Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Richtfunk in Berlin...Anbietererfahrungen?

Mitglied: theoberlin

theoberlin (Level 2) - Jetzt verbinden

25.06.2013 um 16:39 Uhr, 2534 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo an alle,

da unser Firmenstandort nur eine VDSL 25 Anbindung hat und diese Bandbreite nicht mehr ausreicht, würde ich gern auf Richtfunk zurückgreifen.

Hat jemand Erfahrungen mit einem Anbieter in Berlin bzw. allgemein positive oder negative Erfahrungen? 50Mbit Symmetrisch ist mein Ziel.

Danke schonmal!

Theo
Mitglied: psannz
25.06.2013 um 18:23 Uhr
Sers,

Anbietererfahrung? Nö. Aber erzähl doch erst mal was genau nicht tut, bzw. woran es derzeit hakt.
Der Schritt von 25/5 auf 50/50 ist ja doch schon kein kleiner, wenn man bedenkt was das für einen Preisunterschied darstellt.
Ich würde mal grob 1,5-1,7k für nen 50/50er WLL Anschluss schätzen. Netto versteht sich.

Solang die 50/50 nicht für einen einzigen Dienst zur Verfügung stehen müssen ließe sich ja sicherlich auch einiges mit mehreren schwächerern Leitungen und einem Multi-WAN-Router realisieren.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
25.06.2013 um 18:54 Uhr
Hallo Philip,

das Problem ist, dass in der Medienbranche in der ich angesiedelt bin, bisher Festplatten durch die Gegend geschickt wurden. Jetzt wird vieles auf Filebasierte Dienste umgestellt das heißt mal eben 50 GB von einem Server laden und 2 Wochen später 3 GB hoch.
In diese Richtung wäre alles halb so wild. Multiwan Router sucht sich die schwächste Leitung aus - Loadbalancing und alles ist gut.

Nun ist es aber öfter der Fall das sich verschiedene Kunden von unserem Server derartige Mengen runterziehen. Und da der nur eine IP hat läuft das immer über die gleiche Leitung - trotz multi WAN Router. Da müsste man dann über Geschichten wie DNS Load balancing nachdenken...Aber lieber ist mir eine stabile Leitung über die alles läuft und als Backup noch ne langsame VDSL25 Leitung...Deswegen 50er WLL...oder hat jemand noch ne andere Idee???

lg
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
25.06.2013 um 19:18 Uhr
Hallo,

wie wäre es mit LWL und BGP-Multipath?
Sollte um einiges günstiger sein als die oben genannten 1,7k, zumindest monatlich. Das Problem ist nur jetzt noch ein IPv4 PI Netz zu bekommen.

Oder Ihr synct eure Daten dauerhaft in ein Rechenzentrum, dann wäre der Traffic verteilt und der Kunde kann mit der Anbindung des Rechenzentrums darauf zugreifen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
25.06.2013 um 19:27 Uhr
Hallo Hitman,

über externe Server habe ich schon nachgedacht aber das löst das Problem auch nicht wirklich da die Kunden auf alle Inhalte meist nur einmal zugreifen und ob sie das von einem Rechencenter machen auf das ich vorher die Daten geladen habe oder direkt von unserem Server macht keinen großen Unterschied.

Mit LWL Anbindung beschäftige ich mich nochmal aber ich denke das wird von den Anbietern nur gelegt wenn es in diesem Bereich mehrere Kunden gibt.

LG
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
25.06.2013, aktualisiert um 21:50 Uhr
Es muss nicht unbedingt nur **eine* dicke Leitung sein. Mit Mikrotik Routern kannst das via Interface Bonding lösen.

Du nimmst 3 VDSL50er Anschlüsse, hast somit 3*10Mbit Uplink. Dazu gibts noch nen kleinen Root Server bei einem Hoster deines Vertrauens. Als Gateway kommt ein Mikrotik Router zum Einsatz, auf dem Root Server läuft ein x86 RouterOS (4er Lizenz sollte reichen). Der Root Server braucht eigentlich nur 1 GB HDD, 1 GB RAM und einigermaßen CPU Leistung. Und halt nen Datenanbindung die schnell genug sowie mit ausreichend Traffic versehen ist, und dann noch ne feste IP.
Dein lokaler Router macht einen Tunnel je VDSL Zugang zum Root Server auf, und von dort aus geht es gebündelt zum Kunden weiter.

Interface Bonding dann über bewährte LAN Technik, etwa LACP (802.3ad). Damit das funtioniert muss je VDSL Verbindung ein EoIP Tunnel zwischen den Routern erstellt werden. So kommst du von L3 auf L2 runter und LACP ist nutzbar.
Da EoIP unverschlüsselte Tunnel sind könnte man diese noch in VPN Tunnel verpacken. IdF verlierst du je Paket grob 100-110 Byte "Nutzlast". Rechnest du großzügig kommst du auf etwa n*80% die dir an Bandbreite zur Verfügung steht. E.g. 3*10Mbit*80%=24Mbit die dein Kunde von dir downloaden könnte.

Via MLPPP wäre es auch machbar. Da wirst du auf der Root Server Seite wohl auf ein anderes Produkt zurückgreifen müssen. Mikrotik bietet MLPPP in RouterOS leider immernoch nur als Client. Alternativ kann man bei MLPPP auch auf den Root Server als Zwischenstück verzichten, wenn es denn der Provider anbietet.

:edit: hast ne PM
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.06.2013 um 00:02 Uhr
Das ist einer mit Erfahrung:
http://www.cbl.de/ Communication by light

Oder Scaltel http://www.scaltel.de/machbarkeitsstudie-richtfunk.html

Aber es stellt sich die Frage ob nicht irgenwo ein Glasfaseranschluß nutzbar ist. So Stadtwerke oder so.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
26.06.2013 um 21:32 Uhr
Hallo,

@ psannz grundsätzlich würde eine solche Methode funktionieren aber abgesehen davon, dass ich nur 5mbit Upload pro Leitung bekomme also 6 VDSL Leitungen bräuchte Plus Rechenzentrum etc...das alles hochaddiert...

Ich denke es wird schon auf eine Lösung einer starken Anbindung basieren...Glasfaser prüfe ich nochmal...

@MrNetman das was du vorgeschlagen hast sind firmeninterne Point to Point Verbindungen oder? Das meine ich ja nicht..

lg
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
27.06.2013 um 08:43 Uhr
Ja, die Links gelten für interne Kommunikation.
Auch eine Verbindung zu einem "dicken" Anschluß wäre möglich.
Anonsten eher die Idee mit den Stadtwerken, die in ihren Schächten oft Reservern haben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Richtfunk Antenne
Frage von gamerffLAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Hallo Forum, ich habe so ebend folgende Antenne auf der Seite von TP-Link gesehen: TL-ANT2409B Darf ich mit diesen ...

LAN, WAN, Wireless
Richtfunk 5ghz Garten
Frage von nick2299LAN, WAN, Wireless25 Kommentare

Hallo, ich bin der neue hier. Ich stehe vor einem Problem, was ich jetzt endlich mal angehen will : ...

LAN, WAN, Wireless
Richtfunk - Zuverlässig genug?
gelöst Frage von QugartLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Mahlzeit zusammen! Unser kleines Rechenzentrum hängt momentan an einer 2.000er SDSL-Leitung. Aktuell reicht's noch, weil auf das ERP per ...

LAN, WAN, Wireless
Richtfunk-Strecke mit Routerboard RB711-5Hn
gelöst Frage von url-netz-systemeLAN, WAN, Wireless2 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Richfunk-Strecke mit 2x RB711-5Hn aufgebaut, und dahinter als Access-Point ein Routerboard RB Metal 2SHPn ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf den Desktop Ordner eines anderen Rechners in der gleichen Domäne
gelöst Frage von JensNomaWindows Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, ich war neulich mit unserem Admin am Tisch gesessen. Er an seinem Notebook angemeldet mit dem Domänen-Admin, ...