Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SAS IBM-Festplatte löschen - ausgebaut

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: megacarsIT

megacarsIT (Level 1) - Jetzt verbinden

05.07.2009, aktualisiert 21.07.2009, 9279 Aufrufe, 5 Kommentare

ServeRAID-Manager 9

Hallo Leute!

Habe aus einem IBM-Server (System x3400) eine Festplatte ausgebaut.

Wie kann ich Daten auf der SAS-Festplatte (sicher) löschen?

Kann ich durch ein Wiederbau das dem ServerRAID-Manager übernehmen lassen?

Ein SAS2USB wird sicherlich auch nicht so einfach geben, oder?!



Besten Dank für eure Antworten!!



Gruss,
megacarsIT
Mitglied: filippg
05.07.2009 um 22:32 Uhr
Hallo,

Serverplatten löscht am sichersten mit einem Hammer.
Schade zwar um den "Restwert", aber 1. kann den bei einer 10.000 Std gelaufenen Platte eh niemand mehr sicher bestimmen und 2. liegt er höchstwahrscheinlich unter den Aufwänden, die man für eine sichere Softwarelöschung hat (bei der man der Platte nachher auch nicht ansehen kann, ob sie wirklich gelöscht ist).

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
06.07.2009 um 09:25 Uhr
Zitat von filippg:
Serverplatten löscht am sichersten mit einem Hammer.

Ich nehm immer einen großen Bohrer her, ist nicht so gewalttätig. (nicht das man auch mal in die Medien als zukünftiger Massenmörder kommt)
Bitte warten ..
Mitglied: megacarsIT
06.07.2009 um 16:43 Uhr
Unschöne Detail daran die soll ich zu IBM im Austausch die 'alte' Festplatte schicken... nur so habe ich mehr als ungutes Gefühl wenn ihr versteht was ich meine ;)



Gruss,
megacarsIT
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
06.07.2009 um 19:36 Uhr
Okay, das macht die Sache nicht einfacher. Frag nach, ob du sie vorher mechanisch zerstören darfst. Ansonsten bleibt nur ein Wiedereinbau. Muss nicht der gleiche Server oder RAID sein. Wenn du sie "irgendwo" anschließt (leider haben nur die wenigsten Desktops SAS ) kannst du sie ja neu partitionieren, formatieren und überschreiben.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: megacarsIT
20.07.2009 um 13:02 Uhr
Also mir wurde mit Rücksprache des Supports von IBM gesagt...

Mechanische Zerstörung fanden die dort nicht so Prickelnd...
Man kann spekulieren warum..

Vorschlag von IBM:
Ich könnte die 3. Festplatte auch einhängen am RAID-Controller... dies würde auch erkannt werden... und über den IBM
ServeRAID-Manager die Festplatte anwählen.

Erst mit Rechtsklick "Initialize"
danach ist möglich "Secure Erase" auszuwählen.

4 Std. rödeln war die Festplatte auf 100%.

Es gibt mir zumindest Psychologisch eine kleine Sicherheit... 100% Sicherheit hat man ja nie

Zumindest denk ich ist ein Einbau und kopieren und nun unterbunden....

Einzig merkwürdigkeit nach wieder Ausbau der 'kaputten' Festplatte habe ich nun ein Ausrufezeichen am IBM-Server System X 3400 7976

Server läuft tadenlos nur das Ausrufezeichen irritiert


Gruss,
megacarsIT
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (16)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (15)

Frage von Static zum Thema CMS ...

LAN, WAN, Wireless
IP im privaten Netz nicht erreichbar (12)

Frage von guntis zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Druck wird nicht erlaubt (10)

Frage von daquick zum Thema Windows Server ...