Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Samba-Share nicht im LAN aufrufbar

Frage Netzwerke

Mitglied: dr-manny

dr-manny (Level 1) - Jetzt verbinden

05.12.2014, aktualisiert 10:26 Uhr, 1080 Aufrufe, 2 Kommentare

Servus, ich hab da ein Problem:

Ich habe einen Server zuhause stehen (Debian Wheezy), auf dem ein Samba3-Server mit verschiedenen Shares läuft.
Ich kann aber diese Shares von meinem Netbook aus nicht erreichen (weder per LAN noch per W-LAN), mit meinem Desktop geht es wunderbar (per LAN).
Was mich wundert: Ich habe sämtliche Geräte (Homeserver, Netbook, Desktop, Smartphone) in einem VPN (VPN-Server ist ein Root-Server in einem Rechenzentrum). Gebe ich nun die VPN-IP des Homeservers als Share-IP ein, funktioniert es wunderbar (bis auf die Geschwindigkeit).

Nun ist meine Frage, an was das liegen kann.
Routingtabellen sind bis auf die eigenen spezifischen IP-Adressen bei Netbook und Desktop identisch.
Überschneidungen bei IP-Adressen gibts auch nicht.

Hier mal der Netzplan:

9b6bf283a40461ec2096562066c8f92d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Für, die jenigen, die es interessiert, Routing-Tabelle ist auch angehängt (die 192.168.56-er Adressen kommen von VirtualBox):

bcb6824e914b6eecb3bbe77bfce84eb1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die 10.9.0.0 ist ein Routing-Push vom VPN-Server, das ist ein anderes VPN, welches mit meinem verbunden ist.

Wie gesagt, es muss an irgendwas beim Netbook liegen, denn am Desktop funktionierts ja einwandfrei.

Danke für hilfreiche Antworten.

dr-manny
Mitglied: aqui
05.12.2014, aktualisiert um 11:32 Uhr
Das VPN Konstrukt ist etwas unverständlich ?!
Laut deiner Schilderung push etc. nutzt du OpenVPN als VPN Protokolle was jetzt mal geraten ist.
Ferner sieht es so aus als ob der Root server die Dialin VPN Server ist, ist dem so ?
Die 10.0.0.0 /24 ist vermutlich das Tunnel IP netz des OpenVPN. Dazu wäre deine Konfig Datei mal sinnvoll, damit man das IP Adressing versteht !
Weiter wählst du dich vermutlich mit allen Clients einzeln beim VPN Server ein ??! Vollkommen unverstandlich warum du nicht eine Site to Site VPN Kopplung mit dem Homeserver auf den Root Server machst, dann könnterst du dir die überflüssige Frickelei mit den einzelnen Clients ersparen und alle Geräte im lokalen LAN hätten generell Zugang auf den Root Server. So würde man es ja sinnvollerweise machen. Ideal mit einem VPN fähigen Router wie z.B. HIER beschrieben ?!
Bei dir hört sich das so ein bischen nach "Warum einfach machen wenn es umständlich auch geht.." an ?!
Für, die jenigen, die es interessiert, Routing-Tabelle ist auch angehäng
Leider hast du vergessen zu erwähnen von WELCHEM Endgerät das die RT ist
Bitte warten ..
Mitglied: dr-manny
05.12.2014, aktualisiert um 12:49 Uhr
Hallo aqui,

ja ich nutze openVPN als VPN Protokoll.
Ja der Root-Server ist auch der Dial-In-VPN-Server.
Nein die 10.0.0.0/24 ist das LAN bei mir zuhause. Die 10.254.0.0/24 ist das VPN.
Ja ich wähle mich mit allen Clients einzeln beim VPN-Server ein, da ich das von überall können möchte (mein Smartphone und das Netbook nehme ich auch gelegentlich mal mit. Beim Desktop hast du recht, da könnte man den Homeserver auch mittels S2S Kopplung mit dem Root-Server verbinden, wie das funktioniert weis ich, danke trotzdem für den Hinweis.

Sorry, die Routing Tabelle ist von meinem Desktop PC, wie gesagt die auf meinem Netbook sieht identisch aus (bis auf die spezifischen IP-Adressen und das VirtualBox Netz).

LG
dr-manny
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 SAMBA Share in Empfangsrichtung langsam (7)

Frage von Estrichleger zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Outdoor W-LAN Repeater (Kaufempfehlung) (3)

Frage von Huibuh2010 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Virenschutz - Meinungen (28)

Frage von honeybee zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows 10
Welches OS für Firmengeräte? (18)

Frage von MarkusVH zum Thema Windows 10 ...

Netzwerke
Abisolierwerkzeug (18)

Frage von SarekHL zum Thema Netzwerke ...

Exchange Server
SBS2011: POP3-Connector 10 MB Grenze Email Benachrichtigung (17)

Frage von bogi1102 zum Thema Exchange Server ...