Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Router für eines kleines Unternehmen

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: sharth

sharth (Level 1) - Jetzt verbinden

28.08.2006, aktualisiert 30.08.2006, 4785 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

ich suche einen günstigen Router für eine kleine Firma (ca. 10 Leute). Der Router soll die Schnittstelle vom lokalen Netz zum Internet darstellen. Das Netzwerk soll später außerdem via OpenVPN erreichbar sein. Auf welche Funktionalitäten (Port Forwarding, etc..) muss ich achten? Kann mir jemand einen geeigneten Router empfehlen?

Danke im Voraus.

Gruß,

Sharth
Mitglied: Ultraschnecke
28.08.2006 um 09:41 Uhr
Bei den Standard-DSL-Routern hab ich sehr gute Erfahrungen mit den Linksys WRT54-GL gemacht. Die Dinger sind mit 60€ relativ günstig, laufen einfach stabil und dank alternativer Firmware kann man den Teilen auch Funktionen beibringen, die sonst erst in einer sehr viel höheren Preisklasse verfügbar sind. Schau dazu mal unter dd-wrt.com

Dies ist natürlich die kleinste mögliche Lösung. Wenn Du was "professionelleres" haben willst, wirds gleich ne ganze Ecke teurer. Meine Erfahrung war meist, dass diese größeren Lösungen meist am Bedarf eines Kleinunternehmens vorbei geht...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
28.08.2006 um 09:57 Uhr
OpenVPN sagt mir jetzt nichts. Aber ich habe mit Draytek-Geräten sehr gute Erfahren gemacht. Die haben ein sehr übersichtliches Konfigurationsmenü, eine gute Einstellparkeit des Portfilters und sie unterstützen normales VPN ohne irgendwelche Zusatzsoftware. Man kommt also mit einer unter reinen Windows-Bordmitteln erstellten VPN-Verbindung drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: 2095
28.08.2006 um 10:11 Uhr
Hi

schau dir die Bin tec modelle an....

herrliche Teile.....

ruf einfach mal bei der Hotline an und lass dich beraten...

Mit freundlichen Grüßen rooks
Bitte warten ..
Mitglied: mausgalaxy
28.08.2006 um 10:20 Uhr
Kann admin1988 nur zustimmen. Die BinTec-Geräte sind einfach spitze. Aber auch LanCom ist nicht zu verachten. Ansonsten hab ich teilweise die Konfiguration noch mit T-Com-Routern, die aber nicht mehr erhältlich sind. Also BinTec oder LanCom.
Bitte warten ..
Mitglied: The-Warlord
28.08.2006 um 10:24 Uhr
Eine andere günstige Lösung, die allerdings etwas zeit zum Einarbeiten benötigt ist ein IPCOP, diesen kann man auch mit einem OpenVPN Plugin ausrüsten. Läuft auch Rock-Solid. Is vieleicht aber eher was für Leute die gerne ein bisschen mehr basteln.

^^ ich find IPCOP trotzdem Non-Puls-Ultra

Mit freundlichen Grüßen Simeon Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: sharth
28.08.2006 um 10:37 Uhr
Danke erstmal für eure zahlreichen antworten.
Das Kernproblem was ich habe ist, dass ich nicht unnnötig viel Geld ausgeben möchte für einen Router mit x-Funktionen, die ich gar nicht benötige.
- Es benötigen max. 8 Leute gleichzeitig Verbindung ins Internet.
- Eine einfache Bedienung wäre wünschenswert.
- Eine Verbindung via OpenVPN muss möglich sein (ist da außer Portforwarding noch 'ne andere Funktion erforderlich?)

In welcher Preisklasse würde ich mich mit einem BinTec oder LanCom Modell befinden?

Gruß,

Sharth
Bitte warten ..
Mitglied: 17169
28.08.2006 um 11:30 Uhr
Ja, ich arbeite auch am liebsten mit Bintec. Liebstes Model Bintec VPN Access xxx. Dann würd ich aber kein OpenVPN machen sondern den Bintec als VPN Gateway fungieren lassen. Das kleinste Gerät dieser Reihe kostet bei Ebay etwa 300. Alternativ könnte ich auch den Netgear FVS 114 empfehlen. Der kostet bei ebay nur ~ 70€ und rockt auch.
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
28.08.2006 um 11:45 Uhr
Mit Netgear hab ich nur schlechte Erfahrung gemacht: Ohne Ende Abstürze und Fehlerhafte Firmware. Inkompatibles WLAN und so weiter...
NIE WIEDER NETGEAR!!!
Bitte warten ..
Mitglied: gol
28.08.2006 um 11:55 Uhr
mit IPCOP habe ich ebenfalls sehr gute Erfahrung gemacht.
Bei mit laufen sogar 20 PC darüber, ohne Problem .
Ein wenig einarbeiten in die Materie ist natürlich erforderlich aber auch gut.
unterstützt. Bei OpenVPN kann ich ebenfalls nur Gutes berichten.
über das Paket ZERINA , auch sehr gut erklärt, funktioniert es relativ einfach.
nicht vergessen openVPN-Client
Bitte warten ..
Mitglied: 17169
28.08.2006 um 11:55 Uhr
Das ist die 1. Kiste wo ich von denen in der Hand hatte und die fand ich ganz OK. Wobei sie bei VPN wirklich ein Bug in der FW hatte welchen man - gewußt wie - aber leicht austricksen konnte. Mit Bintec machst du nix falsch, aber die sind nicht gerade trivial beim konfigurieren. Gerade wenn man bissel tiefer in die Materie will. VPN usw ...
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
28.08.2006 um 11:58 Uhr
Du musst danach entscheiden, ob der VPN-Server als extra Gerät oder integriert haben willst. Das durchreichen von VPN-Paketen sollt eigentlich jedes Gerät unterstützen. Einen eigenen VPN-Server haben nur wenige und die sind teuer. Kann sein, dass man unter den vielen verfügbaren Firmwares für den Linksys eine findet, die auch nen VPN-Server integriert hat, aber das setzt Bastelbereitschaft voraus und wie dann die Stabilität des Gerätes ist, kann ich nicht abschätzen.

-Günstige "nur"-Router: Linksys, Netgear (mag ich nicht wegen schlechter Produktpflege in der Vergangenheit) und wens da noch so gibt..
-Günstig beides: IPCop
-Nicht so günstig aber alles: BinTec, LanCom,...

Die 10 Leute kommen mit jeder Lösung ins Netz. Auch 20 sind mit nem normalen Billigrouter eigentlich selten ein Problem (außer es wird gesaugt, dann stürzen die auch manchmal ab (z.B. der alte Telekomrouter) anscheinend kommen die nicht mit der großen Anzahl geöffneter Verbindungen klar (RAM?)).

Gruß

PS Der Linksys ist echt unglaublich stabil, hab den noch NIE zum Absturz gebracht. Die teureren Lösungen BinTec und LanCom kann ich nicht beurteilen, da nie besessen
Bitte warten ..
Mitglied: gendjaral
28.08.2006 um 13:14 Uhr
Für eine Firma ist IPCOP die beste wahl oder schon fast Pflicht.
IPCOP könnte in deiner Firma auch zusätzlich als Proxyserver in Erscheinung treten.
Bitte warten ..
Mitglied: alexkl
28.08.2006 um 16:43 Uhr
Für 10 Personen im Unternehmen ist ein SOHO Router (Small Office / Home Office) wahrscheinlich die richtigere Wahl. Ich selbst konnte mit diesen Teilen gute Erfahrungen machen: Linksys WRT-54; SMC Barricade 7004; Zyxel Zywall 10,50; D-Link DI-804HV und einige AVM Fritz!Boxen. Bei den Linksys WRT gibt es einige Modelle (m.W. Auslaufmodelle) mit Linux als Betriebssystem. Für diese Geräte gibt es einige Erweiterungen im Internet. Ebenso für manche AVM Fritz!Boxen. Vor allem im Hinblick auf OpenVPN. Es gibt Anleitungen wie man OpenVPN in diese Geräte implementiert. Gute Linux Kentnisse sind aber Voraussetzung! Ansonsten reicht es für OpenVPN wenn die SOHO Router den (Standard)Port 1194/UDP weiterleiten. Es wird für OpenVPN kein GRE Protokoll oder PPTP oder L2TP benötigt. OpenVPN wird ansonsten ja auf einem Computer ausgeführt (Windows, Linux). IPSec wird auch bei SOHO angeboten (z.B. D-Link 804HV), aber die Erfahrung zeigt, dass der Prozessor meist nicht leistungsfähig genug ist und damit ist dieses Nice-to-have Feature bei der Preisklasse nicht viel wert.

so long...
ak
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
28.08.2006 um 17:47 Uhr
LinkSys WRT54 gibt es in mehreren Versionen. Die Version WRT54-GL ist die Patchbare Linuxversion (entspricht glaub der alten Version 4)

Die AVM Fritz hat in der neueren Version nen USB-Port an den ein Drucker und oder Festplatte angehängt werden kann. Ist vielleicht interessant.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: nexutron
28.08.2006 um 19:57 Uhr
Hi @ all

Ich stand öfters vor der gleichen Frage /Problem.

In anderen Firmen habe ich öfters Bintec`s eingerichtet.
Diese sind gut, aber auch teuer, was sich bei kleinen Firmen nicht lohnt.
jedes feature muss teuer dazugekauft werden. (Router + 5 VPN Clients ca. 500-600€)

In diesen Fall (10 Personen und ein VPN Zugang)
Ist der D-Link DI-804HV gut angebracht.
Kostet ca. 70-80 € Die D-Link Clientssoftware kann man nutzen (ca. 150€) muss man aber nicht.
Man kann auch so eine VPN Verbindung aufbauen.
Die D-Link VPN Software bietet lediglich eine bessere Verschlüsselung.

Die konfiguration ist einfach. Dennoch gibt es bei Problemem kostenlosen Installationssupport.
Ich will keinem zu nahe treten, aber ich gehe mal davon aus das shart nicht ein "Volladmin" ist. Deshalb sollte bei der Auswahl des Routers auch ein Augenmerk auf die Konfigurationsfreundlichkeit geworfen werden.

Die meisten Router sind in diesem Preissegment recht ähnlich.
Als besonderheit in dieser Preisklasse hat der DI-804HV auch eine serielle Schnittstelle, so das man bei einem Ausfall von DSL auch mit ISDN bzw Modem Online gehen kann.



Gruß Nex
Bitte warten ..
Mitglied: sharth
30.08.2006 um 09:22 Uhr
Ich denke, dass ich mich für einen SOHO Router entscheiden werde. Sie bieten den Funktionsumfang den wir benötigen, sind kostengünstig und zudem noch erweiterbar.
Danke für alle Anregungen und Tipps.
Bis demnächst...

Gruß,

sharth
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Recoverylösung für kleines Unternehmen (8)

Frage von Jonnyblue zum Thema Server-Hardware ...

Backup
Backup-Lösung für kleines Unternehmen (4)

Frage von Fritzle24 zum Thema Backup ...

Router & Routing
gelöst Suche ein eurodocsis 3.0 fähigen Router für ein mittelständiges Unternehmen (4)

Frage von OptimusOS zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...