Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

RSTP fähiger Switch mit -normalem- Switch verbinden

Frage Netzwerke Netzwerkprotokolle

Mitglied: Minomox

Minomox (Level 1) - Jetzt verbinden

12.03.2012, aktualisiert 15:53 Uhr, 4440 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo liebe Leute,

Ich habe versucht auf meine Frage eine Lösung zu finden, jedoch habe ich nichts eindeutiges gefunden. Bevor ich hier einen großen Fehler begehe, frage ich sicherheitshalber nach:

Ich habe ein RSTP fähigen Switch (Switch A) und 4 Endgeräte.
Diese Endgeräte sollen jeweils redundant über ein weiteres Switch (Gerät 1 über Switch B , Gerät 2 über Switch C... ) einmal über Netzerkkabel und einmal über ein W-LAN Bridge mit diesem "Switch A" verbunden werden. Die Frage ist nun, ob ich für diese 4 Endgeräte wieder ein RSTP fähigen Switch benötige, oder ob ein "normaler" ausreicht, da "Switch A" bereits so die Schleife erkennt?

Die W-LAN Bridges dienen natürlich als Fallback!

Ich hoffe das war verständlich

Bei all der Redundanz hoffe ich, dass dieses Thema nicht selbst redundant ist. Falls ja, bitte ich um Verzeihung.

Vielen Dank für Eure Bemühungen!
Mitglied: aqui
12.03.2012 um 16:20 Uhr
Die Frage ist wie sich die redundanten Links am Endgerät verhalten ?? Dazu sagst du leider nix
Ist z.B. der Backup Link nur standby, also wird erst aktiv wenn der primäre Link einen Link Loss signalisiert ??
Dann ist das Design völlig unabhängig von Spanning Tree, da ja niemals 2 Links so gleichzeitig aktiv sind ! Spanning Tree ist da dann gar nicht gefordert.

Wenn beide Links aktiv sein sollten sind normalerweise beide Links ja dann so oder so immer in unterschiedlichen VLANs bzw. IP Netzen. Anders ist das nicht zu konfigurieren und damit ist dann auch ein Looping auch wieder ausgeschlossen, denn da hast du ja dann einen Router dazwischen.

Leider sind deine Angaben ziemlich oberflächlich weil eben alle diese Details fehlen die aber für einen sichere Beurteilung zwingend erforderlich sind. So kann man dir nicht wirklich eine befriedigende Antwort auf deine Frage geben, da man über 90% erraten müsste was dir zweifelsohne nicht hilft.
Du solltest also schon mal mit etwas mehr Informationen zum Design und Adressierung rüberkommen damit man dir zielführend eine fundierte Antwort geben kann mit der du was anfangen kannst !!
Wenn man dich richtig versteht sieht dein Design so aus:

936ba882a7c8d1f813137ba2c16ff5bf - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ist dem so ??
Nach vorsichtiger Beurteilung kann man aber schon mal sagen das du ggf. ohne STP Konfiguration auskommst. Außerdem ist RSTP rückwärts kompatibel zu STP und RSTP Switches kann man auch immer im STP Modus betreiben. Steht auch so im jeweiligen Standard wenn du dir den mal durchliest !
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907091.htm
Das ist also nicht das Thema. Vermutlich benötigst du gar kein STP. Alles hängt aber vom Verhalten der redundanten Links und dessen Konfig an den Endgräten ab. Damit steht und fällt einen sichere Antwort !!
Selbst redundant ist das natürlich nicht....
Bitte warten ..
Mitglied: Minomox
12.03.2012 um 16:40 Uhr
Vielen Dank für Dein Kommentar.

Die Idee dahinter war, dass das WLAN als Fallback dient, falls die Kabelverbindung ausfällt.
Meine Idee war folgende:
Wenn die Kabelverbindung ausfällt, sollte "Switch A" dank RSTP auf die WLAN Bridge umstellen. So wie es Bild 3 in Deinem Link zeigt.
Dafür brauche ich doch gar kein VLAN?

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

[Edit]
okay das Bild war gerade noch nicht.
Ich hätte "Switch A" direkt mit dem Switch VOR dem Endgerät verbunden und nicht mit dem Endgerät selbst. Aber sonst ist es so, wie ich es geplant hatte.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.03.2012 um 16:44 Uhr
Bitte, bitte....nichts zu danken, dafür sind wir ein Forum hier...
Nein, ein VLAN brauchst du auch nicht oder vielleicht nicht (kommt darauf an ?!) aber bei den Endgeräten können logischerweise nicht beide Interfaces in einem gemeinsamen IP Netz sein !! Dort muss es eine Trennung in unterschiedliche IPs geben mit einem IP Netz ist das NICHT konfigurierbar oder nur sehr bedingt (Netzwerkbrücke wenn du Winblows hast) !!
Das geht also nicht. Deshalb ist das WIE dieser redundanten Anbindung an den Endgeräten so wichtig !!
Dazu sagtst du ja wie gesagt rein gar nix
Bitte warten ..
Mitglied: Minomox
12.03.2012 um 17:03 Uhr
Okay noch mal von vorn. Das Problem ist ja immer, dass man selbst genau weiß was man vor hat und nicht merkt, wenn etwas an informationen fehlt.

"Switch A" soll mit "Switch B" über ein Netzwerkkabel und über eine W-LAN-Bridge (welche als Fallback dient) verbunden werden. Das Endgerät 1 hat demnach nur ein NIC und wird auch nur mit Switch B verbunden. Falls die Kabelverbindung ausfällt, soll sich Switch A den Weg über die W-LAN Bridge suchen, da die "beforzugte Strecke" ja nicht mehr verfügbar ist.

Ich würde gerne ein Bild mit anhängen, nur habe ich garade kein "hochladen-button"?

[Edit]

(Ich glaub ich habe herausgefunden wie das mit dem Bild geht. Warum ich das Bild allerdings in meinen Haupteintrag hochladen muss und dann erst in meinen Kommentaren verwenden kann verstehe ich nicht so ganz)

Ich habe den ganzen Spaß jetzt stark vereinfacht. Ich hoffe es ist jetzt klar, was ich meine:
Es erfolgt also keine Konfiguration am Endgerät.

b2ab2ef0915e2393026e6613a2bb4664 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.03.2012 um 10:53 Uhr
OK, damit ist dann zwingend klar das du auf alle Fälle Spanning Tree benötigst !!
Das kann auch jeder blutige Laie sofort selber sehen und hätte diesen Thread hier überflüssig gemacht !
Dir springt ja sofort ins Auge das du mit den beiden parallelen Links zwischen den beiden Switches ein Loop gesteckt hättest.
Um den zu trennen bzw. das sicher zu verhindern benötigst du zwingend Spanning Tree fähige Switches. Ob STP oder RSTP spielt keinerlei Rolle nur irgendein ST Derivat MUSS es sein !
Ansonsten ist das ein simples Allerwelts Szenario was tausendfach so im Einsatz ist mit Laser oder WLAN Brücken als Backup für einen Kupferlink.
Bitte warten ..
Mitglied: Minomox
15.03.2012 um 11:30 Uhr
Hallo,
ich glaube wir reden aneinander vorbei.

Mir war von Anfang an klar, dass ich hier STP benötige. Deshalb habe ich ja auch schon ein STP-fähigen Switch (Switch A). Das war auch nicht meine Frage. Meine Frage war, ob "Switch B" ebenfalls STP (welches aber BPDU-Pakete weiterleitet) benötigt. Darauf bist Du leider nicht eingegangen
Da "Switch B" ja die BPDU-Pakete weiterleitet (und soweit ich das verstanden habe, reicht das aus), müsste "Switch A" die Schleife ja erkennen und die zweite Leitung dicht machen. Meine Frage ist nur, ob ich das richtig verstanden habe oder ob "Swich B" zwingend STP brauch um mit "Switch A" entspechend kommunizieren zu können.

Tut mir echt Leid falls ich nerven sollte, aber Du hast immer nur Fragen beantwortet die ich bereits wusste. Ich entschuldige mich für die aufgetretenen Verständnisprobleme, aber ich war der Meinung es deutlich genug geschrieben zu haben.
Trotzdem Vielen Dank noch mal für Deine Bemühungen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.03.2012 um 19:11 Uhr
Nein, nerven tut das nicht. Wir sind hier im Forum einiges gewöhnt also cool bleiben...
Wenn du dir mal etwas Zeit genommen höttest und mal die Grundlagen zum Spanning Tree Verfahren gelesen hättest:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spanning_Tree_Protocol
hättest du diese Frage gar nicht stellen müssen....
Die Antwort lautet: JA, der andere Switch muss logischerweise auch STP können, ansonsten kann er doch gar nicht am STP Prozess aktiv teilnehmen und einen Loop erkennen. Das leuchtet doch sofort ein wenn man das o.a. Design sieht.
Du kannst natürlich einfach die BPDUs durch einen Switch "durchschleifen" und dann nur auf einem Switch die Loop Detection machen mit STP.
Das birgt aber 2 gewaltige Risiken:
1.) Du musst sehr genau prüfen (Wireshark) ob dein non STP Switch BPDU Pakete überhaupt forwardet. Die meisten der non STP Switches droppen die einfach. Dann ist dieser Switch unbrauchbar, denn sonst hast du sicher einen Loop.
2.) Das Risiko das ein Switch passiv ist und das dann dort Nebeneffekte im Umschaltfall auftreten können ist sehr hoch. Du solltest das zwingend vorher testen indem du diesen Switch mit einem Kurzschlusskabel einmal einen Loop steckst und dir das Verhalten ansiehst. Auf alle Fälle hast du immer eine Verzögerung drin und es besteht die Gefahr das der Switch mit Überlast aussteigt und dann der Loop trotzdem eintritt.
Es bleibt also immer ein gehöriges Restrisiko so ein Konstrukt für Produktivtraffic einzusetzen sofern man einen verlässliche Verbindung benötigt wie das bei dir der Fall ist. Auch wenn es dennoch klappen sollte mit dieser STP "Sparkonfiguration".
Bischen unsinnig ist das ja auch wenn du einen Redundanz reinbringst mit den 2 Leitungen die aber mit einem Switch Frickeldesign gleich wieder auf Spiel setzt das sie im V-Fall ggf. gar nicht funktioniert.
Darüber solltest du mal nachdenken...und Spanning Tree lesen !
Bitte warten ..
Mitglied: Minomox
19.03.2012 um 09:53 Uhr
Hallo aqui
Vielen Dank! Genau das wollte ich hören. Mir ging es aber auch nicht darum Geld zu sparen. Ich wollte nur nichts kaufen, was ich möglicherweise nicht brauche. Und der Preisunterschied ist schon nicht ohne.
Übrigens habe ich den Wikipediaartikel gelesen. Aber selbst mit dem Wissen, dass ich 2 solcher Switches brauche, kann ich das dort nicht rauslesen. Du scheinst ein ziemlich gutes fundiertes Wissen zu haben und reimst Dir das so zusammen. Mir fehlt das Wissen dazu.
Aber trotzdem vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.03.2012 um 16:10 Uhr
"Zusammenreimen" sollte man per se in der IT nichts, aber das weisst du sicher selber. ZDF = Zahlen, Daten, Fakten ist das was zählt
Gut wenns jetzt klar ist. Wenns das war dann ggf.
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
Wie verhält sich ein VLAN-Fähiger Switch beim Betrieb mit einem Nicht-VLAN-Fähigem Switch?
gelöst Frage von 6H057845HSwitche und Hubs3 Kommentare

Hallo Forum! Ich fragte mich vor kurzem, ob es möglich ist, einen nicht VLAN fähigen Switch "X", an einen ...

Netzwerkgrundlagen
VLANs mit RSTP
gelöst Frage von Alex29Netzwerkgrundlagen15 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin kein gelernter Netzwerktechniker arbeite mich aber im Selbststudium vor. Aktuell möchte ich mein vorhandenes Netzwerk ...

TK-Netze & Geräte
VLANs über Switch verbinden
gelöst Frage von bwurstTK-Netze & Geräte9 Kommentare

Hallo, ich habe hier ein Netzwerk (bisher mit einfachen Switches) über mehrere Gebäude hinweg. Wir haben eine Telefonanlage mit ...

LAN, WAN, Wireless
Switche zweier Stockwerke verbinden
Frage von TomJonesLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Hallo zusammen, über die Suche bin ich nicht so richtig fündig geworden, daher nun meine Frage: Ich habe ein ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 5 StundenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 5 StundenSicherheit6 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 6 StundenSicherheit5 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor

Information von Frank vor 6 StundenSicherheit12 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Netbook erkennt Soundkarte nicht - keinerlei Info zum Hersteller und Modell vom Netbook und Hardware bekannt
Frage von 92943Windows 1031 Kommentare

Guten Tag, meine Schwester reist in einigen Wochen für ein paar Monate ins Ausland und hat sich dafür ein ...

Batch & Shell
Anmeldevorgang für Informatikraum (Schule) unter Windows
gelöst Frage von IngenieursBatch & Shell29 Kommentare

Hey zusammen, ich werde in naher Zukunft den Informatik Raum meiner jetzigen Schule von dem aktuellen Betreiber übernehmen (Vertrag ...

Batch & Shell
AD-Abfrage in Batchdatei und Ergebnis als Variable verarbeiten
gelöst Frage von Winfried-HHBatch & Shell19 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe eine Ergänzungsfrage zu einem alten Thread von mir. Ausgangslage ist die Batchdatei, die ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...