" wieder los? (12)

Frage von Taumel zum Thema Viren und Trojaner ...