Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Routing zwischen zwei Gebäuden scheint zu klappen, RDP geht dennoch nicht

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: cardisch

cardisch (Level 3) - Jetzt verbinden

19.01.2014 um 15:23 Uhr, 2023 Aufrufe, 14 Kommentare, 1 Danke

Hi@all,

Zuerst die Konfig:

192.168.4.0-Netz (W2k8-Domäne), die aus Sicherheit- und Abrechnungsgründen (an diesen Router komme ich auch nicht dran) einen zweiten Router besitzt.
Fürs LAN1 ist ein LANCOM, der von KV-Net gestellt wurde, (192.168.4.254) zuständig, dieser nutzt eine Fritzbox mit 192.168.1.254 als Gateway (vorher war da ein anderer Router, der wurde gegen die 7320 getauscht, da niemand die Zugangsdaten zum Router und zum DSL-Provider hatte.
Leider hält sich KV-Net mit Informationen zurück, afaik handelt es sich um einen VPN-Zugangsrouter.
Den ersten Router durfte ich aber (nach deren Info´s) einfach tauschen, was ja einigermaßen klappt, einzige Einschränkung:
Die IP MUSSTE die 192.168.1.254 sein
Zeitgleich wurde in einem anderen Gebäude eine 7390 aufgebaut (ich nenne es ab jetzt LAN2), um VDSL, VPN und VoIP nutzen zu können.
Mittels der Fritzboxen wurde ein VPN aufgebaut, was auch eigentlich ordentlich funktioniert.
Ich kann von LAN1 an den Router und den bisher einzigen PC (ein Testnotebook) in LAN2, ping, Tracert und RDP klappt.
Ich komme aber vom LAN2 nur an den Router in LAN1 ran.
Statische Routen an dem zu nutzenden PC in LAN1 haben nichts gebracht, auch eine testweise vergabe einer zweiten IP aus dem 192.168.1. Netz hat nichts gebracht

Ein Tracert von LAN 2 geht im ersten Hop zu seiner Fritzbox, danach aber an die Telekom-IP-Adresse 217.0.117.126 (DSL-Anbieter im LAN1 ist Versatel, im LAN2 1&1).
Kann ich noch irgendetwas testen/einrichten, oder muss KV-Net da ran ?!
Ich hoffe es fehlen keine wichtigen Info´s und ihr werdet schlau, ohne Zeichnung..

Danke und Gruß
Carsten
Mitglied: tikayevent
19.01.2014 um 15:58 Uhr
Ich versteh nicht, in welche Richtung du RDP nutzen willst. Ich seh ohne Ende Router und IP-Adressen.

Ich orakel mal ne Runde, aber wenn du auf etwas zugreifen willst, was auf der LAN-Seite vom KV-Net-Router steht, wirst du Pech haben. Es ist eine zwingende Anforderung für die KV-Net-Provider, dass nichts von "draußen" nach "drinnen" darf, also WAN richtung LAN geht nicht und wird nicht gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.01.2014 um 16:03 Uhr
Zitat von tikayevent:

Ich habe mich bisher auch vor diesem KV-safe-net-Mist gedrückt ... mehr als die Abrechnung schiebt man da ohnehin nicht drüber. Dinge, die die Welt nicht braucht ...Ergo macht das ein Dienstleister mit eigenem KVSN-account via Teamviewer für mich (nicht verpetzen ).
Obwohl ich mich mit der Technologie auch noch nicht wirklich auseinandergesetzt habe, fürchte ich auch, dass das so ohne physischen zweiten WAN-Zugang mit eigenem Router nicht funktioniert.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
19.01.2014 um 16:39 Uhr
@tikayevent:
Sorry, übersehen:
Ich will von LAN2 in LAN1, da steht ein Win7-RDP-"Server", in LAN2 der entsprechende Client, der diese Verbindung nutzen soll. Hintergrund ist der, dass bei einem abgebrochenen Ping u.U. eine Datenbank strubbelig werden soll (Bei Nutzung über WLAN oder Direktverbindung zum Server - theoretisch beides machbar).
Deswegen stelle ich einen Client ins LAN1, mehr nicht.
"Witzig" ist aber:
Ich komme im LAN1 (192.168.4.x) von JEDEM Client aus an die Fritzbox 192.168.1.254, auch von LAN 2 habe ich damit keine Probleme ;-(
Benutze statische IP´s in jedem Netz, der "RDP-Server" hat
192.168.4.30/24
Gateway
192.168.4.254
DNS
192.168.4.101 (der DC)
@keine-ahnung
Du machst mir ja Mut
Ich habe aber so was befürchtet.
Die wollten meinem Bruder (um den geht es hier) eine VPN-Einwahl "andrehen", dies wollte ich ja sogar, 10€ im Monat für so nen Mumpitz ist zwar ein "Batzen" Geld, aber arm wird man als Arzt dadurch eher nicht.
Problem:
Die Anfrage hatte ich im letzten Juni/Juli gestellt, (damals allerdings als VPN_Fernzugriff für mich zuhause, um nicht immer 50 KM fahren zu müssen), jetzt können die sich aber an das Angebot nicht mehr erinnern.
Da LAN2 nach aktuellem Wissen und Gewissen niemals einen zweiten Client bekommen wird, könnte man auch mit einer Einwahl arbeiten, aber ohne statische Route wird das wohl nichts, oder siehst du (mit den neuen Informationen) noch Hoffnungen ?!

Danke

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
19.01.2014 um 17:04 Uhr
Hallo Carsten, wenn auf dem betreffenden Router aus/eingehend RDP gesperrt ist (egal ob per VPN oder nicht) bekommst du darauf auch keine Zugriff. Da kannst du routen, wie du willst.

Teste also bitte erstmal das aus.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
19.01.2014 um 17:09 Uhr
Deine gewünschte Installation ist nicht möglich und der Provider wird es nicht zulassen, da er sonst seine Zulassung als KV-Net-Provider verlieren würde.

Die Firewall des KV-Net-Routers verhindert einen Zugriff von außen, also dein 192.168.1.0/24-Netz, du kannst nur von 192.168.4.0/24, also dem inneren Netz, nach außen zugreifen.

Also entweder muss der RDP-Server ins 192.168.1.0/24-Netz, womit er aber den Zugriff auf das KV-Net verliert oder du musst eine Direktverbindung aus dem 192.168.4.0/24-Netz ins andere Gebäude ziehen, also ein Netzwerkkabel. Letzteres musst du aber vorher abklären, was da erlaubt und wie dieses zu realisieren ist.

Jetzt kannst du definitiv nichts machen und es gibt keine Lösung dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.01.2014 um 18:11 Uhr
Zitat von tikayevent:

Jetzt kannst du definitiv nichts machen und es gibt keine Lösung dazu.
Hmmh, sehe ich nicht so ... oder bin ich auf dem Holzweg? Ein zweiter WAN-Zugang mit eigenem VPN-Router, der die LAN-LAN.Kopplung realisiert, sollte das Problem doch lösen können?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
19.01.2014 um 18:19 Uhr
Hallo Thomas ggf. Aber keine saubere Lösung dann kannst du das KV gedöhns gleich lassen
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
19.01.2014 um 18:30 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Zitat von tikayevent:
>
> Jetzt kannst du definitiv nichts machen und es gibt keine Lösung dazu.
Hmmh, sehe ich nicht so ... oder bin ich auf dem Holzweg? Ein zweiter WAN-Zugang mit eigenem VPN-Router, der die LAN-LAN.Kopplung
realisiert, sollte das Problem doch lösen können?

LG, Thomas

Der KV-Net-Router ist ein verwaltetes Gerät, sprich man kann seinen Internetzugang einrichten und die interne IP-Adresse ändern, aber das wars, mehr geht nicht. Portweiterleitungen oder eingehendes Routing ist nicht möglich und darf auch nicht, sonst könnte man sich die ganze VPN-Sache sparen und die KV-Sachen offen im Internet anbieten.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.01.2014 um 19:01 Uhr
Moin,

Ich würde das ganz pragmatisch sehen. Der KV-net-Router ist ja einfach nur ein VPn-Router, der Euch nur eine VPN-Zugang ins Ärtzenetz gibt. Wenn Du nun per VPN in DeinLAN wilst, mach doch einfach Deinen Eigenen VPN-Router parrallel dazu. Klappe zu, Affe tot (wenn er nicht reanimiert wird).

Oder habe ich da als Nichtmediziner irgendwelche Haken und Ösen übersehen.?

Andererseits: Ist mit den 10€/Monat alles abgegolten oder kassieren die noch zusätzlich für Dienstleistungen. Wenn mit 10€/Monat all inklusive ist, ist das "billig". Wenn die Die Routereinrichtung udn Support-calls noch extra abrechnen, dann natürlich nicht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.01.2014, aktualisiert um 19:06 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Aber keine saubere Lösung dann kannst du das KV gedöhns gleich lassen
Ja. Mein Reden ... !

LG, Thomas

p.s.: Wer sich diesen KV-Safe-net-Schwachsinn hat einfallen lassen, gehört IMHO öffentlich verprügelt. Kein Mensch braucht diesen Schxxss, ein lustiges Beispiel, wie in einem staatlich regulierten Korsett sich auch das unsinnigste Angebot die Nachfrage schafft - so haben die mir nicht mal im Staatsbürgerkundeunterricht den Moloch Kapitalismus erklärt - da hat es definitiv an Phantasie gefehlt
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.01.2014 um 20:10 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Wenn mit 10€/Monat all inklusive ist, ist das "billig".
Hmmh, nehmen wir mal an, mir würde einer eine Monatsflat für Hygiene-Tampons anbieten. Für - sagen wir mal - 10 Ocken. Klingt nicht viel, sind aber 10 Euro für nix.
Wenn mit 10€/Monat all inklusive ist, ist das "billig". Wenn die Die Routereinrichtung udn Support-calls noch extra abrechnen, dann natürlich nicht.
Da gibt es verschiedene Geschäftsmodelle ... den Router zahlst Du IMHO immer, die Monatspauschalen liegen in einem Bereich zwischen 10 und 70 Ocken, einige Anbieter verlangen für die Ersteinrichtung des Routers noch Kohle ... der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Das alles für einen Schwachsinn ohne jeden Mehrwert - die Abrechnungscontainer, die icheinmal im Quartal (!) zur KV schicke, sind eh kryprographiert.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
19.01.2014 um 21:08 Uhr
Wow,

da hat sich am Sonntag ja noch richtig was getan, vielen Dank..
Den "RDP-Server" in die DMZ packen ?!
Darauf bin ich noch nicht gekommen, zumindest zum Testen werde ich das mal machen, aber ich befürchte, dass der KV-Net-Router dort auch dicht macht...
Oder den "RDP-Server" mit zwei NW-Karten in je ein Netz packen ?!
Scheitert vermutlich am Verkabelungsaufwand, da könnt mein Bruder ein paar Jahre an KV-Net bezahlen..

10€ für den VPn-Zugang ist absolut nicht viel, keine Frage, aber dafür, dass die den einmal anpacken müssen und dann bis zum St.Nimmerleinstag dafür kassieren, doch recht heftig..
Afaik bleibt es auch bei den 10€ OHNE Einrichtung, wenn ich die damals richtig verstanden habe, dann würde das mit der Pauschale abgegolten sein.
@LKS
Was meinst du mit "parallel" ?!
Zweite DSL-Leitung ?!
Oder den (immer noch vorhandenen, aber nicht resetetten 3.Router als Gateway "statische-Route-Gateway" ?!
Wenn ich letzteres richtig interpretiere, dann hört sich das nicht einmal schlecht an.
@CertifiedIT
Ob RDP gesperrt ist ?!
Ich glaube nicht , aber das muss ich morgen in Erfahrung bringen.

Ich wünsche euch aber schon einmal einen schönen Sonntag,

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.01.2014 um 21:19 Uhr
Zitat von cardisch:


@LKS
Was meinst du mit "parallel" ?!
Zweite DSL-Leitung ?!
Oder den (immer noch vorhandenen, aber nicht resetetten 3.Router als Gateway "statische-Route-Gateway" ?!
Wenn ich letzteres richtig interpretiere, dann hört sich das nicht einmal schlecht an.

einfach einen zweiten Router zwischen deiner fritzbox die an DSl hängt und Deinem LAN, das hinter dem KV-Net-Router hängt parallel zu dem KV-Net-Router hängen. Der kann dann zwischen den beiden segmenten (DMZ und LAN) routen udn wäre somit über Dein VPN zwischen den fritzboxen erreichbar.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
14.02.2014 um 16:19 Uhr
Hi@all,
bin öfters mal wieder in der Praxis gewesen, leider immer erfolglos (teilweise weil mir einfach nur passende Kabel fehlten)...
Leider haben die scheinbar eine 3-fach-Kaskade gebaut und (so vermute ich) mit einer statischen IP zu einer deren Server.
Ich versuche mal zu den IST-Zustand anzugeben:

192.168.4.0 LAN1 (mit DC und allen Clients)

192.168.4.254 KV-Net-Router LAN-Schnittstelle
192.168.1.100 KV-Net-Router WAN-Schnittstelle

192.168.1.254 Fritzbox LAN1

Internet

192.168.2.1 Fritzbox LAN2

Ich komme von JEDEM Client in LAN1 an den PC im LAN2.
Vom PC im LAN2 komme ich per Ping an die Frtizbox im LAN1, ich komme aber nicht weiter.
Ein Port-Forwarding auf dem KV-Net-Router (Port 3389, IP 192.168.4.30) bringt nichts.
In der Konsole der LAN1-Fritzbox taucht immer wieder die 192.168.1.100 auf, diese läßtz sich aber von KEINEM Client anpingen...
Ein tracert von LAN2 an die LAN-Schnittstelle vom KV-Net-Router und einem Client im 192.168.4.x-Netz endet beim zweiten Hop bei der 217.0.117.126, ich habe diese IP schon bei meinem letzten Besuch bemerkt, aber keine große Beachtung geschenkt.
Ein Tracert an die WAN-Schnittstelle des KV-Net-Routers geht beim zweiten Hop ans Ziel, aber danach geht es unbeirrt weiter (allerdings ohne weiter Auskünfte...
Ich habe auch schon allen Boxen passende Ports freigeschaltet und statische Routen gesetzt, alles ohne Erfolg...

"Leider" haben die jungs und Mädels bei telemed scheinbar zu sehr in der Bibel gelesen...
AGB (Zitat aus meinem Gedächtnis):
"Du darfst keinen Router haben, neben mir", in der DMZ darf kein weiteres Gerät stehen, eine Umgehung des KV-Net-Routers ist nicht gestattet....
Seht ihr noch irgendeine andere Chance (ich vermute mit einer passenden statischen Route auf dem KV-Net-Router könnte es klappen) !?
Ich habe mir allerdings vorsorglich schon ein Angebot über einen Heimarbeitsplatz besorgt, der von mir genannte Preis von 10€/Monat ist tatsächlich wahr, ABER:
Man muss sich eine Installationssoftware für 524€ kaufen...
Und vermutlich ist das nur ein Teamviewer nebst VP-Einbindung... Oder weiss da jemand etwas genaueres ?!
Denn für den Preis kann ich das selbst kaufen und lauffähig machen....

Danke und Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
gelöst Routing zwischen zwei Netzen (31)

Frage von Xaero1982 zum Thema Router & Routing ...

Netzwerke
Routing zwischen 2 Fritzboxen langsam (2)

Frage von danielr1996 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...