Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

S-DSL - wie und wo kann ich feststellen, ob noch freie Kupferdoppeladern verfügbar sind?

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: departure69

departure69 (Level 2) - Jetzt verbinden

02.04.2013 um 10:04 Uhr, 2831 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich möchte bei unserem Rahmenvertragsprovider (öffentlicher Dienst) zwei 6 M/bit/s-S-DSL- Anschlüsse beauftragen. Die genannte Bandbreite kann theoretisch zugesichert werden, allerdings nennt der Provider (hier: Vodafone) als unbedingte Voraussetzung, daß eine bestimmte Anzahl an Kupferdoppeladern (CuDA) verfügbar ist.

Wie und wo kann ich das feststellen, wo muß ich da hinschauen? Muß ich da irgendwo buddeln und ein Kabel aufschneiden oder irgendwo in den bestehenden Wanddosen (wo die beiden jetzigen A-DSL-Leitungen reinlaufen) nachsehen?

Tut mir leid, die Frage klingt wirklich s-dämlich, aber ich weiß noch nicht mal ansatzweise, wie und wo ich das herauskriegen kann.

Falls sich dabei herausstellt, daß eben NICHT genügend Kupferdoppeladern verfügbar sind - wo krieg ich solche dann in ausreichender Zahl her? Ich ahne schon, daß meine Fragen immer naiver werden .


Wäre klasse, wenn jemand was dazu wüßte.

Vorab vielen Dank.


Grüße

von

departure
Mitglied: Dirmhirn
02.04.2013, aktualisiert um 10:13 Uhr
Hi!

Du hast beim Telefon/ADSL mehrere "Verteilerstufen".
Seit ihr in einem Bürogebäude/Hochhaus? dann habt ihr sicher einen Telekomraum und ein paar kleinere Verteilerboxen.

du benötigst ein paar pro 2 Mbit.
schau wie viele Adern in die Wanddosen laufen
schau wo die hingehen und ob du dort in den Verteiler kommst - wenn dort noch einige Kabel mehr reinlaufen ist's schon mal gut.
allerdings kann das auch nur die Telekom sagen ob die Adern am anderen Ende wirklich angeschlossen sind...

mit dieser Bedingung, sagen sie dir nur, dass in den 20€/mon fürs ADSL keine Grabungs- oder Kabelzieharbeiten inkludiert sind

ahja wenn zu wenig Adern - Elektriker oder Telefonkabel kaufen und selber ziehen. Telekom schließt's dann an.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
02.04.2013 um 10:14 Uhr
Hallo,

also wie das bei deinem Provider genau läuft kann ich dir nicht sagen.
Bei meinem war es so, dass die Techniker ins Büro gekommen sind und selber geprüft haben wie viele Kupferleitungen verfügbar sind. Da es nicht genug waren für eine 8mbit SDSL Leitung wurden die benötigten einfach vom Verteilerkasten IM HAUS zu uns ins Büro gelegt.

Mit freundlichen Grüßen
Michi
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
02.04.2013 um 10:28 Uhr
@Dirmhirn:
@michi1983:


hhmmm, schon mal Danke für Eure Antworten. Die jetzigen ADSL kommen in unserem Serverraum an (wo auch die Modems, Firewall-Router und Switche stehen). Die Wanddosen sehe ich (sind 2, also 1 pro Leitung), aber die daran hängenden Kabel sind unter Putz und ich weiß auch nicht, wo die hingehen, weiß also nicht, wo ein Verteiler steht.

Irgendwie hab' ich immer das Glück, daß die Dinge, die andernorts oftmals easy scheinen, bei mir immer kompliziert werden.

Ich glaub', ich hol' mir einen kompetenten Elektriker, der das mal analysieren soll, der kann dann auch evtl. fehlende Adern dazuziehen.

Den technischen Rest soll dann Vodafone, notfalls unter Hinzuziehung der Telekom (denen gehört ja schließlich die letzte Meile), machen.

Danke Euch.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
02.04.2013 um 10:55 Uhr
Hi!

haha wer hat behauptet es ist einfach - ich bin unser Gebäude 1 Stunde mit dem Telekom Techniker abgegangen um alle Verteiler zu finden. Obwohl die Telekom anscheinend ein ziemlich gutes Katalogsystem hat. Unser Haus ist aber Schlüssel- und Bautechnisch etwas kreativ...

Hol dir lieber zuerst die Telekom (Vodafone soll einfach einen Call öffnen... bin zwar in Ö, sollte aber auch in DE so sein) und lass dir genau sagen was gebraucht wird, dann kannst du entscheiden ob du den Elektriker holst und ihm genau sagen wohin.

Eine Dose pro Doppelader ist normal - wenn da nicht weitere Kabel aus der Wand hängen oder mehr als 2 adern pro Dose aufgelegt sind, musst du auf den letzten Metern sicher neue Kabel ziehen.

ahja und wenn Platz da ist - nimm gleich ein paar adern mehr. Muss nur eine kaputt sein oder mehr Bedarf in Zukunft.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
02.04.2013 um 11:07 Uhr
Moin,

schau doch zunächst mal in Deine Unterlagen, was Ihr bei Eurem Provider an Anschlüssen beauftragt habt (1 x ADSL bei Provider X und 1 x ADSL bei Provider Y oder aber 2 x ADSL bei Provider Z). Wenn Du das raus hast, ruf bei dem zuständigen Provider an und frag da mal nach, wo der Übergabepunkt in das/Euer Gebäude ist. Dann verschaff Dir Zugang zu dem Übergabepunkt (Hausmeister, Techniker).
Am Übergabepunkt kommt normalerweise eine Leitung vom Provider (zumeist Telekom) an und wird in einem "Verteiler" aufgelegt. Von diesem Verteiler geht es dann per Inhouse-Verkabelung weiter, z. Bsp. in Deinen EDV-Raum.
Am Übergabepunkt kannst Du sehen, wie viele Leitungen inms Haus kommen und wieviele Leitungen ins Haus weitergeführt werden. Kommen von außen noch genügend DAs an, können die auch problemlos im Haus weiterverteilt werden. Du mußt nur dafür Sorge tragen, daß auch entsprechend "Saft" auf den Anschlüssen ist, die von außen kommen.
Das größte Problem dürfte sein, festzustellen, ob die Leitungen vom Übergabepunkt direkt an die DSL-Router gehen, oder ob noch ein weiterer Verteiler dazwischen liegt. Im ersten Fall kannst Du dann vom Übergabepunkt zum EDV-Raum neue Leitungenn ziehen lassen, im anderen Falle reicht es aus, vom Verteiler am Übergabepunkt zum Haus-Verteiler die Leitungen zu schalten und vom Haus-Verteiler in dem EDV-Raum eine neue Leitung zu legen.
Wenn es ganz schlecht läuft, kannst Du nur die Ochsentour nehmen: Leitungen durchklingeln bzw. überprüfen, welche Kabelfarben abgehend sind und welche Kabelfarben ankommend sind.
Evtl. hilft Dir auch, wenn Du einen Blick in die Baupläne werfen kannst. Dort sind zumeist auch die Kabelwege verzeichnet.

Wenn Du keine Zeit zum Suchen hast, würde ich vom Übergabepunkt zum EDV-Raum eine entsprechend dimensionierte Leitung ziehen, im EDV-Raum einen Verteiler montieren und von dort die DSL-Router befeuern.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
02.04.2013 um 18:26 Uhr
Moin,
auch wenn genug Adern frei sind heißt es nicht automatisch das es auch geht. Ich habe schon zu oft erlebt, dass es am Ende der Messung heißt: Schlechte Leitung oder die Dämpfungswerte sind zu schlecht.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
03.04.2013 um 14:24 Uhr
Hab' jetzt nochmal mit dem Rahmenvertragsprovider (Vodafone) gesprochen.

Der meinte auch, ich solle einfach den Auftrag erteilen, die Techniker, die dann vor Ort kommen, sehen sich das ganze an, rüsten gegebenenfalls und falls möglich auch fehlende Adern nach (oder lassen nachrüsten, auf unsere Kosten) und messen dann, was durchkommt.

Der Typ meinte, das sowas immer ein bißchen ein Überraschungspaket ist, man weiß vorher nie ganz genau, ob, was und wieviel wirklich geht.

Wenn wider Erwarten (oder, bei meinem Pech, wie erwartet) nix geht, kann ich den Auftrag zum Glück kostenfrei stornieren. Und genau so werde ich es jetzt auch machen.

Danke an alle für die Antworten.


Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Netzlaufwerk offline verfügbar für Mac

Frage von PharIT zum Thema Windows Netzwerk ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (15)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...