Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welcher Router für Kleinbetrieb

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: Sys3D

Sys3D (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2012, aktualisiert 18.10.2012, 3912 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,
mein Kollege hat ein kleines 12-Mann Unternehmen, bei welchem immer wieder das DSL-Modem hängen bleibt und er ständig resets machen muss.
Nun hat er mich gefragt, welches neue Gerät sinnvoll wäre.

(Der Fehler kommt definitiv vom Modem und nicht von der Telekom)

Anschluss ist DSL 16.000.

Ich dachte an eine FritzBox, da die auch allerlei anderer Annehmlichkeiten in der Verwaltung hat.

Anforderungen:
Modem und Router möglichst in einem Gerät und Zuverlässig. Das wars schon.

Oftmals ist Wlan und Tel drinnen, aber das braucht er alles nicht. Wenn es halt drinn ist bei einem bestimmten Modell... kein Problem - man muss es ja nicht verwenden.

Ich frage mich, was andere Unternehmen denn da so an Modems und Routern einsetzen.
Wenn ich mich im Businessbereich bei Cisco umsehe, verstehe ich nur Bahnhof...

Hoffe ihr könnt helfen
Viele Grüße!
Mitglied: NetWolf
14.04.2012 um 15:49 Uhr
Moin Moin,

also mit 12 Mitarbeitern und der Fritzbox liegst du nicht falsch.

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.04.2012 um 16:11 Uhr
Buenos Dias,

Waum nicht einfach nur Modem austauschen und gut is. Dann braucht Ihr euer Netzwerk nicht umzukonfigureren. Außerdem hat ein Modem den Vorteil, daß man den Router bzw. Router-Firewall-Kombination, die hintendranhängt, individuell nach den Bedürfnissen gestalten kann. (VPN, Contentfilter, etc.).

Aber ansonsten einfach eine Fritzbox nehmen Ihr soltlet nur be der telekom nachfragen, welche Spezifikatione Euer Anscchkluß hat. Denn nicht jede Fritzbox geht an jedem Anschluß. Ich hatte gerade eben wieder den Fall, daß eine 7270 an einem 16000er Anschluß nicht ging, aber eine 7390. Die 7270 geht hingegen an anderen 16000er-Anschlüssen ohne Probleme.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: roland123
14.04.2012 um 17:53 Uhr
Ich würde dir auch die Firtzbox empfehlen ein Gerät für alles. Modem u.ä. ist doch total überholt.

Alternativ habe ich mit dem Cisco 800 sehr gute Erfahrung aber ich glaube das ist für 12 Mann etwas zu viel des guten.

vg
roland
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
14.04.2012 um 18:04 Uhr
Hallo,

im Privat Bereich ist gegen ein Fritzbox nichts zu sagen.
Aber in einem Unternehmen mit 12 Leuten ist das unter Umständen das falsche.
Es kommt darauf an wie hoch der Anspruch an den Internet Zugang ist?

Eine Firma mit Webshop an dem der Umsatz und das Unternehmen hängt?
Eine kleine Schreinerei mit 10 E-Mails am Tag?

Wenn ein wichtiger Webshop dran hängt würde ich lieber den Cisco 881 als die Fritzbox nehmen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Alforno
14.04.2012 um 18:35 Uhr
Hallo,

alternativ zur FritzBox würde ich noch einen Blick auf die Router von Draytek werfen.

Vielleicht ein Draytek Vigor 2710.

Mit freundlichen Grüßen
Alforno
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.04.2012, aktualisiert 18.10.2012
Damit du beim Thema Cisco nicht weiterhin nur "Bahnhof" verstehst...

http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
15.04.2012 um 10:43 Uhr
@Lochkartenstanzer:

Woher weiß man denn, welche Fritzbox an welchem Anschluss geht?
Bitte warten ..
Mitglied: Sys3D
15.04.2012 um 11:21 Uhr
Hallo und guten Morgen!
Da ging ja schon einiges hier Vielen Dank! Wie immer freundlich und sachlich hier. In anderen Foren "unterhält" man (oder eher: man pampt sich an) sich klassischer Weise erst mal zwei Seiten über die Voraussetzungen, statt Lösungen zu suchen - und zwar immer öfter, echt nervig.

In der Zwischenzeit bin ich auf Lancom gestoßen. Die haben auch den etwas kleineren 831A, der um die 320 Euro kostet, aber die ganzen Gimicks die der besitzt, würden halt garantiert nie verwendet.
Er braucht nur eines sein: Zuverlässig (also in Sachen Qualität). Tendenziell würde ich da eben zu Lancom oder natürlich auch zu Cisco schauen.

Prinzipiell würde auch ne FirtzBox in Ordnung sein, aber ich habe da einfach zu wenig Erfahrung in Sachen Zuverlässigkeit.
Ah, die Firma hat keinen Webshop oder ähnliches, aber die Herren sind es einfach Leid, dass ständig das Internet streikt.
Bezüglich Umrüstung: Einzig eingestellt ist bisher die DHCP-Table mit ein paar Einträgen für die Netzwerkdrucker.
Denke ich würde lieber eine Modem-Router-Kombi nehmen, da man da ja immer mal nette Infos bezüglich der Verbindungsqualität erhält. Den Anschluss werde ich mal nachfragen.

Wünsche noch einen schönen Sonntag!
Sys3D

PS: Der Draytek hat einen interessanten Preis!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.04.2012 um 16:16 Uhr
Normalerweise steht das in den Datenmblättern. das problom ist nur, daß die telekom Equipement von versciedenen herstellern in den DSLAMs verbaut und manche besser udn manche schlechter mit den Fritzboxen funktionieren. Da hlft nru ausprobieren.

lks


PS. i.d.R. ist man aber mit den "größeren und neueren" Modellen wie 7270 oder 7390 auf der sicheren Seite, selbst wenn man die telefonie nciht benötigt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.04.2012 um 16:27 Uhr
FritzBox ist ein Consumer Produkt für Heimanwender und hat in einer Firma nichts zu suchen.
Lancom, Bintec/Funkwerk, Draytek und Cisco sind dann deine Optionen. Preislich liegen die alle gleichauf. mit um die 300 Euronen. Cisco hat den Charme das der parallel VDSL supportet wenn der Kunde irgendwann mal wechseln will. Zusätzlich noch einen SPI Firewall onboard was die anderen nicht können. VPN, VLANs usw. können sie eh alle. Wenn dein Kunde etwas sparen will bei höherem Langlaufrisiko nimmst du den Draytek...fertisch !
Ist eigentlich kinderleicht.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
18.04.2012 um 13:35 Uhr
VPN [...] können sie eh alle.

Mit der Aussage wäre ich vorsichtig. Zumindest unterstützen nicht alle Router ein VPN mit Windows-Bordmitteln, also ohne zusätzliche Client-Software. Das ist der Hauptgrund, warum ich seit jeher Draytek einsetze, der kann das nämlich.

Oder hat sich da in letzter Zeit bei den anderen Herstellern was geändert, daß die das mittlerweile auch unterstützen?


FritzBox ist ein Consumer Produkt für Heimanwender und hat in einer Firma nichts zu suchen.

Solche Totschlagargumente höre ich hier sehr häufig. Aber mal ehrlich: Was spricht bei einem Kleinbetrieb, bei dem kein Server permanent aus dem Web verfügbar sein muß, gegen ein Consumer-Produkt aus dem Bereich der Oberklasse? Fritz-Produkte sind ja nun nicht gerade 10-Euro-Geräte aus China ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.04.2012, aktualisiert 18.10.2012
Cisco, Draytek, und Lancom können es ganz sicher: (also PPTP basierende VPNs)
http://www.administrator.de/wissen/vpns-einrichten-mit-pptp-117700.html
Der Rest der Billigheimer kann meist nur IPsec und das erfordert dann immer, wie du schon richtig sagst, einen externen Client wie den bekannten Shrew Client.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...