Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft

Remote Zugriff auf freien Rechner

Mitglied: lionking

lionking (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2010 um 17:19 Uhr, 2474 Aufrufe, 2 Kommentare

Folgendes Problem:

Derzeit gibt es bei uns ca. 8 Rechner, die an verschiedenen Plätzen eine bestimmte Funktion erfüllen (Datenerfassung). Da diese Rechner aber nur sehr sporadisch gebraucht werden (aber dennoch vorhanden sein müssen), die Lizenz für die Software aber entsprechend teuer ist, versuche ich diese so weit als möglich zu reduzieren.

Meine Idee:
Ich installiere in VM z.b. 2 Maschinen mit der entsprechenden Lizenz. Sollen nun Daten erfasst werden, greiffe ich per Remote / VNC auf diese VM zu. Dabei soll automatisch zwischen den beiden VM´s geswitcht werden, sprich, wenn eine belegt ist, wird automatisch auf die andere zugegriffen. Nach einer bestimmten Zeit, in der keine Eingaben mehr erfolgt sind, soll die Sitzung dann automatisch getrennt werden.

Jetzt die Frage(n):
Gibt es eine Software, die automatisch erkennt, auf welchen der VM aktuell ein Zugriff möglich ist und damit verbindet?
Kann ich das evtl. auch selbst irgendwie per Batch hinbekommen, indem ich den Status der VM´s abrufe und eine entsprechende Verbindung aufbaue?
Wie trenne ich die Sitzung nach einer bestimmten Zeit der Untätigkeit?

Vielen Dank für eure Unterstützung.
Mitglied: 60730
04.03.2010 um 17:27 Uhr
Auch dir eine Zeile der Begrüßung..

nein das geht so nicht und nein - das ist keine gute Idee.

"Wenn" - macht man sowas mit einem Terminalserver und besorgt sich eine Netzwerklizenz.

Einen User, der zuerst 10 minuten in der Cafeteria, dann 5 minuten auf Zimmer 17 mit den Kacheln und dann 7.5 minuten den Flurfunk abhört aus seinem Workflow zu kicken - ist ganz übles Kino, vor allem, wenn der dann Dank "weicher Ware" anschlissend auf ner anderen Kiste ankommt - wenn er sich wieder anmeldet.

Btw: Was soll denn passieren, wenn Session 1 & 2 belegt sind?
Bitte warten ..
Mitglied: lionking
04.03.2010 um 17:36 Uhr
Dass es nicht die Optimal-Lösung ist, ist mir klar.
Terminal-Server kostet halt auch richtig Geld - und heutzutage muss man eben sparen ;)

Dass ein User während seiner Tätigkeit gekickt wird, will ich natürlich vermeiden. Daher soll die Sitzung auch nur dann beendet werden, wenn z.B. 10 Minuten keine Eingabe erfolgt ist (ein Vorgang dauert in der Regel nicht länger als 1 Minute). Wenn ein User also seine Daten erfasst, wird er auch nicht gekickt.

Das mit den belegten Sessions sehe ich persönlich als kein Problem, da, wie gesagt, die Zeit zum erfassen recht kurz ist und über den Tag verteilt nicht all zu viele Zugriffe erfolgen.

Wie könnte ich denn bei einem Terminalserver entscheiden, welche Session gerade frei ist und entsprechend verbinden? Sorry, mit Terminalserver hatte ich bisher nichts zu tun....
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Entwicklung
Rechner nach inaktivitätsprüfung Remote herunterfahren
gelöst Frage von HanutaEntwicklung7 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich möchte Rechner ab einer gewissen leerlaufzeit herunterfahren lassen. Das mit dem RDP-Shutdown, steht schon alles. wie ...

Windows Server
Windows 2008R2, Remote Desktop Server lässt von zwei Rechnern keinen Zugriff mehr zu
gelöst Frage von AlexBLNWindows Server4 Kommentare

Hallo, ich habe einen Rechner neu mit Windows 2008R2 Std. neu aufgesetzt. Hardware unverändert und der Rechner lieft so ...

LAN, WAN, Wireless
Rechner im Netz hat keinen Zugriff auf Fritz.NAS
Frage von Hyperion69LAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo Ihr Klugen und Wissenden Ich habe ein Netzwerk aus einem Windows 7 Laptop, einem Win8 Laptop und einem ...

Router & Routing
PfSense Zugriff, wenn Rechner in anderem Netz
Frage von CorraggiounoRouter & Routing3 Kommentare

Eine Frage hätte ich noch, ich habe ja wie bereits beschrieben der pfSense eine andere IP gegeben. Möchte wie ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 21 StundenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 21 StundenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 22 StundenSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Netbook erkennt Soundkarte nicht - keinerlei Info zum Hersteller und Modell vom Netbook und Hardware bekannt
Frage von 92943Windows 1031 Kommentare

Guten Tag, meine Schwester reist in einigen Wochen für ein paar Monate ins Ausland und hat sich dafür ein ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen21 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit18 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...