Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Der richtige Switch für uns

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: sharcy

sharcy (Level 1) - Jetzt verbinden

26.01.2015, aktualisiert 23:36 Uhr, 1137 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

Neuling hier, Anwender mit ein paar Grundkenntnissen zum Thema Netzwerk, ambitioniert.
Und natürlich habe ich eine Frage bzw. mein Problem mitgebracht. Vielleicht mag mich ja jemand erleuchten.

Wir ziehen im März mit unserer kleinen Firma (4 Mitarbeiter) in ein anderes Büro, in welchem wir ein kleines Netzwerk benötigen.

Status quo
Aktuell haben wir eine Fritzbox im Keller, von der es nach oben geht.
Oben hängt ein kleiner 5-Port Switch (haben wir so übernommen), von dem Netzwerkkabel in die beiden Büroräume gehen. Da die Mitarbeiter höchst mobil sind und auch nicht viel Bandbreite benötigen, sind sie mit Notebooks per WLAN im Netz. Da die beiden Räume einige Meter voneinander getrennt sind, steht in jedem Raum ein eigener WLAN-Router (TP-Link Archer C7) mit eigenem WLAN.

Was kommt
Da die 4 Arbeitsplätze im neuen Büro in einem Raum sein werden, reicht hierfür die Fritzbox als Modem und WLAN-Router aus. Die beiden TP-Link fallen also raus. Soweit der Plan.
Da wir nun Platz für einen kleinen Netzwerkschrank haben, der eine Synology Diskstation, die kleine "Telefonanlage" (Gigaset C610 IP) , Patchpanel und Switch beinhalten soll, besteht folgendes Problem.

Problemstellung
Die Fritzbox steht zwecks WLAN-Empfang nicht im Schrank, sondern ca. 5m weiter.
Da wir einige Netzwerkdosen im Büro haben, die für den Notfall alle erreichbar sein sollen, muss ein Switch her - die Anschlüsse der Fritzbox reichen nicht aus und wären auch zu weit entfernt.
Bislang konnte ich in den Routern festlegen, dass bestimmte Geräte immer die selbe IP zugewiesen bekommen. So konnte ich mich bspw. schnell über immer die selbe IP mit der Telefonanlage verbinden, um in deren Webinterface Einstellungen zu ändern. Da ich das auch zukünftig so haben möchte, stellt sich mir die

Frage
Was für einen Switch brauche ich? Soweit ich mich eingelesen habe, kann ein "normaler", unmanaged Switch das nicht, da ich keine Konfigurationsmöglichkeiten habe.
Mir (und vor allem dem Chef) schwebt, auch aus Kostengründen, was kleines Vor, z.B. ein TP-Link SGxxxx ( http://www.amazon.de/dp/B000QW3R7U )
Ich weiß nur nicht welchen. Smart? L2 Managed? Oder ganz ein anderer in dem Preisgefüge?
Das ganz muss nicht hochverfügbar sein - es muss nur funktionieren und mit meinen Kenntnissen zu bewerkstelligen sein.

tl;dr
Brauche ich zur Vergabe fester IP-Adressen in einem Netzwerk einen "managed Switch", oder geht das auch anders?

Wer Lust hat, mir den Tag zu versüßen, ist herzlich eingeladen, ein paar Zeilen zu hinterlassen.
Ich würde mich freuen.

Danke,
sharcy
Mitglied: BirdyB
LÖSUNG 27.01.2015, aktualisiert um 08:17 Uhr
Hallo sharcy,

in deinem Setup hat der Switch zunächstmal garnichts mit der Vergabe der IP-Adressen zu tun. Die Adressen werden von einem sogenannten DHCP-Server vergeben, der bei der Fritzbox (und den meisten anderen Routern) standardmäßig aktiviert ist. Daher genügt für dein Vorhaben ein unmanaged-Switch vollkommen. (Es sei denn, du hast noch andere Dinge vor)
Für das NAS und die Telefonanlage würde ich dir auch zur Vergabe von festen IP-Adressen raten, allerdings nicht per DHCP (Wie du es scheinbar bisher getan hast), sonern in dem du die IP-Einstellungen in den Geräten selbst vornimmst.
Vorher solltest du dich aber etwas mit der Materie vertraut machen, da ich fürchte, dass bei dir wichtige Grundkenntnisse fehlen.

Beste Grüße!

Berthold
Bitte warten ..
Mitglied: sharcy
27.01.2015, aktualisiert um 00:35 Uhr
Hi Berthold,

danke für die flotte Antwort!

Na super, da bin ich ja ganz schön auf dem Holzweg.
Ich hatte mir vorgestellt, dass eines der Features eines managed Switches eben ein DHCP-Server sei, und ich einfach den an der Fritzbox ausschalten könnte.
Aber vermutlich klappt das alleine wegen der Vergabe der öffentlichen IP vom Provider nicht - oder?

Gibt es denn keine - gerne einfache und bezahlbare - Möglichkeit, alle IP-Adressen von einem Gerät aus zu verwalten?
Zumindest würde ich gerne irgendwo sehen können, welche IP-Adressen momentan vergeben und aktiv sind. Dafür gibt´s aber sicher auch andere Wege.

Notfalls ist aber die von Dir vorgeschlagene Möglichkeit auch schon gut genug für das, was ich mir vorstelle.

Schönen Abend,
sharcy / Olli
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
27.01.2015, aktualisiert um 00:36 Uhr
Warum möchtest du denn den DHCP-Server an der Fritzbox ausschalten? Lass den DHCP von der Fritzbox die Arbeitndoch weiter machen...
Unabhängig davon kann so ziemlich alles zum DHCP-Server gemacht werden, wenn man will... Die externe IP vom Proviser hat damit garnichts zu tun...
Bitte warten ..
Mitglied: sharcy
27.01.2015 um 00:37 Uhr
Ich _möchte_ ihn nicht ausschalten. Ich _hätte_ ihn ausgeschaltet, um den Switch die Möglichkeit zu geben, als DHCP-Server zu agieren.
Da das aber flach fällt, ist auch die Deaktivierung auf der Fritzbox nicht nötig.
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
27.01.2015, aktualisiert um 00:47 Uhr
Mein Rat: Lass die Fritzbox den Job weiter machen... Für das beschriebene Setup ist das mMn die beste Variante. Ich würde dem NAS und dem Gigaset statische IPs verpassen (Keine DHCP-Reservierung). Ein normaler, unmanaged Switch sollte dein Portproblem lösen.
Falls du mal mit VLANs arbeiten willst (z.B für Gäste-WLAN) wäre ein Managed-Switch sinnvoll...

P.S.: Ein Managed-Switch verfügt eher weniger über einen DHCP-Server, denn über die Fähigkeiten mit VLANs, QoS, etc umzugehen...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
27.01.2015 um 05:35 Uhr
Guten Morgen,

mein Rat an Dich, lass die Fritz Box weiter DHCP machen -alles so wie es war - und du es kennst
Der Switch ist für eure zwecke ok, evt. einen 24 port nehmen für Reserven.

Denkt doch mal darüber nach 5 ,- € mehr auszulegen- und zum Händler zu Gehen... Der Hilft auch gerne mal bei kleinen Problemen und gibt Tips, das macht Amazon nicht!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.01.2015 um 06:40 Uhr
Hallo,

Zitat von sharcy:
Was für einen Switch brauche ich?
Irgendein non-managed 8 oder 16 (24) Port Switch der GigaBit kann. Wenn dir Management und deren Funktion sowie L2 oder L§ oder gar VLAN oder QoS und vieles andere nichts sagt dann ist ein verwaltbarer Switch fehl am Platze. Wer soll den denn Verwalten bzw. korrekt einrichten? Wenn es nur zu einschalten reicht, dann verzichte auf managebar. Deine jetzige Struktur gibt auch nicht mehr her, und du hast mit deiner Fritzbox deine festen IPs im griff bekommen. lass alles so. Selbst die 80 EUR sind dann noch zu teuer. Ein "unmanaged Switch" reicht bei dir allemal. Deine Fritte macht doch schon den DHCP (erfolgreich).

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: sharcy
27.01.2015 um 08:51 Uhr
Vielen Dank für Eure Tips und Kommentare!

Dann wird es wohl der Einfachheit halber ein unmanaged Switch werden.

Die 16 Ports sind schon eine gute Reserve (mir sind 8 Anschlüsse im Büro bekannt) und da das Gerät ordentlich untergebracht
und verkabelt werden soll, wird es auch ein 19"-Modell werden.

Ins Thema VLAN werde ich mich dennoch mal einlesen, interessiert mich doch nun auch.

Danke und Grüße
sharcy
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.01.2015 um 09:00 Uhr
Hallo,

Zitat von sharcy:
Ins Thema VLAN werde ich mich dennoch mal einlesen, interessiert mich doch nun auch.
Dann braucht es noch einen Router der dann VLANS routen kann. Das kann auch ein L3 Switch wie ein Cisco SB SG300-18(20) sein. Ein SG200 macht nur L2 und kann kein Routing. Oder ein Router ala Mikrotik zusätzlich nehmen (nur als vorab hinweise)

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.01.2015 um 16:31 Uhr
Ich hatte mir vorgestellt, dass eines der Features eines managed Switches eben ein DHCP-Server sei,
Es kann es durchaus sein ! IOS Switches von z.B. Cisco supporten allesamt einen oder mehrere DHCP Server in der Konfig, so abwegig ist das also nicht.
Allerdings auf dem Netzwerk Niveau wo du dich Budget technisch vermutlich tummelst ist das meilenweit entfernt !
Du bist ja eher auf allerbilligste China Plastik HW fokussiert und da sind solche Features nicht vorhanden. Mal abgesehen davon das du das für die Anforderungen an so ein Popelnetz auch gar nicht brauchst.
TP-Link, Longshine, NetGear, HP, Edimax, D-Link...usw. egal was du auf dem billigen Blödmarkt Consumer Niveau kauftst passt und erfüllt deine Anforderungen.
Der Switch muss nichtmal managebar sein wenn du keine VLANs benutzt.
Wenn dioch findest die hier die Grundlagen dazu:
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...