Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Router WAN geschwidigkeit extrem down am kabelmodem.

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: undergroundfreak

undergroundfreak (Level 1) - Jetzt verbinden

23.01.2014 um 14:15 Uhr, 2203 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo ich habe ein Problem wo ich absolut nicht weiter komme mehr..

Problembeschreibung:
Ich habe auf mein Alix Board 2c2 PfSense 2.1 Installiert, Der erste Test lief ganz gut und der Router verrichtet seine dienst wie er soll

Aber was mir aufgefallen ist und mich sehr verwundert ist wenn ich nun Pfsense in mein lan hinter mein eigentlichen home router an einen switch hänge (wan seitig) und ich mein Notebook dann direckt am PfSense hänge habe ich die volle Netztwerkbandbreite nach draußen, auch der Download aus dem Internet geht relativ sehr schnell, so wie ich es gewohnt bin.

Aber wenn ich nun das Pfsense direckt ans kabelmodem hänge fält bei mir die Übertragungsgeschwidigkeit bei downloads fast gegen null ( 30kbits). Obwohl bei beiden varinten die gleiche Einstellung verwenden wird beim WAN Interface (DHCP), und der Anschluss auch als VolDuplex mit 100Mbit angezeigt wird.

Wie kann das sein oder woran kann das liegen,in den logfiles kann ich keine fehler finden, auch habe ich keine kolisionen am Interface der Wan schnitstelle, auch die Systemauslastung im normalen bereich ?

Gibt es, oder wo ist der eigentlich unterschied zwischen "lan im eigenen home netzwerk" und "lan hinter einen Kabeldeutschland Modem" für mich ist es eigentlich das gleiche protocol?
Mitglied: MrNetman
24.01.2014 um 01:33 Uhr
Die Kabelmodems sind manchmal zickig aufgebaut.
Wenn du das Modem, nachdem du die pfSense angeschlossen hast resetest (Power off), sollte die neue MAC genommen werden und alles normal laufen.
Oder gib der pfSense die WAN-MAC deines Routers... nur wenn dieser nicht mehr verwendet wird.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
24.01.2014 um 01:53 Uhr
Hallo,

Aber wenn ich nun das Pfsense direckt ans kabelmodem hänge fält bei mir die
Übertragungsgeschwidigkeit bei downloads fast gegen null ( 30kbits).
Bei manchen Modems (Modulatoren) gibt es ein Problem mit der Autonegotiation
der Ports und bei Dir sieht das wohl auch so aus. Das heißt auf der PFSense
siehst Du dann zwar 100 MBit/s FullDuplex aber auf der Seite des Modems
ist eben nur 10 MBit/s vorhanden.

Obwohl bei beiden varinten die gleiche Einstellung verwenden wird beim WAN
Interface (DHCP), und der Anschluss auch als VolDuplex mit 100Mbit angezeigt
wird.
Siehe oben.

Gibt es, oder wo ist der eigentlich unterschied zwischen "lan im eigenen home > netzwerk" und "lan hinter einen Kabeldeutschland Modem" für mich ist es
eigentlich das gleiche protocol?
Es ist ein und das selbe, aber sicherlich können dort auch
verschiedene also unterschiedliche Protokolle verwendet werden.

Was mich daran ein wenig stört ist das es eben ein Kabelmodem von
Kabeldeutschland sein soll, denn in der Regel sind das auch immer Router
und keine schlichten Modems.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014, aktualisiert um 07:07 Uhr
Hallo und ein netten guten Morgen ....

Beitrag von "MrNetman"
ja die Problematik kenne ich, das was du geschrieben hast habe ich schon mehrmals probiert.Muss aber auch dazu sagen das ich mit dem Modem was das angeht noch nie Probleme hatte, hab dort schon öfters mal nen anderen Router angeschlossen oder mein notebook direkt für test zwecke halt...
Naja solange pfsense nicht so arbeitet wie es sol kann ich die kiste nicht produktiv einsetzen und muss mein alten router weiterhin nehmen.

Beitrag von "D.o.b.b.y "
Also an die Autonegotiation hatte ich auch schon mal gedacht, weil ich am anfang immer probleme hatte eine IP zu bekommen vom Modem, Pfsense hatte zwar eine aktive wan verbindung angezeigt bei angeschloßenem Kabel, aber hatte keine IP bekommen, stand eben nur da 0.0.0.0 erst durch neustarten oder port wechsel oder nach neu installation funktionierte es dann doch endlich mal.

Was mir höchstens noch einfält weil du meintest mit dem 10Mbits das ich mal auf die status seite des Modems schaue was er erkannt hat 10 oder 100 MBit/s halb oder FullDuplex...

Also ich kann mich zwar teuchen aber ich bin mir da recht ganz sicher eigentlich zu 99,9% das es sich um ein reines Modem sich nur handelt,
Er Moduliert ja nur das kabel signal von der Dose um, für meine 2 Telefohne und einmal für mein lan, am Modem gibt es auch keine einstell möglichkeit irgend etwas dran zu verändern, einziges ws ich habe ist eine status webseite drauf wie die verbindungen und signalwerte sind halt.
Aber was du schreibst kenne ich von ARCOR da hatte ich mal ein dsl Modem gehabt was man auch umstellen konnte als Router. war aber mehr oder weniger nen geheimtrick das nicht ofiziel war...

PS.: Ich habe ein Kabeldeutschland Modem von der Marke ARRIS

LG
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014 um 09:23 Uhr
Hi undergroundfreak,
und Willkommen im Forum...
aber ich bin mir da recht ganz sicher eigentlich zu 99,9% das es sich um ein reines Modem sich nur handelt,
Ein reines Modem moduliert nur Deine Daten auf eine Trägerfrequenz auf. Wenn das ein reines Modem wäre, müsstest Du am nachgeschalteten Router oder Client die Einwahldaten Deines Providers liefern.
Da das nicht der Fall ist, und Du sicherlich eine IP zugewiesen bekommst, die vom Kabel-Router per DHCP-Server vergeben wird, dürfte es ein Router sein, wenn auch in abgespeckter Form.
Hast Du vielleicht noch irgendwelche NAT-Regeln erstellt.
Da Dein Kabelmodem garantiert schon NAT macht, solltest Du es an der pfSense mal deaktivieren.
Wie das geht...
https://doc.pfsense.org/index.php/Outbound_NAT

Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 09:34 Uhr
Hallo,
Und danke dir..
hm ich dachte eigentlich eher die IP bekomme ich vom Provider und nicht vom Modem, *gruebel ... da es sich ja um eine Öffentliche IP Handelt.
Hm es mag sein das es sich um eine leichte form eines routers handelt,
Weil wo der Kabeldeutschland techniker bei uns war hatte er sich am modem über die RJ45 schnitstelle mit dem Modem verbunden über IExplorer und irgend welche daten eingetragen in ein Config menü. Keine Ahnung auf was fürn Port oder add dies erreichbar war leider konnte ich das nicht sehen genau auf sein Lapi.

Ich weiß nur wie ich auf das Status Menü komme wo ich signalstärke und fehler protocol einsehen kann mehr aber auch nicht.

Naja aber egal, es geht ja nicht direckt um das Modem eher um PfSense.
NAT Regeln habe ich keine erstellt. was das angeht ist die firewall noch so wie in der Grund config vorgegeben ist.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 09:40 Uhr
Nachtrag ist es vieleicht möglich das es doch eher am DNS liegt,
Und zwar sehen ich unter Status/Interfaces Punk Wan
ISP / DNS Server zwei IP Adressen
127.0.0.1 & die des Providers
solte dort nicht nur eine stehen oder ist das so richtig
lg
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014 um 09:50 Uhr
solte dort nicht nur eine stehen oder ist das so richtig
Nein das ist OK so.
Ich weiß nur wie ich auf das Status Menü komme wo ich signalstärke und fehler protocol einsehen kann mehr
aber auch nicht.
...und wie sieht diese IP aus in Form von 192.168.xxx.x ?
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 10:09 Uhr
ok dann stimmt das mit der DNS einstellung.

Na soweit ich weiss ist jedes KabelModem mit der IP 192.168.100.1 vom kunden aus erreichbar im lan.
dort kann man sich status informationen anzeigen lasen aber keine einstellungen oder ähnlichen vornehmen.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014 um 10:22 Uhr
hm ich dachte eigentlich eher die IP bekomme ich vom Provider und nicht vom Modem, *gruebel ... da es sich ja > um eine Öffentliche IP Handelt.
IP 192.168.100.1 ist keine öffentliche IP und auf Deinem WAN, wenn auf DHCP steht, sollte eine IP aus dem Range 192.168.100.x auftauchen.
Hast Du nun mal das NAT abgeschaltet ? ...Link s.o.
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 10:31 Uhr
hehe Sorry ich glaube wir reden gerade etwas vorbei, also ich stelle noch mal klar

Bei mein kabel Modem ist die Status seite unter folgender IP erreichbar (statisch) 192.168.100.1 die ip ist bei jeden kabel Modem gleich soweit ich es weiß.

Meine WAN IP am Pfsesne oder bei mein anderen Router die ich bekomme vom Modem (Provider) ist eine Öffentliche IP die sich auch verändert 1x im Monat oder wenn ich ofline gehe und wieder online gehe.

Die WAN IP lautet dann z.B: 95.91.37.###. Ich weiß sieht komisch aus und wirkt verwirrend aber leider ist das eben so bei kabeldeutschland.

damit bin ich auch von außen erreichbar wenn ich gerade mal wo anders bin und will mich zu hause auf mein server einlogen.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014, aktualisiert um 12:09 Uhr
Lt. Deinem Provider ist beim Anschluß eines eigenen WLAN-Routers sowohl NAT wie auch DHCP abzuschalten.
http://www.kabeldeutschland.de/service/haeufige-fragen/article/question ...
Zitat Kabel Deutschland....
An einen Kabelrouter von Kabel Deutschland können Sie auch einen eigenen WLAN-Router anschließen.
Dazu müssen Sie bei Ihrem WLAN-Router NAT und DHCP deaktivieren.
Von einem LAN-Router gehen die schon gar nicht aus, dürfte aber wohl eher nebensächlich sein.
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 12:24 Uhr
*gruebel...
DHCP kann ich aber nicht abschalten dan funktioniert ja die komunikation mit dem Modem nicht mehr wenn ich keine IP bekomme und keine DNS adresse erhalte wo sol dann die anfragen hin die zu pfsense gesendet werden. *rofl...

Ne also bei mein alten herkömlichen router ist auch DHCP eingeschaltet auf der wan seite,

Mein Moden ist ein
Arris's Touchstone Telephony Modem TM502G

http://www.arrisi.com/support/documentation/user_guides/_docs/TM502_Use ...

kannst ja mal lesen, aber bin mir sicher das es sich nur um ein modem nur handelt.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014 um 13:07 Uhr
Wenn Du nur über DHCP einen Zugang bekommst, Ok.
Hast Du trotzdem NAT mal deaktiviert, testweise, umsonst schreiben die das ja nicht rein.
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 13:13 Uhr
hm nein habe ich noch nicht, kann ich aber gerne mal probieren heute nachmittag.
Sorry fals ich daneben liege NAT (Network Adress Transfer) ist gleich die firewall im Router ?
Würd mich verwundern wenn es daran liegen würde.
lg
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
24.01.2014, aktualisiert um 13:26 Uhr
http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Address_Translation
ist gleich die firewall im Router ?
...da liegst Du aber voll daneben.
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 13:30 Uhr
*args .... hehe dann muss ich mir das noch mal er googlen....
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
24.01.2014 um 21:26 Uhr
hab es eben mal geschaut, nat ist bei mir deaktiviert..
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.01.2014 um 12:02 Uhr
DHCP kann ich aber nicht abschalten dan funktioniert ja die komunikation mit dem Modem nicht mehr wenn ich keine IP bekomme und keine DNS adresse erhalte wo sol dann die anfragen hin die zu pfsense gesendet werden. *rofl...
Das ist natürlich Unsinn, denn du kannst der pfSense auf dem WAN Port immer auch eine feste statische IP geben und auch ein statisches Default Gateway und eine statische DNS IP eintragen.
Bei einer Router Kaskade sollte man das auch immer so machen.

Anhand des o.a. Threads ist immer noch nicht klar ob dein vermeintliches Modem nicht doch als Router arbeiten. Sowas wie "leichte Form des Routers" ist natürlich laienhafter Unsinn, denn entweder ist es ein Router oder nicht.
Das kannst du ganz einfach auch immer an der IP Adressierung der pfSense am WAN Port sehen. Ist das eine öffentliche IP oder einen private RFC 1918 IP ???
Bei einer öffnetlichen IP ala 95.xyz ist sie de facto öffentlich und damit arbeitet das Kabelteil dann de facto als nur Modem.
Dann und nur dann MUSS die IP Adressierung dort auf "DHCP" stehen damit du eine gültige IP vom Provider bekommst das ist dann richtig.
Kann man ja über den Interface Staus der pfSense kinderleicht checken oder über das Dashboard, das diese IP auch anzeigt.

Zurück zum eigentlichen Problem.
Zu 98% hast du ein Autonegotiation Problem auf dem Ethernet. Vieles spricht dafür...
Entweder gibt es einen Speed Mismatch aber eher wird es ein Duplex Mismatch sein. Sowas ist leider nicht unüblich bei manchen Komponenten.
Sofortige Abhilfe schaffen hier 3 Dinge:
  • Da du 2 Endgeräte Ports miteinander verbindest solltest du besser IMMER ein sog. "Crossover" Patchkabel oder "gekreuztes Kabel" verwenden. Damit sind MIDI-X basierte Probleme in der Regel sofort gefixt. Das wäre also der erste wichtige Schritt zur Lösung.
  • Sollte das wider Erwarten nicht helfen: Auf dem pfSense Port einen festen Speed und Duplex Mode einstellen und ebenso auf dem Modem Port.
  • Geht das beides nicht hilfst du dir mit einem kleinen 5 Euro 5-Port Fast Ethernet Switch wie z.B. diesen_hier. Dessen Buchsen sind quasi schon gekreuzt da es ein Switch ist. Nichts anderes machst du auch mit deinem dafprgeschalteten eigenen Router aber der Switch kann das eben schneller und preiswerter ohne das man einen Router dafür "verbraten" muss.

Gerade der letzte Punkt erhärtet den Verdacht das es ein Autonegotiation Problem ist. Das Kabel sollte also eigentlich schon helfen !
Bitte warten ..
Mitglied: undergroundfreak
29.01.2014 um 08:13 Uhr
Hallo aqui
Also mein PfSense erhält auf der WAN seite schon eine Öffentliche IP ala 95.xyz,womit ich aus dem Internet auch Erreichbar bin.
Deswegen bin ich mir sicher das es sich um ein reines Kabel (MODEM) handelt.
Das Model ist ein "Arris's Touchstone Telephony Modem TM502G" wo ich mit folgender IP 192.168.100.1 im IExplorer auf die status seite des Modems gelangen kann, um zu sehen wie der status des modem ist error Logfile, signal stärke und qualität des kabelnetzes.

##
## Antennenkabel
## Von der Multimedia Dose
##

KabelModem
Kabeldeutschland

##
## WAN IP ala 95.xyz
##

PfSense
Router

##
## Home Netz 192.168.1.0
##

Home Switch

  1. # # #
Client 1,2,3 usw...

Aber ich muss dir Recht geben es schein bei meinen Fall wiklich sich um ein Autonegotiation Problem zu handeln.
Ich habe mal genau das gemacht was du vorgeschlagen hast,
Und zwar habe ich vor dem PfSense Router mal ein netzwerk switch dran gehangen, und siehe da irgend wie sind alle meine Probleme verschwunden *rofl *gruebel ....
Nun habe ich auch volle Internet Bandbreite und ich bekomme sofort eine IP im Wan zugewissen.
Ist zwar ne verschwendung von ressourcen vom swich her da ich nur 2/8 ports benötige aber nun funktioniert es.
Also scheint es sich um ein Problem zu handeln mit denn Netzwerkkabeln.
Ich denke mal das ich das WAN kabel mal austauschen werde besser..
lg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(5)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Welche pfsense Version für Dual-Wan Router mit APU2C4 installieren (5)

Frage von Roland30 zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
InterVlan Routing mit Linksys LRT224 Dual WAN Gigabit VPN Router (1)

Frage von darkliving zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
Suche einen Dual oder Multi Wan Router (26)

Frage von Roland30 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Kabelmodem vor Lancom Router (4)

Frage von heisenberg4 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...