Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Router Störung - Wie beheben?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: LonSuder

LonSuder (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2012 um 17:42 Uhr, 5245 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo Liebe Community,

ich habe ein Kurioses Problem und wollte fragen ob wer von Euch einen Lösungsvorschlag hat.

Folgende Situation:

Router Lynksys WRT54GL Firmware-Version: v4.30.15 .

2 x 20 Port Switches die in Patchpanels und dann in die Ethernet Dosen gehen.

Seit 3 Wochen habe ich ein Problem mit einem Kunden seinem Netzwerk.
DSL ist verbunden und der Router läuft. Nur aus einem mir nicht wirklich ersichtlichen Grund funktioniert das LAN unterneinander also das Intranet super nur die User haben kein Internet mehr und man kommt auch nicht mehr auf den Router drauf.
Anpingen geht auch nicht, also physikalisch wirklich nicht mehr erreichbar.

Wenn ich mein Notebook an den Router hänge komme ich drauf, die Benutzer im LAN aber immer noch nicht.
Behoben kann das Ganze werden wenn ich das LAN Kabel was zu den Switches geht vom Router abziehe und einfach neu in den Port im Router stecke.
Dann funktioniert der Zugriff vom LAN auf den Router wieder ...bis halt das ganze nach einer Zeit wieder blockiert.
Das ganze Tritt sporadisch auf, alle paar Stunden.

Was ich gemacht habe :

Router gewechsel (Netgear Router), = Gleiches Problem
Lan Kabel vom Router in den anderen Switch gewechselt = Gleiches Problem
Kabel vom Router zum LAN ausgewechselt = Gleiches Problem
MTU vom Router runtergeschraubt = Gleiches Problem


Allerdings ist im Jahreswechsel einiges passiert. Ich habe einen Win 2008 standard Server aufgesetzt und die Domäne übernommen vom alten 2003er Server.
Zudem haben andere Jungs NICHT von meiner Firma in 2 Büros die CAT Dosen gewechselt und die Kabel neu gepatched.


Hat Jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Für Hilfe und Antworten wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

M.H. aka Lon Suder
28 Antworten
Mitglied: MrNetman
22.01.2012 um 18:50 Uhr
Hallo Lon Suder,

kann es sein, dass der neue hoch performante Server für eine bessere Anbindung mehrfach am Switch angeschlossen ist?
>Das ganze Tritt sporadisch auf, alle paar Stunden.
Bei sporadischen Problemen kann man natürlich mit der Trial und Error Methode nicht wirklich schnell etwas erreichen.
Ist der Wireshark denn schon mal eine Weile an einem unbenutzten Port mitgelaufen? Da darf ja nicht so viel Verkehr sein.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
22.01.2012 um 19:06 Uhr
Hallo,

wenn die Fehler vor dem Jahreswechsle nicht waren, würde ich genau die Dinge überpüfen die geändert wurde.

Welche Rollen hat der 2008 Server?
Mischt er sich ins Netz ein, als DNS Oder DHCP ?

Die umgepatchten Dosen, gibt es dafür ein Prüfprotokoll?
Wieso wurde da was umgepatcht?
Was wurde da umgepatcht?

Gerade bei dem Herum an den Kabeln geht gerne mal was kaputt, deswegen mache ich da ohne Prüfprotokoll nichts!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
23.01.2012 um 12:00 Uhr
Hallo Mr Netman,

nein der neue Server hat genau 1 Anbindung an den Switch. Es greifen ja auch "nur" so um die 25 - 30 Leute gleichzeitig auf den Server zu.

Wireshark hab ich noch nicht mitlaufen lassen. Kenne ich mich auch nicht wirklich mit aus.


@ Brammer,

der 2008 Server ist Domänencontroller, und stellt auch den DNS Server. DHCP nicht !

Für die umgepatchten Dosen gibt es meines Wissens nach kein Prüfprotokoll, ich bin ja fast schon am überlegen ob ich die beiden geänderten Dosen mal oben vom Switch abziehe und
schaue ob ich dann immernoch sporadisch auf den Router vom LAN nich zugreifen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
23.01.2012 um 12:12 Uhr
Hallo LonSuder,

kannst du ausschließen, dass ein Netzwerkgerät mit dem Switch verbunden ist, das die selbe IP hat wie der Router?
Eventuell ist dieses auch nur zeitweise an.
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
23.01.2012 um 12:22 Uhr
Hi Goscho,

ja das kann ich defintiv ausschließen.
Ich hab extra nochmal alle IP Konfigurationen überprüft. Wegen doppelter IP Adressen gibt es 100% keine Kolission
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2012 um 13:15 Uhr
Wenn alle Stricke reissen dd-wrt
http://www.dd-wrt.de/
auf den Router flashen. Funktioniert erheblich stabiler und bietet dir eine Menge Optionen mehr als die popelige Standard Firmware ! Auf dieser Router Plattform ist DD-WRT so oder so mehrheitlicher Standard !
Zudem hast du erheblich bessere Troubleshooting- und Diagnosemöglichkeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.01.2012 um 14:19 Uhr
Hi !

So wie Du das beschreibst, tritt das Problem ja auch mit einem komplett anderen Router auf, daher würde ich sagen, es ist eher unwahrscheinlich, dass es am Router selbst liegt. Ich würde mir dann mal die Switche genauer ansehen! Sind die Switche managbar, welches Fabrikat und Modell? Und gibt es von der Dosenwechselaktion ein Messprotokoll?

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2012 um 16:22 Uhr
Könnte noch ein Autonegotiation Problem am Switch und Endgerät sein. In so einen Falle ist es immer hilfreich beide Enden einmal statisch auf Speed und Duplex Modus festzunageln.
OK, wenn ein billiger Taiwan Switch ohne Management ist ist das dann natürlich Pech...
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
23.01.2012 um 17:16 Uhr
Switches sind uralt ...10 Jahre bestimmt.
Netgear oder D-Link, muss ich nachher schauen beim Kunden, bin dann nochmal da und schau mir genau an was das für welche sind.

Was ich nachher probiere ist die neu gepatchten Dosen vom Switch abzuklemmen und die beiden Rechner per W-LAN in das Netzwerk einzubinden und schauen ob das Problem dann noch auftritt.

Ein Bekannter von der Hochschule hat mir auch gesagt das es evtl. zuviele Zugriffe auf den Router gibt und er deshalb auf genau diese Weise abschmiert.

Allerdings kann ich mir das bei 25 Rechnern und ca. 10 - 15 Peripheriegeräte die darauf zugreifen nicht wirklich vorstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.01.2012 um 09:46 Uhr
... .Switches sind uralt ...10 Jahre bestimmt.
Was den Verdacht eines Autonegotiation Problems oder eines anderen HW Problems noch erhärtet !
Das mit dem Router Performance verdacht ist eher Utopie. Wenn dann arbeitet der nur im 3ten Gang.
Das Problem kann man aber sehr einfach beheben:
Du flashst wie oben bereits beschrieben ein DD-WRT Image auf den Linksys.
Damit hast du dann in den System Einstellungen die Möglichkeit die Router CPU höher zu takten und so holst du aus dem System 100% mehr Leistung raus.
Damit wäre das Argument dann auch entkräftet und ein weiterer Grund dort diese alternative und bessere Firmware zu nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
24.01.2012 um 15:06 Uhr
Also die eine frisch gepatchte Dose hab ich jetzt deaktiviert, also Kabel vom Switch abgezogen und den PC mit W-LAN eingebunden.
Problem ist nach wie vor vorhanden

Das mit der DD-WRT Firmware werde ich wohl heute dann machen und dann kann ich ja wirklich vollends ausschließen das es am Router liegt.
Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden und bedanke mich GANZ GANZ Herzlich für die Hilfe.
IT'ler sind defintiv die besseren Menschen

Danke !

Ich hoffe nur ich finde den Fehler bald ...
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
25.01.2012 um 12:27 Uhr
Also kurze Info,

ich hab gestern auf DD-WRT Software geflashed und das Ding ist heut wieder abgestürzt hat mir die Mitarbeiterin gesagt.
Hab jetz den Router auf 233MHZ übertaktet und lasse nebenbei den Bandbreiten Monitor LAN und WAN mitlaufen auf dem Router.
Da fällt mir auf das solche Auslastungspitzen kommen.

Im Moment spitzenwerte von WAN = 14Mbps
Und LAN = 11Mbps

Ansonsten dümpelt die Anzeige meist so bei 250kbps rum.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.01.2012 um 14:02 Uhr
OK, die lastspitzen solltest du mal checken mit dem Wireshark was das ist.
Wenn es jetzt mit der Übertaktung erstmal sauber rennt ist OK. Den zweithöchsten Taktwert kann man auch problemlos für den Dauerbetrib nehmen wenn die Kühlung gut ist, also nix auf dem Router oben draufsteht.
Sollte es dennoch zu Problemen kommen musst du wohl einen HW Fehler im Gerät selber annehmen.
SW kann es niemals sein, da die beiden Firmwares völlig unterschiedlich sind.
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
25.01.2012 um 14:46 Uhr
Wobei ich den HW defekt auch ausschließe, zumindest vom Router her. Denn ich hatte Ihn ja gleich am Anfang ausgetauscht und da war der selbe Fehler zu beobachten.

Wie kann ich denn checken ob es ein Autonegotiation Problem gibt?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.01.2012 um 14:58 Uhr
Indem du die Engeräte Ports an Router UND Switch fest auf die jeweiligen Speed und Duplex Werte einstelltst ! 100 Bit und Full Duplex ist dann das Setting der Wahl !
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.01.2012 um 09:39 Uhr
Hi !

Also wenn Du nach allem was die Kollegen hier gepostet haben, den Fehler immer noch nicht finden kannst, dann würde ich trotzdem nochmal das Augenmerkt zurück auf die Switche lenken. Auch Netzwerkhardware kann unter dem (vom PC) bekannten Elko Problem leiden. Ich hatte schon mehrere DSL-Modems, Router und Switche, bei denen die Elkos im Netzteil aufgeplatzt waren und vor allem, sich das durch sehr seltsame Fehler zeigte. Modems die alle paar Stunden mal die Sync mit dem DLSAM verloren, Switche oder Router, die sich einfach mal so nach dem Zufallsprinzip aufhängten. Das gilt im Besonderen bei Hardware die schon etwas älter ist, wie bei dir! Fehler im Netzteil können sich bis zu den Switchports fortsetzen und Brummen oder Rauschen ins Netzwerk einsteuen und so auch andere Hardware beeinträchtigen.

Das sind sicherlich Probleme die seltener auftreten aber bevor die von den Kollegen komplett abgetan werden, es sind sicherlich auch keine unmöglichen Hirngespinste! Im Zweifel und bei besonders hartnäckigen Fehlern, schraube ich als Praktiker ein Gerät auch mal auf und werfe einen kurzen Blick hinein und hatte dabei mehrmals selbst solche Fehler gefunden bzw. die Ursache davon, sogar hatte ich das schon bei den bekannten und weit verbreiteten Speedports, sehr oft sogar bei den beliebten DSL Modems von Thomson und bei Switchen der Firma....Nee, dat nehm ich jetzt nich in dem Mund....

Wenn Du keine Switche zum Test hast, dann bestell doch einfach man mal zwei im Netz und ersetze deine mal testweise. Kannst die ja innerhalb von 10 Tagen zurückschicken.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
26.01.2012 um 12:30 Uhr
Hi !

Also ich hab die DD-WRT Software aufgespielt wie gesagt, und es gab seitdem keinen Absturz mehr. Nur heute morgen um 8:15uhr wurde der Router neu gestartet hab ich gesehen.
Nach dem Hochtakten des Routers läuft er also fehlerfreier.

Das bestätigt meinen Verdacht noch viel mehr das es eben nicht am Router liegt, sondern vielmehr an evtl. den Switches. Denn ich denke das der Router durch die übertaktung dieses "Brummen" oder "Rauschen" kompensieren kann, zumindest meistens und viel öfter wie vorher.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.01.2012 um 12:50 Uhr
Vielleicht solltest du mit dem Wireshark zusätzlich mal klären was dieses "Brummen" oder "Rauschen" denn ist und ob das ggf. ein problem ist ?!
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
26.01.2012 um 13:07 Uhr
Ja denn imo ist das Übertakten ja nur eine "Flicklösung".
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.01.2012 um 13:11 Uhr
Nein, zeigt das deine Router HW zu schwachbrüstig ist für das Netz !
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
26.01.2012 um 14:05 Uhr
Ein Lynksys WRT54GL ist zu schwachbrüstig für eine Firma mit 25 PC's + 10 - 15 Peripheriegeräte?
Denke ich mir eher nicht das es daran liegt. Ich mein das Gerät lief seit rund einem Jahr ohne jegliche Probleme.
Und es wurden Geräte ausgewechselt nicht neu hinzugefügt. Das macht so einfach keinen Sinn das der Router zu schwach wäre ...auf einmal.

Ich kanns mir zumindest einfach nicht vorstellen
Ich werd mal mit dem Wireshark die Sache mit den Switches abklären.


Vielen Dank für Eure Hilfe, ohne Euch wäre ich nicht soweit wie jetzt
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
27.01.2012 um 12:52 Uhr
So ..Update.

Ist wieder abgestürzt, heute morgen sogar mehrmals.
Ich hab direkt auf den Router geschaut und seltsam ist :

LAN ganz normal, mit spitzen wenn Daten Verkehr ist,
aber das WAN das war so übelste Zick Zack Linien bei der Auslastung und das WAN Fenster ist dann auch hängengeblieben.


P.S. die letzten 1 1/2 Tage ist er gar nich abgestürzt ^^
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
27.01.2012 um 13:34 Uhr
Jetz läuft er wieder ne Std. und ich seh das die Router Auslastung im Moment grade auf 100% ist, wahrscheinlich blockiert er gleich wieder..
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
27.01.2012 um 14:21 Uhr
Und das LAN blockiert und das WAN läuft weiter !
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
27.01.2012 um 14:41 Uhr
Schmeiß endlich den Wireshark an. oder einen anderen netten Protokollanalyzer. Statistik sollte reichen. Es gibt begrenzt lauffähige Profitools von Clearsight . oder Omnipeek Personal, wenn der Wireshark zu komplex erscheint.
Erstmal nur an einem beliebigen PC, vielleicht möglichst nah am Switch, an dem der Router hängt. Vermutlich ist das Ergebnis an jedem Port das gleiche. Normalerweise ist dort wenig Verkehr, also kann man lange aufzeichnen. Wenn viel Verkehr da ist, sind es viele Broadcasts. Dann ist die Quelle, die Ursache zu eruieren. Auch sollten an so einem Port nur ein paar wenige Broadcastprotokolle vorkommen.
Schon mal über Switch-Loops nachgedacht?

Rätseln bring ja nicht weiter.
Und ohne Fakten kann man nicht zwischen gutem und schlechtem Zustand unterscheiden.
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
30.01.2012 um 16:31 Uhr
Hm..also Wireshark inst.
Mein Notebook an einen Port von den Switches angeschlossen.
Wireshark gestartet.
Und bei Capture auf "Interface List" gegangen.
Nun fängt er an und zeigt von meiner Netzwerkkarte die Pakete an die rein/rausgehen.
Wie sehe ich jetzt ob es ein Rauschen gibt oder Kollisionen?
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
31.01.2012 um 11:56 Uhr
So ...ich hab grad was schreckliches gesehen.
Das sind keine Switches hier das sind
3Com SuperStack 2 Dual Speed Hub 500.

Lasse grad mal wieder Wireshark drüberlaufen und hab einen Datendurchsatz von teilweise 700MB pro 10Minuten.

Wenn ich das Protokoll habe was zum Absturz gehört dann poste ich das mal hierher.
Wenn jemand eine Idee oder Anmerkung hat wäre ich sehr dankbar !
Bitte warten ..
Mitglied: LonSuder
06.02.2012 um 13:53 Uhr
So liebe Community,

ich hab des Rätsels Lösung.
Es war der Hub ...Router hatte teilweise eine Auslastung von 100% und dann Portblockierung.
Nachdem ich die Hubs rausgebaut habe und den 48Port Switch rein, geht die Router Auslastung nicht mehr über 10% !
Läuft seit 5 Tagen ohne Zwischenfälle.

Falls also jemand ein ähnliches Phänomen hat hoffe ich das die ganze Geschichte hilft.
Achja und vielen Dank für die Inforamtiven und freundlichen Beiträge!


M.H.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...